Unfassbar: DDR-Wider­stands­kämp­ferin Ange­lika Barbe wird abge­führt.

Ange­lika Barbe war DDR-Oppo­si­tio­nelle, Grün­dungs­mit­glied der Sozi­al­de­mo­kra­ti­schen Partei in der DDR und von 1990 bis 1994 Bundes­tags­ab­ge­ord­nete und Mitglied des Partei­vor­standes der gesamt­deut­schen SPD. Seit 1996 ist Barbe CDU-Mitglied.

Seit 2001 ist die Biologin zudem Mitglied der Union der Opfer­ver­bände kommu­nis­ti­scher Gewalt­herr­schaft e.V. Bis zu ihrem Ruhe­stand 2017 war sie als Refe­rentin für das Thema „Aufar­bei­tung SED-Diktatur“ bei der Säch­si­schen Landes­zen­trale für poli­ti­sche Bildung beschäf­tigt.

Gleich fünf (!) Poli­zisten führen Seniorin ab

Kein Wunder, wenn die mutige Frau jetzt nicht tatenlos zusehen will, wenn Deutsch­land zum dritten Mal in eine Diktatur schlit­tert. Diese Erfah­rung erlebte sie gerade, als fünf (!) Poli­zisten ohne Mund­schutz die bald im 70. Lebens­jahr stehende Dame abführten, um sie und ihre Umge­bung vor dem Corona Virus zu schützen! Dieser Irrwitz wäre zum Lachen, wenn er nicht zum Weinen wäre. Gut möglich, dass diese Helden dabei Kraft tanken, falls sie wieder mit vollen Hosen Araber-Clans gegen­über­stehen. Und dann „dees­ka­lieren“.

Hier das Video des Über­griffs – ein erschüt­terndes Zeit­do­ku­ment. Stoff für künf­tige Histo­riker, wenn es darum gehen wird, dieses weitere dunkle Kapitel deut­scher Geschichte aufzu­ar­beiten.

Опубликовано Erika Stein­bach Суббота, 16 мая 2020 г.

5 Kommentare

  1. Zu fünft werden sie gegen eine alte Frau grad noch Herr. Vor ein paar Monaten war gleich von zwei Fällen zu lesen, wo jeweils ein einzelner Afri­kaner fünf Polizisten*innen vermö­belte. In einem Fall hatte der Täter bereits einem Poli­zisten (viel­leicht eher einer Poli­zistin) die Schuss­waffe entwendet. Nur dem Poli­zei­hund war es zu verdanken, dass sich unsere Beamten nicht erschießen haben lassen: Er war offenbar der einzige, der wusste, was zu tun ist und biss den Afri­kaner dermaßen in die Hand, so dass er die Waffe fallen ließ.

    Im anderen Fall gelang es einem afri­ka­ni­schen Messerboy, fünf Polizist*innen, die ihn in seiner Wohnung fest­nehmen sollten, zu über­wäl­tigen und zu fliehen!

    Man könnte die größten Schollen hinaus­la­chen, wenn es nicht so traurig wäre!

    Wenn ich schon die zier­li­chen Mädels in ihren grotesk zu großen Uniformen sehe: Wenn so ein ausge­wach­sener Afri­kaner so einer eine scheuert, dreht sie sich doch dreimal im Kreis!

  2. Ja so ist es, unglaub­lich aber wahr! Welche Errun­gen­schaft!
    Aller­dings sehe ich in ihrer Fest­set­zung, ich hoffe ihr ist nichts ernst­haftes passiert, auch eine Chance, weil sie ja keine Unbe­kannte, kein Niemand ist und Viele wissen auf welcher Seite sie steht, dass die, leider noch so vielen Schlaf­schafe endlich, oder zumin­dest vermehrt aufwa­chen! Viel­leicht kommt es auch zu einer echten Straf­ver­fol­gung der Schlä­ger­truppe, den mit Schutz­mann, wie ich ihn aus meiner Kind­heit noch kenne, hat dieses geistig minder­be­mit­telte Gesocks nicht mehr zu tun. Leider muss man aber auch diese soge­nannte fried­liche Polizei, bei anderen Demos genauso anpran­gern, den ihre erste Pflicht wäre es, in den eigenen Reihen auf zu räumen. Die Frage wann der erste Tote zu beklagen ist, egal auf welcher Seite ist damit bereits beantwortet.Sofort Schluss mit dem ganzen Blöd­sinn oder wir haben Bürger­krieg!!!

    • > Seefahrer
      Volle Zustim­mung !
      Zu ergänzen ist aller­dings schon, dass diese Polizei-Schlä­ger­trupps nur so agieren können, weil die Polizei-Führung selbst charak­ter­lich total verrottet ist ! Die Verant­wor­tung dafür tragen die „Volksvertreter/innen“ in den Parla­menten, die poli­ti­sches Gano­ventum der Sorte Merkel, Seehofer, Söder, Herr­mann & Co. noch immer die Schand-Mauer machen !

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here