Flüchtlingsströme: Spanien kollabiert unter sozialistischer Regierung

Screenshot

Die Einwanderer wer­den nach Spanien umgeleitet, nach­dem Italien (ein ehe­ma­liges Einwanderungsziel) unter einer neuen rechten pop­ulis­tis­chen Regierung beschlossen hat, seine Grenzen strikt durchzuset­zen. In Spanien ist das Gegenteil der Fall, und die Auswirkungen sind, wie wir bere­its berichtet haben, im wahrsten Sinne des Wortes unmit­tel­bar fatal.

Das Innenministerium berichtete, dass in dem Jahr (1. Januar bis 15. September) 33.215 Einwanderer mit dem Boot ein­reis­ten, im Vergleich zu 11.464 im gle­ichen Zeitraum im Jahr 2017. Das ist ein dreifacher Anstieg der Migration.

Dies wird wahrschein­lich noch zunehmen, da die Koalitionsregierung der linken und der extremen Linken der Seerettungsagentur (SASEMAR), effek­tiv mit­geteilt hat, dass sie jede Schiffsladung Migranten im Mittelmeer, die sie aus­findig machten nicht nach Afrika brin­gen, son­dern direkt vor der spanis­che Haustür abliefern sollen.

Darüber hin­aus scheint die linke Regierung mit der offe­nen „NGO“ Proactiva Open Arms zu ver­han­deln, die teil­weise von George Soros finanziert und von einem sep­a­ratis­tis­chen Katalanen betrieben wird, um allein im Jahr 2019 bis zu 200.000 ille­gale Einwanderer nach Spanien zu brin­gen.

Aber dies kön­nte nur die Spitze des Eisbergs sein, wie die extrem linke „Chavista“ -Partei Podemos zeigt (die von der vene­zolanis­chen Chaves-Regierung und den iranis­chen Ayatollahs finanziell unter­stützt wurde), dass ihr ulti­ma­tives Ziel darin besteht, bis zu 4 Millionen Einwanderer in Spanien bis 2020 zu erre­ichen und ihnen alle Papiere und Sozialleistungen zu geben, sobald sie iberisches Territorium erre­ichen.

Die Wirtschaft lei­det bere­its seit drei Monaten unter der Herrschaft der Linken – der Tsunami ille­galer Einwanderer, die in Spanien ein­tr­e­f­fen, dürfte die Arbeitsplätze, die Löhne, die Immobilienpreise sowie die Sozial- und Rentensysteme des Landes stärker unter Druck set­zen.

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!