web analytics

Das am schnellsten wachsende digitale soziale Medium aller Zeiten, GETTR, hat nun auch von uns offiziell Zuwachs bekommen. Ab sofort ist UNSER MITTELEUROPA mit einem eigenen Infokanal vertreten, der täglich bespielt wird. Wir setzen damit neben unserem Telegram-Kanal auf eine weitere zensurfreie Alternative. Zudem sind wir seit Beginn auch auf Facebook zu finden, noch…
 

GETTR ist von Prinzip und Aufbau stark an Twitter angelehnt, jedoch mit dem angenehmen Nebeneffekt, ohne politische Korrektheit und Blockwart-Zensur auszukommen. Initiiert wurde das Projekt von Jason Miller, einem eheamligen Berater von Ex-US-Präsident Donald Trump, hier ein Portrait. Wer und was noch auf GETTR zu finden ist, finden Sie in diesem Artikel von uns.

Von Redaktion

19 Gedanken zu „UNSER MITTELEUROPA nun auch auf der zensurfreien Social-Media-Plattform GETTR vertreten“
  1. Das Zensurieren in einer Plattform wäre an sich noch kein Problem. Auch in einer Zeitung erscheint nur das, was der “Blattlinie” entspricht. Das macht so lange nichts, als es Plattformen mit anderen Ausrichtungen gibt, sodass man wählen kann. Zum Problem wird es erst, wenn dissidente, “unbotmäßige” Medien von Staats wegen – etwa mit Hilfe des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes oder der Medienaufsichtsbehörde – unterdrückt, abgeschaltet oder verboten werden. RT ist nur ein Beispiel dafür.

  2. An die Redaktion:
    Könntet ihr mir freundlicherweise bitte einmal verraten, warum unter dem Artikel

    “Schöne neue Multikulti-Welt: +UPDATE v. 03.12.+ Wien: Nach serbischem WM-Aus: „… die Albaner!“”

    nur ein einziger meiner Kommentare dort veröffentlicht wurde?
    Meine Kommentare unter dem oben erwähnten Artikel sind auch nicht am Thema vorbei, sondern treffen genau das Thema Serben und Albaner.
    Ich hatte in den letzten Tagen schon mehrfach dort versucht Kommentare zu speichern. Aber bis heute wurde nur ein einziger von denen dort veröffentlicht. Warum?
    Werden die Kommentare dort nach Lust und Laune aussortiert und selektiert, um später nur die wenigsten dort veröffentlichen zu lassen?

    11
    3
  3. ———————————
    Europa und die Welt
    ———————————

    Gesammelte Beiträge von Ernst Wilhelm Eschmann, Herbert Scurla, Karl Heinz Pfeffer, Friedrich Schönemann, Egmont Zechlin, Walter Donat, Carl C. von Loesch, Anton Reithinger, Bruno Kiesewetter, Hans v. d. Decken, Max Leibbrandt, Friedrich Berber, Franz Alfred Six, Albrecht Blau.

    Inhalt:

    Die geistige Gemeinsamkeit Europas — Planvolle Zusammenarbeit der europäischen Wissenschaft — Europa in der Auseinandersetzung der Kontinente — USA und Europa — Europa und Afrika — Europa und Ostasien — Großraumbildung — Die europäische Wirtschaftskraft bei planvoller Zusammenarbeit — Die Rohstoffversorgung des europäischen Kontinents — Die Erweiterung der europäischen Ernährungsbasis — Verkehrsentwicklung im neuen Europa — Der Zusammenbruch der Welt von 1919 — Die Binnenkriege des europäischen Kontinents und der Einigungskrieg der Gegenwart — Die Beteiligung der europäischen Völker am Kampf gegen den Bolschewismus.

    Vorwort

    Als das Deutsche Auslandswissenschaftliche Institut eine Vortragsreihe „Europa und die Welt“ ansetzte, wollte es damit die Frontenstellung des Kampfes, den Sinn des politischen Geschehens der Gegenwart und das Ziel des gegenwärtigen Krieges umreißen.

    Dieser Krieg, der in den vier Jahren seines Verlaufes sich vom europäischen Krieg zum Weltkrieg gewandelt hat, hat zwei große durchgehende Wesenszüge zur Entwicklung gebracht:

    1. Die Ausbildung eines europäischen Kontinentalbewußtseins.

    2. Die Auseinandersetzung der großen Weltmächte und ihren Kampf um die kontinentalen Lebensräume.

    Die europäische Entwicklung hat zunehmend von einer innereuropäischen Auseinandersetzung zu einem Kampf um das eigene Lebensrecht geführt. Nach einem Zeitalter der Selbstzerfleischung von 450 Jahren, einer ständigen Minderung seiner Kräfte und einer Bedrohung seiner gesamten weltpolitischen Stellung haben nun die bolschewistische Gefahr und der angelsächsische Zugriff die verschütteten Lebensgrundlagen des Kontinents offengelegt und zur Besinnung auf die eigene Position geführt. Dieses neue Gemeinschaftsgefühl hat seinen Ausdruck in dem Kampf gegen den Bolschewismus im Osten erhalten, wo heute die vereinigten Armeen und Legionen des jungen Europa um ihre Zukunft kämpfen und zugleich den neuen politischen Mythos ihres Kontinents schaffen.

    Die Abwehr gegen den angloamerikanischen Imperialismus hat aber auch das gesamte kontinentale Europa zur Rückschau auf seine weltpolitische Leistung in der Vergangenheit und zur Besinnung auf seine Aufgaben der Zukunft geführt. Die Frage, ob dieser Krieg durch den Untergang des Empire und die Nachfolge des Amerikanertums beschlossen wird, ist heute nur noch eine interne angelsächsische Frage. Die Geltung Europas in der Welt und der Schutz seiner Interessen in diesem Krieg sind jedoch ein gemeinsames Anliegen des Kontinents.

    Dieser Fragestellung widmet sich die Niederschrift unserer Vortragsreihe. Wir gehen aus von der Betrachtung der geistigen Gemeinsamkeiten Europas, sehen dann Europa in der Auseinandersetzung der Kontinente und beschließen die gesamte Reihe mit der These des europäischen Einheitsbewußtseins als moderner weltpolitischer Faktor.

    Wenn das Deutsche Auslandswissenschaftliche Institut in der Durchführung der ihm gestellten Aufgabe mit diesem Kurs ebenso wie in den vorausgegangenen „Deutschland — Italien“ und „Das Reich und Japan“ erneut vor die Öffentlichkeit tritt, so soll damit ein Beitrag zur politischen Bewußtseinsgestaltung unserer Zeit geleistet werden.

    Jahreswende 1943/44. [Unterschrift] A. Six

    Quellenverweis:

    EUROPA UND DIE WELT — 1944, JUNKER UND DÜNNHAUPT VERLAG / BERLIN [PDF] ↓

    https://archive.org/details/europa-und-die-welt-1944/mode/2up

    Deutschland, besetzt wieso befreit wodurch – Hörbuch

    https://www.youtube.com/watch?v=qPLQkc9ITHs

    3
    1
  4. ———————
    DER AUFGANG DES GERMANISCHEN WELTALTERS
    ———————

    Inhaltsverzeichnis

    Einführung

    I. Die Weltgeschichtliche Neuordnung

    A. Das lebendige Recht des Germanentums — 1. Die geschichtliche Leistung des Germanentums — 2. Die konstitutive Ordnungsmächtigkeit des Germanentums.

    B. Die höchste Repräsentation des Germanentums — 1. Das Wesen des deutschen Germanentums — 2. Die Aufgabe des deutschen Germanentums.

    C. Die Gestaltung der Ordnung — 1. Die Gemeinschaft als Grundgesetz der Ordnung — 2. Das Volk als Wesenhafte Gemeinschaft= Blut und Boden= Geschichte und Schicksal= Die weltanschauliche Einheit= Die politische Einheit — 3. Der Staat als organisierte Gemeinschaft= Die allgemeine Funktion des Staates= Der Staat als Sozialorganisation= Wesen und Grundform der sozialen Gliederung = Soziale Gliederung und soziale Frage= Sozialismus und Staat= Arbeit und Lohn= “Kopf”- und “Hand”arbeiter= Die soziale Gerechtigkeit= Der Staat als Kulturorganisation= Völkische Kultur und Volkskultur= Rasse und Kultur= Volk und Kultur= Staat und Kultur= Politik und Kultur= Organisation und Kultur= Der Staat als Machtorganisation= Die “legale” Staatsmacht= Die militärische Staatsmacht. — 4. Die Völkergemeinschaft= Das Reich als Grundlage der Völkergemeinschaft= Das Reich und die Völker in der Geschichte= Das germanische Reich deutscher Nation= Das Reich und die Völker im germanischen Weltalter= Die Notwendigkeit des germanischen Ordnungsgefüges= Die Funktion der Reichsmacht im germanischen Ordnungsgefüge= Die Reichsmacht als schöpferische Kraft= Die Reichsmacht als charakterliche Kraft= Die Grundformen des germanischen Ordnungsgefüges= Die Selbstständigkeit des völkischen Lebens= Die Übereinstimmung durch die sozialistischen Ordnungen= Die Einheit durch die germanische Führung.

    II. Das Germanische Weltalter als Vollendung der Weltgeschichte

    A. Der Durchbruch der rassischen Urmächte.

    B. Der Sieg der metaphysischen Charakterlichkeit.

    ———————
    Einführung [Auszug]
    ———————

    In unserer Zeit, in der die germanenfeindliche Welt glaubte, ihren endgültigen Sieg über und feiern zu können, in der diese Welt sich als die Erfüllung und Vollendung alles Daseins und Lebens ausgab, über die keine neue und andere Ordnung mehr sollte hinausführen können, vollzieht sich der Aufgang des germanischen Weltalters, die Durchsetzung einer gestaltenden und führenden Ordnung, die ihre Gesetzlichkeit aus dem Germanentum erhält, das im Deutschtum zu seiner höchsten Mächtigkeit aufgestiegen ist.

    Ein neues Weltalter:

    hiermit soll keine neue geschichtsphilosophische Lehre vertreten werden, überhaupt nicht versucht werden, eine gedankliche Systematik an die Geschichte heranzutragen. Deshalb soll auch nicht von einer, sich aus den inneren Gesetzlichkeiten geschichtlichen Werdens erschließenden notwendigen Aufeinanderfolge von Zeitaltern gesprochen werden.

    Gewiß hat der deutende Geschichtsschreiber immer wieder durch Gliederung der unendlichen Mannigfaltigkeit geschichtlicher Einzelgeschehen und der Vielfalt zeitlicher Abschnitte geschichtlichen Werdens eine das überblickende Verstehen und Erfassen vereinfachende Zusammenfassung durchgeführt, wobei er dann meistens zur Aufteilung der Weltgeschichte in einigermaßen zeitlich und sachlich festumrissene Zeitalter kam.

    Soweit solche Arbeit ausschließlich der Schaffung einer dem Forscher dienenden Übersicht und Ordnung entsprach, mag man sie gelten lassen. Aber es hat doch auch nicht an immer wiederholten Versuchen gefehlt, die aus der Aufeinanderfolge der Zeitalter der Geschichte eine der Geschichte innewohnende Gesetzlichkeit glaubten ableiten zu können, durch die eine weitgehende Berechenbarkeit des geschichtlichen Werdens möglich sein sollte.

    Geschichte ist nur als bewußte Gestaltung der menschlichen Wirklichkeit nach wesenhaften und ursprünglichen, nach dauernden, aller Zeitlichkeit überlegenen Werten Geschichte.

    Wir denken gar nicht daran, das geschichtliche Werden der Macht und Führung des Menschen entgleiten zu lassen. Wir sind vielmehr überzeugt, daß nur durch den Menschen, der sich seines wesenhaften bleibenden Selbst bewußt ist, Geschichte möglich wird.

    Aber das hindert uns nicht, allen geschichtsphilosophischen Konstruktionen entgegenzutreten, die aus dem geschichtlichen Werden einen berechenbaren Gegenstand glauben machen zu können.

    […]

    Quellenangabe:

    FRIEDRICH ALFRED BECK — DER AUFGANG DES GERMANISCHEN
    WELTALTERS — 1944 VERLAG CARL FELDMÜLLER, BOCHUM [PDF] ↓

    https://archive.org/details/friedrich-alfred-beck-aufgang-des-germanischen-weltalters

    Befreiung durch Wahrheit.

    https://websitemarketing24dotcom.wordpress.com/2021/08/04/council-on-foreign-relations-die-geheime-weltregierung/comment-page-1/#comment-11396

    3
    1
  5. Vom Autor gekürzter Kommentar:
    @Gütiger Abgrund:
    “So richtig zensurfrei gibts glaube ich nicht. Sieht man ja auch bei großen wahrheitsnahen Blogs wie JouWatch oder PI (Achgut und PP bedingt auch)”
    Das sind absolute pro Israel/pro Juden-Blogs. Diesbezügliche implizite oder explizite Kritik wird zu 95% zensiert. Schade.

  6. Schlechten Tag auch,
    wann begreift ihr begriffsstutzigen Kinder eigentlich, mit sabbelei wird man nichts, wir alle leben in einer dumm geführten Diktatur.
    Jetzt kommt die für euch nicht lösbare Aufgabe: Was kann man denn da tun häh.

    Und nochmal. Die Strafe für alle Verantwortlichen: Entzug aller Bürgerrechte, verbot das Land zu verlassen.

    14
    1
  7. Ich folge dem Grundsatz – alles was über Frankfurt direkt oder indirekt gekoppelt ist, wird kontrolliert und ist von oben angreifbar. Manchmal gibt es auch Blog- oder Politportale, die bewusst von oben betrieben/lanciert werden. Das BKA oder die Abgekochten vom Verfassungsschutz bzw. Innenministerium/Justiz brauchen ja Infos um an Identitäten ran zu kommen. Die basteln sich dann ein politisches Lagebild über die Bürgermeinung. Die meiste n werden nicht merken, dass sie von “Spezialisten” verfolgt werden. Irgendwann……in fernen Situationen, muss man sich nicht wundern. Mir persönlich geht das dem Buckel runter, bin im letzte Abschnitt des Lebens, was wollen die mir tun? Bußgeld, Knast oder Schikane durch Behörden? “Mein Bestatter grüßt mich schon fast jeden Morgen…alles klar…”

    Wie es in DE hier in 10…20 Jahren aussieht, geht mich Dank Coronaspritzen nichts mehr an…

    19
    1
  8. Also bei PI wird sehr kräftig zensiert. Kommentare — absolut korrekt geschrieben– ohne Bösartigkeiten, werden einfach nicht online gestellt.
    Meine Anfrage an PI, warum das so ist wurde nicht beantwortet.
    Dadurch werde ich immer mißtrauischer, ob manche dieser Seiten evtl nur ein Geschäftsmodell sind.
    Und wenn das tatsächlich so sein sollte, dann sind diese Seiten nicht mehr wert, als der Dreck unter dem Fingernagel.

    27
    1. Auch ich habe diese Erfahrung bei PI gemacht, und das nicht selten. Ich werde da jetzt nicht mehr rein gehen. Reißerisch, oberflächlich und meinungsmachend. Und für den Notfall verschwindet dort sogar ein ganzer Artikel, auf Nullkomma Nix. Da weiß man dann gleich, halt hier hast du ins Wespennest getroffen.

      5
      1
      1. da geht es denke ich nicht um “das Wespennest” meine Lieben, derartige Seiten sind im absoluten Fokus der Faktenchecker und die haben “Suchprogramme” die nach gewissen Ausdrücken, Formulierungen und “key-Wörtern” suchen wie z.B. Juden, Zionismus, Mord, Waffengewalt etc….es ist uns nicht gehofen wenn auf Grund derartiger, meist unnötiger verbaler Entgleisungen, die Seiten dann dicht machen müssen und die Betreiber (wie schon geschehen) der gerichtlichen Verfolgung anheim fallen…ein bisschen hinter die Kulissen zu blicken in Zeiten der totalen Zensur kann nicht schaden…

        2
        1
      2. Es gibt eben auch Trittbrettfahrer bei den Alternativen Medien, man muß aufpassen.
        Das sind Honigfallen, und die sammeln unsere IPs.

        Fronz Schuppek

  9. ICH TRAUE KEINER SOCIAL-MEDIA PLATTFORM. SIND ALLE GLEICH. AUCH TELEGRAM IST UNSICHER, UND SEINE HANDX-NR ZU GEBEN, DIE JEDER SIEHT, NEIN MERCI!

    27
    1
  10. Trumps neue Plattform könnte man auch mal prüfen:
    https://www.truthsocial.com *

    *) Adresse unter Vorbehalt. Weil ich den Link nirgendwo gefunden habe (trotz 1000fachen Meckerns hat niemand den Link veröffentlicht), habe ich ihn aus Truth + Social + com selbst kreiert.

    Im übrigen habe ich so meine Bedenken, was die Langlebigkeit dieser Plattform betrifft. Die Seite scheint mir von übelsten Dilettanten programmiert worden zu sein, weil sie glaich gehackt worden ist und die Software scheint auch nicht den Lizenz-Regeln zu entsprechen. SO wird das jedenfalls nichts.

    13
    1. Genau. So richtig zensurfrei gibts glaube ich nicht. Sieht man ja auch bei großen wahrheitsnahen Blogs wie JouWatch oder PI (Achgut und PP bedingt auch). Die Liebe zur Wahrheit findet ein jähes Ende, wenn einer etwas gegen Israel schreibt. Auch wenn es die Wahrheit ist, wird der Kommi SOFORT gelöscht und im Wiederholungsfall (oder vorher schon) der User auch gleich eingestampft. Wenn allerdings keine j*dischen Seiten gegen die Bückbeter vorgehen würden … die Deutschen selbst würden es auf keinen Fall tun, haben ja bekanntlich keine Eier in der Hose. Also sind wir Deutschen auf die J. angewiesen. Und natürlich auch auf UM …. an dieser Stelle mal ein dickes Danke für eure Arbeit, liebe Redaktion 🙂

      26
      2
    2. Klar, wird auch auf dieser Webseite zensuriert, wie ich wiederholt festgestellt habe. Man will keine Lamppen mit EU oder sonstigen kriegen…. Ich überlege mir gerade, ob es bnoch einen Sinn hat, die Seite anzuklicken.
      Wenn Artikel NURr NACH EU-RICHTLINIEN publiziert werden, dann ist man nicht unabhängig.

      24
      1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert