web analytics
Mgr. Vigano · Bildquelle: MPI

Es gibt einen Mann, der in diesem Moment die Hierarchie der antikatholischen Kirche von Bergoglio erschreckt. Dieser Mann wurde von den Mainstream-Medien massiv und bösartig angegriffen. Sie haben versucht, ihn zu verleumden und ihn als Kriminellen oder als jemanden darzustellen, der die Gesellschaft in große Gefahr bringt. Dieser Mann ist Erzbischof Viganò. Seine Exzellenz ist für die Katholiken und sogar für die Nichtgläubigen, die sich in dieser verkehrten Welt nach Gerechtigkeit und gesundem Menschenverstand sehnen, wie ein Polarstern der Hoffnung geworden. Viganò hat ruhig gesprochen, aber seine sanfte Stimme hat die Mächtigen der Welt erschreckt. Viganò hat den Great Reset und den Plan, die Menschheit zu zerstören, entlarvt. Er hat das Eindringen der Freimaurerei in die Gesellschaft und in die Kirche deutlich angeprangert.

Es ist eine Ehre, verfolgt zu werden

Mit anderen Worten: Viganò ist schuldig, die Wahrheit gesagt zu haben, wie ein demütiger Hirte Gottes. In diesem Interview, das uns Seine Exzellenz gewährt hat, sagt er uns einmal mehr, in welcher Art von historischer Periode wir leben. Er tröstet uns auch, indem er uns daran erinnert, dass es die größte Ehre ist, verfolgt zu werden, weil man Gott liebt und den Glauben hat. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum so viele Menschen diesen Mann in dieser historischen Periode betrachten. Er ist einer der wenigen Pastoren, die einfach zu den Herzen der einfachen Menschen sprechen können. Hier können Sie seine Worte finden, die an jeden von uns gerichtet sind.

Wie ich bereits erwähnt habe, ist es typisch für jedes totalitäre Regime, dass es versucht, jede Form von Dissens zu delegitimieren, indem es zunächst den Gegner lächerlich macht, ihn zum Objekt des Spottes macht, um ihn vor den Augen der öffentlichen Meinung zu diskreditieren. Dann wird die Person als pathologisch oder psychiatrisch behandlungsbedürftig delegitimiert, indem suggeriert wird, dass der Gegner geistig instabil ist und in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen werden sollte. Schließlich endet dieser Prozess mit der vollständigen Kriminalisierung aller Andersdenkenden. Auf diese Weise schafft das Regime die notwendigen Voraussetzungen, um alle seine Gegner aus der Zivilgesellschaft auszugrenzen.

Die Taktik der Elite: Diskreditierung und Kriminalisierung

Lügen, Beleidigungen und persönliche Angriffe – wie der jüngste, den ich von der italienischen Zeitschrift “Venerdì” (herausgegeben von der Zeitung “La Repubblica”) erhalten habe – sind Teil dieser Scharade, einer Art theatralischer Inszenierung, bei der die “Hohepriester” von COVID ihre Gewänder zerreißen und jeden Einwand gegen ihre Lügen beklagen. Es sei daran erinnert, dass “La Stampa” und “La Repubblica” der Familie Elkann gehören, einer Familie, die seit 1500 mit den Rothschilds verbunden ist. Tatsächlich hat John Elkann das Vorwort zu Klaus Schwabs Buch “Die vierte industrielle Revolution” geschrieben, in dem der Vorsitzende des WEF (World Economic Forum) den “Great Reset” bis ins kleinste Detail beschreibt. In ihrem Festhalten am offiziellen Narrativ bedienen sich die Wortführer der Elite auch dieser Taktik der Diskreditierung und Verleumdung derjenigen, die sich ihnen widersetzen, eine typische Praxis verschwörerischer Gruppen.

Angesichts des ohrenbetäubenden Schweigens der Bischöfe und der Propaganda von Santa Marta (Anm. d. Red.: der Residenz von Jorge Bergoglio) ist es klar, dass eine widersprüchliche Stimme, die den laufenden Staatsstreich der globalistischen Elite anprangert, diejenigen irritiert und unerträglich erscheint, die eine unangemessene Zustimmung zu ihren widersprüchlichen Erklärungen fordern.

Kirchliche Spione gegen coronakritische Priester

In diesem Zusammenhang sind die italienischen Medien so weit gegangen, dass sie Spione zu den Messen jener Priester geschickt haben, die wie Pater Giorgio Ghio die durch die Impfstoffe verursachten Schäden und den allgemeinen antichristlichen Geist anprangern, der die westliche Gesellschaft immer mehr zu beherrschen scheint. Es scheint, dass der Geist der wahren, traditionellen Kirche nicht nur nicht tot ist, sondern sogar wiederbelebt wird. Glauben Sie, dass die globalistische Macht diese Erneuerung des traditionellen katholischen Glaubens besonders fürchtet?

Zunächst einmal möchte ich darauf hinweisen, dass die Einmischung der zivilen Behörden in die kirchlichen Angelegenheiten einen direkten Verstoß gegen das Konkordat zwischen dem Heiligen Stuhl und der Italienischen Republik darstellt. Außerdem ist die Italienische Bischofskonferenz (CEI) nicht befugt, mit der Regierung Protokolle und Vereinbarungen auszuhandeln, so dass solche Vereinbarungen, sofern sie von denjenigen gebilligt werden, die kein Recht haben, solche Vereinbarungen auszuhandeln oder zu ratifizieren, keinerlei Gültigkeit haben. Dennoch denke ich, dass jeder Priester das Recht oder vielmehr die Pflicht hat, seine Gläubigen vor der realen – keineswegs nur hypothetischen – Gefahr zu warnen, die von der Impfung mit diesem experimentellen medizinischen Produkt ausgeht. Dies gilt insbesondere dann, wenn die gesamte psychopandemische Farce eindeutig auf die Errichtung einer Diktatur abzielt, deren Ziel es ist, die Bürger durch eine Verletzung ihrer verfassungsmäßigen und natürlichen Rechte unter dem Deckmantel eines gesundheitlichen Notstands zu kontrollieren.

Die “tiefe Kirche”

Die Unterwerfung der katholischen Hierarchie, der Bischofskonferenzen, der Bischöfe und der Priester unter dieses offizielle Narrativ ist so dreist und unterwürfig, dass die Unterwanderung durch die “tiefe Kirche”, die ich schon oft angeprangert habe, deutlich wird. Diese Unterwanderung begann vor mindestens 70 Jahren und ist heute aufgrund ihrer Arroganz und ihrer Verfolgung aller abweichenden Stimmen sowohl in Bezug auf den angeblichen Pandemienotstand als auch auf die noch schwerwiegenderen lehrmäßigen, moralischen und disziplinarischen Abweichungen (der gegenwärtigen Kirchenführung) und die beunruhigenden Komplizenschaften dieser Führung mit dem “tiefen Staat” ganz offensichtlich geworden.

Dieser eklatante Verrat der Kirchenoberhäupter hat, wie auch im Bereich der Zivilverwaltung, eine spontane Opposition der “Basis”, des Volkes, sowohl der einfachen Laien als auch der einfachen Priester, ausgelöst, und diese Opposition hat sowohl die Reaktion auf die Pandemie als auch die Krise der Kirchenhierarchie maßgeblich beeinflusst. Auf der einen Seite haben wir die Befürworter des “Great Reset” mit ihrer antikatholischen und antichristlichen Ideologie, die von der bergoglianischen Kirche unterstützt wird. Auf der anderen Seite haben wir diejenigen, die sich gegen die Neue Weltordnung stellen und ihre moralischen Werte und Visionen im immerwährenden katholischen Lehramt und in der traditionellen katholischen Liturgie erfüllt sehen. Die beiden Städte, die Stadt des Teufels und die Stadt Gottes: Die Trennung ist immer dieselbe, denn die gegnerischen Kräfte werden auf der Grundlage von Positionen aufgestellt, die einander ontologisch entgegengesetzt und feindlich sind.

Die Pandemie als Weg in die globale Diktatur

Ein russischer Oberst, der einst im sowjetischen Geheimdienst diente, Wladimir Kwatschow, hat die Pandemie als eine Art “terroristische Operation” bezeichnet, die ausdrücklich dazu gedacht ist, eine globale Bevölkerungsreduzierung durchzusetzen und eine globale Diktatur einzuführen. In einem 2010 von der Rockefeller Foundation veröffentlichten Artikel mit dem Titel “Operation Lockstep” wird der Ausbruch einer Pandemie ausdrücklich erwähnt. Diese Pandemie ermöglicht es den Regierungen der Welt, autoritäre und repressive Maßnahmen gegen die persönliche Freiheit zu ergreifen, die auf dem Weg zu einer Eine-Welt-Regierung unerlässlich sind. Bei diesen restriktiven Maßnahmen handelt es sich im Grunde um dieselben, die in den letzten anderthalb Jahren durchgesetzt wurden, wie z. B. Gesichtsmasken und soziale Distanzierung, die zu einer Massenpsychose und sozialem Hass geführt haben, wie es sie in den westlichen Gesellschaften noch nie gegeben hat. Glauben Sie, dass diese ganze Situation eine von den globalistischen Mächten inszenierte Krise ist, um die Menschheit in einen Zustand ständiger Angst zu versetzen und den Weg für den globalen Leviathan zu ebnen?

Ich denke schon, und das sage ich schon seit Beginn der Psychopandemie, als ich im Mai 2020 die Gefahren und Absurditäten dieser grotesken Farce aufzeigte. Ich kenne die Szenarien der Rockefeller Foundation sehr gut, ebenso wie die des “Great Reset” des Weltwirtschaftsforums (WEF), dessen Präsident sich im November 2019 mit dem ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte und vor wenigen Tagen mit dem derzeitigen italienischen Ministerpräsidenten Mario Draghi traf. Ebenso ist mir der UN-Plan namens Agenda 2030 bekannt.

Diese Operation erforderte eine sorgfältige Vorbereitung und die Beteiligung großer Teile der öffentlichen Institutionen und des Privatsektors, einschließlich der Komplizenschaft der Justiz, der Strafverfolgungsbehörden und der Medien. Diese kombinierten Bemühungen sind ein echter Staatsstreich, und die Pandemie ist nur ein Vorwand – der Vorwand -, durch den die scheinbare Unvermeidbarkeit der Verletzung der Grundrechte und die konsequente Errichtung des totalitären Regimes der Neuen Ordnung eingeführt wird. In dieser Neuen Ordnung herrscht der pandemische Aberglaube mit seinen Magiern, seinen Impftempeln, seinen irrationalen Ritualen und seinen Exkommunikationen von Sündern vitandi (“zu meiden” oder “zu meiden”) – jenen, die nicht bereit sind, ihre Vernunft aufzugeben, noch bevor sie von ihrem Glauben abfallen, um sich diesem irrsinnigen ideologischen Wahnsinn anzuschließen.

Die Agenda des Transhumanismus

In der “Great Reset”-Gesellschaft, die Ihre Exzellenz bei zahlreichen Gelegenheiten angeprangert hat, spielt die “transhumanistische” Ideologie eine grundlegende Rolle. Die moderne Technologie schreitet sehr schnell voran, und wir sprechen jetzt offen über die Möglichkeit, das menschliche Verhalten durch Mikrochip-Implantate im Gehirn zu kontrollieren. Einer, der dieses neue Modell “Mensch/Roboter” befürwortet, ist Klaus Schwab, eine Persönlichkeit, die wir in den vorangegangenen Fragen kennen gelernt haben, der Leiter des Weltwirtschaftsforums. Glauben Sie, dass der Transhumanismus letztlich darauf abzielt, den Menschen seines von Gott gegebenen freien Willens zu berauben?

Der Transhumanismus ist ein höllisches Projekt, bei dem der Teufel die Schöpfung Gottes verhöhnt, indem er sie pervertiert und korrumpiert. Der Gehorsam gegenüber dem “leichten Joch” des Gesetzes Gottes wird durch die Versklavung und Unterwerfung unter die Tyrannei Satans ersetzt, in der es keine Toleranz für das Gute gibt und jeder gezwungen ist, das Böse zu begehen, zu akzeptieren und zu legitimieren. Und trotz der Tatsache, dass nur Gott unser Gewissen lesen kann, versucht Satan, das Heiligtum unseres inneren geistigen Teils zu verletzen, um es zu kontrollieren und uns dazu zu bringen, Böses zu tun, sogar gegen unseren eigenen Willen. In seinem kürzlich erschienenen Buch “The Great Reset” schreibt Klaus Schwab Folgendes:

“Wir erforschen auch neue Möglichkeiten, interne Geräte zu verwenden und zu implantieren, die unser Aktivitätsniveau, die hämatochemischen Werte und die Art und Weise, wie diese mit dem Wohlbefinden, der geistigen Gesundheit und der Produktivität zu Hause und am Arbeitsplatz in Verbindung gebracht werden können, überwachen. Wir lernen auch die Funktionsweise des Gehirns besser kennen und erleben außergewöhnliche Entwicklungen im Bereich der Neurotechnologie”.

Es ist ein Wahn, den sich nur Luzifer ausdenken kann, und er ist wegen seiner antichristlichen Matrix, seiner Missachtung des göttlichen Königtums Jesu Christi, zum völligen Scheitern verurteilt. Es ist ein Wahn, in dem die Kreatur, die sich gegen die göttlichen Gesetze auflehnt, vorgibt, den Platz des Höchsten zu erreichen, und mit der gleichen schändlichen Entschlossenheit das “Non serviam” (“Ich werde nicht dienen”) Luzifers wiederholt.

Satan ist simia Dei (“ein Affe Gottes”): in allem, was er tut, um uns von Gott fernzuhalten und in die Hölle zu ziehen, können wir immer seinen spöttischen Versuch erkennen, den Erlöser zu imitieren, seine Souveränität an sich zu reißen, seine Lehren zu verdrehen und ihm die Seelen zu stehlen. Der Teufel will anstelle von Gott verehrt werden. Er will, dass der Antichrist über die Welt herrscht und die Menschheit seiner Tyrannei unterwirft, indem er die Kirche Christi durch die Anti-Kirche Satans ersetzt, die die Religion der Menschheit ist, eine ökumenische und ökologische.

Die Impfung als “Mal des Teufels”

In Ihren Videos und Artikeln haben Sie über die Bedrohung gesprochen, die von der Neuen Weltordnung (NWO) ausgeht. Mehrere Staatsmänner und Premierminister wie George H. Bush, Henry Kissinger, Nicolas Sarkozy und David Rockefeller – um nur einige zu nennen – haben diesen Ausdruck in ihren öffentlichen Erklärungen verwendet. Diese Politiker beschreiben die NWO als eine Art “Eden”, das wir alle anstreben sollten. Während der COVID-Krise haben wir diese Worte oft gehört. Können Sie die Idee erklären, die der Neuen Weltordnung zugrunde liegt, und warum die Impfstoffe eine sehr wichtige Rolle bei der Verwirklichung dieses Ziels spielen?

Die Neue Weltordnung ist weder neu noch eine Ordnung: Sie stellt das törichte Bestreben Satans dar, den Vorsehungsplan Gottes zu stürzen, die wahre Religion, die zur ewigen Erlösung führt, aufzuheben und schließlich den “ordo christianus” (“die christliche Ordnung”) durch ein höllisches Chaos zu ersetzen. In dieser Unordnung tritt die Lüge an die Stelle der Wahrheit, Ungerechtigkeit und Machtmissbrauch an die Stelle der Gerechtigkeit, Willkür an die Stelle des Gehorsams gegenüber dem Gesetz Gottes, Tod an die Stelle des Lebens, Krankheit an die Stelle der Gesundheit, die Legitimierung des Bösen und die Verurteilung des Guten, die Verfolgung der Guten und die Lobpreisung der Bösen, Unwissenheit an die Stelle von Kultur und Weisheit, Hässlichkeit und Schrecken an die Stelle von Schönheit, Spaltung und Hass an die Stelle von Harmonie und Liebe. Satan will nicht angebetet werden, indem er die Eigenschaften Gottes annimmt, sondern indem er durch alles Böse, Obszöne, Falsche, Absurde und Ungeheuerliche verlangt, ein Objekt der Anbetung zu sein. Er strebt eine völlige Subversion an, eine ontologisch teuflische und antichristliche Subversion: eine “Neue Ordnung”, die durch einen globalen Staatsstreich unter dem Deckmantel eines künstlich herbeigeführten Notstands erreicht wird.

Die Impfkampagne, die jeglicher wissenschaftlicher Grundlage entbehrt, dient zunächst als scheinbare Legitimation für die Durchführung globaler Überwachungs- und Kontrollmaßnahmen, heute unter dem Vorwand, die Ausbreitung von COVID einzudämmen (ein Vorwand, der falsch ist, denn unter anderem können sich die Geimpften immer noch infizieren und ansteckend sein). Aber morgen soll diese Kampagne ihre Reichweite ausweiten, indem der “Grüne Pass” auf Informationen ausgedehnt wird, die in einem “sozialen Kreditsystem” verwendet werden, um einem “grünen Notfall” zu begegnen, der ebenfalls falsch und fadenscheinig ist. Der “Grüne Pass” soll so etwas wie das in der Johannes-Apokalypse erwähnte Zeichen des Tieres sein, das den Menschen erlaubt oder verbietet, zu kaufen, zu verkaufen, zu reisen, auszugeben, zu essen und zu leben.

Zweitens stellt die Impfung von Menschen mit einem experimentellen Gen-Serum, das eine Schwächung unseres natürlichen Immunsystems hervorruft, ein sehr schweres Verbrechen dar, denn sie macht aus normalen gesunden Menschen chronisch Kranke und damit zu Kunden der Gesundheitsunternehmen und der privaten Pflege. Diese Situation treibt die Profite der globalistischen Elite in die Höhe und führt zu einer allgemeinen Verarmung der Bevölkerung. Selbst dieser scheinbar nebensächliche Aspekt offenbart den subversiven Charakter des “Great Reset”, denn der “Great Reset” stellt nicht nur einen Angriff auf die Gesundheit eines Individuums dar, sondern auch einen Angriff auf die nationale Sicherheit der Staaten, da ihre Streitkräfte durch die Nebenwirkungen des Impfstoffs geschädigt werden, während die nicht geimpften Soldaten aus dem aktiven Dienst verbannt werden. Ich denke, dass dies ein Punkt ist, der von denjenigen, die die gegenwärtige Krise analysieren, nicht ausreichend berücksichtigt wird, und er zeigt die Bosheit derjenigen, die. Sobald sie an der Macht sind, arbeiten sie an der Zerstörung der Nationen mit, um sie der Neuen Ordnung zu unterwerfen.

Zweites Vatikanisches Konzil als Grundstein für den Niedergang

Um noch einmal auf die Neue Weltordnung zu sprechen zu kommen, sagte Ihre Exzellenz in einem Ihrer Videos, dass das Zweite Vatikanische Konzil in den frühen 1960er Jahren eine grundlegende Rolle dabei spielte, den Weg für diesen Plan zu ebnen. In dieser Hinsicht kann das Konzil als das Ereignis betrachtet werden, das eine “neue liberale Kirche” in Abgrenzung zur katholischen Tradition entstehen ließ. Diese “liberale Kirche” hat sich den Geist der modernen Welt zu eigen gemacht, anstatt zu versuchen, ihn einzudämmen. Im Grunde genommen wurde die Institution, die das “Katechon” hätte sein sollen, die Kraft, die die Manifestation des Antichristen verhinderte, stattdessen zum Wortführer und Förderer des Antichristen. Könnte man sagen, dass die freimaurerischen Kräfte, die die Kirche infiltriert haben, diesen Übergang geplant haben? Glauben Sie, dass die gegenwärtige Kirche den von Leo XIII. 1884 vorhergesagten Glaubensabfall erlebt, der auch in anderen einschlägigen Prophezeiungen wie denen von Fatima 1917 und Akita 1973 vorausgesagt wurde?

Wie eine der Hauptfiguren des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962-1965), Kardinal Leo Joseph Suenens, sagte, stellte die konziliare Revolution “das Jahr 1789 der katholischen Kirche” dar [Anmerkung der Redaktion: Das Jahr 1789 war der Beginn der Französischen Revolution, die die gesamte Gesellschaft vor der Französischen Revolution umstürzte]. Aus dieser Sicht hat sich die Kirche seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil die Prinzipien der Revolutionäre, die liberale Ideologie, den Kommunismus, den Kollektivismus und ganz allgemein den “Weltgeist”, die Gender-Theorie und die Auflösung des Christentums nicht nur im Bereich der Lehre, sondern auch im Bereich der Moral und der Kultur, d.h. als wesentliches Element der christlichen Zivilisation, zu eigen gemacht. Dieser Verrat wurde auf ähnliche Weise vollzogen wie die Freimaurerlogen gegen die katholischen Monarchien, und er wurde durch einen Infiltrationsplan verwirklicht, der sich an zwei Fronten entfaltete: einer ideologischen und einer praktischen.

Auf der ideologischen Seite erlebten wir die Korrumpierung der Orthodoxie durch Häresien und philosophische Irrtümer, deren ruchlose Folgen wir noch immer erleiden; auf der praktischen Seite erlebten wir die Korrumpierung der Moral der Menschen, die Unterwerfung der Individuen unter die Leidenschaften, um sie zu beherrschen, die Versklavung der Individuen unter ihre eigenen Laster, um sie zu erpressen, die Beförderung der Verdorbensten in die höchsten Ämter der Institutionen, die durch ihr empörendes Verhalten delegitimiert und diskreditiert wurden. Welche Art von Glaubwürdigkeit kann die Kirche in Fragen der moralischen Sexualität beanspruchen, wenn ihre höchsten Prälaten korrupte Perverse sind? Welche Glaubwürdigkeit kann die Kirche beanspruchen, wenn Beamte des Heiligen Stuhls in Finanzskandale und obskure Marktspekulationen verwickelt sind?

Deshalb ist eine Rückbesinnung auf die Tradition notwendig und auf jene Werte, die heute abgeschafft und vergessen wurden, wie Ehrlichkeit, Pflichtbewusstsein, Treue, Vaterlandsliebe, Ehre, Disziplin. Es wäre eine Rückkehr zum ordo christianus im zivilen Bereich, was eine radikale Reform der Staaten mit sich bringen würde; dasselbe sollte im kirchlichen Bereich mit der Beseitigung der falschen Hirten und der Wiederherstellung all dessen geschehen, was durch die ideologische Wut des Zweiten Vatikanums zerstört wurde. Wenn wir die harte Prüfung, die die Vorsehung von uns verlangt, beenden wollen, ist es von grundlegender Bedeutung, dass wir die Ursache für die Züchtigungen, die der Herr über uns verhängt, beseitigen. Und die innere Ursache ist dieses ganze antichristliche System, das von freimaurerischen Prinzipien und von der Revolution erdacht wurde.

Wir müssen die Autorität als Ausdruck der Macht Christi wiederherstellen, und wir müssen denen, die uns regieren, eine moralische und geistige Erziehung geben. Das ist gewiss eine schwierige Aufgabe, aber wir sollten sie angehen, wenn wir unseren Kindern wirklich die Werte vermitteln wollen, die sie zu guten Christen und guten Bürgern machen, die vor Gott Rechenschaft ablegen und ihm gehorchen, ihn zum König ausrufen und ihm öffentliche Ehre erweisen wollen. Wenn wir Ihn wieder als König anerkannt haben, wird unser Herr nicht zulassen, dass seine Kinder im Kampf untergehen, und er wird sie mit einem großen Sieg belohnen. Solange wir jedoch nicht den Irrtum verstehen, der den gegenwärtigen Schrecken zugrunde liegt, können wir nicht auf das Eingreifen Gottes hoffen.

Papst Franziskus als radikaler Globalist

Kürzlich hat Bergoglio klar gesagt, dass es notwendig sein wird, den “Großen Reset” ins Leben zu rufen, und er hat auch darauf hingewiesen, dass es keine Rückkehr zur Normalität geben wird. Bergoglio hat sich selbst zu einem Apostel der von den Freimaurerlogen angestrebten Universalreligion gemacht, deren ultimatives Ziel die vollständige Beseitigung des Christentums ist. Ist es sinnvoll zu behaupten, dass Bergoglio die natürliche Folge des Zweiten Vatikanums ist? Glauben Sie, dass der Abfall der Kirche, der in mehreren Prophezeiungen und in den Visionen des ehrwürdigen Holzhauser vorhergesagt wurde, bereits seinen Höhepunkt erreicht hat und kurz vor seinem Abschluss steht?

Bergoglio ist einer der überzeugtesten Anhänger der globalistischen Religion: Er macht sich alle ihre Ziele zu eigen, er treibt ihre Pläne voran, er fördert ihre Lehren und er bekämpft ihre Feinde. Hätte er nicht die Rolle, die er innerhalb der kirchlichen Hierarchie innehat, könnte er als Prophet der Neuen Weltordnung und als Hauptfeind der Kirche Christi angesehen werden. Die Tatsache, dass er allgemein als Oberhaupt der Kirche angesehen wird, zeigt uns einen offensichtlichen Widerspruch, einen äußerst schwerwiegenden Interessenkonflikt, einen eklatanten Verrat an der Autorität, die er besitzt.

Die gleichen Wege, die es ihm ermöglichten, den scheidenden Benedikt XVI. zu ersetzen, offenbaren das Eingreifen von kirchenfeindlichen Kräften. Die Manipulationen der sogenannten St. Galler Mafia sind ein direkter Beweis für diese feindliche Intervention, die auch vom “tiefen Staat” im Voraus geplant wurde, wie aus den E-Mails von John Podesta hervorgeht, der von einem “Frühling der Kirche” sprach, in dem die Kirche den Geist der Welt annehmen und die Verkündigung des Evangeliums aufgeben würde.

Dieses “Pontifikat” ist die kohärente Anwendung der Prinzipien des Zweiten Vatikanischen Konzils, wie Bergoglio selbst stolz behauptet hat. Alles, was er seit 2013 gesagt und getan hat, steht im Einklang mit den Irrtümern, die in verschiedene zweideutige Passagen der Konzilstexte eingewoben sind, von seinem unnachgiebigen Schweigen bis zu seinen irreführenden Zweideutigkeiten. Aber wie alles, was vom Teufel kommt, hat auch dieses Projekt keine Aussicht auf Erfolg und dient nur dazu, uns eine sehr klare Wahrheit begreiflich zu machen, die wir immer noch nicht erkennen können: Die einzige Hoffnung auf Erlösung liegt in der vollständigen Annahme des katholischen Glaubens, wie ihn unser Herr den Aposteln gelehrt hat und wie ihn die Heilige Kirche seit 2000 Jahren zum Glauben vorschlägt. Alle Irrtümer, alle Versuche, den Glauben an die Mentalität dieses Zeitalters anzupassen, alle Kompromisse, um der Kirche einen Platz in der Welt zu verschaffen, und all der Verrat im Tausch gegen Macht kommen von Satan und sind als solche zum Scheitern verurteilt.

Aufruf zur antiglobalistischen Allianz

Wenn Christus, der König, zurückkehrt, um in der Kirche zu herrschen, wird er der Kirche gute und heilige Hirten schenken, einen mutigen Papst, der den Glaubensabfall anprangert, die Irrtümer bekämpft und sich um das Kreuz Christi, des Guten, versammelt. Denn auch die Kirche, der mystische Leib Christi, ist dazu bestimmt, ihre eigene Passion zu erleiden, aber in der Würde und Ganzheit ihres Wesens, eben als Braut des unbefleckten Lammes und nicht als Konkubine des ewig Besiegten.

Deshalb hoffe und bete ich, dass die Vorsehung der Welt eine Zeit des Friedens und der Bekehrung schenkt, um die Hirten und die Herde zur Treue zum Evangelium zurückzuführen, so dass sie der letzten Verfolgung vor dem Weltgericht mit Würde begegnen können. Wenn diese günstige Zeit durch die Weihe Rußlands an das Unbefleckte Herz eingeläutet würde, könnten wir die gegenwärtigen Tatsachen wahrhaftig in jener eschatologischen Vision lesen, die im Sieg Christi über den Teufel ihre Erfüllung findet.

Ihre Exzellenz hat in den letzten Tagen einen öffentlichen Aufruf gestartet, in dem Sie zur Bildung einer “antiglobalistischen Allianz” aufrufen. Glauben Sie, dass der Sitz dieser Allianz Italien sein sollte, ein Land, das historisch gesehen von der Freimaurerei und den globalistischen Mächten gehasst wird?

Italien ist eine Nation, die von Gott und der Präsenz des Papsttums gesegnet ist. Seine Zivilisation – repräsentiert durch das historische, kulturelle und künstlerische Erbe seiner Städte, aber auch geeint durch das Band des katholischen Glaubens – war schon immer das Ziel der zerstörerischen Aktionen Satans und seiner Diener. Die Freimaurerei hasst Italien, hasst seine glorreiche Geschichte, die untrennbar mit der Entstehung des Christentums und seiner späteren Verbreitung verbunden ist. Die Freimaurerei hasst auch die Traditionen dieses Landes, die vom Christentum durchdrungen sind, sie hasst seine Kunst, die zutiefst christlich ist, sie hasst seine Kultur und Zivilisation, die ein beredtes Zeugnis für die Macht des Glaubens ist, der alle Lebensbereiche beeinflusst. Er hasst seine Heiligen, die durch ihre Predigt und ihr Beispiel Millionen von Seelen der Hölle entrissen haben; er hasst sein Volk, dessen Charakter noch immer jene Echtheit und Leidenschaft zu zeigen scheint, die zutiefst katholisch ist und sich in kleinen Gesten, in Großzügigkeit und in einem wahrhaft christlichen Moralempfinden ausdrückt.

Deshalb glaube ich, dass Italien eine Schlüsselrolle in der Opposition gegen die Tyrannei der Neuen Ordnung einnehmen sollte, indem es sich als natürlicher Sitz dieser Weltallianz der Globalisierungsgegner anbietet. Und in Anbetracht der Tatsache, dass die Rückkehr eines katholischen Monarchen zum jetzigen Zeitpunkt schwer vorstellbar erscheint, denke ich, dass die Regierungsform der vor der Union bestehenden Gemeinden und Staaten [Anm. d. Red.: die Regierungsform der italienischen Stadtstaaten vor der Vereinigung Italiens im Jahr 1870] eine große Inspiration für diejenigen sein könnte, die sich eine Reform der italienischen Zivilgesellschaft wünschen, die mit den christlichen Grundsätzen im Einklang steht und gleichzeitig mit den Bedürfnissen der modernen Gesellschaft vereinbar ist. In diesem Zusammenhang denke ich insbesondere an das Fresko Die Allegorie der guten Regierung im Rathaus von Siena [Palazzo Comunale], in dem die theologischen Tugenden die kardinalen und bürgerlichen Tugenden erleuchten und anleiten.

Viele Menschen leiden aufgrund der Diskriminierung durch den “Grünen Pass”, der von Draghis Regierung durchgesetzt wurde, unter schweren persönlichen Problemen. Viele Menschen geben ihre Arbeit und ihr Gehalt auf, um sich nicht impfen zu lassen, und viele andere protestieren auf der Straße gegen diese beispiellose autoritäre Gesellschaft. Was möchten Sie denjenigen sagen, die unter den Folgen dieser dystopischen Gesellschaft leiden, und denjenigen, die sich der Hoffnungslosigkeit, ja der Verzweiflung hingeben?

Ich möchte mit den Worten unseres Herrn antworten: “Das habe ich euch gesagt, damit ihr in mir Frieden habt. In dieser Welt werdet ihr Schwierigkeiten haben. Aber seid getrost! Ich habe die Welt überwunden (Johannes, 16, 33).

Denen, die ihre eigene Diskriminierung und die ihrer Lieben erleiden; denen, die gezwungen wurden, sich impfen zu lassen, weil die zivile Autorität sie schändlich erpresst hat, mit der empörenden Komplizenschaft der kirchlichen Autorität; denen, die sich mutig weigern, sich illegitimen und tyrannischen Gesetzen zu unterwerfen; denen, die aufgrund ihrer Kohärenz ihrer Lebensgrundlage beraubt sind, sage ich dies: Ihr seid der Beweis dafür, dass die Kraft und die Gewalt des Bösen euch zwar an eurem Eigentum, an eurem Körper und an eurer Familie treffen können; aber sie können euch niemals, niemals den Frieden nehmen, der darin besteht, dass ihr dem Herrn treu geblieben seid.

Glauben Sie, dass die Märtyrer mit besonderen Kräften begabte Menschen waren?

Die wahren Märtyrer waren, sind und werden Menschen wie du und ich sein, Menschen mit vielleicht tausend Fehlern, aber getrieben von der Liebe zu Christus, das heißt, getrieben von der Nächstenliebe, die bereit sind, ihr Leben zu opfern, um dieser übernatürlichen und göttlichen Liebe nicht zu entsagen. Und wenn sie in der Lage waren, mit der Hilfe Gottes den von schrecklichen Schmerzen begleiteten Tod zu ertragen, glauben Sie, dass Sie heute nicht in der Lage sind, unter dem Mantel der heiligsten Jungfrau Maria gegen diese ebenso grausamen wie feigen Tyrannen aufzustehen? Fühlt euch geehrt durch das Privileg, das euch zuteil wird, um den Himmel zu verdienen: eure Treue, eure Stärke gegen die Zumutungen einer feindlichen Macht, wird euch die Hilfe und den Schutz des Himmels auch in den kleinsten Dingen verdienen.

Bleibe in der Gnade Gottes, die das einzige Gut ist, das dir niemand nehmen kann: alles andere wird in den Händen derjenigen liegen, die wir als Hilfe der Christen anrufen. Und wenn die Jungfrau eingreift, zittert die Hölle.

Quelle: Complicit Clergy

Von Redaktion

23 Gedanken zu „Erzbischof Viganò: „Diejenigen, die sich der NWO widersetzen, werden die Hilfe und den Schutz Gottes haben““
  1. Ich sage/schreibe immer wieder: RETURN TO ORDER, Rückkehr zur Ordnung!
    Dafür bin ich schon oft massivst angegriffen worden. Der schlimmste Satz war: Leute wie
    mich solle man kreuzigen wie Jesus und als Abschreckung an Kirchentore befestigen! Oder
    2. schlimmster: Man könne mich auch teeren und federn, ob ich das lieber hätte.–Es ging
    dabei immer um Kinder- und Familienschutz. Ich MÜSSE Homosex tolerieren, als auch die
    Forderung von Lesben, identitätslose (Labor-) Kinder zu zeugen (wobei es 100-700 fache
    “Väter” gibt). Katholische Ego-Lesben ahmen jetzt also protestantische Pfarrerinnen nach!

    1. Die Frage ist, wie weit gilt da die Hilfe und der Schutz Gottes. Ein Widersetzen gegen die NWO würde nur dann Erfolg haben, wenn man die wesentlichen Köpfe der NWO mit gezielten Mordanschlägen beseitigen würde. Wer die Sünder beseitigen will landet in der ewigen Verdammnis heißt es aber in der Bibel. Hat die NWO Erfolg und zwingt einem das Mal des Tieres auf (z.B per Impfung) , landet man aber auch in der ewigen Verdammnis. Jetzt kann man es sich aussuchen wie man aus der Nummer rauskommt.

      1. Der Gerechte muss viel leiden, aber Gott kann uns auch in der Katastrophe schützen, wenn wir ihm vertrauen.
        Widerstand ist Pflicht, aber gewaltfrei…

  2. ALLE religionen unterstützen die NWO – WELTRELIGION also herrschaft satans ob sog. christl. religionen, moslem, juden, budisten usw.das beweist gerade die tödl. ” corona agenda”, die machen da mit. nur einigen wennigen stimmen dagegen sind zu hören, auch von orthodoxen u kl. evang. zweigen. alle machen mit!
    das brweisst mir, dass gott keine religiion braucht, um seinen hl. geist demütigen menschen zu schenken.

    12
    1
    1. Gott braucht keine Religion, der Heilige Geist weht, wo Er will. Aber die Menschen brauchen dringend Seine Stiftung, Seine wahre Kirche, die ihnen die Sakramente spendet. Diese Hilfen Gottes brauchen die Menschen dringend, sonst können sie nicht gegen das Böse bestehen. Das Böse fängt klein an Egoismus in der Familie, Leben unter der Sucht nach den Leidenschaften, die – und deshalb heißen sie – Leiden schaffen, Gier und Betrrug bis hin zum Bösen der NWO mit ihrer Welteinheits”religion”, der religio, der Rückbindung an den Bösen, Satan.

    1. So ist es, vor allem Dingen dann nicht, wenn dies völlig unbiblisch von einem Menschen “vorhergeahnt” wird, welcher dem antichristlichen System der röm. kath. Kirche dient.

      Ich traue diesem Menschen keine 2 Meter über den Weg.
      Was er inhaltlich von sich gibt ist nicht biblisch und von welchem Gott spricht er eigentlich, von dem Gott dieser Weltzeit, wie fast alle Katholiken ?
      Über Jesus Christus hört man gar nicht von ihm.

      Und das schlägt dem Fass den Boden aus.:
      “Er hat das Eindringen der Freimaurerei in die Gesellschaft und in die Kirche deutlich angeprangert.” Das Papstum hat doch selbst die Freimaurerei erschaffen und zwar zur Vernichtung der Reformationsbewegung. Entweder ist dieser Mann völlig ahnungslos oder ein Maulwurf des Antichristen in Rom.

      9
      12
  3. Endlich mal einer, der Klartext redet. Von denen könnten wir noch eine Million gebrauchen!
    Leider haben sich die deutschen Bischöfe in dieser Krise nicht mit Ruhm bekleckert. Sie ste-
    hen mal wieder auf der falschen Seite.
    Millionenfache Moslemzuwanderung und Totspritzen der Bevölkerung lassen sie unkommen-tiert. Wenn sie ihren Job machen würden, müssten sie eigentlich alle im Knast sitzen und nicht in ihrem Bischofspalast.

    31
    1. Ein Bischof von Chicago, der klar sah und klar redete, aber leider schon gestorben ist, sagte, dass er in seinem Bett sterben werde, sein Nachfolger werde im Gefängnis sterben und dessen Nachfolger wird öffentlich hingerichtet. Wobei er selbstverständlich davon ausging, dass seine Nachfolger Männer von wahrem Glauben, klarer Sicht und klarem Text seien werden.
      Wenn sie das leider nicht sind, werden sie von den Medien hofiert, von den Bösen in ihre mächtigen Netzwerke aufgenommen zum Schaden der Menschheizt.

  4. Seltsamer “Schutz”, der hat 1914 und 1939 gefehlt, mehr Waffen, Soldaten, Rüstungsindustrie, Arbeiter (und fähigerere Führung) wären besser gewesen

    10
    6
  5. Wenn ich einmal frei sein werde…

    Wenn ich einmal frei sein werde,
    frag’ ich mich, wie wird das sein?
    Grabe dann in deine Erde,
    Heimat, tief die Hände ein.

    Gehe einsam durch die Straßen
    wie in einem stillen Traum.
    Kann die Freiheit noch nicht fassen,
    lehn’ den Kopf an einen Baum.

    Wenn mich jemand wollte fragen,
    wo ich denn gewesen bin,
    werde ich verhalten sagen:
    War in Gottes Mühlen drin.

    Sah die Müller Spuren mahlen
    in der Menschen Angesicht,
    mußte mit dem Herzblut zahlen
    wie in meinem Leben nicht.

    Wenn ich einmal frei sein werde,
    frag’ ich mich, was mir verblieb:
    du – oh deutsche Heimaterde,
    dich hab ich von Herzen lieb!

    (Heinrich George, 1946 in russischer Gefangenschaft gestorben)

    Deutscher Schauspieler, 1945 mal eben von den Russen aus dem Familienkreis abgeholt, mit dem Versprechen, daß er in zwo Stunden wieder daheim ist. Er kam nie wieder, sondern verreckte ein Jahr später elendiglich am 25.9.1946 im KZ-Sachsenhausen! Er hat nie erfahren, warum er sterben mußte!

    20
  6. Was Herr Vigano sagt, ist soweit richtig (was die Aufdeckung der Machenschaften dieser satanischen “Elite” betrifft) – allerdings ist es auch so dass ich hiermit nicht einverstanden bin: “Die einzige Hoffnung auf Erlösung liegt in der vollständigen Annahme des katholischen Glaubens,…”

    Diesbezüglich steht in der Bibel, dass man “hinausgehen soll” aus solchen Strukturen, damit man nicht ihrer Sünden teilhaftig werde – und nicht die “Schäfchen” in der katholischen oder auch der evangelischen “Glaubenslehre”, oder eigentlich in allen weltlichen Religionen sind “die Schuldigen”, sondern die, welche sie in die Irre geführt haben.

    Tatsächlich liegt die einzige Hoffnung nicht im “katholischen Glauben”, sondern im echten und aufrichtigen Glauben an den Herrn Jesus Christus, den Christos.
    ER ist ein lebendiger Gott, ER lebt tatsächlich.
    ER ist Realität, ist Wirklichkeit.

    ER erlöst.
    ER richtet.

    Man braucht zwar keine weltliche Religion, doch den Lebendigen Gott braucht man – ansonsten geht man verloren und wird keinen Frieden finden – nicht auf Erden, nicht in der Ewigkeit.

    Man braucht aber eine persönliche Beziehung zu Christos und muß sich seine Sünden von IHM selbst vergeben lassen – ER ist der Weg (der einzige Weg), die Wahrheit und das Leben.
    Zum drüber nachdenken: https://fogy-wirbelwind.de
    Macht euren Frieden mit Gott im „stillen Kämmerlein“, tut Buße und bekennt aufrichtig eure Sünden bei Christos, legt eure Sünden vor sein Kreuz, sündigt nicht mehr.
    Ps.: das Vaterunser hilft hierbei immer

    Gelobt sei der da war und der da ist,
    ~ ewiglich ~

    21
    7
    1. Ihre Argumentation ist nicht konsequent. Jesus sagte: Du bist Petrus , der Fels. Auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen.
      Luther hat seine Kirche halbiert, indem er ihr die Überlieferung weg genommen hat mit seinem Dogma: Allein die Schrift. Zuerst ist die Überlieferung, die dann teilweise nieder geschrieben wurde.
      Aus dem heutigen Evangelium. Als der Engel Gabriel Maria gesagt hatte, daß sie ein Kind empfangen werde, fragte sie. Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann erkenne(n will)? Sie war aber schon verlobt mit Josef. Also mußten beide eine Josefsehe vereinbart haben.

      1. Man stellt sein Licht nicht unter den Schemel, sondern stellt es so hoch es nur geht! JaHuWschuaH ist der Eckstein, der verworfen wurde. Die Apostel haben das Fundament gebaut und das tut man bekanntlich nur einmal. Was ist das Fundament, was ist ein Fels?? Bring das Licht nach oben und lasse es leuchten, damit die Welt es sehen kann! Geht hinaus und bringt die Menschen zum Licht!! Fokus zu dem, was oben ist und nicht nach unten zur Welt, tut nicht, was die Welt tut!!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert