web analytics

Von Andreas Mölzer: Da haben also ein 14-jähriger und ein 17-jähriger, Kinder also, die dem islamischen Staat angeblich nahestehen, einen Anschlag auf die jüngste Regenbogen-Parade in Wien geplant. Und zwar mit einer Axt und einem Säbel, wie uns der Chef des heimischen Staatsschutzes – übrigens selbst arabischstämmig und wohl auch Moslem – erst nach dem Ende der Schwulen- und Lesbenparade über die Medien mitteilte. So spät, weil man angeblich keine Panik bei den ach so heiter feiernden „Queeren“ auslösen wollte.

Hören Sie den ZurZeit-Podcast auch auf “Anchor”, oder auf unseren “Youtube“-Kanal:

Von Redaktion

14 Gedanken zu „ZurZeit-Podcast: Kinder-Dschihad“
  1. Unsere LGBTQ s werden sich noch wundern. Wenn sie Europa zersetzt und vernichtet haben werden, kommen die an die Macht, die mit Ihnen kurzen Prozess machen werden. Irgendwie könnte ich mich darüber amüsieren, weinend um unser herrliches Land.

    10
  2. Diese aggressiven und penetranten Parade teilnehmer, werden die leichtesten Opfer der Muslime und dienen nur als nützliche Idioten. Merkel und Deutschland, “DANKE” nochmals fuer die Bereicherung

    10
  3. Diese Kinder wurden benutzt. Diese Kinder sind gleichzeitig gesünder als westliche Erwachsene, die im Unterleib multidiversbunt und im Kopf eintönige kriegsfinanzierende Globalistenroboter sind. Es ist schon irritierend: Der Orient, dem Westen oft fremd, muss den Westen vor selbstentfremderischen Perversionen retten, weil der Westen alle natürlichen Selbstheilungskräfte niederknüpppelt.

    11
    2
  4. Es ist unglaublich wie kinder benutz werden für diese widrige ideologie. Man wie fragt sich immer ab wie all diese alleinerziehende frauen darüber denken. Sind sie stolz darüber mit das ergebnis zu zusehen wie ihre jungs sich entpuppt hat in jemand der sich…Pädophilie wird vor allem vorangetrieben durch frauen im unterricht wo praktisch alle schlüsselpositionen besetzt sind durch frauen. Die ganze infrastruktur für pedos wird vor allem durch frauen vorbereitet. Das hatte sogar ein linke zeitung wie The Guardian unterstellt und sie meinte damit all diese alleinerziehende mütter. In paktisch alle drag queens shows oder lesungen ist das großteil der besucher vor allem frauen. Wer hätte sich jemals vorstellen können das man frauen zugleich mit männer hören rufen werden ” We are coming for your kids!” wie in diesem video?

    10
    3
    1. Wie kommen Sie dazu, solches immer alleinerziehenden Frauen zu unterstellen? – Die meisten Pädö und Tränsen sind nunmal biologische Männer und vielleicht sind es ja auch die Väter dieser Kids, die die auf solche Veranstaltungen schleppen, vielleicht auch einfach gröngewaschene Elternpaare oder zwei Tränsen- und/oder Hömö-Männer, die so ein bedauernswertes Kind adoptiert haben.

      Also eines muss ich hier an U. M. mal wirklich kritisieren: hier wirklich massenhaft rückständige frauenh.ssende Männer unterwegs, denen ich nur empfehlen kann, zum Is Lähm zu konvertieren und in die fundamentalistisch is-lähmischen Ländern auszuwandern, da haben sie dann als MANN wieder alle Vorrechte und die Frauen unter ihrer Knute.

      Meiner Ansicht nach.

      2
      5
      1. Man schaue sich doch einfach mal an was da alles auf der grünen Regierungsbank sitzt. Da hat man einen guten Qu(e)erschnitt über die Befürworten jeglichen noch so ausgearteten Blödsinns.

        Mit Gleichberechtigung, Toleranz und Andersartigkeit hat das alles nichts mehr zu tun, mit Abartigkeit hingegen immer mehr.

  5. KINDER wurden schon immer benutzt um auf die Tränendrüsen der sehr wenig Denkenden zu drücken, keiner der vielen Diktatoren hat dies “nicht” für sich genutzt.
    Selbst Herr Scholz wollte als Generalsekretär der SPD die “Herrschaft über die Kinderbetten erlangen” ?
    Obwohl wir im Dritten Reich gerne zum Dienst in der HJ gegangen sind (selbst der deutsche Papst hat dies bestätigt).
    Ich war im Fanfarenzug und dies war nochmals viel besser denn wir waren bei vielen Feierlichkeiten und Veranstaltungen präsent.
    Wir haben uns auch nicht indoktriniert gefühlt, obwohl ich da heutzutage diesbezüglich meine Bedenken habe wenn die heutigen Schüler nach Auschwitz fahren, in die Wehrmachts-
    ausstellung oder nach Bergen-Belsen gehen müssen ?

    21
    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert