web analytics

Von Sara Kovač (Nova24tv)

In einem Interview gab die ehemalige Richterin von Ljubljana und prominente Vertreterin der Freiheitsbewegung Urška Klakočar Zupančič zu, ein Stipendium von einem globalistischen Milliardär und Verfechter offener Grenzen erhalten zu haben. “Ich werde jetzt mit Soros beginnen. Als ich ein Stipendium von Herrn Soros erhielt, geschah dies über das Open Society Institute, das damals gegründet wurde. Open Society Found, der Studenten ein Jahr lang ein Auslandsstudium finanzierte oder ihnen Stipendien gewährte. Zu der Zeit, als ich ausgewählt wurde, war es das erste Jahr”, gab sie zu.

Mit jedem Tag, an der die nationalen Wahlen näher rücken, werden wir Zeuge einer “willkürlichen” Kampagne von regierungsfeindlichen NGOs, die sich unter dem Namen “Stimme des Volkes” zusammengeschlossen haben. Es ist mehr als offensichtlich, dass die Kampagne des Milliardärs und Schöpfers der neuen Weltordnung, George Soros, in Slowenien in vollem Gange ist. Es ist bekannt, dass ein prominentes Mitglied der Freiheitsbewegung, die Slowenien regieren will, und insbesondere deren Vizepräsidentin Urška Klakočar Zupančič, in der Vergangenheit auf der Gehaltsliste von Soros stand.

https://twitter.com/BrenceNejc/status/1510736084820496390?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1510736084820496390%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=https%3A%2F%2Fdemokracija.si%2Ffokus%2Fvideo-sorosove-vpletanje-v-slovenske-volitve-skozi-golobovo-stranko%2F

Anstelle der Taube werden die Machtzentren hinter den Kulissen regieren

Soros finanziert nicht nur (künftige) Politiker, sondern auch Journalisten, da er genau weiß, wie wichtig die Kontrolle der Medien ist, um seine Ziele zu erreichen. Einem Bericht der Open Society Foundation mit dem Titel “Building Open Society in the Western Balkans” zufolge “haben rund 100 Journalisten in Slowenien Stipendien erhalten, um Medienorganisationen im Ausland zu besuchen, Projekte im Ausland durchzuführen oder an Konferenzen und Seminaren teilzunehmen.

Darüber hinaus hat die Stiftung mehr als 500 zivilgesellschaftliche Projekte in den Bereichen Ökologie, Menschenrechte, Freiwilligenarbeit, ethnische Minderheiten, Frauenrechte und LGBT-Rechte finanziert”. Es ist mehr als offensichtlich, dass Soros ein großes Interesse daran hat, seine Leute in Machtpositionen zu bringen. Besonders deutlich wird dies in Ungarn, wo Soros versucht, den konservativen Ministerpräsidenten Viktor Orban loszuwerden, der im Gegensatz zu ihm dafür eintritt, dass Europa auf christlichen Grundlagen steht und die EU-Mitgliedstaaten so viel Macht wie möglich behalten. Angesichts der Tatsache, dass die Freiheitsbewegung mit Unterstützung des tiefen Staates offen auf eine Machtübernahme abzielt, ist klar, dass Soros auch hier großen Appetit hat. Das ist natürlich nicht verwunderlich, denn konservative Regierungen sind nicht seine bevorzugte Wahl.

Ljubljanas Bürgermeister Zoran Janković und Robert Golob, Vorsitzender der Partei Bewegung Freiheit (Foto: STA)

Robert Golob, der Präsident der Freiheitsbewegung, passt ganz offensichtlich besser zu Soros. Anlässlich des Frauentags am 8. März hat er dies beispielsweise mit folgenden Worten zum Ausdruck gebracht:

“Wir verteidigen die Chancengleichheit für Frauen in allen Bereichen der Gesellschaft, die Entscheidungsfreiheit über den eigenen Körper und eine gleichberechtigte Rolle in der Gesellschaft. Wir brauchen weitere Maßnahmen im Bereich der Gleichstellung von Frauen und Männern, die in Zeiten von Epidemien besonders deutlich wird. Wir beglückwünschen die Frauen und diejenigen, die sich als Frauen identifizieren, zu dieser Feier”.

Damit hat die Taube den Frauen buchstäblich den Frauentag gestohlen. Kein Wunder, dass wir Zeugen einer zunehmenden Gender-Fluidität werden, die vor einiger Zeit noch alle Grenzen und Ränder überschritten hat. Kürzlich erklärte er auch, dass die Regierung nicht von der Politik, sondern von der Zivilgesellschaft gebildet wird, was einmal mehr die Beteiligung der Machtzentren hinter den Kulissen bestätigt. All dies ist besorgniserregend, denn die Verantwortung für die Regierungspolitik liegt nicht bei den gewählten Volksvertretern.

Tatsache ist, dass die slowenische Linke mit den NGOs an der Spitze viele Gemeinsamkeiten mit den Ansichten des milliardenschweren Spekulanten hat, so dass es nicht verwunderlich ist, dass er sie bevorzugt. Da er jedoch eine Reihe von Medien kontrolliert, ist es schwierig, genau zu wissen, wie dicht sein Netz wirklich ist.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei DEMOKRACIJA, unserem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION.

Von Redaktion

21 Gedanken zu „Hat George Soros auch bei anstehenden Wahlen in Slowenien Finger im Spiel?“
  1. Gates-Stiftung: eine potente Medienförderin

    BBC, CNN, Spiegel, Guardian und andere Medien bekamen von der Gates-Stiftung viel Geld. Sie fördert Beiträge über globale Themen….

    Facebook und Google fördern mit millionenschweren Programmen den digitalen Journalismus, während die Stiftung von Melinda und Bill Gates den Redaktionen finanziell unter die Arme greift, wenn diese gemeinnützig inspirierte Beiträge über Entwicklungsthemen und die globale Gemeinschaft publizieren. Gemäss einer Auswertung des Medienorgans «Mintpress» gab die Stiftung dafür bereits über 300 Millionen Dollar aus.

    Quelle:
    https://www.infosperber.ch/medien/gates-stiftung-eine-potente-medienfoerderin/

    SOROS-Stiftung, GATES-Stiftung & CO-Stiftung…”The Great Reset” lässt grüßen…

  2. Dem Kraken Soros auf die Spur gekommen, heisst der NWO oder dem great reset Giftzaehne ziehen!
    Heisst ihm mit entschlossen brutaler Offenheit begegnen, aufdecken, denn er lebt von Undurchsichtigkeit!
    Es haben sodann Verbote zu hageln,Strafen muesste es regnen, durchgesetzte Haftbefehle etc., d.h.mit liberaler Nachsichtigkeit verteidigt man sich gegen ihn und Konsorten nicht!
    Hier eine weitere Arbeit, sie bringt weiter!
    Alf v.Eller Hortobagy
    unabh.Politikberater
    und
    Jurist

    11
  3. Alle Nationen sollten wieder unter die Kontrolle des Volkes gebracht werden und solch dubioses, egomanisches Gesindel wie die Geldelite zum Teufel jagen.

    22
  4. OSF, WEF und ihre Ramifikationen zu terroristischen Organisationen erklären, alle erkennbar in ihrem Besitz befindlichen Gelder einziehen, allen ehemaligen oder aktiven “Stipendiaten” für mindestens 10 Jahre das passive Wahlrecht aberkennen, supranationale Zusammenschlüsse auf Themengebiete reduzieren (wie z.B. das Europäische Patentübereinkommen oder die EMBO), “XXX Studies” (XXX = Gender, Fat, Postcolonial…) als unwissenschaftliche Ideologieschleudern aus den Universitäten streichen (und das gesparte Geld in die technisch-wissenschaftlichen Fächer stecken), dem Is-lahm die Anerkennung als Religion entziehen, Remigration forcieren.
    Zen zey vill own nuzzink and ve vill be happy.

    7
    1
    1. Nietsche, als Redakteur nach NWO-Bedingungen neugeschrieben “Z” soll ja verboten werden “Gott” erledigten die Christen ja selbst, die Lehrbuecher fuer kath.Religion meiner Schulzeit Abi 81 eingedenk plus katholische und protestantische Geldgier beruecksichtgt……
      Alf v.Eller Hortobagy
      unabh.Politikberater
      und
      Jurist

  5. Die Frage in der Überschrift ist falsch gestellt. Präziser wäre: Sind die Finger von Soros bei der Wahl in Slowenien ausnahmsweise NICHT mit drin? Wäre die Ausnahme von der Regel und eine riesige Überraschung.
    WEF=UN=WHO=SOROS=GATES=MEDIEN=HRW=AI=OSZE und ihre politischen Marionetten überlassen Nichts dem Zufall. Garnichts.
    Was aktuell noch auffällt: Ausgerechnet nach 8 Jahren Abtauchen von HRW, OSZE, AI & Co. im Osten der Ukraine, krauchen diese Gestalten wie Phönix aus der Asche und mischen wieder fleißig mit dem Geld ihrer “philantropischen Spender” in den üblichen Medien mit.
    Thema “Kriegsverbrechen”: Assange hält man in Folterhaft, damit er nicht noch mehr Kriegsverbrechen der “Guten” an die Öffentlichkeit bringt. Die Genannten sind da auch ganz bewußt am Abtauchen. Nichts zu hören, die “falschen Hunde”….

    10
    1
    1. Doch, doch – die OSZE war in der Ostukraine die ganze Zeit seit 2015 tätig, schauen Sie mal:
      https://www.osce.org/special-monitoring-mission-to-ukraine

      Und wie vorbildlich das geschieht: “Gender”, “Diversity”, mundnasenmaskierte Symbolphotos – alles da. Wie gut daß wenigstens die die richtigen Prioritäten haben!

      Nur schade daß da so weiße Männer sind die mit ihren komischen Spielzeugen Krach machen, aber davon wird wenn man die Seite durchstöbert durchaus auch berichtet, wenn auch weiter hinten.

  6. Dieser Drecksack hat über seine “Stiftungen” überall seine Drecksgriffel im Spiel!

    Möge die Hölle an seinem A.sch besonders heiß sein …..

    20
    1. Die Hölle? – Da ist sein wahres Zuhause – da kommt er her – m. E..

      Der dürfte 91 Jahre alt sein dieser m. E. Sat-AN. – Warum hat der Sensenmann nicht endlich eine Einsicht und befreit die Menschheit von dieser m. E. Raubtierbestie in Menschengestalt.

      17
  7. alle eu regierungen sind zentralbank regiert.

    die ezb gibt somit den ton an…sie verteilt die
    u.s. fed bewilligten fiatgelder an die fresstoepfe…

    und bitte lasst endlich mal soros or gates aus
    dem spiel…
    diese sind doch nur die laufburschen des kapital
    diktats…das uebel liegt doch viel tiefer, beginnend bei
    den private fed familys bis zu den westmonarchien
    die sich in den wallstreet bluechips wieder vereinigen.

    gesichter wie soros gates thunberg zuckerberg schwab oder jetzt gerade zwergrambo selensky sind doch nur
    pseudonyme und zugleich affenbrot fuer die systematisch hirnweggespritzten massen.

    11
    1
    1. das sind ALLE Ausgeburten der Hölle –

      Schade, daß Teufel abtreibungsresistent sind ….

      wußten schon die Alten Griechen und nannten sie “die Hydra”

      🙁

      11
        1. wir werden gesellschaftspsychologisch
          gerade zurueck ins mittelalter gepfizert….

          nach dem 6/7 booster werden wir dann bei
          den mythologien vor unserer zeitrechnung angekommen sein.

          gut ding braucht weile))

    2. Riesenbärenklau, Springkraut und andere Unkräuter wird man am einfachsten los indem man ihnen konsequent die Nahrung entzieht und jeden neuen Sproß den man erblickt unverzüglich abhackt.

      Dauert eine Weile, wirkt aber besser als der oft erfolglose Versuch das Übel mitsamt der gut vernetzten Wurzel auszureißen.

  8. “Entscheidungsfreiheit über den eigenen Körper”, “Frauen und diejenigen, die sich als Frauen identifizieren”, und mal wieder die neue Neusprechvokabel “Zivilgesellschaft”:

    Da zeigt sich erneut wie krank diese Hirne sind, das Verneinen der eigenen biologischen Identität wird bejubelt, aber das Kontaminationsabo per Experimentalspritze muß dennoch jedem aufgezwungen werden.
    Macht die “Zivilgesellschaft” natürlich “freiwillig” aus “Solidarität” mit.

    Mit Freiheit haben diese Psychopathen genausowenig am Hut wie die Windrädchen-Elektrokarren-Grünen mit Umweltschutz.

    17
  9. Verräter gibt es überall, die für Geld und Macht sogar ihre Mütter samt Grabstein verhökern würden. Hoffentlich ist das slowenische Volk nicht so blöd auf die Globalistenbüttel herein zu fallen.

    23

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert