Tschechischer MP: „Europäer haben das Recht, sich zu verteidigen“

Quelle: MTI

Wir Europäer „haben das Recht, unsere Grenzen, unseren Lebensstil, unser Erbe und unsere Kultur zu verteidigen“, sagte der tschechische Ministerpräsident Andrej Babiš und schlug die „spalterischen“ Pläne der EU zurück, den östlichen Staaten der Union Massenmigration in der Dritten Welt aufzuerlegen. Die Worte von Herrn Babiš kamen während eines Besuchs in einem Museum in Prag mit dem globalistischen französischen Präsidenten Emanuel Macron.

Gerade am Freitag sagte Marcron, dass die EU „kein Supermarkt“ sei, da er sich auf eine Tour durch die Tschechische Republik und die Slowakei begab, um zu fordern, dass die „populistischen“ Visegrad-Staaten die EU-Vorschriften über „Solidarität mit Migranten“ und „Grundwerte“ befolgen.

„Ich habe immer gesagt, dass es wie das gallische Dorf von Asterix und Obelix ist. Wir müssen Europa an seinen natürlichen Grenzen verteidigen.“ Babiš vergleicht Europa gerne mit Asterix ‚belagertem Dorf. „Wir haben das Recht, unsere Grenzen, unseren Lebensstil, unser Erbe und unsere Kultur zu verteidigen“, sagt er der französischen Tageszeitung.