Ärzte­kammer Nord­rhein warnte bereits September 2021 Kolle­gen­schaft vor „Gefähr­lich­keit“ der Covid-Auffrischungsimpfung

Warnung des KVNO aus 2021 vor Impfschäden blieb ungehört

Unserer Redak­tion wurde ein hoch­bri­santes Schreiben der Ärzte­kammer Nord­rhein zuge­spielt. Im Brief­kopf der Kassen­ärzt­li­chen Verei­ni­gung  wendet man sich an, „die zuge­las­senen ÄrztInnen und ermäch­tigte ÄrztInnen in Mönchengladbach“.

 

„Kurze sehr wich­tige Info zum Impfgeschehen“

So beti­telt man seitens der Ärzte­kammer Nord­rhein die schier unglaub­li­chen „Einge­ständ­nisse“ in den  nach­fol­genden Zeilen.

„In Ober­hausen hat es nach Durch­füh­rung von 90 Auffri­schungs­imp­fungen in einem ASB Haus zahl­reiche schwere Kompli­ka­tionen, davon ein Todes­fall und 2 Reani­ma­tionen, gegeben.

Insge­samt sind von 90 Impf­lingen 9 heftig erkrankt, über­wie­gend mit Kardio­pul­mo­nalen Problemen. Entspre­chende Meldungen an das Paul-Ehrlich-Institut, das Gesund­heitsamt und die KVNO (kassen­ärzt­liche Verei­ni­gung Nord­rhein), sind erfolgt.

Wir müssen sie zeitnah über die Vorkomm­nisse infor­mieren, zumal weder eine arznei­mit­tel­recht­liche Zulas­sung durch die EMA, noch eine STIKO Empfeh­lung für diese Auffri­schungs­imp­fung derzeit existieren.

Ich möchte Sie herz­lich bitten, selber ärzt­lich zu entscheiden, ob sie nicht lieber auf die Zulas­sung oder Empfeh­lung warten wollen, oder Sie diese Auffri­schungs­imp­fung tatsäch­lich für so dring­lich halten, dass diese auch ohne Empfeh­lung der STIKO oder Coro­na­ImpfV-konforme Zulas­sung, durch­ge­führt werden müsse“.

Wir halten Sie natür­lich auf dem Laufenden

Mit herz­li­chen Grüßen

Dr. med.A.Theilmeier                                                                                 Dr.med.A.Hüren

Vorsit­zender der KSMG                                                                            Vorsit­zender der KSMG

Der Kassen­ärzt­li­chen Verei­ni­gung                                                         Der Ärztekammer

 

Das erschre­ckende an diesem „aufklä­renden“ Schreiben, ist der Sach­ver­halt, dass dieses bereits aus dem Vorjahr, konkret datiert mit 7.9.2021, stammt. Mögli­cher Weise war es noch zu Zeiten Jens Spahns möglich derart offen zu kommu­ni­zieren, unter Karl Lauter­bach mit seiner rigoros gefah­renen „Corona-Hysterie-Schiene“ , wurde das scheinbar längst abgestellt.

„Folgen“ dürfte der Brief an die Ärzte-Kolle­gen­schaft allem Anschein nach keine gehabt haben, es wurde und wird ja immerhin „fröh­lich“ weiter gespritzt.



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.




8 Kommentare

  1. Ich sehe das genau so wie in dem Artikel. Alles ein unglaub­li­cher Skandal.
    Aber das Ganze ist doch Schnee von gestern. Das Schreiben ist demen­tiert worden und mitt­ler­weile gibt es die Impf­emp­feh­lung. Alles bereits 2021 nach­lesbar gewesen. Von daher kann man hiermit niemand mehr vom Hocker reißen.
    www.kvno.de/aktuelles/aktuelles-detail/nachricht/pm-auffrischungsimpfung-in-oberhausener-pflegeeinrichtung

  2. Trotzdem wird einfach so weiter gemacht und selbst Medi­ziner, von denen ich immer dachte, dass sie gute Ärzte sind, stellen sich stur und wollen davon nichts wissen.
    Wie kann man all die Fakten igno­rieren und sich mitschuldig am Elend der Menschen machen, die durch diese Genthe­rapie großen Schaden nehmen und viele auch sterben. Haben diese Ärzte über­haupt kein Gewissen mehr, zählt Geld soviel mehr, ich kann es nicht verstehen.

    35
    • Hallo, Ange­lique Simon. Dieselben Fragen wie Sie stellen sich garan­tiert sehr viele Menschen. Auch ich. Für die einen dürfte es sicher­lich primär um das Geld gehen. Andere dürften sich mit mehr oder weniger „Bauch­grum­meln“ dazu durch­ge­rungen haben, sich dem Impf-Szenario anzu­schließen, spätes­tens nachdem die zustän­digen Ärzte­kam­mern bzw. kassen­ärzt­liche Verei­ni­gungen den Ärzten dieses Tun nahe­legten. Nur wenige haben so viel Mumm in den Knochen und Aller­wer­testen in der Hose, dass sie es wagen, ihre Exis­tenz aufs Spiel zu setzen. Das ist leider so. Ärzte sind auch „nur“ Menschen. Machen es andere Leute anders? Lehrer, die sehen, dass Kinder große Probleme haben, wenn sie den ganzen Morgen und beim anschlie­ßenden Nach­mit­tags­un­ter­richt die Maske tragen müssen, spielten das Spiel mit. Sogar im Sport-Unter­richt. Gleich­zeitig muss man aber auch deren reale Situa­tion sehen. Ob bei Ärzten oder Lehrern oder Pfle­gern… Dieje­nigen, die ihren mensch­li­chen Sach- und Fach-Verstand, inklu­sive Gedanken der Mensch­lich­keit, höher schätzten und entweder Atteste zur Befreiung vom Tragen der Maske oder Befreiung von der Impfung ‑selbst wenn dies gut begründet war- ausstellten, bekamen riesige Probleme, wurden z.T. vor Gericht gestellt, mit Straf­be­fehlen und hohen Geld­summen belegt usw.
      Wenn ein Lehrer einem Kind erlaubte, die Maske runter­zu­nehmen und /oder es ans Fenster setzte, damit es besser atmen können sollte, lief Gefahr, gemaß­re­gelt zu werden; es gibt ja überall auch Schüler, deren Eltern 150%ige „Tante-‍♀️-Corry-Gläubige“ sind, und solche Lehrer „meldeten“; oder auch Kolleg*Innen, die selber nicht so handeln wollten und nun eine Möglich­keit sahen, es den „mensch­lich“ handelnden Kolleg*Innen heimzuzahlen…
      Musste in der Zeit oft an die Worte eines Bekannten denken, der einst sagte, sowohl „vor und während“ des WK2 als auch „danach“ wären immer die „besten“ Lehrer aus dem Schul­dienst entfernt worden. Dasselbe träfe s.E. auch auf viele anderen Mitar­beiter im öffent­li­chen bzw. halb­öf­fent­li­chen Bereich zu; überall hätte es damals die sowohl fach­lich quali­fi­zier­testen und zugleich auch mensch­lichsten Mitar­beiter getroffen. Höre heute noch seine Worte: Es sind nicht nur die direkten poli­ti­schen Gegner, es sind vor allem auch die hass­erfüllten Neid­hammel, die es nicht ertragen, wenn andere besser, tüch­tiger, mensch­li­cher sind, als sie selbst es über­haupt sein wollten, wenn sie es könnten. Er meinte damals auch, für diese Leute würde gelten: „Was ICH nicht habe, das soll der andere auch nicht haben, egal was… Der andere soll dies selbst dann nicht haben, wenn ICH das, was er hat an Gutem, selber gar nicht wollen würde. DENN: Wenn andere Menschen sähen, wie gut jemand ist, dann könnten die auf die Idee kommen, „MICH“ daran zu messen… Und dann wäre ich ja noch weniger, als ICH jetzt schon bin…“
      Was meinen Sie, werte Ange­lique Simon, WIE oft ich in meinem bishe­rigen Leben schon an diesen Bekannten gedacht habe? Beson­ders auch in den zurück­lie­genden etwa zwei Jahren?
      Allein dieser Worte wegen wird mir dieser Mensch wohl bis zum St. Nimmer­leinstag im Gedächtnis haften bleiben. MfG.

      • Nun – wenn alle zusam­men­halten würden…

        Mein Oppa hatte seine Arbeit auf der Stelle im 2. WK verloren, weil er sich gewei­gert hatte nach Bespre­chung mit meiner Omma, der äSäS beizu­treten. Nach dem Krieg bekam er seine Stelle zurück WEIL er nicht der äSäS beigetreten war. 

        Wenn alle zusam­men­halten würden…

        Meines Erach­tens.

  3. Da bei der massen­haften Flut an Infor­ma­tionen das Gedächtnis offenbar im Kurz­zeit­takt nicht mehr ganz Aktu­elles wieder ‚raus­schmeißts, hier nochmal die Erin­ne­rung an die Worte von Jaques Attali und danach, was Nicolas Rocke­feller zu Aaron Russo sagte:

    „»Die Selek­tion der Idioten« (Jacques Attali)
    Sendung vom 19.12.2021 ► ab Minute 19:42
    www.ddbradio.de/sendungsarchiv/dezember.html

    »In Zukunft wird es darum gehen, einen Weg zu finden, die Popu­la­tion zu redu­zieren. Wir fangen mit den Alten an, denn sobald sie 60 bis 65 Jahre über­schreiten, lebt der Mensch länger, als er produ­ziert, und das kommt die Gesell­schaft teuer zu stehen. Dann die Schwa­chen, dann die Nutz­losen, die der Gesell­schaft nichts bringen, weil es immer mehr von ihnen geben wird. Und vor allem schließ­lich die Dummen – Eutha­nasie, die auf diese Gruppe abzielt. Eutha­nasie wird ein wesent­li­ches Element unserer zukünf­tigen Gesell­schaften sein müssen in allen Fällen. Natür­lich werden wir nicht in der Lage sein, Menschen hinzu­richten oder Lager zu errichten. Wir werden sie los, indem wir sie glauben machen, dass es zu ihrem eigenen Besten ist. Die Über­be­völ­ke­rung – und meist nutzlos – ist etwas, das wirt­schaft­lich zu kost­spielig ist. Auch gesell­schaft­lich ist es viel besser, wenn die mensch­liche Maschine abrupt zum Still­stand kommt, als wenn sie sich allmäh­lich verschlech­tert. Wir werden auch nicht in der Lage sein, Millionen und Aber­mil­lionen von Menschen auf ihre Intel­li­genz zu testen, darauf können Sie wetten, wir werden etwas finden oder verur­sa­chen: eine Pandemie, die auf bestimmte Menschen abzielt, eine echte Wirt­schafts­krise oder nicht, ein Virus, das die Alten oder die Fetten befällt – es spielt keine Rolle. Die Schwa­chen werden ihm erliegen, die Ängst­li­chen und Dummen werden daran glauben und sich behan­deln lassen. Wir werden dafür gesorgt haben, dass die Behand­lung vorge­sehen ist, eine Behand­lung, die die Lösung sein wird. Die Selek­tion der Idioten erle­digt sich dann von selbst. Sie gehen von selbst zur Schlachtbank.«
    »Die Zukunft des Lebens« – Jacques Attali 1981
    (Wirt­schafts­wis­sen­schaftler und Berater des fran­zö­si­schen Staats­prä­si­denten Fran­cois Mitterand)“

    Verbin­dung Attali und Macrön:

    de.wikipedia.org/wiki/Emmanuel_Macron

    Und dieses von N. Rocke­feller zu Aaron Russo:

    Zitat ab etwa Min. 4.46, was Aron Russo zur Aussage von N. R. zur LÖSUNG wieder­gibt, aber bitte das ganze Video anschauen/anhören – ist nicht sehr lange – falls dt. Über­set­zung fehlt, bitte einstellen:

    www.youtube.com/watch?v=gklvpxcLrCc

    “Und solange die Leute sich weiterhin als von allem anderen als getrennt betrachten, werden sie sich am Ende selbst versklaven. Die Männer hinter den Kulissen wissen das und sie wissen auch, DASS, wenn die Leute jemals die Wahr­heit, ihre Verbin­dung zur Natur und die Wahr­heit über ihre persön­liche Kraft erkennen, der gesamte betrü­ge­ri­sche Zeit­geist, den SIE predigen, wie ein Karten­haus zusammenfällt.”

    Und hier nochmal zur Erin­ne­rung Phil Schneider – ggfs. dt. Über­set­zung einstellen:

    www.youtube.com/watch?v=o5JNQuLdsIc

    Meines Erach­tens.

    19
  4. Ümpfst­öffe vernichtet – gut so:

    www.gmx.net/magazine/regio/berlin/berlin-185000-impfdosen-vernichtet-worden-36956438

    Und immer noch lassen sie nicht ab von der Ümpf­trei­berei, obwohl nun erwiesen ist, dass die Plörre weder immun macht und damit null Anste­ckung verhin­dert und oben­drein ein milder Verlauf nicht garan­tiert ist. – Ist jemand geümpft, kann man ja nicht mehr fest­stellen, wie der Verlauf ohne Ümpfe gewesen wäre – viel­leicht hättense sich dann garnicht erst angesteckt. 

    www.gmx.net/magazine/infografiken/booster-impfungen-36430258

    Die massen­haften Neben­wir­kungen bis hin zum T.d spre­chen ihre eigene Sprache gegen diese Ümpfe. – Wer sich das geben will, soll es meinet­wegen tun dürfen, aber es darf null Zwang geben – weder direkt noch indi­rekt noch eine einrich­tungs­be­zo­gene Ümpf­pflicht, da die Ümpfe dort so wenig schützt aufgrund fehlender Immun­wir­kung und nicht garan­tiertem milden Verlauf. 

    Wenn man davon ausgeht, dass die NWÖ-Great-Reset-Alien-Agenda 2029/2030 darauf abzielt, dass die den Planeten dann menschen­leer für sich alleine über­nehmen wollen, dann kommt bei mir der drin­gende Verdacht auf, dass die durch die einrich­tungs­be­zo­gene Ümpf­pflicht das gesamte medi­zi­ni­sche und Pflege-Personal wegümpfen wollen, damit dann die dadurch nicht mehr behan­del­baren kranken anderen Menschen mangels medi­zi­ni­scher Behand­lung und Pflege buch­stäb­lich verre­cken sollen. 

    Auch Thüringen: große Mengen C.-Ümpfstöff vernichtet oder zurückgegeben:

    www.gmx.net/magazine/regio/berlin/grosse-mengen-corona-impfdosen-vernichtet-zurueckgegeben-36956640

    Mitt­ler­weile spricht es sich herum, dass die Plörre weder immun macht noch in irgend­einer Weise vor irgendwas schützt, sondern nur bis zu schwersten Neben­wir­kungen bis hin zum Töd hervor­ruft und Geümpfte nun reihen­weise sich mit der Cörina anste­cken mit oft schwersten Verläufen.

    Ich vermute, dass die Affen­po­cken-Panik wie die bereits simu­lierte Leopard-Pocken-Panik (noch nie was von Leopard-Pocken gehört – wahr­schein­lich auch aus dem Labör) auch wieder auf denselben Wahn­sinn wie den mit den Cöri­n­a­maß­nahmen abzielen soll.

    Meines Erach­tens.

    Fort­set­zung folgt.

    17

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein