Achern (BW): Obdach­lose müssen für „Flücht­linge“ aus Notun­ter­künften weichen

Obdachloser in Notunterkunft | Symbolbild

ACHERN (BW): Wenn es, so wie gerade jetzt immer kälter wird, benö­tigen immer mehr Obdach­lose eine Notun­ter­kunft. Bis jetzt wurden diese von der Stadt gestellt. Doch jetzt müssen mehrere Bewohner umziehen um Platz für soge­nannte „Flücht­linge“ machen, sprich für Personen die über mehrere sichere Dritt­länder in der Wunsch­des­ti­na­tion Deutsch­land einge­tru­delt sind.

Die bedau­erns­werten Obdach­losen, die Ärmsten der Armen in einem Land, müssen die städ­ti­sche Notun­ter­kunft in Ober­achern räumen. Nicht weil der Sozi­al­staat sich derar­tige Einrich­tungen nicht mehr leisten kann, nein, dort sollen zukünftig „Flücht­linge aus der Ukraine wohnen“, wie karlsruhe-insider.de berichtet.

Weiters kann man da lesen, dass die derzei­tigen Bewohner müssen in eine Container-Sied­lung umziehen werden. Dies wurde ihnen bereits ange­kün­digt. Dort müssen sie mit zwei Personen in einem Zimmer wohnen. Den gebe­ne­deiten Schutz­su­chenden ist das scheinbar nicht zuzu­muten, obwohl unter den Ankömm­lingen jede Menge Fami­lien sein sollen. Diese Wohnungen, aus denen die Obdach­losen jetzt weichen müssen, haben einen „perfekten Zuschnitt“ für die unter­zu­brin­genden Fami­lien heißt es. Und dafür verwendet die Stadt diese Wohnungen zukünftig auch, heißt es weiter.

Helfer scho­ckiert über den Umgang mit Obdachlosen

Ehren­amt­liche Helfer kümmern sich um die Wohnungs­losen in den Notun­ter­künften. Dort seien Bewohner „aufge­regt und frus­triert“, sie fühlen sich „hinaus­ge­schmissen“ berichtet eine Helferin, die eben­falls „scho­ckiert“ ist, wie sie sagt. Denn mit dieser Aktion nehme man den Ärmsten der Gesell­schaft ihr Zuhause weg. Das bedeute für diese Menschen der Verlust der letzten Stabi­lität. Macht nix – Haupt­sache der „Asyl­su­chende“ fühlt sich wohl, was zählt da schon der Not gera­tene Einheimische?

Wie weiter­gehen soll, weiß auch niemand. Die Stadt bekommt immer mehr „Menschen aus der Ukraine als auch Asyl­su­chende“ zuge­wiesen und für diese gibt es keinen Wohnraum.

In diesem Zusam­men­hang muss eine Fragen gestattet sein:

> Warum bleiben Ukrainer nicht in ihrem Land? Das Land ist groß genug und der Krieg findet nur im Osten statt. Was mag wohl der Grund sein, warum diese Leute ausge­rechnet nach Deutsch­land „flüchten“? Ein Schelm der Böses dabei denkt.

53 Kommentare

    • Bedenke, die „zahlen ihren Obolus mit 100-Euro-Scheinen“ – das ist erschre­ckend, denn schließ­lich zahlt fast jeder halb­wegs solvente Ukrainer fast nur noch mit Apfel-Taschen­wanze und ähnli­chen trans­at­lan­tisch durch­ver­netzten elek­tro­ni­schen Zahlungssystemen.
      Die Misch­poke um Master­card & Co hat dort schon erschre­ckende Arbeit geleistet, und die noch über die komfor­ta­blen ameri­ka­ni­schen Segnungen freu­enden Ukrainer werden ein böses Erwa­chen erleben wenn nach Been­di­gung der „Spezi­al­mi­sison“ die Besatz­er­macht #1 ihr wahres Gesicht zeigt und sich heraus­stellt daß der kleine Mann (samt Frau, Kind und Babuschka) sich nicht mehr wie gewohnt um die staat­li­chen Zumu­tungen herum­schum­meln kann.

  1. Während sich Zehn­tau­sende deut­sche wegen früherer Selbst­stän­dig­keit keine Kran­ken­ver­si­che­rung mehr leisten können , erhalten alle Daher­ge­lau­fenen hier ein komplettes Wohl­fühl­paket mit voller Versor­gung! Da wundert es einen nicht das deut­sche Obdach­lose die einen Scheiss­dreck interessiert.

    21
    • Ohmei, hast du recht!
      Und es werden noch viele mehr obdachlos werden nächstes Jahr!
      Warum lassen wir uns das gefallen?!

      Und habt ihr die Bilder aus Seattle, Phil­adel­phia und vielen anderen Städten gesehen, wo stra­ßen­weise total zuge­koxte Menschen besten­falls in Zelten auf dem Asphalt leben? Leben ist das keines – exis­tieren evtl. Und billige Drogen halten sie schön nieder und sprachlos. Ist das nicht grauenhaft?!

  2. Macht nur so weiter, dreckige Bonzen. Die Gerech­tig­keit wird euch finden und der dann geltenden Höchst­strafe zuführen…

    13
    1
    • Das geht ja über­haupt nicht dass die Tafel nicht einmal Kaviar und Lachs anbietet. so kann man schließ­lich nicht mit „Flücht­lingen“ umgehen. Die Deut­schen können ja im Gegenzug trockenes Brot essen, das reicht für uns.
      Die holen sich ja schließ­lich auch jeden Monat ihr Geld ab und fahren dann wieder zurück in ihre angeb­lich ach so zerstörten Gebiete.
      Es ist unfassbar wie unsre Regie­rung mit den eigenen Lands­leuten umgeht und diese ganzen Schma­rotzer vom Feinsten versorgt.
      Da müssen die sich nicht wundern dass Auslän­der­hass entsteht, obwohl die ja nur das machen was ihnen unsere bescheu­erte Führungs­spitze zugesteht.
      Abschaum wohin man sieht

      5
      1
      • Da haben Sie sowas von recht! Diese Schma­rotzer brau­chen wir mit Sicher­heit nicht! Und Obdach­lose sollen nun aus ihren Unter­künften ausziehen, damit diese Gestalten einziehen können? Da werden sie auch ihre Ansprüche anmelden, wetten?
        Einfach unfassbar!

        2
        1
  3. Wenn die deut­schen Michels mit ihren Steuern nicht die Polit­bonzen und die armen Geflüch­teten aus aller Welt finan­zieren müssten, hätte man sie, um Platz zu schaffen, längst aus Deutsch­land rausgeschmissen.

    21
    1
    • Wer sagt denn, dass wir diesen Abschaum, oder gerne auch als hoch verrä­te­ri­sche, diäten­ver­pras­sende Kothäufen zu bezeichnen, mit Steuern finan­zieren „müssen“?? Es gibt nur einen wirk­li­chen „Muss- Termin“ in unserem Leben: und zwar ist das das Ende, die Kiste, der Sarg.
      Alles andere geschieht durch uns frei­willig, ich wieder­hole: alles andere geschieht frei­willig. Auch das „Steu­ern­zahlen“, oder besser „Fell­über­die­oh­ren­zie­hen­lassen“.
      So ist das…

      8
      1
      • Wo sind Steu­er­ab­gaben frei­willig? bitte erklären Sie mir das doch, ich bin sofort dabei und mache mit. Ich habe meine Gehälter schon einmal versteuert und muss jetzt im Alter wieder kräftig Steuern zahlen, auf Benzin, Lebens­mittel, Versi­che­rungen, auf so vieles was eben noch oben drauf kommt.
        Bin bereit sofort die Zahlungen überall einzu­stellen wenn jemand sagt wie es geht, da ja alles Zwangs­ab­gaben sind!!!

        • Bella, bin ganz ihrer Meinung! WIE könnten wir denn Steuern umgehen?! Wird doch alles von vorn­herein abge­zogen, draufgeschlagen.
          Es sei denn, man lebt von H4, dann bekommt man auch vieles gezahlt. Allein die GEZ und Neben­kosten machen schon nen riesigen Batzen aus!

  4. Ist das BRD-Terri­to­rium in Bälde nur noch eine „Failed-State“-Kloake? Anschei­nend lässt das Volk wirk­lich ALLES mit sich machen – Erbgut-Gift­spritze erbet­teln ist ja nun klar. Fehlt eigent­lich nur noch das präven­tive frei­wil­lige Erschießen.…

    18
    1
    • Kommt noch, denke nur an Scholz­kop­fens Worte: Die „Frei­wil­lig­keit“ wird dann post mortem von den Quan­ti­täts­me­dien „berichtet“.

    • maca­bros, heute kam im BR2 Radio wieder mal ne Sendung über frei­wil­ligen Suizid mit Fremd­hilfe. Aller­dings erst bei Volljährigkeit.
      Wer frei­willig aus dem Leben scheidet, geht straf­frei aus :-)))))

  5. Deutsch­land ist ein Drecks­land inzwi­schen. Die Menschen­ver­ach­tung für die eigenen Leute ist scho­ckie­rend. Und die Doofe Masse schweigt. Ihre Reihe kommt bald wenn es heißt. Sie muessen aus ihrer Wohnung raus wegen den „Edlen“ Gästen.

    44
    1
    • Darum auch die Fragen zur Grundsteuer.
      Ich kann mir mitt­ler­weile vorstellen dass eine 3 Köpfige Deut­sche Familie bald ihr Haus mit „armen Geflüch­teten“ teilen darf. Nach dem Credo: „Mehr als 60qm benö­tigen Sie nicht, also müssen Sie noch ein oder zwei Musels aufnehmen.
      Und Ihr Wochen­end­haus.… da zieht jetzt eine Familie ein. Achja die Ener­gie­kosten tragen Sie selbst­ver­ständ­lich komplett.“

      13
      1
    • @Kostas
      Die meisten im Land merken das doch gar nicht. Die können sich noch nicht mal schämen, denn es gibt ja laut deren Verständnis keinen Grund.
      Beklem­mend ist, wenn aus dem Ausland dann noch sowas kommt:
      Erdogan am 06.09.2022 zur Ener­gie­krise in Deutschlend: „Sie ernten gerade, was sie gesät haben“ 

      12
      1
  6. Aufruhr! Aufruhr! Aufruhr! Wir brau­chen Krieg gegen unsere eigene „Haupt­stadt“ und deren Gesindel dort. Deut­sches Volk! erwache!

    27
    2
  7. Nur mal nebenbei gesagt:

    Prozess in Köln: Astra­Ze­neca verwei­gert Scha­den­er­satz bei Impf­schaden – Impf­ling sei selbst schuld

    „Ärzte bestä­tigen eindeutig, dass es sich um einen Impf­schaden handelt – doch Astra­Ze­neca verwei­gert die Scha­den­er­satz­zah­lung. Der Grund: Das Risiko sei bekannt gewesen – und der Impf­ling somit selbst schuld, wenn er sich trotzdem spritzen ließ…

    report24.news/prozess-in-koeln-astrazeneca-verweigert-schadenersatz-bei-impfschaden-impfling-sei-selbst-schuld/?feed_id=22017

    Super, nicht wahr!

    36
    • Das Problem ist, daß sie recht haben. Ich habe mich aus allem mögli­chen schmeißen lassen und bin deshalb jetzt immer noch unge­impft. Bei der Frage Geld oder Leben muss ich zumin­dest nicht lange nach­denken. Also, hat er den Intel­li­genz­test bestanden oder nicht? Und wieso ist das zynisch? Wieso konnte er sich nicht vorher infor­mieren, wenn es Millionen anderen, soweit ich weiß sind es immer noch etwa 20 Millionen in diesem Land, dennoch gelungen ist? Und gerade in dem Alter kommt man an sich ganz ausge­zeichnet mit den neuen Medien zurecht, es ist also kein hilf­loser, halb seniler Greis, denn in dem Fall fiele mein Urteil anders aus.

      10
      • @Blubb:

        Die Wort­wahl macht’s. Sicher­lich sind Sie/ bist Du nicht unge­impft. Polio, Wund­starr­krampf etc. haben wir doch alle intus. Manches ist auch gut so.
        Aber mit Sicher­heit nicht auf expe­ri­men­telle Art und Weise gentech­nisch mani­pu­liert, sprich gegen Corona gespritzt.
        Das macht den großen Unterschied…

        6
        2
        • So unge­impft wie möglich, denn, und das betone ich gerne erneut: An meinem zweiten Geburtstag hatte ich das Vergnügen meine kleine, blau ange­lau­fenen Schwester tot in ihrem Bett zu finden. Selbst in dem Alter hinter­lässt das den Rest des Lebens Eindrücke. Und der Impf­stoff, an dem sie starb, der war gegen Keuch­husten und wurde 5 Jahre nach ihrem Tot aus dem Verkehr gezogen, weil es zu viele tote Babies gab. Ich denke wir müssen darüber nicht weiter diskutieren.

        • Anfang der 1960er Jahre bekam ich als Baby „Impfungen“. Welcher Art ist mir nicht mehr bekannt. Daraufhin lag ich, als Baby, im Sterben. Mengen­weise Medi­ka­mente und Infu­sionen nutzten nichts. Von meiner armen Mutter bekam ich Blut (Trans­fu­sion). Ich schrammte somit knapp am Tod vorbei. Aber ich hatte danach schwerste Haut­krank­heiten. Stel­len­weise öffnete sich die Haut und das Fleisch war sichtbar. Jahre­lang wurde ich über das Kran­ken­haus behan­delt und versorgt. Zeit­weise musste ich am Bett fest gebunden werden, da ich mir, vor lauter Juck­reiz, die Haut vom Leib gekratzt hätte. Selbst­ver­ständ­lich wurden auch damals schon den eifrigen „Impfern“ keine Vorhal­tungen gemacht, einen Scha­den­er­satz oder gar Schmer­zens­geld gab es damals nicht. Ganz im Gegen­teil. Meine Eltern mussten hohe Zahlungen an das Kran­ken­haus leisten. Und nun, soll ich mir für die reichen Bestia­li­täten dieser Welt, den abso­luten „Impf­schuss“ verpassen lassen? Ich habe auch heute noch Aller­gien und schwere Haut­krank­heiten verschie­denster Art. Das alles sind Expe­ri­mente am Menschen, bei denen alle Neben­wir­kungen in Kauf genommen werden.

          • Sie haben mein volles Mitge­fühl. Als Baby kann man sich weder infor­mieren noch wehren und in den 60ern wäre es zudem viel schwerer gewesen an diese Infor­ma­tionen heran zu kommen. Halten sie an der Wut fest, die lenkt ihre Kraft in die rich­tige Richtung.

      • Richtig so. Die Zulas­sungs­stu­dien waren offen einsehbar und jeder konnte sich selbst ein Bild über die Sinn­haf­tig­keit dieser Spritz­mittel machen.
        Viele haben sogar offen zuge­geben daß sie sich nur zur verharm­lo­send „Piks“ genannten Körper­ver­let­zung drän­geln ließen weil sie unge­stört konsu­mieren wollten – oft noch lange vor dem 3G-Regime am Arbeitsplatz.

        Lehne es daher ab daß für die derart selbst­ver­schuldet Betrof­fenen andere aufkommen sollen.
        Inter­es­sant wäre aber wie weit man die vielen spritz­wü­tigen Kurpfu­scher haftbar machen kann, denn mit ihrem Vertrauen in diese Verbre­cher am Hippo­kra­ti­schen Eid haben viele ihre eigene Selbst­ver­ant­wor­tung abgegeben.

        • Wenn vdL mit denen geheime Geschäfte macht, danach keine Aufzeich­nungen mehr vorhanden sind sagt das doch alles. Die Poli­tiker haben selbst so viel dabei für sich abge­schöpft und daher würden sie nie dazu stehen oder gar den Herstel­lern Schaden zufügen. Es ist Betrug auf der ganzen Linie, sie über­treffen sich gegen­seitig mit Verlo­gen­heit, mit Korrup­tion und Volks­ver­dum­mung. Das einzige Mittel wäre ein richtig große Aufstand von uns Deut­schen und diese Herr­schaften zwingen, alle Ausländer die uns nur ausnehmen aus dem Land zu jagen, alle Poli­tiker die betrogen haben zu ihren eigenen Vorteilen sofort zu verur­teilen und einzu­sperren und ihnen ihr nicht recht­mä­ßiges Vermögen abzu­nehmen und den Geschä­digten bzw. der Bevöl­ke­rung zu geben geben.

  8. Die Abschluss­frage ist natür­lich gestattet, aber meines Erach­tens zu suggestiv.
    Natür­lich nutzen bestimmt auch viele aus wirt­schaft­li­chen Gründen die Gele­gen­heit, nach Deutsch­land zu kommen. Ande­rer­seits kann ich mir gut vorstellen, dass es auch genü­gend Ukrainer gibt, die einfach nicht länger in einem Land mit faschis­ti­scher und größen­wahn­sin­niger Regie­rung leben möchten, selbst wenn es außer­halb des umkämpften Gebietes ist. Dass sich Deutsch­land poli­tisch mitller­weile eben­falls höchst frag­würdig entwi­ckelt hat, ist im Ausland leider noch nicht beson­ders bekannt. 

    Meine Frau und ich haben jeden­falls – umge­kehrt – vor einem halben Jahr das „(Deutsch-)Land der Dikta­toren und Duck­mäuser“ aus poli­ti­schen Gründen verlassen. Unsere neue Heimat ist Ungarn, wo eben­falls eine riesige Anzahl Ukrainer Zuflucht gesucht und gefunden hat – ohne große wirt­schaft­liche Anreize. 

    Hinsicht­lich der mögli­chen Moti­va­tionen zum Wechsel in ein anderes Land muss unbe­dingt diffe­ren­ziert werden. Auch unter den Deut­schen, die nach Ungarn gezogen sind, gibt es eine Menge Wirt­schafts­flücht­linge, denen es ledig­lich um die nied­ri­geren Lebens­hal­tungs­kosten hier geht. Und Ukrainer hat es in Deutsch­land auch schon vor dem Krieg gegeben, weshalb persön­liche Kontakte ein weiterer Grund für dieses Wahl­ziel sein können.

    Unab­hängig davon fehlt mir für das Vorgehen der Stadt Achern jedes Verständnis.

    23
  9. Gibt es wohl auch genü­gend sichere Park­plätze für die nicht gerade billigen Autos dieser Personen, zumin­dest für die Zeit, die sie nicht auf Heimur­laub verbringen? Nicht, daß dann der deut­sche Steuerzahler/Arbeitslose/Mindestrentner (auf Umwegen) für even­tu­elle Schäden/Diebstahl aufkommen muß.

    www.wochenblick.at/politik/heimaturlaub-im-kriegsgebiet-reger-flixbus-pendelverkehr-in-die-ukraine/
    politikstube.com/schweden-vier-von-fuenf-fluechtlingen-machten-in-dem-land-urlaub-aus-dem-sie-geflohen-sind/
    dazu
    www.vienna.at/schlepper-flogen-fluechtlinge-mit-privatjets-nach-wien/7638208
    www.youtube.com/watch?v=BT6FKrP9Gq8&t=283s

    Es ist nur mehr zum Kotzen, wie mit einhei­mi­schen Menschen umge­gangen wird, die ohnehin nicht auf die Butter­seite gefallen sind. Ich hoffe, daß das Karma aktiv wird und daß alle, die bei diesen Unge­heu­er­lich­keiten mitma­chen oder sie initi­ieren, es richtig stark zu spüren bekommen. Meine größte Verach­tung sei ihnen gewiß.

    23
  10. Ich bin kein Schelm und denke auch nicht böse. Aber ich kann 1+1 zusammenzählen..!
    Wenn die „Schutz­su­chenden ohne Not“ und Migranten aus kriegs­losen Ländern in den „Werte­westen“ wandern, liegt es viel­leicht an der groß­zü­gigen Alimen­tie­rung und schon Hofvie­rung derer. Fällt ja beson­ders hier in Deutsch­land auf. Die außer Rand und Bandam­pel­re­gie­rung scheint in Karne­vals­laune das abge­zwun­gene Steu­er­geld der recht­schaf­fenden arbei­teten Bürger wie „Kamelle“ zu verteilen. Nichts scheint diesen „Volks­ver­treter“ heilig zu sein in ihrem Wahn. Auch nicht ihre eigene Iden­tität in Fleisch und Blut, die leider in Not geraten sind vor einem gezwun­genem Austausch ihrer Behau­sung durch die „fremde Inva­sion“ zu schützen.…
    ( Haben aber hoch und heilig auf die Verfas­sung geschworen, alles Unheil abzu­wenden und immer zum „Wohle des Volkes“ zu handeln.… (und jetzt: Ein SCHELM, der BÖSES denkt!

    27
    1
    • @alles wasgutist
      Ein (Terror)Schelm, wer 1+1 zusam­men­zählen kann 🙂

      Wenn die Schatz­su­chenden alsbald wählen dürfen – und das ist ja grüne Sabber äh Denkart – und gleich­zeitig Deut­sche das Land verlassen (oder an der Nadel kaputt gehen), ist doch klar, welche Serie hier läuft: Möglicht viele Wähler, die gar nichts raffen, denen es egal ist oder denen man den Stift ins rich­tige Feld führen kann. Dadurch spart man sich dann die aufwen­digen Wahlfälschungen.

      10
      1
      • Wenn sich mehr Deut­sche vor den Wahlen wirk­lich Gedanken über diese Parteien gemacht, deren Programme gelesen hätten und nicht blind vor grüner Ideo­logie losge­rannt wären hätte die Zusam­men­set­zung viel­leicht anders ausge­sehen. Es ist ja schon von oben herab eine Schwei­nerei gewesen dass uns 3 unfä­hige Kandi­daten vorge­setzt wurden, dass Jahre­lang die Meinungs­um­fragen der Beliebt­heit gefälscht wurden, dass hinter verschlos­senen Türen nach der Wahl die Kandi­daten zusammen gewür­felt wurden obwohl gerade die Führungs­spitze nur von Idioten und Nichts­kön­nern, totalen Versa­gern besetzt wurde, was das Volk so sicher nicht wollte.
        Wir müssten aufstehen und eine sofor­tige Auflö­sung dieses Parla­ments verlangen, denn wir sind das Volk, der Souverän und die diese Hampel­männer und Stroh dummen Weiber. Der Osten hat es und doch vorge­macht, wieso können wir das nicht jetzt wieder machen ???

    • Das ist das Problem! Wer 1+1 zusam­men­zählen kann, ist in diesem „Lande“ fehl am Platze, weil zu gefähr­lich für das Lügen­pack „da oben“. Wer Zuviel weiß, denken und über den Teller­rand hinaus­schauen kann, wird besei­tigt werden müssen. Gesunder Menschen­ver­stand ist eine Gefahr für die Lügen- Leyer, den Cumex- Scholz, den Wirr­warr- Lauter­bach, die sagen­um­wo­benen Grünen­eliten Haha­beck, vom Bär gebockte, Roth- Tod etc.

  11. Ali Mentes, Ali Mentes – dieses Geschäfts­mo­dell zusammen mit dem Geschäfts­mo­dell „Kinder­ma­chen“ haben auch schon diie Ukrai­ne­rInnen ganz schnell für sich entdeckt – weiteres Stich­wort dazu: FLIXBUSSE.

    Die von den ANUNNAKI so gentech­nisch gemachte Mensch­heit ist m. E. mehr­heit­lich außer­stande, sich aus ihren so einpro­gram­mierten Begren­zungen zu befreien.

    Die ANUNNAKI sind bereits in Lemu­rien einge­fallen und haben die dortige noch bis halb­fein­stoff­li­chen noch nicht in zwei gegen­ein­ander ausspiel­bare nicht kompa­tible Geschlechter geteilten Menschen verschleppt nach Atlantis und dort haben sie ihr zerstö­re­ri­sches gentech­nisch mani­pu­la­tives Werk begonnen. – Sie haben sie in die Fest­stoff­lich­keit gezwungen und den für sie mani­pu­lier­baren und gegen­ein­ander gerich­teten Menschen so gemacht, wie er/sie uns seit all den Zeiten normal erscheint. – Doch das ist nicht normal – sie haben den Menschen bereits in diesen von ihnen gentech­nisch so gemachten und program­mierten Bioro­boter gesteckt. – Sie haben auch die Tiere zuvor so gemacht, die auch einst fein­stoff­lich und fried­fertig waren. – Sie haben Tiere wie Menschen zu Raub­tieren und Raub­tier­men­schen und Opfer­tieren und Opfer­men­schen gemacht, damit sie einander fressen und bekr.egen und so immer die MUTTER/MAMA Erde mit Blut getränkt wurde und wieder wird, um sie auf ihr niederes Schwin­gungs­ni­veau zu bringen, um sie dann über­nehmen zu können – menschenfrei.

    Auch wurden in Lemu­rien Kinder nicht unter sinn­losen Schmerzen geboren, sondern sie wurden geistig in Liebe hervorgebracht. 

    Alle sog. patri­ar­cha­li­schen R.ligionen sind SAT-ANs‑R.ligionen – sind von den ANUNNAKI erfunden, um die Menschen zu spalten, die Geschlechter zu spalten, sie in gegen­sei­tige Quäle­reien und Kr.ege und Glaubenskr.ege zu hetzen mit all den Lügen­ge­schichten wie auch der der Sünden­fall­ge­schichte, mit der sie u. a. schein­le­gi­ti­mierten, die Frau wie das Weib­liche gene­rell der Willkür des Mannes zu unter­werfen und sie so zu machen, dass sie unter Schmerzen Kinder gebären sollten nach 9‑monatiger Trage­zeit in ihrem Körper.

    Es gibt keinen einzigen plau­si­blen Grund, warum das Weib­liche der Willkür des Mannes unter­worfen sein sollte – keinen einzigen. So haben sie die Geschlechter gegen­ein­ander in F.indschaft gebracht und das Weib­liche in unsäg­li­ches Leiden seitdem. „Macht Euch die Erde untertan“ – auch DAS bedeutet: „Macht Euch die Mutter/Mama Erde, den Inbe­griff des ganz­heit­li­chen Weib­li­chen, zur Untertanin.“ 

    Wir haben es seit der Ur-Bewusst­seins- und Persön­lich­keits­spal­tung des ALL-EINEN, was eben die Tren­nung von YANG und YIN mit sich brachte, welches zuvor EINS in Harmonie war, mit aus der Spal­tung entstan­denen Ur-Weiblichkeitsh.ss des YANGs zu tun. – Das Weib­liche ist das ganz­heit­liche Leben selbst.

    Auch die ANUNNAKI unter­liegen diesem Weib­lich­keits- und damit Lebensh.ss. Inwie­weit diese wiederum archon­tisch gesteuert sind, ist eine weitere Frage – ich vermute es.

    Jeden­falls entstanden daraufhin Wesen, die völlig von der Liebe, von der Wahr­heit, von jeglli­chem Guten, von jegli­cher Emotion, jegli­cher Empa­thie abge­spalten sind – sie sind wie Kroko­dile – eben Repti­lien – gene­tisch gemacht von den ANUNNAKI, die auch aus verschie­denen R.ssen ihrer­seits bestehen in verschie­denen Formen – jeden­falls sind sie solche emoti­ons­losen repti­lia­ni­schen Viecher – man möge sie sich ansehen bei Google unter „archäo­lo­gi­sche Bilder Anunnaki“.

    Ich wieder­hole mich, aber da sitzt des üblen Pudels Kern – ANNUIT auf dem Dollar­schein. – Ich habe es zu Genüge erläu­tert. – Wer anderer Meinung ist, soll mir bitte erklären, wer ANNUIT seiner/ihrer Meinung nach ist.

    Am besten lässt die sog. gute Quelle allen Seins alle in einen tiefen Schlaf fallen und holt sie jeweils dorthin, wo sie hinge­hören. – Die guten ins Töpf­chen, die Schlechten ins Kröpf­chen und beendet diesen ganzen Wahn­sinn hier.

    Schaut Euch doch mal an, wieviele Krimi­nelle, wieviele Wahn­sin­nige, Kriegs­trei­be­rInnen, Psycho­pa­then, m.rderische Fanatiker/Ideol.gen, Brutalos jegli­cher Couleur, Massen an M.fia-Organisationen für Org.nhandel, Kinder­handel, Menschen­handel, Prosti­tu­tion, etc. etc. etc. es auf der Welt gibt – Menschen­schinder jegli­cher Couleur auf der ganzen Welt. Primi­tivste anima­lischste Repti­li­en­stamm­hirn­ge­steu­erte überall auf der Erde/Welt.

    Ganz ehrlich – es offen­bart sich doch gerade an allen Ecken und Enden, wenn man die Augen benutzt um zu sehen und die Ohren um zu hören. Wer bei Verstand, der wach geworden ist, will denn in diese Welt noch Kinder setzen?

    Warum ali mentiert diese SAT-ANs-Bande denn all die Massen von Herein­ge­schloisten fürst­lichst für’s Kinder­ma­chen en masse? Viel­leicht weil sie in Bälde diese Kinder für ihre Zwecke „verwenden“ wollen? Die brau­chen Menschen­ma­te­rial, um weiterhin die Erde mit deren Blut zu tränken und um selbst deren Blut zu saufen.

    Meines Erach­tens.

    Meines Erach­tens.

    8
    9
    • „Auch wurden in Lemu­rien Kinder nicht unter sinn­losen Schmerzen geboren, sondern sie wurden geistig in Liebe hervorgebracht.“

      Eine solche geballte Menge esote­ri­scher Verstie­gen­heit finde ich nur noch bei Thomas von Aquino. Ich wünsche Ihnen sehr, alle Ihre einge­bil­deten Götter und sons­tigen Gestalten mögen Ihnen alsbald ihre Segen erteilen und Sie aus Ihrer Phan­ta­sie­welt befreien. Eine solche geballte Menge esote­ri­scher Verstie­gen­heit finde ich nur noch bei Thomas von Aquino.

      Und falls Sie mir wieder einmal den Rat zukom­men­lassen wollen, Ihr Geschwurbel nicht zu lesen…Ich lese dies zu Forschungs­zwe­cken. Horst Geyers Buch „Über die Dumm­heit“ erheischt drin­gend der Erweiterung.

      6
      4
      • Nun – und wer ist dann ANNUIT auf dem 1‑Dollarschein?

        Das hat mit Esoterik null zu tun – das sind FAKTEN. Wir sind nicht allein in diesem Universum und schon lange haben Nicht­men­schen die Macht über die Menschen über­nommen – sogar Juncker hat darauf hinge­wiesen mit seiner Rede über die „Führer ANDERER Planeten“.

        SIE können glauben was sie wollen – doch erklären SIE mir bitte, WER ANNUIT auf dem 1‑Dollarschein ist und wieso die Welt­bank Fed dazu kommt, solch‘ einen 1‑Dollarschein zu drucken und auszugeben.

        Sie wollen die Wahr­heit nicht wahr-haben.

        Meines Erach­tens.

        3
        4
        • @Ishtar

          Das hatte ich Ihnen schon vor einigen Monaten beschrieben.
          Jetzt mal leicht verständlich:

          - Annuität ist ein Begriff aus dem Geld­ver­kehr. Annuit Coeptis auf dem Dollar­schein bedeutet „Er war den Anfängen gnädig“, und „Novus ordo seclorum“ bedeutet „eine neue Ordnung der Zeit­alter“ und bezieht sich auf das Grün­dungs­jahr 1776, nicht auf den Zustand der USA von heute morgen. Annuität nennt man in der Inves­ti­ti­ons­rech­nung eine gleich­blei­bende regel­mä­ßige Zahlung. Sie wollen gnädig bemerken, daß auf dem Dollar­schein Annuit Coeptis steht und nicht Anu.

          - Anu ist ein Gott aus dem stein­zeit­li­chen Meso­po­ta­mien, in zeit­naher Entwick­lung über etwa 400 Jahre mit Ishtar. Beide haben nichts mitein­ander zu tun. „Annuität“ auf dem Dollar­schein zeigt die Gültig­keit als Zahlungs­mittel an. Der Mann auf dem Schein ist George Washington, nicht Anu. Die stein­zeit­liche Ishtar hätte das gewußt…

          Und sollten auch die 13-fach vorhan­denen Sterne und anderen Zeichen Sie spiri­tuell erregen…Die 13 bezieht sich auf 

          1. die 13 Kolo­nien, die 1776 die USA gründeten:

          1. Connec­ticut
          2. Delaware
          3. Georgia
          4. Maryland
          5. Massachusetts
          6. New Hampshire
          7. New Jersey
          8. New York
          9. North Carolina
          10. Pennsylvania
          11. Rhode Island
          12. South Carolina
          13. Virginia

          und 2. auf das Grün­dungs­jahr der FED 1913 durch den Hamburger Bankier Paul Warburg.

          Ich weiß, es ist für Leute wie Sie immer ärger­lich, wenn kalte Wissen­schaft die mollig­blaue Blume der Romantik zerstört, aber sobald Sie Ihre esote­ri­schen Zoten dauer­haft durch Fakten ersetzen bin ich

          Ihr ganz zufrie­dener Anabomba!

    • Ergän­zung:

      Durch die Tren­nung der Geschlechter und die YANG-Domi­nanz bei den meisten Männern und auch bei einigen Frauen wurden vor allem Männer zu empa­thie­freien Psycho­pa­then gemacht, weil sie von ihrem YIN (rechte Gehirn­hälfte) abge­spalten und so zu für die ANUNNAKI nütz­liche Kri.ger, M.rder, Blut­ver­gießer, Verge­wal­tiger, etc. gemacht wurden. 

      Hier 11 Seri­en­killer-Psycho­pa­then – davon 10 Männer und 1 Frau. – Wenn man aller­dings ihre Hinter­gründe liest, unter­scheidet sich die Moti­va­tion bei der Frau von der der Männer. 

      www.watson.ch/wissen/history/900841792-darum-waren-diese-11-beruechtigten-psychopathen-extrem-gewalttaetig

      Wenn man nach dem Anteil männ­li­cher Psycho­pa­then sucht, findet man inzwi­schen immer nur Hinweise, dass auch Frauen Psycho­pathinnen sein können. Das mag sein, aber ihr Anteil ist weitaus geringer und die wenigsten werden zu brutalsten Gewalt­tä­tern, M.rdern, Serienkillern.

      Hier wird mal wieder die Tatsache geschönt, dass in dieser patri­ar­cha­li­schen Welt nunmal seit die ANUNNAKI ihre gene­ti­sche Verän­de­rung nebst Teilung des einst lemu­ri­schen Menschen in zwei Geschlechter in Atlantis begannen.

      Meiner Erkenntnis nach, meines Erachtens.

    • @.shtr

      Raffst du noch was? Oder willst du dich einfach nur reden hören? Das passt doch gar nicht zum Thema 🙁

  12. Putin wird neidisch auf uns sein…die Grünen haben ein wirt­schaft­lich erfolg­rei­ches Land zugrunde gerichtet, ohne einen einzigen Schuß abzufeuern!

    36
    1
      • @Meines Erach­tens

        Oje, dann sind die grünen Brüder und Brüde­rinnen also doch bewaffnet!
        Ich dachte mir immer schon, daß die irgend etwas an sich haben müssen…Verstand ist das aber nicht.

  13. Sind denn genug Park­plätze für die Nobel­ka­rossen der Armen Ukraine-Flücht­linge vorhanden oder fahren die nach dem Abkas­sieren mit dem Flixbus zurück ?
    Kann aber sein, das da Neger und Araber „mit Ukraine­bezug“ gemäß Sozen-Nancys Vorgaben einquar­tiert werden.

    29
    1
    • @gmccar
      Die SUVs der Ärmsten dürfen glaube ich beliebig lange im Halte­verbot stehen. Wie es mit Porsche und Ferrari aussieht, weiß ich nicht. Letz­tere bleiben in Berlin aber wohl an den Kanal­de­ckeln hängen oder stecken in knöchel­tiefen Schlag­lö­chern fest. Die kommen also eh nicht weit. Ist ja kein Geld mehr für die Stra­ßen­sa­nie­rung da, weil Ali & Baba Unmengen der vom Deut­schen Arbeiter erwirt­schaf­teten Steu­er­gelder für Fami­li­en­pla­nung und Heimat­land­sa­nie­rung brauchen. 

      Es hört übri­gens erst dann auf wenn wir es beenden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein