web analytics
Credit: LPD/Helge Bauer

Nicht nur in Italien sollen gegen das Coronavirus geimpfte Personen künftig öffentliche Erkennungsmerkmale tragen (eine rosa Primel), auch im österreichischen Bundesland Kärnten sorgt nun ein ähnlicher Vorstoß für Aufregung. Dort erhalten grundimmunisierte Bürger, also jene, die bereits zwei Mal gegen Corona geimpft wurden, künftig ein gelbes “Solidaritäts-Armband” gratis dazu.

Armband soll andere zum Impfen animieren

Propagiert wird die Idee von niemand geringerem als dem SPÖ-Landeshauptmann Peter Kaiser, der die Aktion auch gleich anderen Bundesländern und der Bundesregierung zur Nachahmung vorgeschlagen hat. Die “Solidaritäts-Armbänder” sollen durch ihr sichtbares Tragen von Geimpften die Impfbereitschaft in der Bevölkerung erhöhen, da diese nach Ansicht vieler Politiker immer noch zu niedrig sei. Der soziale Druck und die Spaltung der Gesellschaft in Geimpfte und Nichtgeimpfte soll so die gewünschte Wirkung erzielen.

Das Armband soll schließlich “für alle geimpften Personen als Symbol für Einheit und Zusammenhalt” stehen. Auf den Armbändern ist der Spruch „Ich helfe mit! Ich bin geimpft.“ zu lesen. Denn, so Kaiser:

Es geht einfach darum, durch das Tragen der Armbänder ein Wir-Gefühl zu vermitteln und zu signalisieren: „Ich bin geimpft! Ich helfe mit, auch dich vor Corona und den bis zum Tod reichenden Folgen zu schützen.“

“Fakten” gegen Impfkritiker

Kaiser denkt aber nicht nur daran, die Bürger künftig öffentlich zu brandmarken, sondern er möchte auch den politischen und wissenschaftlichen Kampf gegen Impfkritiker intensivieren, deren steigende Anzahl er vor allem “Fake News” und “Schauermärchen” von politischen Gegnern anlastet.

“Selbstverständlich liegt es an der Politik, gemeinsam mit der Wissenschaft, die entsprechenden Fakten gegenüberzustellen. Fest steht: Jede Impfung gegen Corona ist besser als keine”, so die Drohungen des Sozialisten.

Nach Shitstorm Rückzug der Aktion

Ein veritabler “Shitstorm” in den sozialen Netzwerken (das gelbe Armband wurde unter anderem mit dem gelben Judenstern der NS-Zeit verglichen), aber auch massive Kritik vom FPÖ-Landesparteiobmann Gernot Darmann, dürften Kaiser dann dazu bewegt haben, einen Rückzieher zu machen. Laut Tagesstimme veröffentlichte der SPÖ-Landeshauptmann ein kurzes Videostatement, in welchem er das Unschuldslamm gab und “überrascht” über die vielen negativen Reaktionen war. Die Aktion sei jedenfalls vom Tisch, so Kaiser. Ein entsprechender Werbepost für die Armbänder auf dem Twitter-Kanal Kaisers wurde bereits gelöscht.


Von Redaktion

29 Gedanken zu „In Kärnten erhalten Corona-Geimpfte nun Armbänder, um öffentlichen Druck auf Nicht-Geimpfte zu erhöhen“
  1. Die Impfpflicht durch die Hintertür wird kommen, sofern sich nicht genügend impfen lassen. Vor 10 Monaten wurde man für sollche Gedanken noch als Verschwörungstheoretiker beschimpft.

  2. Schaut euch den Film “Songbird” an, da gab es auch “gelbe Armbänder für “Immune”, nur ging dort um Covid-23! Schon erstaunlich wie weit im Voraus Hollywood informiert war und wie die gekaufte Politik den “Plan” weltweit fleißig abarbeitet. Die Frage ist, mit was werden die Marionetten erpresst, oder wie viele Panama-Konten füllen sich für diese Verbrecher?

    27
  3. Ja in Österreich müssen solche Erkennungszeichen ja immer gelb eingefärbt sein.Kennt man ja schon von der bekannten Zeit eines verrückten Österreichers in Deutschland.Eine Schande! Wo ist der Aufschrei?! Wer steckt diese Leute ins Kittchen die sowas sich 2021 immer noch erlauben!

    20
    1. Er mag ja verrückt gewesen sein, der Österreicher von anno dazumal…..aber die, die ihm mit erhobenem rechtem Arm nachgelaufen sind, waren eindeutig noch verrückter…….

  4. Das ist unglaublich. Da hätte ich einen Vorschlag: wenn man dem Armband gleich einheitlich vorschreibt, dass es um das rechte Handgelenk gemacht wird- macht das einheitliche Grüssen auch wieder Sinn. So eine Idee hatte schon mal einer vor Jahren.
    Wer denkt sich nur sowas aus.

    40
  5. Da werden doch sofort Kopien der Armbänder produziert, allerdings mit der deutlichen Aufschrift: NO IMPF-PROBAND NO … Das Armband wird also genau so ein Flop, wie die Corona-App.

    67
  6. @Ishtar
    “Tja – Einstein hatte schon universelle Erkenntnisse.”

    Tja, und deswegen hat er ja auch den Abwurf einer Atombombe über Deutschland angeregt, liebe Himmelskönigin !!!
    Merke : Wer schlau ist muss kein guter Mensch sein!!!

    63
    2
    1. @Heinrich Seidelbast

      Nee – Einstein hat nicht den Abwurf einer Atomb.mbe über D.utschland angeregt. – Ihm wurde vorgelogen, A. H. hätte bereits die Atomb.mbe und überredeten ihn, dies in einem Brief Roosevelt mitzuteilen, damit diese dann sozusagen als abschreckende Maßnahme auch die A-B.mbe bauen sollten.

      Als die Amis dann die A-B. über Nagasaki und Hiroshima abwarfen bereute er diesen Brief sein Leben lang. – Er hat sich naiv vor diesen Karren spannen lassen -Einstein war Pazifist.

      Ebenso bereute er, dass er die Formel E=mc2 veröffentlich hatte, weil diese die Grundlage für den A.-B.-Bau war. Er selbst hat an keinem Bau der A.-B.mbe mitgewirkt, wenn ihm das auch öfters unterstellt wird.

      Was Einstein alles unterstellt wird und wurde postum, da ist viel Falsches dabei. – Auch, weil er durch seine Eltern nunmal J.de war – aber er war nur Papierj.de und in Wahrheit Mystiker, der mittels der Physik Antworten auf seine mystischen Fragen gesucht hatte.

      Ich hoffe, der Antwortkommentar wird eingestellt.

  7. Gibt es diese gelben Armbinden für die Blinden nicht eh schon?
    Gebt ihnen auch noch einen weißen Stock und dunkle Sonnenbrillen dann sind sie schon fast komplett. Und mit einem Hund hätten sie dann auch noch ein intelligenter Begleiter dabei.

    165
  8. Das soll Impfgegner, aus welchen Gründen auch immer, anprangern und zum Abschuss freigegen.
    Trotzdem werde ich das Theater NICHT mitmachen, mein Körper gehört mir und wer sich krank impfen lassen will, der soll es tun, aber hinterher nicht jammern.
    Die Dummheit der Menschen ist noch viel größer als Einstein es je vermutet hat.

    571
    56
    1. @Angelique Simon

      Dafür hab’ ich Ihnen jetzt mal 11 x Daumen hoch gegeben, ich hätte noch weiterdrücken können. 😉

      Tja – Einstein hatte schon universelle Erkenntnisse.

      Derweil bezeichnet ein Lehrer Corina-Krit.kerInnen als “assozi.le S.upack”:

      https://www.wochenblick.at/asoziales-saupack-lehrer-beschimpft-corona-kritiker-als-abnormal/

      Während ein Lehrer bei einer Anti-C.-D.mo mitging und dafür suspendiert wurde, dürfen sich solche Syst.mlinge offenbar alles erlauben. – Die Eltern sollten allesamt dessen Suspendierung verlangen und sei es allein wegen seiner assi-mäßigen weit unter die Gürtellinie gehenden Beleidigungen gegen Andersdenkende, was der zu erwartenden Neutralität eines Lehrers diametral gegenübersteht.

      Solche Subjekte sollte man nicht auf Kinder und Jugendliche bzw. SchülerInnen loslassen.

      165
      1. Erst einmal lieben Dank Ishtar:-)
        So langsam sollten einen ja solche “Menschen” nicht mehr verwundern, aber mir passiert es trotzdem immer wieder. Was geht in so einem kranken Kopf vor, warum ist der so bösartig und unkontrolliert aggressiv? Ein Vorbild für Kinder ist der ganz sicherlich nicht.
        Der eignet sich auch nicht als Lehrer und ich würde den meine Kinder auch nicht anvertrauen.
        Seit es die “Pandemie” gibt, lernt man die Menschen von ihren wahren Seiten kennen und man weiß wer es wert ist, dass man eine Freundschaft hegt und von wem man sich lieber in Zukunft fernhält.
        LG

        100
        1. Tja – liebe Angelique – die Spreu trennt sich offenbar in diesen Zeiten vom Weizen – leider scheinen wirklich mind. 90 % zur Spreu zu gehören.
          LG

          11
  9. der Nationalismus war eindeutig eine linke Ideologie und ist offenbar wiederauferstanden, vorallem in Kärnten. Die Träger der heutigen Ideologie der Denunziation, der Verächtlichmachung und Vernichtung Andersdenkender sind jene welche vor kurzem noch skandierten “Nie wieder”. Totalitäres Denken ist immer links.

    62
    3
    1. @Berfan Max

      Sehe ich auch so. – Wir hatten ZWEI l.nke s.zial.stische D.ktaturen m. E. und jetzt wollen sie die nächste m. E. errichten und das w.ltweit in Form dieser orw.llschen s.zialistisch-k.mmunistisch s.tanistischen N.O-D.ktatur – meines Erachtens.

      42
  10. Prinzipiell gar nicht so schlecht, wenn die “geimpften” öffentlich ein Armbinde tragen müssen. Dann könnten die normalen “ungeimpften” Bürger einen Bogen um die “geimpften Virenschleudern” machen und sich sch besser schützen.

    422
  11. Sind wir wieder so weit. – Die echten nat. S.zialisten (N.z.s) sind wohl nie ausgestorben – die haben meines Erachtens nur erfolgreich und nachhaltig ihre eigenen Untaten in den Köpfen der Leute nach rächts verortet, um von sich abzulenken. Das war mit ihr größter Coup und möglich, weil damals offenbar die Leute schon das Denken anderen überlassen haben.

    45
    5
    1. @Ishtar, die Naziherrschaft heißt nicht umsonst NationalSOZIALISMUS und ist aus der deutschen Arbeiterpartei hervorgegangen und wurde in NSDAP umgetauft, also Nationalsozialistische deutsche Arbeiterpartei.

      14
      1. @Berfan Max

        Mir ist das klar. – Wenn Du aus dem damaligen Porteinamen das N und das A herausnimmst, dann bleibt SDP. Wenn Du dann noch das P und das D vertauschst – was haben wird dann?

        Aber versuch’ mal, das in den Köpfen der seit nunmehr rd. 76 Jahren Massen von Geh.rngewaschenen richtigzustellen. – Dennoch sollte es eben nach dem Motto “Steter Tropfen höhlt den Stein” weiterhin faktisch diesen unterbreitet werden.

        https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Der-Baby-Hitler-schlaegt-zurueck/Re-Frueher-waren-die-Nazis-auch-noch-links/posting-31227302/show/

        Am besten diese Aussage als Link wie als gesamten Text mit Quelle auch speichern, weil solches zensiert wird was das Zeug hält. – Die Lüge soll ja aufrechterhalten bleiben.

    2. Die National-Sozialisten haben sich nur globalisiert und sind heute die International-Sozialisten. Sozialisten welcher Sorte auch immer waren und sind links.

  12. Persönlich glaubte ich, dass die Alierten damals siegten und da sind sie wieder, heute mit Armbändern….
    Dann können in Zukunft wieder Schilder an Geschäften zu sehen sein.

    92
    3
    1. Die “Schilder”gibt es heute schon in Form von unzähligen “Antifa-Schmierereien” an Gebäuden, Denkmalen, Grabstätten usw.

      62
      1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert