Jahr­hun­dert­ver­bre­chen fliegt gerade auf | Teil 5: Milli­arden-Betrug mit Corona-Testzentren

Von REDAKTION | Betrüger „erwirt­schaften“ während der Corona-„Pandemie“ ganz plötz­lich Millionen Euro. Im Monat. Wie das möglich ist? Diese „Geschäfts­leute“ führen vom Staat bezahlte Schnell­tests durch. Und rechnen auch Tests ab, die nie durch­ge­führt wurden. Der Schaden: hunderte (!) Millionen Euro, allein in Berlin. Und Politik und Kassen­ärzt­liche Verei­ni­gung haben nichts dagegen getan.
 

Unsere Redak­tion hat bereits vor drei Wochen über einen Fall berichtet, wo es einem 20-Jährigen gelang als Jux gelang 5.7 Mio.  Euro „erfolg­reich“ abzu­rechnen. Der Schaden den Corona-Test-Betrüger hier verur­sachten wird auf über eine Milli­arde (!) Euro ange­nommen. Nun kann auch das nicht­mehr vertuscht werden.

Jetzt werden sich viele anstän­dige Leute fragen, wie ist es möglich, dass man es Betrü­gern dermaßen leicht macht, hier ohne jegliche Kontrolle Millionen abzu­kas­sieren. Gut vorstellbar wäre, dass hier auch Kreise mitschneiden, die außer­halb der erwischten (meist Auslän­di­schen) Betrüger-Clans stehen. Entschei­dungs­träger an den Hebeln der Macht, lassen offen­sicht­lich derar­tige Methoden zu, damit sie selber (bzw. Komplizen von ihnen) Millionen abgreifen können. Anders ist es nicht zu erklären, dass sich hier im Video einige Personen, die direkt und indi­rekt für diese Zustände verant­wort­lich waren, sich äußerst bedeckt verhalten und es mit der Wahr­heit offen­sicht­lich nicht sehr genau nehmen. Was die zu verbergen haben, ist wohl unschwer zu erraten!

Dass hier groß­ka­li­brige Ganoven, die bis zu 30 Mal laut Video-Bericht „quer durch das StGB“ akten­kundig wurden, hier jetzt erst so richtig zulangen können (z.B. 10 Mio. Euro Beute statt abge­schoben zu werden), rundet das Bild ab.

Das Video vom SPIEGEL macht fassungslos – man kann das darin Gezeigte kaum glauben:


Lesen Sie dazu auch Teil 1 bis 4 unserer beliebten Serie
„Jahr­hun­dert­ver­bre­chen fliegt gerade auf“

  • Teil 4: Jetzt zerlegen selbst Main­stream-Medien Lauter­bach und strafen ihn Lügen
  • Teil 3: Immu­nität wegen Schutz­maß­nahmen zurückgegangen
  • Teil 2: „Schwe­di­scher Weg“ in Main­stream-Medien angekommen
  • Teil 1: Impf­schäden in Main­stream-Medien angekommen


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.




4 Kommentare

  1. Wie das möglich ist dass man es den Betrü­gern dermaßen leicht macht?
    Welch eine Frage – man muss doch nur unsere Polit­größen ansehen, entweder haben sie selbst daran kräftig mit verdient, waren zu dämlich Kontrollen zu machen oder einfach nur zu bequem, weil es ja nicht ihr Geld war.
    Es passiert ja nicht mal denen etwas die nach­weis­lich mit Wissen der Regie­rung betrogen haben wie Hohl­meier, Tandler-Tochter, die beiden Minister, die sogar die Millionen behalten durften lt. Gericht und viele mehr. Selbst der Gesund­heits­mi­nister hat seinen Mann kräftig daran mit verdienen lassen – und passiert etwas?????
    Und was Kontrollen angeht haben wir so viele Baustellen in Deutsch­land wo nicht gehan­delt wird. rumä­ni­sche, bulga­ri­sche und noch mehr Hartz IV Empfänger arbeiten schwarz, vermieten sogar ihre Wohnungen, weil sie in Bosnien ihr eigenes Haus haben und meist dort leben, Meldungen gehen an die Ämter – und passiert etwas?

  2. „…die Tatsache, dass wir immer noch über die Erneue­rung des digi­talen Corona-Zerti­fi­kats spre­chen, beweist, dass diese Maßnahme nicht der Bekämp­fung von Corona dient, sondern der Errich­tung einer digi­talen Tyrannei, die in der Euro­päi­schen Union ausge­rollt wird. Dies sagte der rumä­ni­sche Euro­pa­ab­ge­ord­nete Cris­tian Terhes im Euro­päi­schen Parlament…“

    uncutnews.ch/wir-haben-eine-neue-chance-das-europaeische-covid-zertifikat-zu-stoppen-es-ist-zeit-aufzustehen/

    13
  3. Das geht wohl quer durch Europa und hat seinen Höhe­punkt ganz sicher in Öster­reich. Allein die Bundes­haupt­stadt Wien unter den adipösen Rot-Polit­ter­ro­risten Ludwig und Hacker hat soviel getestet wie die gesamte Bundes­re­pu­blik zusammen! Und in Öster­reich wurden mehr Tests abge­rechnet wie im rest­li­chen Europa!
    Für die touris­ti­sche Gäste und das Hotel­per­sonal hat die verwi­chene Gesund­heits­mi­nis­terin pro Test 8 (ACHTMAL) soviel bezahlt als das auch nicht korrup­ti­ons­arme Wien! Und 85 % der mehr als 160 Mio. € sind ja auch zumin­dest über meiner Portokasse! 

    Für mich wäre die Korrup­tion des Polit­mobs ein guter Ansatz­punkt, die Wirt­schaft zu normalisieren:
    Geben wir den Russen ihr Eigentum zurück und als Entschä­di­gung für die von der euro­päi­schen Politik ange­rich­teten Schäden bekommt Russ­land die Korrup­ti­ons­pro­vi­sionen des Polit­mobs der EU und der Mitglieds­staaten. Eine große Menge Geld, die viel­leicht sogar wieder sinn­voll in die euro­päi­sche Wirt­schaft kommt.

    Auch wenn die Gesund­heits­mi­nister in D und A aktuell auf dem Rückzug sind, dürfen diese nieder­träch­tigen Schlecht­men­schen meinen Grund­satz nicht vergessen: Nie vergessen, nie verzeihen!

    11

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein