Fidesz: Soros zieht die Fäden in der EU-Regierung

Quelle: MTI

Fidesz glaubt, dass die Bürger von George Soros „die Fäden der führen­den Politiker der Europäischen Kommission ziehen“ und fordert eine Erklärung, sagte der Abgeordnete des Fidesz, Tamás Deutsch, auf einer Pressekonferenz zu einem nicht zusam­men­hän­gen­den Thema am Samstag in Budapest.

Deutsch stellte fest, dass die Tageszeitung Magyar Idők erfuhr, dass der US-Milliardär Soros min­destens 20 Mal mit den EU-Chefs zu Gesprächen zusam­mengetrof­fen war. Soros habe Gespräche mit Jean-Claude Juncker, Frans Timmermans, Emmanuel Macron und Dimitris Avramopoulos geführt. Deutsch sagte, es sei „absurd“, dass eine Person, die behauptet, häu­figer mit EU-Führern zusam­men­tr­e­f­fen kann als der Premierminister oder das Staatsoberhaupt eines EU-Mitgliedstaates. Fidesz werde schriftlich um Erläuterungen zum Thema all dieser Treffen ersuchen, fügte er hinzu.

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!