Dalai Lama: „Europa den Europäern!“

„Ich denke, Europa gehört den Europäern.“ Das sagt das geistliche Oberhaupt der Tibeter, der Dalai Lama, der 1989 mit dem Friedensnobelpreis aus­geze­ich­net wurde. Europa habe zwar die moralis­che Verpflichtung, Flüchtlinge aufzunehmen, „aber am Ende müssen sie ihr eigenes Land entwick­eln,“ so der 83-Jährige bei einer Konferenz im schwedis­chen Malmö.

Der oft als moralis­che Instanz ange­se­hene Geistliche sagt also ganz deut­lich, dass Asyl nur Schutz auf Zeit bedeute und Flüchtlinge keine Einwanderer seien. Eine Feststellung, die Sozialdemokraten und Grüne weiter in Bedrängnis bringt, was ihre unsägliche Migrationspolitik bet­rifft.

In Österreich eiert die SPÖ beim Thema „Zuwanderungspolitik“ weiter herum. Oe24 berichtet von einem Geheimpapier, in dem die Roten einen Schwenk bei der Zuwanderung machen wollen. Der Realo-Kurs soll vom bur­gen­ländis­chen neuen SPÖ-Chef Hans Peter Doskozil und Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser aus­gear­beitet wor­den sein.

Weiterlesen: www.unzensuriert.at/content/0027731-Sogar-Dalai-Lama-fuer-Rueckkehr-der-Fluechtlinge-nur-SPOe-eiert-weiter-herum

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!