China: chinesisch-kroatische Beziehungen sind besser denn je

Foto: China Daily

Die chinesisch-kroatischen Beziehungen würden eine Blütezeit in ihrer Geschichte erleben – sagte die Zagreber Botschafterin Xu Erwen am Freitag in Zagreb, anlässlich der Feierlichkeit zum 70-jährigen Bestehen der Volksrepublik China.

„In den letzten 70 Jahren war China eine Nation mit Narben der Demütigung übersäht“ – meinte sie und fügte hinzu, dass China es aus einem armen feudalen Land zu der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt geschafft habe.

„Was die chinesisch-kroatischen Beziehungen anbelangt, so dürfen wir bereits die beste Zeit in der Geschichte erleben“ – sagte Xu Erwen. „Unsere beiden Ministerpräsidenten sind der Ansicht, dass unsere bilateralen Beziehungen in die Diamantenperiode eingetreten sind“, fügte sie hinzu, und bezog sich auf die im letzten April in Zagreb verkündeten Erklärung des chinesischen Premierministers Li Keqiang.

Die chinesisch-kroatischen Wirtschaftsbeziehungen boomen und die maßgebliche chinesische Investition in die  Pelješac-Brücke wurde in Kroatien sehr positiv aufgenommen. „Viele gratulieren mir zu der Brücke und schätzen diesen chinesischen Beitrag zum Wohlstand Kroatiens sehr“- erwähnte sie.

Die Brücke wird im südlichsten Teil Kroatiens von dem Chinesischen Brücken- und Straßenkonzern gebaut, und die EU übernimmt 85% der Baukosten, Kroatien leistet den Rest.

„Wir haben viel mehr Möglichkeiten, die Zusammenarbeit anzukurbeln, insbesondere in der digitalen Wirtschaft“ – informierte sie und fügte noch hinzu, dass in diesem Jahr mehr als 500.000 chinesische Touristen Kroatien besuchten.