1997 sprach Biden schon über drohende Konse­quenzen einer NATO Osterweiterung

Senator Joseph Biden am 20. Juni 1997 vor dem Atlantic Council, Washington, DC

 Was poli­ti­schen Insi­dern schon seit 1997 bekannt war

 
Am 20. Juni 1997 hielt der dama­lige Senator Joseph Biden aus Dela­ware, Mitglied des Komit­tees für Auswär­tige Ange­le­gen­heiten, eine denk­wür­dige Ansprache vor dem renom­mierten Think Tank Atlantic Council. Der heutige Präsi­dent der USA sprach schon damals von Entwick­lungen, die erst 25 Jahre später eintreten sollten:

Wir geben daraus zwei Mitschnitte wieder – Passage I finden Sie als Video: Hier

Das nach­ste­hende Tran­skript im Original und in deut­scher Über­set­zung lautet:

“… I think the one place where the grea­test cons­ter­na­tion would be caused in the short term for admis­sion (of the Baltic States as new NATO members) having nothing to do with the merit and prepa­red­ness of the country to come-in, would be to admit the Baltic states now  in terms of NATO Russian, US-Russian rela­tions. And if there was ever anything that was going to tip the balance were to be tipped in terms of a vigo­rous and hostile reac­tion – I don’t mean military(ily) – in Russia it would be that. So, the way I look at the calculus here is…”

Über­set­zung:

«… Ich denke, dass die Aufnahme der balti­schen Staaten kurz­fristig die größte Konster­nie­rung hervor­rufen würde, was nichts mit dem Verdienst und der Bereit­schaft des beizu­tre­tenden Landes zu tun hätte, und zwar im Hinblick auf die Bezie­hungen zwischen der NATO zu Russ­land und USA zu Russ­land. Und wenn es jemals etwas gäbe, welches das Gleich­ge­wicht im Sinne einer heftigen und feind­se­ligen Reak­tion – ich meine nicht mili­tä­risch – in Russ­land kippen könnte, dann wäre es das. Und so betrachte ich das Kalkül hier «

Es ist zu beachten, dass der Mitschnitt der Rede Bidens aus dem Jahr 1997 stammt. Das heiβt ganze zwei Jahre bevor man begonnen hatte, die erste der mitt­ler­weile insge­samt fünf NATO-Osterwei­te­rungen entgegen den getrof­fenen Abma­chungen gegen­über Russ­land ohne Rück­sicht auf die zu erwar­tenden Folgen durchzusetzen.

Die fünf NATO Osterwei­te­rungen: Fünf­ma­liger Vertragsbruch

 

► Erste NATO-Osterwei­te­rung 1999:   Polen, Tsche­chien und Ungarn

 ► Zweite NATO-Osterwei­te­rung 2004: Bulga­rien, Estland, Lett­land, Litauen, Rumä­nien, Slowakei und Slowenien

Dritte NATO-Osterwei­te­rung 2009:   Alba­nien und Kroatien

Vierte NATO-Osterwei­te­rung 2017:   Monte­negro

► Fünfte NATO-Osterwei­te­rung 2020:  Nord­ma­ze­do­nien

Erst die drohende sechste NATO-Osterwei­te­rung veran­lasste Russ­land schließ­lich einzu­schreiten. Knapp zuvor noch, hatte die Ukraine auf der dies­jäh­rigen Münchner Sicher­heits­kon­fe­renz mit atomarer Aufrüs­tung gedroht. Russ­land blieb keine Wahl

Russ­land 1997: „Dann könnten wir uns an China wenden…“

Den zweiten Mitschnitt aus Bidens Rede finden Sie als Video: Hier

Das nach­ste­hende Tran­skript im Original und in deut­scher Über­set­zung lautet:

“… our conver­sa­tions have gone off and was repeated with…(not audible) They talked about they don’t want this NATO expan­sion. They know it’s not their secu­rity inte­rests and on and on and said: Well and if you do that, we may have to look to China. and I couldn’t help using the collo­quial expres­sion for my state by saying to Zyuganov* lots of luck in your senior ear – you know: Good luck and if not, if that doesn’t work try Iran (laughter by audi­ence). I’m serious. I said that to them and these were and they know, I knew they knew ever­y­body know: That that is not an option and ever­y­body knows. Every one of those leaders acknow­ledges and needs and they resent it. But they need – they need to look West. And the ques­tion is, where this is desi­gned to comple­tely shut them out but not into…”

*Gennady Andrey­e­vich Zyuganov (Russian: Геннадий Андреевич Зюганов; born 26 June 1944) is a Russian poli­ti­cian, who has been the General Secretary of the Commu­nist Party of the Russian Fede­ra­tion and served as Member of the State Duma since 1993. He is also the Chair of the Union of Commu­nist Parties – Commu­nist Party of the Soviet Union (UCP-CPSU) since 2001 and a member of the Parlia­men­tary Assembly of the Council of Europe since 1996. Zyuganov ran for Presi­dent of Russia four times, most notably in 1996, when he contro­ver­si­ally lost in the second round to Boris Yeltsin.

«… Unsere Gespräche brachen ab, wie…(nicht hörbar). Sie (die Russen) spra­chen darüber, dass sie diese NATO-Erwei­te­rung nicht wollten. Sie wussten, dass dies nicht ihren Sicher­heits­in­ter­essen entspricht – immer wieder und sie sagten: «Gut und wenn ihr das macht, könnten wir uns an China wenden». Und ich konnte nicht anders, als den umgangs­sprach­li­chen Ausdruck für mein Land zu benutzen, indem ich zu Sjuganow* sagte: Viel Glück in Ihr erfah­renes Ohr. Ich kann dazu nur sagen: Viel Glück! Und wenn das nicht klappt, versu­chen Sie es doch mit dem Iran – (grosses Gelächter im Publikum). Ich meinte es ernst. Ich habe das zu ihnen (den Russen) gesagt, und sie wussten es – ich wusste es. Sie wussten, wie jeder es wusste, dass das keine Option ist, und jeder weiß, dass jeder dieser Führer das aner­kennt, braucht und dass es sie ärgert. Aber sie müssen – sie müssen nach Westen schauen. Und die Frage ist, wo dies entworfen ist, um sie komplett auszu­schließen, aber nicht…»

*Anmer­kung: Gennadi Andre­je­witsch Sjuganow (russisch: Геннадий Андреевич Зюганов; geboren am 26. Juni 1944) ist ein russi­scher Poli­tiker, der Gene­ral­se­kretär der Kommu­nis­ti­schen Partei der Russi­schen Föde­ra­tion ist und seit 1993 Mitglied der Staats­duma ist. Außerdem ist er seit 2001 Vorsit­zender der Union der Kommu­nis­ti­schen Parteien – Kommu­nis­ti­sche Partei der Sowjet­union (UCP-CPSU) und seit 1996 Mitglied der Parla­men­ta­ri­schen Versamm­lung des Euro­pa­rats. Sjuganow kandi­dierte viermal für das Amt des russi­schen Präsi­denten, vor allem 1996, als er in der zweiten Runde gegen Boris Jelzin verlor.

Die Aufzeich­nung der Rede Bidens als histo­ri­sches Doku­ment beweist, dass die vermeint­liche Entrüs­tung west­li­cher Medien über den Krieg gegen Russ­land nur eine gut gespielte Insze­nie­rung ist. Die wahren poli­ti­schen Draht­zieher haben dagegen hinter den Augen einer ahnungs­losen Öffent­lich­keit ihre blutigen Konflikte lang­fristig und minu­tiös vorbe­reitet. Das kann manchmal ganze 25 Jahre dauern, bis die ersten Schüsse fallen, wie das Beispiel der Rede von Joe Biden gehalten im Jahr 1997 für den Fall der Ukraine hier und heute eindrucks­voll beweist.

In eigener Sache:

Liebe Leser,
unab­hän­giger und fakten­ba­sierter Jour­na­lismus ist gerade in Zeiten, wo die „seriösen“ Main­stream­m­edien prak­tisch ausnahmslos eine einsei­tige Kriegs­pro­pa­ganda herun­ter­beten, beson­ders wichtig. UNSER MITTELEUROPA ist immer bestrebt, objektiv und infor­mativ die von uns behan­delten Themen­be­reiche den Lesern zu über­mit­teln, sei es die soge­nannte „Pandemie“, die Klima­hys­terie oder jetzt die Ukrai­ne­krise. Auch Hinter­grund­in­for­ma­tionen, die man sonst nie erfährt, finden sich bei uns.

Wir möchten an dieser Stelle betonen, wie wichtig es ist, wenn Sie unsere Seite weiter­emp­fehlen und bedanken uns bei unseren Freunden, die uns mit ihren Spenden ermög­li­chen, auch in Zukunft unab­hängig zu berichten.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.

Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.




13 Kommentare

  1. JETZT WÄRE ES HÖCHSTE ZEIT DIE HASSREDEN GEGEN RUSSLAND EINZUSTELLEN UND EIN FÜR ALLE MAL DIE UKRAINE AUS ALLEN EUROPÄISCHEN INSTITUTIONEN & NATO ZU VERBANNEN !!
    -
    DER NÄCHSTE SCHRITT WÄRE EINWIRKLICHER FRIEDENSVERTRAG MIT RUSSLAN, OB ES DEN AMIS PASST ODER NICHT !!
    -
    Anstelle FUCK THE EU jetzt endlich FUCK THE USA !!
    -
    An dieser Krise sind alle Deut­schen Regie­rungen, die EU und die USA ALLEINE SCHULD !!
    -
    Diese Drei haben Russ­land JAHRELANG belogen und Betrogen und haben dafür noch BILLIGE & LEBENSWICHTIGE ROHSTOFFE erhalten.
    -
    Man kannte die Abhän­gig­keit von Russ­land, die weitaus größer ist als von den USA und SPUCKT dennoch Russ­land ins Gesicht.
    -
    Außerdem wußte der Westen von den MORDEN der Ukrainer an den Russen im Donbass und hat das Minsker nur als SCHEINGEPLÄNKEL geführt.… ABSICHTLICH OHNE ERGEBNISSE !!!

  2. George F. Kennan: Nato-Erwei­te­rung verhäng­nis­vollster Fehler
    -
    www.pi-news.net/2022/03/george-f-kennan-nato-erweiterung-verhaengnisvollster-fehler/
    -
    Von KEWIL | George F. Kennan (1904 – 2005) war einer der einfluss­reichsten US-Außen­po­li­tiker im letzten Jahr­hun­dert. Er erlebte Stalin und Hitler, war Botschafter in Moskau, Berlin, Prag, Lissabon und London, arbei­tete während des Kalten Krieges im Washing­toner Außen­mi­nis­te­rium, und die Contain­ment-Politik war seine Idee.
    -
    Später lehrte er als Professor an der Princeton Univer­sity und auch in Berlin, schrieb Bücher und erhielt viele Preise.
    -
    Am 5. Februar 1997 schrieb der 93-jährige George F. Kennan einen langen Artikel in der New York Times „A Fateful Error“.
    -
    Die wieder­ge­wählte Clinton-Regie­rung plante gerade ohne irgend­einen aktu­ellen Anlass, Polen, Ungarn und die Tsche­chei einfach mal in die NATO aufzunehmen:
    -
    Die Meinung ist, unver­blümt gesagt, dass die Erwei­te­rung der NATO der verhäng­nis­vollste Fehler der US-Politik in der gesamten Nach­kriegs­zeit wäre.
    -
    Die US-Macht­aus­deh­nung bis an die Grenzen Russ­lands lässt erwarten, dass die natio­na­lis­ti­schen, anti­west­li­chen und mili­ta­ris­ti­schen Tendenzen im russi­schen Denken entzündet werden, dass sie einen schäd­li­chen Einfluss auf die Entwick­lung in Russ­land haben, dass sie die Atmo­sphäre des Kalten Krieges in den Bezie­hungen zwischen dem Osten und dem Westen wieder­her­stellen und die russi­sche Außen­po­litik in Rich­tungen zwingen, die uns entschieden miss­fallen werden. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  3. Wie sagte Peter Struck SPD: „Um zu verdeut­li­chen, worum es wirk­lich geht, habe ich davon gespro­chen, dass unsere Sicher­heit auch am Hindu­kusch vertei­digt wird“
    -
    Wer will den Russen da verwehren ihre Sicher­heit in unmit­tel­barer Nähe zu verteidigen !?!?!?
    -
    Bezüg­lich ANGRIFFSKRIEGEN kann man beson­ders die USA erwähnen, die schon seit über 100 Jahren nichts anderes macht als ANGRIFFSKRIEGE !!

  4. Die Ukraine und die neue Al Qaida
    -
    uncutnews.ch/die-ukraine-und-die-neue-al-qaida/
    -
    Der Ausbruch des Krieges zwischen Russ­land und der Ukraine scheint der CIA den Vorwand gegeben zu haben, einen seit langem geplanten Aufstand im Lande zu starten, der sich weit über die Grenzen der Ukraine hinaus ausbreiten könnte, was erheb­liche Auswir­kungen auf Bidens „Krieg gegen den Terror im Inland“ hätte.

    Während der Konflikt zwischen der Ukraine und Russ­land weiter eska­liert und die Aufmerk­sam­keit der Welt­öf­fent­lich­keit auf sich zieht, haben die sich mehrenden Beweise dafür, dass die ameri­ka­ni­sche Central Intel­li­gence Agency (CIA) an der Schaf­fung und Bewaff­nung eines Aufstands in dem Land arbeitet, in Anbe­tracht der wahr­schein­li­chen Folgen nur sehr wenig Beach­tung gefunden. Dies gilt insbe­son­dere, wenn man bedenkt, dass ehema­lige CIA-Beamte und ein ehema­liger Außen­mi­nister jetzt offen sagen, dass sich die CIA bei ihren Plänen in der Ukraine an den „Modellen“ früherer, von der CIA unter­stützter Aufstände in Afgha­ni­stan und Syrien orien­tiert. In Anbe­tracht der Tatsache, dass diese Länder als direkte Folge dieser Aufstände von Kriegen heim­ge­sucht wurden, verheißt dies nichts Gutes für die Ukraine.

    Doch dieser Aufstand wird Folgen haben, die weit über die Ukraine hinaus­rei­chen. Es hat zuneh­mend den Anschein, dass die CIA in dem von ihr geschaf­fenen Aufstand mehr als nur eine Gele­gen­heit sieht, ihren hybriden Krieg gegen Russ­land immer näher an dessen Grenzen zu führen. Wie dieser Bericht zeigen wird, scheint die CIA entschlossen zu sein, eine Prophe­zeiung zu verwirk­li­chen, die in den letzten zwei Jahren in den eigenen Reihen verbreitet wurde. Diese Vorher­sage ehema­liger und aktu­eller Geheim­dienst­mit­ar­beiter datiert mindes­tens auf Anfang 2020 und besagt, dass ein „trans­na­tio­nales, weißes supre­ma­tis­ti­sches Netz­werk“ mit angeb­li­chen Verbin­dungen zum Ukraine-Konflikt die nächste globale Kata­strophe sein wird, die die Welt heim­su­chen wird, während die Bedro­hung durch Covid-19 zurückgeht.

    Nach diesen „Vorher­sagen“ soll dieses globale Netz­werk weißer Rassisten – in dessen Zentrum angeb­lich eine Gruppe steht, die mit dem Konflikt in der ukrai­ni­schen Donbass-Region in Verbin­dung steht – zur neuen Bedro­hung im Stil des Isla­mi­schen Staates werden und zwei­fellos als Vorwand dienen, um die immer noch ruhende Infra­struktur in Gang zu setzen, die letztes Jahr von der US-Regie­rung unter Präsi­dent Biden für einen orwell­schen „Krieg gegen den inlän­di­schen Terror“ geschaffen wurde. …UNBEDINGT ALLES LESEN

  5. Wenn die Türkei in Arme­nien einmar­schieren würde…
    -
    www.pi-news.net/2022/03/wenn-die-tuerkei-in-armenien-einmarschieren-wuerde/#comment-5822303
    -
    Von M. SATTLER | …würden wir dann türki­sche Banken vom SWIFT abtrennen?
    -
    Würde die Bundes­re­gie­rung Stinger-Raketen an Arme­nien liefern, um türki­sche Flug­zeuge abzuschießen?
    -
    Würde die Bundes­re­gie­rung deut­sche Söldner nach Arme­nien reisen lassen, damit sie türki­sche Soldaten töten?
    -
    Würden deut­sche Lehrer an unseren Schulen beide Augen zudrü­cken, wenn türki­sche Kinder von der ganzen Klasse gemobbt werden, wie dies jetzt an deut­schen Schulen mit russi­schen Kindern geschieht?
    -
    Würde man türki­schen Künst­lern Auftritts­ver­bote in Deutsch­land erteilen?
    -
    Würden unsere Super­märkte türki­schen Joghurt und türki­sches Fladen­brot aus ihren Regalen verbannen?
    -
    Würden Adidas und Puma ihre Läden in der Türkei schließen?
    -
    Würde man das türki­sche Fern­sehen in Deutsch­land verbieten?

    Oder würde man bei uns im Fall einer Inva­sion der Türkei in Arme­nien nicht eher mahnende Sprüche hören: wir sollten nicht verall­ge­mei­nern, keinen „Gene­ral­ver­dacht“ äußern und türki­sche Menschen in Deutsch­land nicht so pauschal mit der türki­schen Regie­rung gleichsetzen?
    -
    Welche wahren Motive hat unsere poli­ti­sche Führung also tatsäch­lich für die derzei­tige Hetze gegen Russland?
    -
    Was steckt wirk­lich hinter diesem fast schon maßlosen Hass auf alles Russi­sche, wie er uns jeden Tag aufs Neue im Fern­sehen, leider aber auch im alltäg­li­chen Umgang zwischen Deut­schen und Russen begegnet? .…UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  6. Schon früh erkannte „Alex­ander Dugin: Derzeit sind die wich­tigsten euro­päi­schen Führer über­zeugte Globa­listen und Liberale.
    -
    Die Euro­päi­sche Union beruht ja auf dem Konzept der Zerstö­rung und Abschaf­fung der Souve­rä­nität und der Nationalstaaten.
    -
    Die Euro­päi­sche Union ist ein Geschöpf und die poli­ti­sche Mani­fes­ta­tion des Globalismus.
    -
    Daher sind die euro­päi­schen Führer glück­lich mit Biden und der Rück­kehr des Globa­lismus an die Macht in den Verei­nigten Staaten.
    -
    Das bedeutet, dass die EU gegen­über Russ­land immer feind­li­cher wird. Manche Führer, etwa Macron oder Merkel, werden versu­chen, Vermittler zwischen Russ­land und den Verei­nigten Staaten zu sein, aber das wird nicht funktionieren.
    -
    Ich denke, Europa ist zu sehr in diesem Globa­lismus und in diesem Libe­ra­lismus verstrickt, der die Gesell­schaft, Kultur und Iden­ti­täten Europas zerstört.
    -
    Europa ist von dieser globa­lis­ti­schen Bande entführt worden, die in den euro­päi­schen Ländern die Macht über­nommen hat.“

  7. Ganz unab­hängig von der beid­sei­tigen Kriegs­pro­pa­ganda sollte man bitte nicht vergessen, dass speziell in Deutsch­land das Grund­recht eines jeden Menschen auf freie Infor­ma­ti­ons­be­schaf­fung bereits staat­lich massiv (und vom Bundes­ver­fas­sungs­ge­richt abge­segnet!) begrenzt wurde.
    -
    Jeder Haus­halt hat die staat­li­chen GEZ-Zwangs­me­dien mit rd. 250 € im Jahr zu finanzieren.
    -
    Eine Zwangs-Steuer, die nicht nur Propa­ganda finan­ziert, sondern auch den üppigen Lebens­wandel der meisten GEZ-Mitar­beiter. … Es werden extrem hohe Gehälter FÜRS LÜGEN gezahlt !!!
    -
    Ein Inten­dant bekommt rd. 35.000 € im Monat, dafür muss ein Fach­ar­beiter mehr als ein Jahr in Voll­zeit arbeiten.
    -
    Wir bezahlen letzt­lich damit auch die „Lügen“, als oftmals Nach­rich­ten­ver­fäl­schungen und Nachrichten-Unterdrückungen.
    -
    Auch die UNTERDRÜCKUNG der AfD-Oppo­si­tion wird von den Zwangs­ab­gaben mitfinanziert.
    -
    Ein „beson­ders schlaues Kerl­chen“ vom WDR nannte die Zwangs­ab­gabe allen Ernstes „Demo­kratie-Abgabe“.
    -
    Ja, mit der Abgabe wird die Demo­kratie „abge­geben“ !!!

  8. Pres­se­frei­heit: Es ist völlig aben­teu­er­lich, wenn man in den deut­schen Medien die ukrai­ni­schen Zivi­listen beju­belt, die helden­haft gegen Putin kämpfen.
    -
    Mädchen, die Molotow-Cock­tails basteln und Knaben, die auf russi­sche Soldaten von Hoch­haus­dä­chern schießen.
    -
    Früher waren das keine tapferen Zivi­listen, sondern Parti­sanen und Freischärler.
    -
    Von den wirk­li­chen Problemen hören sie in der deut­schen Presse garan­tiert nichts.
    -
    In den ukrai­nisch in Städten ziehen plün­dernd bewaff­nete Banden von Jugend­li­chen durch die Straßen und rauben Wohnungen aus, die offen­sicht­lich von ihren Bewoh­nern verlassen wurden.
    -
    Wo nachts kein Licht ist, wird marodiert.
    -
    In den deut­schen Medien wird gelogen, wie nur gelogen werden kann.
    -
    Wer den Kampf gegen Frei­schär­lern zu einem Kampf gegen ein Atom­kraft­werk umdichtet ist ein Kriegsverbrecher!

  9. Zu Russ­land keine Presse- und Meinungs­frei­heit mehr
    -
    www.pi-news.net/2022/03/zu-russland-keine-presse-und-meinungsfreiheit-mehr/
    -
    Von KEWIL | Im Dritten Reich wurde das Abhören von Feind­sen­dern wie der BBC immer mit Haft und manchmal mit dem Tode bestraft. Soweit ist die EUdSSR in Brüssel und Berlin noch nicht ganz, aber Presse‑, Infor­ma­tions- und Meinungs­frei­heit gibt es hier auch nicht mehr.
    -
    Seit ein paar Wochen ist der deutsch­spra­chige russi­sche TV-Sender RT DE in der EU verboten. Wer „rt.de“ anklickt, liest bereits, dass diese Domain zum Verkauf stehe. RT klagt zwar, aber mit schlechten Aussichten.

    Gesperrt ist auch Sputnik, und das russi­sche RT hatte schon länger eine News- und Nach­rich­ten­seite im Internet. Auch die ist jetzt weit­räumig gesperrt. Wer „rt.com“ oder „de.rt.com“ eingibt – da findet das welt­um­span­nende freie Google aus dem freien Westen nichts mehr.
    -
    Über TOR kann man noch tricksen, aber der durch­schnitt­liche Inter­net­nutzer ist draußen. So sieht die grund­ge­setz­lich garan­tierte Pres­se­frei­heit in Germany jetzt aus.
    -
    Gerade in einem Krieg wie in der Ukraine würde man ja gerne nicht nur die von plumpen Lügen strot­zende BILD lesen, sondern auch, was die Gegen­seite schreibt.
    -
    Viel­leicht würde man dann erfahren, dass Putin keines­wegs ein Kern­kraft­werk in der Ukraine ange­zündet hat, um uns alle zu verstrahlen, sondern dass ukrai­ni­sche Sabo­teure selbst ein 500 Meter vom Kraft­werk Sapo­rischschja entferntes Schu­lungs­zen­trum auf dem Gelände ange­zündet haben und so weiter.
    -
    Auch das deut­sche Fern­sehen über­nimmt gerne jede Lüge und Propa­ganda, kürzt aber alles aus Russ­land bis zum geht nicht mehr. .….ALLES LESEN !!

  10. GEBT NUN ENDLICH RUSSLAND DIE SICHERHEIT DIE SELBST SUCH ANGEBLICH WOLLT !!
    -
    DIE NAZI-UKRAINE MUSS VON DEUTSCHLAND & EU GEMIEDEN WERDEN UND MUSS NEUTRAL BLEIBEN.
    -
    IHR WISST SELBST, DASS RUSSLAND DIE GANZEN JAHRE VOM WESTEN BETROGEN WURDE:
    -
    LASST ENDLICH AUCH DIE SPERRE DER RUSSISCHEN LUFTFAHRT, DENN 3 MILLIONEN RUSSISCHEN BÜRGER IN DEUTSCHLAND WOLLEN IHRE LIEBEN BESUCHEN.…DAS IST MENSCHENRECHT !!
    -
    1) Russ­land wurde mit der Zusage die NATO nicht über die Grenzen Deutsch­lands auszu­dehnen betrogen.

    2) Der Maidan war eine böswil­lige Attacke der USA, die nichts anderes im Sinn hatte wie die Erobe­rung Russlands.

    3) Der Minsker Vertrag wurde nie erfüllt und ist 2021 einseitig von der Ukraine gekün­digt worden.

    4) Seit 8 Jahren muß Russ­land zusehen, dass im Donbass ihre Brüder nach Lust und Liebe von den UKRA FASCHISTEN getötet werden und der Westen schreitet nicht ein … im Gegenteil !!

    5) Was ist nun mit den vielen Hunder­tau­senden Menschen die die russi­sche und die deut­sche Staats­bür­ger­schaft haben und Verwandte und Bekannte in Russ­land haben ?1)Russland wurde mit der Zusage die NATO nicht über die Grenzen Deutsch­lands auszu­dehnen betrogen.

    2) Der Maidan war eine böswil­lige Attacke der USA, die nichts anderes im Sinn hatte wie die Erobe­rung Russlands.

    3) Der Minsker Vertrag wurde nie erfüllt und ist 2021 einseitig von der Ukraine gekün­digt worden.

    4) JETZT Ener­gie­preise deckeln, statt 100 Milli­arden ind die RÜSTUNG !!

    5) Was ist nun mit den vielen Hunder­tau­senden Menschen die die russi­sche und die deut­sche Staats­bür­ger­schaft haben und Verwandte und Bekannte in Russ­land haben ?

  11. Der demente Joe wurde von Krimi­nellen in dieses Amt gehievt. Gemäß ameri­ka­ni­scher Gesetz­ge­bung hätte er gar nicht als Präsi­den­ten­kan­didat antreten dürfen, weil schon vorher bekannt war, das er gesund­heit­lich (begin­nende Demenz) stark beein­träch­tigt war. Aber was sind schon Gesetze für den Deep State ?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein