Die Presse: Ungarns Fidesz-Partei wird Teil von Salvinis Allianz?

Der italienische Innenminister, Vorsitzender der führenden Partei „Lega“ will eine große Allianz in Europa schließen: rund 20 Parteien und Gruppierungen könnten sich laut Salvini der Wahlallianz anschließen. Er solle diese früher für „Allianz der europäischen Völker und Nationen“ (AEPN) genannt haben – laut Medienberichten. Als Teilnehmer wurden unter anderem auch Ungarns regierende Fidesz-Partei mit Pemier Viktor Orbán, die Rassemblement national (früher Front National) um die französische Marine Le Pen, die niederländische Freiheitspartei (PVV) von Geert Wilders, die Alternative für Deutschland (AfD) und die Schwedendemokraten (SD) genannt – berichtet „Die Presse“. 

Die Lega will mit Verbündeten, darunter aus Österreich, ihre „Allianz der europäischen Völker und Nationen“ für die EU-Wahl im Mai sowie Pläne einer EU-Reform vorstellen  – erfuhr die Presse aus informierten Kreisen in Italien.

Matteo Salvini soll die Gründung der Allianz am Montag (8. April) in Mailand ankündigen. An dem Großevent – in Mailand, das unter dem Motto „Hin zu einem Europa des Hausverstandes“ steht, soll laut Angaben der Lega auch die FPÖ teilnehmen, dies wurde aber noch nicht bestätigt.

Salvini hatte vorige Woche gesagt, er plane „ein großes Event in Mailand mit allen europäischen Verbündeten der Lega.

„Wir wollen einen Plan für eine EU-Reform vorstellen. Ich habe soeben mit einigen Verbündeten telefoniert. Zum ersten Mal rufen sie mich an, weil sie nach Italien kommen wollen.“- so Salvini.

Weiterlesen: https://ungarnheute.hu/news/die-presse-ungarns-fidesz-partei-wird-teil-von-salvinis-allianz-81492/?fbclid=IwAR2KO_n0fOMRIMjKaD3kBdGALxUZS2uxlID0ILxxbGn-z5feHp5oed1FNUU

Bild: euronews.com