Spani­scher Biologe: „Zu sagen, dass dies ein sicherer und wirk­samer Impf­stoff ist, ist der größte Schwindel“

Fernando López-Mirones · Foto: El Correo de España

Von Javier Navascués *

Fernando López-Mirones ist Biologe, Wissen­schafts­re­dak­teur und außer­or­dent­li­cher Professor an der Univer­sität Villa­nueva in Madrid. Er hat mehr als 130 Doku­men­tar­filme über Wild­tiere und Anthro­po­logie in aller Welt für National Geogra­phic, BBC und viele andere renom­mierte Unter­nehmen geschrieben und/oder Regie geführt.

Sie sagen, dass das, was uns als Impf­stoff verkauft wird, nicht einmal ein Impf­stoff ist? Was ist es wirklich?

Bei diesem Produkt der Firmen Pfizer-BioN­tech mit dem Handels­namen Comirnaty handelt es sich um eine Genthe­rapie, deren Boten-RNA-Tech­no­logie für die Behand­lung von Krebs entwi­ckelt wurde und para­do­xer­weise darauf abzielt, die DNA im Inneren der kranken Zellen zu verän­dern. Es ist merk­würdig, dass sie jetzt sagen, dass dies nicht passieren kann. Sie behaupten, dass die Boten-RNA außer­halb des Zell­kerns, im soge­nannten Zyto­plasma, verbleibt und nach dem Verlassen ihrer „Anwei­sungen“ wieder verschwindet. In der Biologie wissen wir jedoch, dass es zwei Schlüs­sel­mo­mente gibt, in denen sich die Membran des Zell­kerns auflöst und alle unsere Chro­mo­somen im Zyto­plasma vermischt werden, man nennt sie Meiose und Mitose.

In diesen beiden Momenten, von denen einer übri­gens mit der Produk­tion von Sper­mien zu tun hat, kann man sich vorstellen, wie ernst es ist, wenn sich die mRNA von Comirnaty sehr wohl mit unserer DNA vermi­schen könnte, also unsere Chro­mo­somen und die unserer Nach­kommen für immer verän­dern könnte. Die Hersteller von Comirnaty geben in ihren eigenen Beipack­zet­teln, die sie u. a. den euro­päi­schen, ameri­ka­ni­schen, kana­di­schen und briti­schen Zulas­sungs­be­hörden vorge­legt haben, keine Angaben darüber, wie lange es dauert, bis diese mRNA verschwindet, oder was mit ihren Frag­menten geschieht; sie geben auch keine Garan­tien (aufgrund mangelnder Daten, wie sie behaupten), dass der gesamte Prozess, den ich oben beschrieben habe, eintritt. Es ist wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, dass es die Person ist, die ein Medi­ka­ment vorschlägt, die dessen Wirk­sam­keit und Sicher­heit nach­weisen muss, nicht andere. Und da sie diese Garan­tien nicht geben, ist Comirnaty kein „zuge­las­senes“ Medi­ka­ment, es hat nur eine Emer­gency Use Autho­riz­a­tion (EUA) als expe­ri­men­telle Therapie; die Leute sollten das wissen, sie sollten wissen, dass sie an einer expe­ri­men­tellen Phase IV teil­nehmen und deshalb müssen sie ein Doku­ment unter­schreiben, während weder Pfizer-Bion­tech, noch die WHO noch der Staat irgend­eine Verant­wor­tung übernehmen.

Es handelt sich um eine Tech­no­logie, die noch nie beim Menschen einge­setzt wurde und die sich von allen bisher exis­tie­renden Impf­stoffen unter­scheidet; das sind etwa 23, von denen viele sehr gut funk­tio­nieren, und die auf abge­schwächten Viren oder Teilen davon basieren, also etwas völlig anderes. Die durch­schnitt­liche Zeit, um solche echten Impf­stoffe zu erhalten, beträgt 5 bis 15 Jahre, obwohl es den AIDS-Impf­stoff schon seit 40 Jahren gibt und er immer noch nicht erhält­lich ist. Der Grund dafür ist der gesunde Menschen­ver­stand: Wenn man nicht jahre­lang wartet, um zu beob­achten, was mit den Probanden in klini­schen Studien passiert, ist es unmög­lich darüber etwas zu wissen. Mit anderen Worten: Um zu sehen, welche uner­wünschten Wirkungen in einem Jahr auftreten, muss man ein Jahr warten, und um diese in fünf Jahren zu sehen, muss man fünf Jahre warten. Comirnaty wurde nur in 2–4 Monaten getestet und auch mit einer Tech­no­logie, die alle Kontrollen und Kontraste über­sprungen hat, die bisher für jedes Medi­ka­ment erfor­der­lich waren.

Außerdem heißt es, dass dadurch nicht wirk­lich ein Ende der Masken oder der Lock­downs herbei­ge­führen wird.

Das sage nicht ich, sondern Pfizer selbst sagt es, die WHO und die spani­sche Regie­rung sagen es und jeder kann es lesen, es ist veröf­fent­licht. Das Unglaub­lichste an dem, was passiert, ist, dass die Menschen anschei­nend nur im Fern­sehen infor­miert werden, die einzige Quelle, die sagt, dass Comirnaty ein „sicherer und wirk­samer“ Impf­stoff sei, während ihre Hersteller sich nicht trauen, das zu sagen. Alles, was ich Ihnen hier erzähle, stammt aus den offi­zi­ellen Dossiers, die die Hersteller bei den Aufsichts­be­hörden einge­reicht haben, um ihre AUE zu beantragen.

Laut der spani­schen Agentur für Arznei­mittel und Gesund­heits­pro­dukte (AEMPS), der WHO und der CDC (Centers for Disease Control and Preven­tion) in USA ist, ich zitiere: „die Dauer des Schutzes, den Comirnaty bietet, derzeit nicht bekannt“; daher haben dieselben Agen­turen argu­men­tiert, dass jähr­liche oder halb­jähr­liche Auffri­schungen UNENDLICH notwendig sein werden! Das heißt, es handelt sich hier nicht um „einen Impf­stoff“ in der Einzahl, sondern um mehrere Dosen pro Jahr und das lebens­lang. Die Leute sollten auch wissen, dass sie Pfizer durch ihre Unter­schrift von Haftung „frei­zeichnen“ und – aufge­passt! – niemand versi­chert ihnen, dass sie in ein paar Jahren ihre Dosen gratis bekommen – nein, sie werden für ihre Dosen zahlen müssen. Weitere Zitate: „Der Einfluss der Impfung mit Comirnaty auf die Verbrei­tung des Virus ist auf Kommu­nal­ebene noch unbe­kannt. Dies deshalb, weil noch nicht bekannt ist, inwie­weit geimpfte Menschen das Virus in sich tragen und verbreiten können.“ Ist es nicht erstaun­lich, dass die Menschen das nicht wissen? Es wird Sie also nicht davor bewahren, das Virus weiter­zu­geben oder selber infi­ziert zu werden, und es wird auch nicht verhin­dern, dass Sie weiter unter Lock­downs leben müssen. Ich wieder­hole, das wurde gesagt von diesen Orga­ni­sa­tionen, nicht von mir.

Wissen Sie, woher die 95 % Effek­ti­vität kommen, die sie ankün­digen? Von den 36.000 Probanden der Studie erhielten 18.198 Cobirnaty, 8 von ihnen hatten danach Covid-Symptome; die anderen 18.325 erhielten Placebo und davon hatten 162 Probanden Covid-Symptome. Nun, wenn man diese 8 mit den 162 vergleicht, wird böswillig gefol­gert, dass dies „95% Wirk­sam­keit“ bedeutet. Es stellte sich jedoch heraus, dass der „Placebo“-Gruppe der VCN23-Impf­stoff gegen Pneu­mo­kokken gespritzt wurde, der nach der Impfung ganz normal iden­ti­sche Symptome aufweist, und sie inter­pre­tierten diese als „Covid-Symptome“. Die realen Daten waren sehr unter­schied­lich, nur vier aus der Place­bo­gruppe und einer aus der geimpften Gruppe erkrankten tatsäch­lich an Covid-19 in einer milden Form, also gab es bei 21.259 Personen in der geimpften Gruppe nur drei weniger Infi­zierte, d.h. 0,014%, ganz anders als die propa­gierten 95%.

Und die Warnung vor den ernsten Nebenwirkungen…

Wir wissen bereits, dass Comirnaty nicht effektiv ist oder zumin­dest wissen sie nichts Gegen­tei­liges. Tatsache ist aber, dass es entwi­ckelt und erst seit einem Monat getestet wurde und daher noch sehr unsi­cher ist. Sie impfen ältere Menschen, oft immun­sup­pri­miert und mit verschie­denen Patho­lo­gien (wer hat die nicht im Alter von 80 Jahren), während sich heraus­stellt, dass diese Profile kaum in die klini­schen Studien von Comirnaty einbe­zogen wurden.

Pfizer beschreibt in seinem Dossier 0,0 bis 4,6 % der schwer­wie­genden Neben­wir­kungen, und zwar in der Gruppe der unter 52-Jährigen. Sehen Sie die Falle in dieser Band­breite von 0,0 bis 4,6 %? Das ist uner­hört! Nach der zweiten Dosis gab es vier Fälle von Bell’s Lähmung sowie neuro­lo­gi­sche, entzünd­liche, throm­bo­ti­sche Ereig­nisse, usw. … und das in nicht uner­heb­li­chen Prozent­sätzen, z.B. Lympha­de­no­pa­thie 0,3%, Herz­in­farkte 0,02%, Schlag­an­fall 0,02% plus anaphy­lak­ti­sche Reak­tionen auf Poly­ethy­len­glykol, einen der Bestand­teile von Comirnaty, gegen den 72% der Bevöl­ke­rung laut einer aktu­ellen Studie in der Zeit­schrift Science Anti­körper haben.

Einige Vertei­diger antworten darauf, dass sogar ein Aspirin Kontra­in­di­ka­tionen hat und dass wir, wenn wir die Beipack­zettel lesen würden, natür­lich nichts nehmen würden, aber niemand ist gezwungen, solche Medi­ka­mente zu nehmen; es handelt sich um zuge­las­sene Medi­ka­mente (denken Sie daran, dass Comirnaty das nicht ist) und ihre Wirk­sam­keit ist wirk­lich bewiesen.

Wenn man die beiden vorhe­rigen Antworten analy­siert, liegt die Frage auf der Hand: Warum müssen wir diese Risiken mit Comirnaty eingehen, wenn es nicht wirksam ist, seine sozialen Auswir­kungen nicht vermieden werden können und es außerdem teuer ist und Risiken hinzu­fügt, die zu denen von SARS-CoV‑2 noch hinzukommen?

Und es heißt auch, dass in ein paar Monaten eine Art Gegen­mittel benö­tigt wird.

Das ist richtig, ein weiteres der Dinge, die wir bereits erwähnt hatten: es wird es notwendig sein, dass Dosen lebens­lang geimpft werden, weil sie sagen, dass die erste Dosis für den Notfall war danach die „Behand­lung“ für immer fort­ge­setzt werden muss. Und lassen Sie uns nicht aus den Augen verlieren, dass wir von gesunden Menschen spre­chen, von der gesamten Welt­be­völ­ke­rung, nicht von kranken Menschen. Es geht um uns alle und um künf­tige Genera­tionen, und wofür? Um eine Krank­heit zu bekämpfen, deren Sterb­lich­keits­rate laut Institut Carlos III zwischen 0,8 und 1,1 % liegt (die saiso­nale Grippe hat 0,3 – 0,4 %) und fast ausschließ­lich Menschen über 65 mit Herz-Kreis­lauf-Erkran­kungen, Blut­hoch­druck, Diabetes oder chro­ni­schem Nieren­ver­sagen betrifft? Wäre es nicht besser, sich auf sie zu konzen­trieren, um sie zu schützen und zu heilen, wenn sie sich infi­zieren, als alle per Dekret und ohne Garan­tien zu „impfen“?
Viel­leicht gibt es in 2–4 Jahren einen Impf­stoff gegen Covid-19, aber ich versi­chere Ihnen, dass das nicht Comirnaty sein wird, oder zumin­dest wurde es nicht bewiesen.

Es heißt auch, dass es durch die Verimp­fung dieses Produkts an Biosa­ni­täter viele Opfer geben wird, wodurch das Gesund­heits­wesen demon­tiert wird.

Das passiert bereits und sie versu­chen, es zu vertu­schen. Wir haben über die schwer­wie­genden Neben­wir­kungen gespro­chen, aber es gibt auch die leichten, die einer starken Grippe gleich­kämen, d.h. mindes­tens sieben Tage Krank­schrei­bung. Halten Sie es für intel­li­gent, alle Mitar­beiter eines Kran­ken­hauses gleich­zeitig zu impfen und dass die meisten von ihnen sich wegen dieser Auswir­kungen krank­schreiben lassen? Nun, ja… das „schafft“ einen Kran­ken­haus­kol­laps. Es ist absurd.

Und sie werden sagen, dass der Zusam­men­bruch wegen der bösen Menschen ist, die sich nicht impfen lassen wollten.

Genau, wenn es eine Sache gibt, die dieje­nigen, die uns in diesen Schla­massel gebracht haben, gut beherr­schen, dann ist es das Narrativ, die Geschichte. Sie haben eine Reihe von zwei­deu­tigen Begriffen geschaffen, mit denen sie bei Bedarf das eine oder das andere recht­fer­tigen können. Sie begannen damit, einen Test zu kreieren, mit dem man die Zahlen mani­pu­lieren kann, die rt-PCRs, die, so wie sie verwendet werden, falsch-posi­tive Raten von über 50% ergeben, wie der Hersteller des Drosten-PCR-Tests selbst am 16. Januar 2021 zuge­geben hat. Das würde bedeuten, dass sie Fälle, Einwei­sungen, Inten­siv­sta­tionen und Todes­fälle mit falsch-posi­tiver PCR zählen, als ob sie Covid wären, obwohl sie es nicht sind. Das heißt, die Hälfte der 95 Millionen „Infi­zierten“ in der Welt und die zwei Millionen Todes­fälle wären falsch, weil sie auf diesen Tests beruhen, die nicht dazu taugen, mehr als 30 Zyklen der Ampli­fi­ka­tion zu diagnos­ti­zieren (üblich sind 40–45).

Dann, sobald jemand bemerkte, dass die PCR+ Gestes­teten keine Sympome zeigten, erfand man die Figur der „Asym­pto­ma­ti­schen“, ein Genie­streich der Geschichte, bestehend aus völlig gesunden Menschen, die die Zahlen anschwellen lassen und auch einen Kaska­den­ef­fekt von Panik und mehr PCRs produ­zieren. Kurio­ser­weise war der Deut­sche Cris­tian Drosten derje­nige, der die Studie durch­ge­führt und sie kali­briert hat, obwohl er mit seinen Mitar­bei­tern an ihrer Herstel­lung betei­ligt war, ein klarer Inter­es­sen­kon­flikt, der aber neue Millio­näre schuf.

Die dritte große Schöp­fung besteht darin, dem Covid-19 fast iden­ti­sche Symptome wie der Grippe, den Adeno­viren der Erkäl­tungen, der bakte­ri­ellen Lungen­ent­zün­dung, dem Syncy­ti­al­virus usw. zuzu­ordnen und die ganze Welt glauben zu lassen, dass alles Covid ist und dass die Grippe, die jedes Jahr im Januar und Februar die spani­schen Kran­ken­häuser mit Tausenden von Toten zusam­men­bre­chen lässt, wie von Zauber­hand verschwunden ist. Sofort kam die offi­zi­elle Antwort: Das passiert, weil die Grippe wegen der Masken und Biosi­cher­heits­maß­nahmen verschwunden ist. Nun, wenn das so ist, warum haben dieselben Maßnahmen nicht auch Covid ausge­löscht, wenn sie Ihrer Meinung nach iden­tisch über­tragen werden? Beide Viren wären verschwunden, nicht der eine und nicht der andere.

Bedeutet das, dass ich glaube, dass SARS-CoV‑2 nicht exis­tiert? Natür­lich nicht, dieses Coro­na­virus exis­tiert, es hat im März-April eine Pandemie ausge­löst und es ist immer noch da, es muss bekämpft werden, aber die Zahlen sind nicht so, wie man uns sagt. Es ist wissen­schaft­lich unver­ständ­lich, dass PCRs immer noch als Beweis­mittel und aufge­bla­sene Daten­basis benutzt werden, um Maßnahmen zu ergreifen, die ein huma­ni­täres, wirt­schaft­li­ches und soziales Desaster verur­sa­chen, und meiner Meinung nach tun sie das, um der gesamten Welt­be­völ­ke­rung Impf­stoffe auf Lebens­zeit zu verkaufen und eine Welt von Impf­süch­tigen zu hinterlassen.

Am Ende suchen sie einen Krieg zwischen Geimpften und Ungeimpften?

Ja, es ist eines der Werk­zeuge. Dieje­nigen, die die offi­zi­elle Geschichte von Poli­ti­kern und großen Medi­en­kon­zernen glauben, die mit Geld über­häuft wurden, um dieses Narrativ zu unter­stützen und alle abwei­chenden Meinungen zu zensieren, und sich mit Comirnaty impfen lassen, werden sofort zu Soldaten dieser Causa; sie wollen nun, dass jeder dies tut und werden dabei sogar gewalt­tätig und recht­fer­tigen undenk­bare Maßnahmen des Verlustes von Frei­heiten. Es ist bereits die Rede von Gesund­heits­pässen und dem soge­nannten Sozialen Tod, das heißt, dass wir ohne unseren Impf­aus­weis nichts mehr tun können.

Was ich sehr merk­würdig finde, ist, dass ich niemanden kenne, der mit einem Minimum an Objek­ti­vität recher­chiert hat und an die Comirnaty glaubt. Nur zwei Arten von Menschen glauben daran, dieje­nigen, die vertrauen und nicht viel recher­chiert haben, und dieje­nigen, die offen­sicht­liche Inter­es­sen­kon­flikte haben, weil sie in Labors, Univer­si­täten, Berufs­ver­bänden, Kran­ken­häu­sern, Stif­tungen oder Nach­lässen arbeiten und fürchten, als „Leugner“ abge­stem­pelt zu werden, was heute ihren Tod am Arbeits­platz bedeutet.

All diese Experten, die nonstop im Fern­sehen und in den großen Radios zu hören sind, wenn wir gut zuhören, Direk­toren, Spre­cher, Sekre­täre oder Biologen mit Projekten, die sogar von der glei­chen Firme Pfizer und anderen Big Pharma-Firmen finan­ziert werden, die zugleich dieje­nigen sind, die  Kongresse in Hawaii und Studien und Zuschüsse von Stif­tungen für alle Arbeit­geber dieser Experten finan­zieren. Und das Gleiche gilt für Ärzte, sie sind die großen Unbe­kannten dieser Plan­demie; die wenigsten wissen, dass die meisten von ihnen weder Wissen­schaftler sind, noch etwas über Viren oder das Warum wissen, denn ihre harte Arbeit besteht darin, den ganzen Tag Behand­lungen durch­zu­führen und einen Pati­enten nach dem anderen zu heilen. Sie folgen strengen Proto­kollen, sind sehr pyra­midal aufge­baut und folgen fast blind den Richt­li­nien der Gesund­heits­be­hörden. Auch wenn es für Sie seltsam klingen mag, die meisten Ärzte wissen nichts über Viren; was sie wissen, sind die Krank­heiten, die Viren verur­sa­chen, was nicht dasselbe ist.

Im Moment werden alle Ärzte und Kran­ken­schwes­tern, die für das Gesund­heits­system arbeiten, unter Andro­hung eines Dossiers ange­wiesen, nichts Schlechtes über die „Impf­stoffe“ zu sagen. Sie sind nicht frei. Deshalb können dieje­nigen, die spre­chen, nicht wissen (Jour­na­listen und Poli­tiker) und dieje­nigen, die wissen, nicht spre­chen, wobei das Schlimme ist, dass die ersten den zweiten vertrauen.

Niemand garan­tiert, dass auch Poli­tiker, die live im Fern­sehen geimpft werden, wirk­lich den Impf­stoff bekommen, den sie allen anderen inji­zieren wollen.

Natür­lich ist es nicht so, denn genauso wie die Leute nicht wissen, dass das, was in diesen Fläsch­chen ist, das fast reli­giös „der Impf­stoff“ genannt wird, nicht immer das Gleiche ist, garan­tiert auch niemand, dass das, was sie in Spanien spritzen und was sie im Senegal oder sonstwo spritzen, dasselbe ist. Sogar Pfizer selbst hat erkannt, dass Ände­rungen in der Zusam­men­set­zung von Comirnaty proble­ma­tisch sind (in den Studien war 69–81% der synthe­ti­schen RNA intakt, während sie in den kommer­zi­ellen Chargen 51% kaum über­schritt), was als frau­dulös ange­sehen werden könnte, wenn nicht bei seiner Zulas­sung bereits entspre­chende Spezi­fi­ka­tionen gesetz würden, wodurch sie abge­deckt waren.

Die Euro­päi­sche Kommis­sion selbst hat schwer­wie­gende Unre­gel­mä­ßig­keiten in nicht inspi­zierten Fabriken, fehlende Daten in Handel­schargen und gravie­rende quali­ta­tive Unter­schiede fest­ge­stellt. Das ist alles sehr unse­riös und unzu­ver­lässig, vor allem, wenn man bedenkt, dass Pfizer eine enorme Vorge­schichte mit Bestechungen von Ärzten und Gesund­heits­be­hörden auf der halben Welt hat. Und in der Zwischen­zeit gibt es diese armen alten Leute, die sich impfen lassen, ohne etwas darüber zu wissen und nachdem sie eine angeb­liche Zustim­mung unter­schrieben haben, in der sie die ganze Verant­wor­tung über­nehmen, die weder die OPMS, noch der Staat oder Pfizer-Bion­tech übernehmen.

Das ist der Grund, warum sie die Last­wagen mit den Impf­stoffen schützen, damit sie nicht sehen, was in einem Impf­stoff ist.…

Das war urko­misch, wieder einmal sind die Dreh­buch­au­toren dieses ganzen Schemas groß­artig. Sie verkaufen uns Bilder in allen Nach­richten, dass der Impf­stoff endlich ankommt und dass sie die Last­wa­gen­kon­vois mit den Impf­stoffen schützen, damit sie nicht gestohlen werden, weil sie so wert­voll sind usw., und es stellt sich heraus, dass sie um nichts in der Welt wollen, dass jemand einige dieser Fläsch­chen in die Hände bekommt und sie in einem Labor analy­siert, wobei mögli­cher­weise einige ziem­lich böse Dinge entdeckt werden.

Und wie kann man diese große Lüge bekämpfen?

Sie haben die großen Medien, sie sind die Schöpfer und Herren der Netz­werke, die Zensoren, die Konten schließen und dieje­nigen blockieren, die spre­chen, und haben unend­liche Mittel … aber wir sind viele. Es gibt gute Leute in den Kran­ken­häu­sern, die nichts sagen dürfen, weil sie Angst um ihren Arbeits­platz haben. Ich habe vor Monaten einen Aufruf gemacht, damit sie mir privat erzählen, was sie erlebt haben, und Sie können sich nicht vorstellen, wie viele Menschen mit einem noch intakten Gewissen mich darüber infor­mieren, was da drin vor sich geht; sie geben mir Daten und Hinweise, denen ich dann natür­lich nach­gehe. Eine Geschichte kann ein Schwindel sein, aber wenn Dutzende von Menschen aus vielen verschie­denen Orten, die sich nicht kennen, Ihnen genau das Gleiche erzählen und es mit dem über­ein­stimmt, was Ihnen Polizei, Militär, Inge­nieure und Fach­leute aller Art erzählen, dann sind selbst Seelen, die in den Schmerz über den Verlust eines geliebten Menschen versenkt sind, scho­ckiert, wenn sie sehen, dass auf der Ster­be­ur­kunde „Covid“ steht, obwohl sie wissen, dass ihr geliebter Mensch zum Beispiel seit Jahren Krebs hatte.

Schauen Sie, wir befinden uns im entschei­dendsten histo­ri­schen Moment in der jüngeren Geschichte der Mensch­heit, man versucht, uns jahr­hun­der­te­lang erkämpfte Frei­heiten zu nehmen, und was am meisten schmerzt, ist, dass es immer noch viele Menschen gibt, die das nicht kommen sehen, die darauf vertrauen, dass es keine Menschen gibt, die zu so etwas fähig sind.

Quelle: El Correo de España


Javier Navascués
Stell­ver­tre­tender Direktor von El Correo de España. Radio- und TV-Mode­rator, Spre­cher und Dreh­buch­autor. Er war Sport­re­dak­teur von El Periódico de Aragón und Canal 44. Er arbei­tete mit Medien wie EWTN, Radio María, NSE und Canal Sant Josep, Adel­ante la Fe, dessen Regis­seur er war, und Agnus Dei Prod. zusammen, wo er an dem Doku­men­tar­film Cura de Ars und an einem weiteren Werk gegen den kultu­rellen Marxismus, John Navasco, betei­ligt war. Er hat virale Videos wie El Master Plan oder El Valle no se toca. Derzeit hat er einen Blog im renom­mierten Portal Info­Ca­tó­lica und nimmt gele­gent­lich an Soma­temps, Ahora Infor­mación, Español Digital und Radio Recon­quista in Dallas, Texas teil. Er ist Mitar­beiter der Inter­na­tio­nalen Verei­ni­gung Johannes Paul II.


27 Kommentare

  1. Es heißt in dem Artikel:
    „Es stellte sich jedoch heraus, dass der „Placebo“-Gruppe der VCN23-Impf­stoff gegen Pneu­mo­kokken gespritzt wurde, der nach der Impfung ganz normal iden­ti­sche Symptome aufweist, und sie inter­pre­tierten diese als „Covid-Symptome“.“

    Ein Placebo ist ein Schein­me­di­ka­ment, das keine Wirkung hat. Aus welchem Grund sollte der VCN23-Impf­stoff als Placebo genommen worden sein? Das wäre ziem­lich unsinnig. Hier wäre eine Quel­len­an­gabe recht hilf­reich, woher der Autor diese Infor­ma­tion hat. Oder hat er das frei erfunden?

    • Vieles in dem Artikel ist entweder reiße­risch oder einfach nur falsch. Noch dazu berichtet hier ein Zoologe (!) und kein in dem Fach­ge­biet der Mikro­bio­logie, Viro­logie oder vergleichbar speza­li­sierter Wissen­schaftler. Kriti­sche Bericht­erstat­tung ist natür­lich wünschens­wert, aber mit Unwissen und Falsch­in­for­ma­tionen richtet man nur Schaden an.

      3
      5
      • Oh, wie Recht Sie haben!

        Der Artikel passt wunderbar in die Verschwö­rungs­theo­rien, deswegen gefällt den Menschen so sehr. Und WHO ändert die Empfeh­lungen alle paar Wochen um 180 Grad, weil sie sonst nichts zu tun haben (z.B. Masken pro und contra). Dummes Volk kauft alles ab. Der Zoologe hat keine Ahnung, ein Bank­kauf­mann als Minister umso mehr.
        Und der SPD-Fliegen-Experte sowieso.
        Nach­richten-Lauter­bach, Zeitung-Lauter­bach, Quas­sel­tanten TV-Lauterbach.
        Ich habe schon Angst Klode­ckel aufzumachen…

  2. Für alle ange­führten Argu­mente habe ich viel­fach Hinweise gefunden. Ich wider­spreche nur in einem Punkt: Es läuft zwar auf Dauer­imp­fung hinaus, aber nicht um Impf­süch­tige zu erzeugen, sondern Sterilität.
    Ich habe gestern meine Tochter auf Malthus aufmerksam gemacht. Der hatte die Idee in die Welt gesetzt, daß die Erde die wach­sende Welt­be­völ­ke­rung nicht ernähren könne. Und daß dieser Wahn heute in weiten Berei­chen das Denken beherrscht. Sie suchte nach ihm und war sprachlos. Der Hinweis auf die Bischofs­kon­fe­renz in Kenia (auch zu finden) und deren Klage wegen Tetanus-Schutz­imp­fung, mit der Mädchen und Frauen unfruchtbar gemacht wurden, vervoll­stän­digte die Aufklärung. 

    »> Der Zeit­zeuge weiß, wo der Artikel auch hin muß.

    33
    2
  3. Ojalá este artí­culo apare­ciera en los grandes medios, mucha pobla­cióbn despertaria.
    Ni siquiera la sencilla aspi­rina, probada durante muchos años, la puede tomar toda la pobla­ción: no es reco­mendada para personas con úlceras, con algunas enfer­medades auto­in­munes, etc.Pero estas vacunas nuevas quieren ponérselas a TODA la pobla­ción mayor de 16 años, hasta a los que ya tienen anto­cuerpos. No entiendo cómo no hay más voces críticas dentro de los científicos.

    11
    • (Über­set­zung:) Würde dieser Artikel auch in den Main­stream-Medien erscheinen, dann würden viele Menschen aufwachen.
      Nicht einmal das einfache Aspirin, das seit vielen Jahren getestet wird, kann von der gesamten Bevöl­ke­rung einge­nommen werden: Es wird nicht empfohlen für Menschen mit Geschwüren, mit einigen Auto­im­mun­krank­heiten usw. Aber diese neuen Impf­stoffe will man ALLEN Menschen über 16 Jahren verab­rei­chen, auch denen, die bereits Anti­körper haben. Ich verstehe nicht, warum es nicht mehr kriti­sche Stimmen inner­halb der wissen­schaft­li­chen Gemein­schaft gibt.

      60
      4
  4. So ist es. Ich habe mich schon schlau gemacht über diese Impfung. Auch aus den USA melden sich Immu­no­logen, Ärzte und Wissen­schaftler zu Wort, die vor dieser Impfung warnen. Mich kotzt es echt an, warum Main­stream-Medien und die Presse nicht darüber berichten. Viele Leute sind dermaßen verängs­tigt, dass sie sich schnells­tens impfen lassen wollen. Man weiß ja, dass Angst die Synapsen im Gehirn verän­dern. Anschei­nend ist ein Menschen­leben nichts mehr wert, wenn der Reibach stimmt.

    46
    1
    • Tja – für Deutsch­land ist viel wich­tiger, ob RB Leipzig oder die Bayern die Schale holen und dass es ihrer aller­liebsten, sie vor dem „Schlimmsten“ schüt­zenden Führerin und „Mutti“ & Co., weiterhin so gut wie möglich geht, bzw. sie hoffent­lich das GG abän­dert, um noch­mals ein paar Jähr­chen mit ihren längst im K.O–Zustand schla­fenden Schafen spielen zu können. Die höchst beliebten Staats­me­dien werden ihr Scherf­lein gewiss dazu beitragen.
      Welch‘ gross­ar­tige Zukunft steht vor der Tür! „Sie“ werden es schaffen.
      NB; ..man stelle sich vor, eines der DDR-Merkel-Medium würde diesen Bericht veröffentlichen!

      31
      1
  5. Man muss ja nur Leute wie Gates, Fauci, Drosten und andere Profi­teure der Plan­demie aus dem Verkehr ziehen, und das Problem wäre von heute auf morgen erledigt.

    54
    2
  6. Wunder­barer Artikel, aber wie die Angst der Schafe vor dem Wolf zu vermin­dern und die Angst vor den Hirten zu steigern???????
    Bevor es zu spät ist!

    35
    1
    • Wolf muss mit Schafen reden? hey ich hol mir nur eines von euch alle paar Wochen…aber der Schaefer fuehrte euch alle zur Schlachtbank…also ist es besser mit mir…dazu muss man aber die Hund weg bekommen..schaefer kontrol­liert schafe mit vielen Hunden und die stehen der Kommu­ni­ka­tion im Weg…aber wenn Schafe null angst vom Wolf haben…dann hat Hund und Schäfer NULL job dann gehen die leer aus…das lassen die 2 nie zu da gutes Team…Koordinieren gut…

      5
      7
  7. Man muss selbst entscheiden, aber vorher sollte man wirk­lich alles ausführ­lich abwiegen und über­legen. Eine Meinung reicht nicht um so eine Lebens­ent­schei­dung zu treffen! Für mich ist dieser Artikel ein Wegweiser! Danke für die Informationen.

    31
  8. Ein exzel­lenter Artikel, dessen Inhalt leider nur den regie­renden Poli­ti­kern und nicht der Bevöl­ke­rung bekannt ist, die mit dem lebens­ge­fähr­li­chen und genver­än­dernden Serum (um einen Impf­stoff handelt es sich ja nach den glaub­wür­digen Einlas­sungen des Autors nicht) zwangs­ge­impft werden soll.
    Ich sehe die Impfung und auch den Maskenzwang als Bestand­teile eines geplanten Völker­mordes gemäß § 6, Abs. (1) Nr. 1–5 an, der laut „VStGB“ (Völker­straf­ge­setz­buch) mit einer lebens­langen Frei­heits­strafe geahndet wird.
    Das Problem ist aller­dings, dass es zumin­dest in Deutsch­land keinen Staats­an­walt, der die Straf­täter anklagt und auch keinen Richter gibt, der die Mörder verur­teilt, weil sie samt und sonders auf deren Lohn­liste stehen und es gibt auch keine Oppo­si­ti­ons­partei, die sich für das deut­sche Volk einsetzen würde, weil denen die für eine Mitglied­schaft im Bundestag, im Landtag oder im EU Parla­ment kassierten Diäten wich­tiger sind, als das Schicksal des deut­schen Volkes, rein infor­mativ möchte ich hier noch anführen, dass die AfD Mitglieder und Ex-Mitglieder Herr Jörg Meuthen, Herr Marcus Prezell, Herr Andreas Mrosek, Herr Detlev Span­gen­berg und Frau Frauke Petry in Sachen Diäten doppelt (als MdB + Mitglied des EU Parla­ments) abgreifen, bzw. abge­griffen haben.

    131
    6
    • Meuten ist ein UBoot,
      aber Petry soll das Geld gut abgreifen,
      Sie baute diese einzige Oppo­si­ti­ons­Partei mit von der Pike auf
      sie riskierte und verlor dabei alles. Ihrem Pfar­rerEhe­Mann wurde von der Kirche brutal gedroht, er verliess Frauke.
      Dann ihre 5 kids, 5 waren es ? die ANTIFA siehe Indy­m­edia Aufrufe versteckte sich in Busch vor Petry Wohnung um die Kinder zu atta­ckieren. Petrys Auto auf der Strasse wurde total abge­fa­ckelt von der ANTIFA, siehe zig Berichte pics dazu,
      also diese Petry obwohl ich kein Fan bin,
      hat JEDEN PFENNIG ihrer Diaet, Pension HART erar­beitet und hart dafuer bezahlt.
      Machen Sie der Frau das mal nach,
      in die einzige Oppo­si­tion zu gehen!
      Immer wie viele bei AFD fast totgeprue­gelt zu werden, Mitten auf Strasse, Petry im Rest. atta­ckiert, keiner Hilft nichtmal Polizei..verlierst Pfar­rerehe­mann wegen deiner Partei, verlierst Wohnung, Haus­Miet­ver­trag, Auto­schrott und verlierst fast Kinder auch.
      Die Mini­Frau hat was gewagt, riskiert, was geleistet..machen Sie das der mal nur 5% nach, denn nur Talk is cheap.
      Ande­rer­seits verdienen die anderen Parteien 100 Jahre länger dasselbe wie Petry…und machen dafuer das Land kaputt…werden 30 fach wie Petry dafuer bezahlt, leisten null im Gegen­teil machen alles futsch haben NULL Risk…only gains.. Ihr versteht gar nicht was abgeht..

      157
      60
      • Petry ist nichts weiter als eine arro­gante selbst­ver­liebte Möch­te­gern­po­li­ti­kerin. Der muss man nichts nach­ma­chen, sie kann gar nichts aber das verkauft sie bei einigen sehr gut. Viel­leicht liegt es an ihrer Person, die hat so eine Art Welpen­schutz, vor allem bei Männern.

        65
        90
        • haha, das war aber bissige Stute Kommentar, sonst waren Ihre Kommen­tare immer sehr gut, aber lassen Sie der Frau P. das Geld.
          Beschweren Sie sich mal bei den Poli­ti­kern der Block­partei die das selbe seit 20,30, 50 Jahren!! verdienen und null Risiko haben. und Nebenbei Das Land in Schutt Asche legen.

          128
          85
          • Dann schauen Sie sich das Wrack doch einmal genau an, wie die mit anderen Leuten spricht. Mehr Arro­ganz und Dumm­heit geht nun wirk­lich nicht mehr. Gut das die nicht mehr in der AfD ist, die war von Anfang nur peinlich.

            48
            22
        • Petry hat was im Leben geleistet. 100 kids..eigene Firma…Partei aufge­baut, sie war von Anfang an dabei…HIGH RISK…SIE hat sich mobben / abfa­ckeln lassen…die hat viel geleistet und was gemacht..bitte bashen sie diese Wagen­knecht­Tussi GysiK­ri­minal die SED Partei die auf 2 meiner Freunde schoss als die 1985 ueber die Mauer wollten dann 4 Jahre bis 89 im Stasi Knast waren..diese Mauer­mo­erder Partei sitzt im BT! dieser SED Drexx kassiert Millionen seit 89! Millionen!..und ist immer noch seit 89 die REICHSTE PARTEI IN D. !!! …Lernen sie mal Geschichte wie diese Links­fa­schisten Milli­arden SED Partei­geld nach Wieder­ver­ei­ni­gung behalten durften…was geht Sie die Mini­Petry an? die seit 2013 mini Partei aufbaute aus dem Nichts…wieso hängen Sie sich an der Frau auf? weil sie huebsch ist ? top Studium, nicht wie Wagen­knecht erst mit 100 VWL studierte…Lenken Sie nicht ab…die SED Mauer­mo­eder schiess­BE­FEHL­Partei hat 2 meiner Freunde in den Stas­ik­nast gebracht sie waren 1 Jahr davon in brutal irrer Brain­wash ICH BRECH DEIN BRAIN..Einzelhaft!! um sie mental zu zerbrechen..was machte Petry HAEHH? hat sie Leute geschossen????? nein…denn auf sie wurde fast geschossen und auf Ihre 5 kids…ich las damals den Bericht AUFRUF in dem SA Indy­m­e­dia­Blatt live.!!!
          Ihre Kinder zu…schlagen…ihte Adresse stand drin…der Busch Foto wo die Gysie rote SA sich versteckte…ihr Auto total zu Schrott abgefackelt…Sie wissen das alles, sie sind nicht bloede…aber sie Lenken ab…weil sie eine Linke sind?
          welches Wrack ist Petry? die sieht super aus…fuer 5 kids and abge­fa­ckeltes Auto etc..ich war nie ein Fan von ihr aber Ohne PETRY AND LUCKE waere die Partei nie so geworden…man hat denen was zu danken aber GUT, dass die raus sind…man musst weiterentwickeln…schlimmer als Petry Luke ist der Heuchler Meuthen, dem sah man seine Unehr­lich­keit von Anfang an…der Pretzel ist ein A. war der immer aber denke…der musste von toter FDP auf neuen Zug springen…Petry machte Riesen­fehler den Mann zu nehmen aber mit 5 kids..alles abge­fa­ckelt ..Pfar­r­er­mann der wegen Kirchen­druck EHEFRAU VERLASSEN MUSSTE..ist der Petry verziehen…sie brauchte Schulter zum Anlehnen auch wenn das ein Idiot war..ich wähle nicht Person sondern PARTEIPROGRAMM das las ich, war es 2015? als BW Wahlen waren..ich las ganze 55 Seiten von den fast 98 Seiten…wv Seiten des PARTEIPROGRAMMS HABEN SIE DENN GELESEN? WAS GEHT mich eine Petry an…die ist lange weg, das ist GUT so…aber Ohne Petry haette es keine so AFD gegeben, also seien der Petry die paar Kröten gegönnt, sie ist seit 2013…unentgeltlich war die Frau in der Partei also die paar Kröten ab 2015?? war es wo sie was an AFD verdiente? bis…wann ist die raus? nichtmal 3,4 Jahre..also
          hat sie sich mehr als 10 fach verdient…wogegen Schae­uble / Stein­meier Millionen Verdienen seit 100 Jahren also hängen Sie sich mal an den Zahlen and den 100 Jahren auf, AN DEM SCHADEN!! DER GYSIES WAGENKNECHTS AUF UND lassen Sie die 3,4 Jahre Petry weg..diese P. hat sich jeden Pfennig verdient…und ja sie ist hübsch..Klar sehe ich 10 mal besser aus…aber sie ist super­hübsch nach 5 kids mit short hair…wer sieht so aus? Meuthen muss weg.
          Ich bin Curio Fan, MIT top CV and sehr eloquent…auf den Punkt immer Fakten…werden SIE NICHT PERSOENLICH reden Sie zu Fakten was Petry leis­tete wv sie fuer die Jahre LEISTUNG VERDIENTE..MACHEN SIE EXCEL SHEET…alle pollies wer wie lange wv kassierte..SPAHN..SEIT ALTER 22 NUN 37..woher 4 Mio EUR Kredit…zahlt wer fuer Impf­wer­bung? hängen Sie sich an den Krimi­nellen auf WERDEN SIE NICHT PERSOEHNLICH was Wrack Petry was schwul haess­lich Spahn? Fact ist was jeder macht welche Agenda…wer die besticht wem die Schaden und da sehe ich Petry als Heilige zw. den Links­gru­en­roten Kakerlaken.

          74
          72
          • Petry hat alles was sie in ihrem Größen­wahn, weil sie so von sich über­zeugt ist, in den Sand gesetzt, das sind die Fakten.
            Das hat nichts mit persön­lich werden zu tun, aber Ihre Lobhu­delei auf diese Person ist schon eigen­artig und fern aller Realität. Man sollte meinen, dass es bei Ihnen „persön­lich“ im wahrsten Sinne des Wortes ist.
            Und mit „Stuten­beißen“ müssen Sie mir auch nicht kommen, ich bin aus dem Alter schon lange raus, wo ich mich wie ein dummes Kind benehmen müsste. Ihre Groß­schrei­bung deutet gerade auf viel Aggres­sion hin, Ihre Wort­wahl ebenfalls.
            Beru­higen Sie sich erst einmal und versu­chen Sie die „Heilige“ Petry mal ganz sach­lich zu betrachten.
            Schönen Tag noch.

            21
            4
          • Ange­lique Simon 27. 01. 2021 At 8:05
            Petry hat alles was sie in ihrem Größen­wahn, weil sie so von sich über­zeugt ist, in den Sand gesetzt, das sind die Fakten.
            Das hat nichts mit persön­lich werden zu tun, aber Ihre Lobhu­delei auf diese Person ist schon eigen­artig und fern aller
            ///ich Sara sage, noch­mals ICH mache KEINE LOBHUDELEI, bitte mein ersten comment genau lesen. Seit die P. mit Pretzel, war sie nicht gut fuer AFD, also gut, dass die Frau weg ist, aber
            ich habe Petry aber ueber all die Jahre/ Zeit
            IN A BALANCED WAY eingeordnet…ich habe Petry von all den Seiten GUT UND BOESE, von 2013 an beim Start member der AFD beleuchtet. Man sollte fair sein. Luke war am Ende sehr schlecht fuer die Partei, aber am Anfang GUT und ohne ihn keine AFD. Ganz spaeter wurde er dann vom System gekauft und hetzte gg AFD im State TV what a shame…!! how low did he go ..sad sad..
            Ich tippe Gross, nicht weil schreie sondern dass man sieht Unter­schied wer was tippt.. btw die SED story die Gelder alles in Details…denke waren mal hier.…www. danisch.de
            sollte man unbe­dingt lesen wie die SED Milli­arden wie Gysie alles machte.
            Petry ist nicht heilig…ich zeigte nur auch ihre guten Seiten fuer die AFD od wie sie so alles privat schwer mit Partei allem unter Hut brachte…schlimmer als Petry Luke is Meuthen der schadet nun echt…Diese Nordi­sche Fuerstin wie war ihr Name, Witten­stayn? die fand ich frueher gut, bevor man sie kaputt­machte. Ange­lique Simon, Ich finde ihre Kommen­tare immer sehr gut Sie haben Durch­blick, nur deswegen machte ich mir Mühe was zu Petry zu mailen…da ich ihre Komme­tare immer gerne lese dabei auch neues lerne studiere..mit P. haben Sie ja Recht, aber sehen Sie auch die andere Seite eine schwere und gute Seite von Petry. Leider hat AFD keine Charisma Typen wie Nigel F., Trump etc. Putin..der Curio is eloquent scharf TOP CV 1 A, aber Charisma fehlt, ausser wenn er spricht..Putin hat schon Char. beim Gehen.

            2
            12
  9. Die Schafe leben in stän­diger Angst vor dem bösen Wolf – geschlachtet werden sie aller­dings immer vom Hirten.

    120
    119
    • Caro,
      sehr gutes, bild­haftes Beipiel.
      Aller­dings etwas kompexer: diese Schafe werden zuerst gemolken, dann geschoren und erst wenn es von denen nichts mehr zu holen gibt – dann geht es auf die Schlacht-Bank.
      Oder? Wie war das mit den dummen Kąlber?…

  10. Ein super Artikel, den man überall verbreiten muss!
    Hier wird alles aufge­führt und die Lügen ausein­ander genommen. Ich hoffe es werden viele Schlaf­schafe lesen, um endlich mal zu kapieren, was hier wirk­lich läuft.

    284
    7

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here