Orbán: Europäer brauchen starke Europäische Volksparteien

Quelle: MTI

Im Parlamentsgebäude hat­ten Ministerpräsident Viktor Orbán und Hunor Kelemen Gespräche über die Aufgaben im Zusammenhang mit dem Kongress der Europäischen Volkspartei im November in Helsinki.

Bei dem Treffen über­prüften die Parteien auch die gemein­samen Entwicklungspläne für Siebenbürgen, kündigte Bertalan Havasi an. Der stel­lvertre­tende Staatssekretär, der das Presseamt ​​des Premierministers leitet, sagte, dass der Präsident von Fidesz und der Präsident der Demokratischen Allianz der Ungarn in Rumänien (RMDSZ) auf der Sitzung übere­in­stimmten, dass eine starke Europäische Volkspartei erforder­lich ist und sie dazu in der Lage ist gemein­sam für die Interessen Ungarns möglichst wirk­sam zu kämpfen, wenn nach den Wahlen zum Europäischen Parlament im Mai eine starke Fraktion der Volkspartei im Europäischen Parlament gebildet wird.

Herr Orbán und Herr Kelemen wiesen darauf hin, dass sie in der gegen­wär­ti­gen Situation Manfred Webers Ernennung zum Präsidenten der Europäischen Kommission unter­stützen wer­den, informierte Havasi die Presse. Er sagte, dass die Parteien bei der heuti­gen Sitzung auch die gemein­samen Entwicklungsprojekte in Siebenbürgen besprochen haben, die mit Unterstützung der ungarischen Regierung unter beson­derer Berücksichtigung von Bildungs-, Kultur- und Wirtschaftsentwicklungsprojekten stat­tfinden.

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!