„500.000 tote iraki­sche Kinder waren es wert“: Bear­bock beju­belt Albright nach ihrem Ableben als „wahre Tran­s­ant­lan­ti­kerin und Vorreiterin“

Dieser Tage verstarb die Ex-US-Außen­mi­nis­terin Made­leine Albright im Alter von 84 Jahren. Albright war es in ihrer Rolle als Minis­terin, die maßgeb­lich für die völker­rechts­wi­dirgen Angriffs­kriege der USA gegen den Irak in den 1990er Jahren verant­wort­lich war, die dort zu einem unfass­baren mensch­li­chen Leid für Genera­tionen sorgten. Natür­lich, möchte man fast schon meinen, gab auch die grüne deut­sche Außen­mi­nis­terin Anna­lena Baer­bock ihren Senf zum Tod Albrights ab.

„Wahre Tran­s­ant­lan­ti­kerin und Vorreiterin“

Baer­bock, die selbst keinen Hehl aus ihrer Unter­würfpgkeit gegen­über den USA und der Trans­at­lantik-Achse macht, zumal ja selbst „Young Global Leader“ von Klaus Schwabs Ehren, lieferte auf Twitter eine vor Über­trei­bung und Lobhu­delei stro­zende Bewun­de­rung für die verstor­bene Ex-US-Außen­mi­nis­terin ab. Albrigt sei „mutig für Frei­heit und die Stärke von Demo­kratie“ einge­standen, so Baer­bock, die noch ganz andere Geschichts­ver­fäl­schungen parat hatte:

„Mit Haltung, Klar­heit und Mut stand Made­leine Albright als erste US-Außen­mi­nis­terin ein für Frei­heit und die Stärke von Demo­kra­tien. Mit ihr verlieren wir eine streit­bare Kämp­ferin, wahre Tran­s­ant­lan­ti­kerin und Vorrei­terin. Auch ich stehe heute auf ihren Schultern.“

Immerhin gab Baer­bock mit dem Schlussatz indriekt zu, die zerset­ze­ri­sche und inhu­mane Arbeit Albrights weiter zu führen, man sieht es aktuell am Ukraine-Konflikt und der Haltung Deutsch­lands dazu.

Albright: 500.000 Tote Kinder „ware es Wert“

Von den vielen unsäg­li­chen Dingen, für die Albright während ihrer Amts­zeit (mit-)verantwortlich war, blieben den meisten Menschen nicht nur die Nato-Bombar­die­rungen Serbiens mit tausenden Toten in der Folge in Erin­ne­rung – zumal Albright selbst eine Zeit lang in Belgrad lebte (ihr Vater war für den anti-deut­schen tsche­cho­slo­wa­ki­schen Präsi­denten Edvard Beneš als Botschafter tätig).

Auch der Angriffs­krieg der USA Anfang der 1990er Jahre (Desert Strom) gegen den Irak und dessen Macht­haber Saddam Hussein war eine Konse­quenz von Albrights Außen­po­litik. In einem „legen­dären“ TV-Inter­view mit Lesley Stahl bei “60 Minutes” aus dem Jahr 1996 wurde Albright auf die 500.000 toten Kinder im Zuge des Irak­krieges und dessen Folgen, wie Hungers­nöten, Handels­em­bargos und Versor­gungs­eng­pässen, ange­spro­chen. Mehr Kinder als beim Nukle­ar­an­griff auf Hiro­schima und Naga­saki starben, so die Inter­viewerin, die nach­fragte, „ob es das wert war“. Albrights eiskalte Antwort: „Ich denke das ist eine sehr schwie­rige Wahl. Aber: Es ist den Preis wert.“

Albright war es übri­gens auch, die sich 1994 maßgeb­lich für einen Rückzug der UN-Truppen aus dem zentral­afri­ka­ni­schen Staat Ruanda stark machte, was zur Folge hatte, das beim anschlie­ßenden Bürger­krieg ein Genozid unge­ahnten Ausmaßes statt­finden konnte.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.

Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



33 Kommentare

  1. Unfassbar die Ideo­logie „dieser grünen“.…. ( Vor der Wahl die Plakate voll von Frie­dens­er­klä­rungen und Wohl­wollen diesem Staate zugetan. Jetzt gewählt, die State­ments „dieser grünen“ enthalten nur Krieg, Waffen, bis hin zur Selbst­auf­gabe der deut­schen Bürger und Bürge­rinnen für ein korruptes Land. Noch dazu nicht mal im Bündnis vertreten! ( Die sind dem Wahn­sinn verfallen! Diese „selbst­ge­rechte Elite“ geneh­migen sich Gelder her von uns schaf­fenden Bürger und wir sollen jetzt diese für uns voraus­ge­sagte Armut mit Stolz ertragen weil diese „Ampel“ es so entschieden hat,…? Wo bleibt die Einhal­tung des geleis­teten Schwures: Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deut­schen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grund­ge­setz und die Gesetze des Bundes wahren und vertei­digen, meine Pflichten gewis­sen­haft erfüllen und Gerech­tig­keit gegen jeder­mann üben werde. So wahr mir Gott helfe.…? (Unfassbar dieser Hochmut.

  2. Die grosse alte Dame der NWO stellte die ATP ‑Produk­tion ein mehr passierte nicht, doch ihre Zauber­lehr­linge amten unbe­schadet weiter, werden gefa­ehr­lich und das taeg­lich gefaehrlicher!
    Frage ist viel­mehr was machte Albright moeg­lich, dann hat man die Antwort auch auf das was Baer­bocks, Habecks, Merzens und Lind­ners ermoe­g­licht! Die Antwort liegt im Parla­men­ta­rismus angel­saech­si­scher Prae­gung, eben jener ist Garant fuer die Wahn­ideen von NWO oder WEF, ist also Verfas­sungs­ma­terie und solange das nicht geaen­dert wird geis­tern Albrights und Baer­bocks frie­dens­ge­fa­ehr­dend durch die Weltpolitik!
    Alf v.Eller Hortobagy
    unabh.Politikberater
    und
    Jurist

  3. Auch für solch unnützes Genma­te­rial gibt es eine galak­ti­sche Gerech­tig­keit. Das Gleiche gilt für Berblöd. Hier darf auch diese Gerech­tig­keit eher greifen.

  4. Was ist eigent­lich in Deutsch­land los? Haufen­weise durch­ge­knallte Poli­tiker mit einem IQ von einer Salzkartoffel!
    Wenn das so weiter geht, wird es nicht allzu lange dauern und Deutsch­land muss wieder für all den west­li­chen Unsinn und Defä­tismus büssen. Ein dritter Welt­krieg würde mit grösster Wahr­schein­lich­keit wiederum Deutsch­land treffen und den ach so dumben Deut­schen die Verant­wor­tung für den Rest der Welt aufgebürdet.

    11
    • @A. Pflugs­haupt:
      Wundert Sie das bei der totalen Verblö­dung und Unter­wür­fig­keit, gepaart mit fehlender Selbst­ach­tung und Selbst­würde, des Deut­schen Michels?? Mich wundert das über­haupt nicht. Ich kenne kein Volk auf der Welt, das sich das Gehirn ampu­tieren, Lügen über Lügen und Wahl­fäl­schungen akzep­tiert, Gift­spritzen zuju­belnd rein­jagen, selbst ausrotten/ hinrichten lässt, seine Hals­ab­schneider klat­schend will­kommen heißt usw usf. Und das ganze auch noch ohne jegli­chen nennens­werten Wider­stand. Unglaublich…

  5. Für die läuft doch alles blen­dend, Geld einstrei­chen, global zusam­men­ge­faßt, mit Lob über­häuft. Ab heute läuft der jähr­liche Dres­sur­lauf für uns, die Masse, die Uhren­um­stel­lung. Ab heute leben wir nach dem Takt­stock der bösar­tigen und dummen Politkaste.

    11
  6. Na und? Die machen seit Jahr­zehnten, was sie wollen. Alle sind schön global orga­ni­siert, halten zusammen, sammeln Geld oder Broschen wie das Satans­weib, aber die Masse merkt nichts. Ab heute läuft der jähr­liche Dres­sur­ritt, das Uhren­um­stellen. Unser Leben richtet sich die folgenden 6 Monate nach deren Takt­vor­gabe. Dabei sind sie häßlich (die jüdi­sche Tsche­chin) und dumm (Kobold-Baer­bock).

    14
  7. Gibt es einen weib­li­chen Teufel ? Albright gehörte zu den wenigen Menschen, denen die Verwor­fen­heit in Gesicht gemei­ßelt war.

    Nota­bene:

    trotzdem bin ich über die eingangs erwähnte „erste weib­liche Außen­mi­nis­terin“ leicht erstaunt – gibts es auch männ­liche Außen­mi­nis­te­rinnen ? Wobei sie ja durchaus radi­kal­ge­gen­dert aussah, wenn dieses Wesen eine „Frau“ war, dann ist A. Merkel dahin­gegen eine süße Knutschepuppe.

    12
    1
    • Tango: „Albright gehörte zu den wenigen Menschen, denen die Verwor­fen­heit in Gesicht gemei­ßelt war.“
      Athe­is­ti­sche Weis­heit: „Menschen, die des Teufels sind, hat Gott gezeichnet!“

  8. Da die zwei­fel­bare „Völker­recht­lerin“ Anna­lena Baer­bock trotz mangelnder Kompe­tenz aus ideo­lo­gi­sche Gründe auf ein viel zu hohes Ross gehoben wurde, möge ihre hoch­tra­bende Vorrei­ter­schaft als selbst­er­nannte „femi­nis­ti­sche Welt­in­nen­mi­nis­terin“ möglichst bald hinter der Kasse beim nächsten Discounter enden. 

    Die von ihr ins Auswär­tige Amt einge­rit­tene Jennifer Morgan, die eben­falls aus der Kader­schmiede für Globa­listen des Klaus Schwab galop­piert, kann sie dann auch gleich mitnehmen, da noch drin­gend Mini­job­be­rinnen gesucht werden, die auf 450 Euro Basis eine Karriere als Regale-Auffül­lerin oder als Verkäu­ferin an der Frisch­fleisch-Theke anstreben wollen.

    19
    • Beim Discounter wird viel zupa­ckende Arbeits­kraft gegen wenig Entgelt gefordert.

      Für derart produk­tive Tätig­keit sind das vorlaute Hüpf­ding samt ihren noch substanz­freieren Tanz­tanten völlig unge­eignet. Einzel­handel ist kein Kinder­ge­burtstag, der Bundestag anschei­nend schon.

      12
  9. Ich brauche einen ärzt­li­chen Rat, was ist das ein Krankheitssymbol?

    Die Symptome zeigen einen bestimmtes Bild, schreiben darf aber es nicht oder?????

    Ist das auch für einigen westl. Eliten sichtbar oder steckt an???????

    Was sind schon 500.000 Kinderleben?
    Im Westen ist alles nichts, nur der Andere hat immer schuld.

    15
  10. Es istl erst­lich und letzt­lich alles auf die Vern.ichtung Doit­sche­lands ausge­richtet – dafür ist ihnen kein Opfer zu viel – m. E..

    www.wochenblick.at/allgemein/gruene-extremisten-sie-regieren-deutschland-und-hassen-die-deutschen/

    Woher kommt dieser H.ss? – Er wird zwar immer wieder mit dem 2. WK begründet, doch ist dieser H.ss uralt – genau­ge­nommen so alt wie die Ur-Bewusst­seins- und Persön­lich­keits­spal­tung des ALL-EINEN, dessen Folge dieser H.ass bis hin zum Vernichtungsw.hn gegen­über dem echte Herzv.lk, das die ganz­heit­liche urweib­liche Quelle allen Lebens, die sog. Ur-MUT-TER, symbo­li­siert, repräsentiert.

    Die Erde ist das kosmi­sche verdich­tete Herz des ALL-EINEN, Doit­sche­land das Herz­land der Erde und die echten Doit­schen das Herzv.lk der Erde. – Durch die Urbe­wusst­seins­spal­tung wurde die sog. „dunkle“ Seite von der sog. Quelle, dem unge­teilten ganz­heit­li­chen urweib­li­chem Herzen, der sog. Ur-MUT-TER (MUT = Vertrauen in die eigene Kraft, TER = TERRA, die zur Erde verdich­tete Urenergie der Liebe des ALL-EINEN, die die sog. Quelle ist, im Bewusst­sein abge­spalten als vermeint­li­cher Gegenpol zwecks der Illu­sion des ALL-EINEN, ein Gegen­über zu haben, das es in Wahr­heit nie hatte und nie haben wird – es ist im wahrsten Sinn des Wortes all-ein – das war und ist sein Urtrauma, durch das es in seine Urkrank­heit seiner Bewusst­seins- und Persön­lich­keits­spal­tung fiel und damit in die Illu­sion, ein Gegen­über zu haben und sich nicht mehr allein und einsam zu fühlen.

    Dadurch geriet die sog. „dunkle“ Seite in ihrem eben­falls damals noch früh­kind­li­chen Bewusst­sein in ihr eigenes folgendes Urtrauma, ihr Trauma ihres Irrtums, von der als Ur-MUT-TER empfun­denen ganz­heit­li­chen Quelle in die Diaspora der vermeint­li­chen Welt verstoßen worden, von ihr unge­liebt und unge­wollt zu sein, was de facto auch nur eine Illu­sion ist – denn in Wahr­heit gab es niemals eine Spal­tung – es ist „nur“ eine Bewusst­seins- und Persön­lich­keits­spal­tung, die Urkrank­heit des ALL-EINEN zum unbe­wussten Zwecke, seinem All-ein-sein, seiner Ein-sam-keit, illu­sionär zu entfliehen in diese illu­sio­näre vermeint­lich gespal­tene Welt mit erst einem und dann immer mehr Gegenüber.

    Diese Ur-Bewusst­seins- und Persön­lich­keits­spal­tung gilt es durch Bewusst­wer­dung des ganzen ALL-EINEN wie seiner Teil­wesen ‑sowohl der sog. „hellen“ wie der sog. „dunklen“ Seite- zu heilen durch eben die Erkenntnis, dass es in Wahr­heit nie eine Abspal­tung gab, dass in Wahr­heit nie auch nur ein Teil des ALL-EINEN von der Quelle seiner Liebe abge­spalten und nie in irgend­eine Diaspora verstoßen war.

    Die Heilung dieser Urkrank­heit des ALL-EINEN durch seine Bewusst­wer­dung dessen im Ganzen wie in allen seinen Teil­wesen würde sofort alles Böse, das durch die vermeint­lich verletzte Liebe der sog. „dunklen“ Seite entstanden ist, beenden.

    Ihr H.ss auf alles Urweib­liche, die sog. Quelle, würde sofort enden in diesem Erkennen – würde das ALL-EINE mit sich selbst im Bewusst­sein wahr­haft EINEN und im Bewusst­sein wiederverbinden.

    DAS ist der wahre uralte buch­stäb­lich uralte Ur-sprung (Bewusst­seins­sprung in die Illu­sion der Gespal­ten­heit) allen H.sses. aller Rach­sucht, aller Vernich­tungs­sucht gegen­über dem Leben.

    Woher ich das weiß? – Es hat sich mir in Jahren zwischen Leben und Tod offen­bart aus der Tiefe meines Herzens, aus der Tiefe der sog. Quelle.

    Dies ist der einzig wahre Weg zurück „nach Hause“ zu sich selbst, zur Liebe, die die sog. Quelle ist und die die einzige Wahr­heit ist.

  11. Soweit ich weiß, hat die Familie von Albright eine sude­ten­deut­sche Familie (Nebich glaube ich war der Name) gegen Ende des 2. Welt­krieges ausge­plün­dert. Und das Eigentum wurde nicht zurück­ge­geben. Aber sie hat natür­lich gefor­dert, dass alle Juden ihr Eigentum zurück­be­kommen, dass die Deut­schen geraubt haben, bzw geraubt haben sollen.

    Schi­zo­phrenie pur!

    23
    • Keine Schi­zo­phrenie, gängiges Geschäfts­ge­baren, denn:

      Nahum Gold­mann, ehema­liger Präsi­dent des World Jewish Congress, schreibt in seinem Buch “Das jüdi­sche Paradox” mit herz­er­fri­schender Offen­heit: „Ich über­treibe nicht. Das jüdi­sche Leben besteht aus zwei Elementen. Geld abgreifen und protestieren.“

      15
  12. „Auch ich stehe heute auf ihren Schultern“
    Anna­len­chen verwech­selt die alte Faschis­ten­dame mit einem Trampolin…
    Diese sich überall einge­nis­tete US-Misch­poke muß radikal ausge­mistet werden. Sonst ist West­eu­ropa und vor allem Deutsch­land weg von der Landkarte…

    25
    • @Abnabomba 26. 03. 2022 At 11:26
      „…bei solchen Volks­ver­tre­tern wird jeder Gang zur Wahl­urne zu einem Akt der Selbst-ernied­ri­gung!“ Peter Voß, 2013
      Aber das können die Deut­schen doch am besten, sie lieben es sogar: untertan sein bis zur Selbstaufgabe…

      @egon samu 26. 03. 2022 At 14:15
      „…vor allem Deutsch­land weg von der Landkarte…“

      Dazu fällt mir ein Anarcho-Spruch der 80er-Jahre ein:
      Kauft Deckel! Deutsch­land ist bald im Eimer…

  13. „Diese Gesell­schaft mit ihrer uner­sätt­li­chen Raff­gier, ihrer boden­losen Igno­ranz und ihrem ober­fläch­li­chen Nazismus ist Verrat an der Aufklä­rung. Die Hori­zonte werden nicht von Voltaire, Kant, Goethe oder Marx gesetzt, sondern von McDo­nalds, Pokémon, Franz Becken­bauer und Verona Feld­busch. Einen toten Fluß und eine kaputte Repu­blik erkennt man daran, daß der Abschaum oben schwimmt; bei solchen Volks­ver­tre­tern wird jeder Gang zur Wahl­urne zu einem Akt der Selbst-ernied­ri­gung!“ Peter Voß, 2013

    40
  14. 1. Saddam hat es so gar nicht gejuckt oder getroffen, ob da nun 500.000 oder 5 Mio verhun­gert sind, wegen den USA.

    2. Die Werte des Westens halt, wie man sie kennt und liebt, seit vielen, vielen Jahren

    3. Was ist an der Würdi­gung falsch? Habeck hat es doch ganz genau erfaßt. Die alte, ekel­hafte Albright steht exem­pla­risch für Westen und NWO, sie ist ähhh war das perfekte Aushän­ge­schild für dieses System. 

    4. Das ein Täter, eine größere Täter_In würdigt, gehört zu jedem System, darüber braucht man sich gar nicht mehr aufregen, man sollte dies einfach als beto­nierte Tatsache aller poli­ti­schen Systeme anerkennen.

    5. So wie der Fran­ken­stein­meier ja die Terrorist_In gefiert hat und in den USA es gerade Mode ist Mörder poli­tisch zu feiern, sofern diese Neger sind und Poli­zisten umge­bracht haben. Oder auch der hier von gestern
    www.foxnews.com/us/white-house-celebrates-maoist-yuri-kochiyama-praised-bin-laden-communist-massacre-peru
    „White House cele­brates Maoist Yuri Kochi­yama who cheered bin Laden, commu­nist massacre in Peru
    Biden admin cele­brates acti­vist who said bin Laden is ‚one of the people that I admire‘ “

    Klap­pern gehört zum Hand­werk, auch beim Feind (Habeck, Biden, Albright, …)

    15
    2
  15. was ist bitte aus dieser partei geworden…

    es waren ja noch nie die hellsten kerzen im raum,
    aber das heutige grün ist doch mehr green­back als
    jeder tüv erlauben würde.
    wenn selbst die friday kids mit ihrer mutter brechen wollen hängt das bild schon mal verkehrt rum.
    in den guten grünen zeiten haben diese noch socken
    und pull­over für sich und flücht­linge gestrickt.

    heute stol­ziert man in gucci und prada vor den kameras rum, schmiedet waffen und massiert den kopf­ab­ha­ckenden @ harems­geilen ölscheichs
    im namen des blut­dol­lar­im­pe­riums an den eiern rum

    mit geld kannst du alles kaufen…selbst poli­tisch grün.

    26
  16. Gleich Und Gleich gesellt sich gern. Vermut­lich kennt Bärbock die Aussage bisher nicht, aber Trans­at­lan­ti­sche Kriegs­treiber* innen müssen zusammen halten. Wie schon erwähnt, kommen gewisse Frauen an die Macht, kommt der Größen­wahn. Hier empfängt man Kinder mit Süßig­keiten und wo anders kommen auch mit deut­schen Waffen­lie­fe­rungen Kinder ums Leben. Glaubt Bärbock ernst­haft, die gelie­ferten Waffen werden nur zum Kampf gegen russi­sche Soldaten benutzt. Ist sie so naiv, ja würde ich sagen und ihr ist scheiß­egal ob im Donbass damit die Zivil­be­völ­ke­rung beschossen wird oder von „Frei­heits­kämp­fern “ gegen die eigen Leute, weil sie wagten aus der Stadt zu fliehen. Nicht umsonst erhalten Waffen oft einen Grünen Farb­an­strich, damit weiß, wer Grün wählt, wählt den Krieg.

    33
    • Hinter diesen gewissen „Frauen“, die m. E. null Bezug zu ihrer eigenen echten Weib­lich­keit haben, stecken die mäch­tigsten Männer dieser Welt und diese haben diese Art von „Frauen“ dorthin plaziert genau wie deren männ­li­cher Kollegen – m. E..

      16
      • @ Ishtar
        Du schreibst von „Frauen“, selbst in Gänse­zei­chen ist das eine Verball­hor­nung der Weiber (Kirche). Für mich ist dieser Typ mit einer anderen Bezeich­nung ganz einfach besser: Kampf­hennen aber mit gleich­zei­tiger Entschul­di­gung bei den Hühnern/Hennen für diese Bezeichnung.
        Gleich eine andere Frage, fliegt die Grüne, die blonde Bundes­warze immer noch ca. 3 mal jähr­lich nach Kenia zum körper­li­chen Wohl­be­finden, wie man hört?

  17. Ja klar war es das aus ihrer Perspek­tive wert: Denn ohne die Zertrüm­me­rung und Desta­bi­li­sie­rung des gesamten Nahen Ostens wären die Wande­rungen nach Alemannda erheb­lich kleiner ausge­fallen, und der Edel­ge­nozid in Mittel­eu­ropa käme bei weitem nicht so gut voran.

    Erste Grund­regel der west­li­chen Werte­ge­mein­schaft: Du darfst alles tun, solange es Deutsch­land schadet.

    29
  18. Das sind die Werte von Baer­bock & Co.. Neuste Unsäg­lich­keit der Frau Baer­bock, eine heuch­le­ri­sche Rede im deut­schen Bundestag über Verge­wal­ti­gungen an Frauen/Mädchen als Kriegs­waffe. Über die tägli­chen deut­schen Opfer ihrer krimi­nellen Asyl­po­litik, diese Sie ja mitge­tragen und weiter fleißig mitbe­för­dert, kein einziges Wort! Wann bekommen diese Polit­ver­bre­cher endlich ihre verdiente Strafe?!

    41
    • Und wie wir gelernt haben, ist das Leben nach einem sexu­ellen Miss­brauch zwar anders, aber nicht zwin­gend schlechter.

      15
      1
        • 1 – Irgendein Pfaffe. Ich glaube, der gleiche Kardinal, der bei der Beer­di­gung einer von einem Messer­scheich getö­teten Deut­schen auch sagte, sie könnte ohne Migra­tion noch am Leben sein, aber das wäre kein Leben.
          2 – Mögli­cher­weise als Mess­diener? Man weiß es nicht.

    • Und der Knaller ist im Bezug zum Jahr 1990. Das kann die Sowjet­union ja heute doch wieder Völker­recht­lich anwenden. Nato in die DDR von 1989 ist Volks­lüge und die gesamte Volks­ver­samm­lung darf jetzt entscheiden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein