SOS-Mitmensch ruft zur Schlepperei auf – und finanziert sie sogar!

Foto: APH0risma / flickr public domain

Einen lupen­reinen Aufruf zur Schlepperei für ille­gale Migranten haben die Organisation „SOS Mitmensch Burgenland“ und die Initiative „Miteinander in Oberschützen“ am heuti­gen Dienstag via APA-OTS-Aussendung veröf­fentlicht. Unter anderem wird in diesem Aufruf gegen den Grenzschutz an den EU-Außengrenzen aufgerufen und ange­boten, die Fahrtkosten von Migranten vom Mittelmeer bis nach Österreich zu übernehmen, freilich, um sie hier dann auf Steuerzahlerkosten der öster­re­ichis­chen Bürger in der Grundversorgung unterzubrin­gen:

(…) Wir haben genü­gend Platz und Ressourcen, um die an den Ufern des Mittelmeeres ges­tran­de­ten Flüchtlinge bei uns aufzunehmen. Flüchtlinge sind keine Gefahr für unsere Sicherheit. Es ist für uns ein poli­tis­ches und moralis­ches Anliegen ihnen zu helfen: wir haben Anstand und übernehmen Verantwortung!

Wir sind daher gerne bereit, weit­er­hin in Italien, Griechenland oder ander­swo ges­tran­dete Flüchtlinge in Österreich aufzunehmen. Als Zeichen für unsere Bereitschaft übernehmen wir auch gerne die Fahrtkosten der Flüchtlinge vom Mittelmeer nach Österreich, wenn sie anschließend in Österreich in die Grundversorgung über­nom­men wer­den. Es ist dies ein Zeichen der Zivilgesellschaft die im klaren Widerspruch zur öster­re­ichis­chen Regierungspolitik steht. (…)

Weiterlesen: www.unzensuriert.at/content/0027929-SOS-Mitmensch-Burgenland-will-Illegalen-die-Reise-vom-Mittelmeer-nach-Oesterreich

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!