Sowohl in Pressburg als auch in Prag liegen die Gehälter höher, als in Budapest

Quelle: index.hu

Von den drei Haupstädten der V4-Länder, Ungarn, der Slowakei und Tschechien verdienen die Menschen in Prag die höchsten Löhne. Mit Prag überholt auch Pressburg Budapest – wurde es aus einer neuen, in der Slowakei durchgeführten Erhebung klar.

Mitteleuropäische Onlineportale, das platy.sk und das paylab.com erstellten eine Umfrage, aus der es ersichtlich wird, dass das Brutto-Einkommen in Prag 1684 Euro, und in Pressbrg 1619,14 Euro beträgt. Der Durchschnittslohn der Budapester erreicht nur 1503,08 Euro.

Die die Forschung ausführenden Agenturen wiesen auch darauf hin, dass die kleinsten Lohnunterschiede in Tschechien zu finden sind. Zwischen den Prager und Brünner Bruttó-Einkommen ist die Abweichung 221 Euro, zwischen Pressburg und Kaschau 339 Euro. In Ungarn ist der Unterschied noch markanter: die Budapester verdienen um 405 Euro mehr, als in der zweitgrößten ungarischen Stadt Debrezin.

In der slowakischen Stadt Kaschau kann man in allen Arbeitsbereichen viel weniger Einkommen erzielen, als in der Haupstadt Pressburg. Vereinfachend kann gesagt werden, dass in Kaschau Menschen mit Hochschulabschluss so viel verdienen, wie die über Abitur Verfügenden, oder die Facharbeiter in Pressburg – schreibt die slowakische Plattform platy.sk

Quelle: https://www.napi.hu/nemzetkozi_gazdasag/fizetesben-is-veri-pozsony-es-praga-budapestet.688377.html