4. Covid-Welle in Tune­sien: mehr als 20% sind infiziert

Bildquelle: VoxNews

„Eine vierte Welle der Covid-Pandemie wird für Mitte Juni 2021 erwartet mit einem Höhe­punkt der Infek­tionen im August.“ So der Gesund­heits­mi­nister von Tunis, Faouzi Mehdi.

Der Minister wies vor der parla­men­ta­ri­schen Kommis­sion für Gesund­heit und Soziales darauf hin, dass die Posi­ti­vi­täts­rate mehr als 20 % erreicht hat und dass dadurch in den öffent­li­chen Kran­ken­häu­sern weiterhin 82 % der Betten bei der Reani­ma­tion und 74 % der Betten bei Sauer­stoff­the­rapie belegt sind.

Bis August wird mit einer Zahl von weiteren 4.000 Todes­op­fern gerechnet.

Eine kata­stro­phale Situa­tion. Die zugleich bedeutet, dass 20 % der ille­galen Immi­granten, die per Boot nach Italien über­setzen, positiv sein können!

Italien muss somit bis August mit einer weiteren gesund­heit­li­chen Kata­strophe rechnen, wenn die Regie­rung nicht Vorsorge trifft, die Ille­galen mit Mili­tär­schiffen aufzu­halten und zurückzubringen.

Quelle: VoxNews


4 Kommentare

  1. Das hat denen doch der Lauter­bach geflüs­tert, der schwa­felt ja schon seit Wochen von der 4. und 5. und und und Welle. Das deut­sche Modell lässt sich univer­sell für jeden Möch­te­gern-Diktator anwenden.

  2. Der Klabau­ter­mann meint doch die „Dauer­welle“!
    Er verwech­selt das immer mit dem Frisör!
    Wir müssen die deut­schen etablierten Poli­tiker alle entsorgen, d.h. in den Urlaub nach Workuta!

  3. Endlich ist sie da, die „Rettung“ aus Tune­sien: Die tune­si­sche Mutante. Der nächste Lock­down ist gesichert…

    Bei „Klabau­ter­bach“ werden die Cham­pa­gner­korken knallen…

    3
    2

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here