Alltag in der Corona-Apart­heid: Eigene Sitz­be­reiche, Armband und kein Essen für Unge­impfte in Universitätskantine

Ein Video geht derzeit in den sozialen Netz­werken viral: darin zeigt eine unge­impfte Studentin, wie sie an ihrer Univer­sität durch die Apart­heids­maß­nahmen der Corona-Politik in Öster­reich diskri­mi­niert und entwür­digt wird. Wir berich­teten erst kürz­lich ausführ­lich über den neuen Faschismus, der vor allem an den Univer­si­täten derzeit bunte Blüten treibt – inklu­sive Verbot des Studiums für Ungeimpfte.
Wie die Studentin zeigt, dürfen Unge­impfte in der Kantine nicht an den selben Tischen wie Geimpfte sitzen und gene­rell kein Essen konsu­mieren, da dies eben­falls verboten ist. Zudem müssen Unge­impfte ein Armband tragen und einen anderen Eingang benutzen! Hier das erschre­ckende Video:

6 Kommentare

  1. Den Schweinen im Stall die Ohrmarke, den Schafen im Hörsaal das Armband.
    Wird bestimmt zur Ratio­na­li­sie­rung bald verein­heit­licht, Spritz­imp­fung gleich inklu­sive. Und die schein­ge­bil­deten Massen werden Schlange stehen.

    12
    1
  2. Es gab einmal Zeiten, in denen Studenten bereits dann auf der Straße waren, wenn weit gerin­gere Frei­heits­be­schrän­kungen auch nur „ange­dacht“ wurden. Gerade der SDS (den ich aus Prinzip nicht mochte) hatte die Nase immer ganz weit vorne, wenn es mal wieder in die Gymna­sien gehen sollte, um dort selbst die poli­tisch unbe­darf­testen Primaner einzusammeln.
    Ei wo sind sie denn??
    Heute sitzen sie genau dort, von wo aus man all die Repres­sa­lien verkündet.
    Aus der Studen­ten­schaft kommt nicht der leiseste Ruf nach „Soli­da­rität mit den Unter­drückten“. Die Früchte der Bildungs­re­form sind reif und nun feiern wir Ernte­dank. Die Herr­schaften, die sie zur Reife führten haben eine bemer­kens­werte Gemeinsamkeit -
    …man suche sie und schweige…

    30
    1
    • Die Studenten von morgen rennen heute frei­tags auf der Straße und fordern „Verbietet uns endlich was!“
      Da würde ich als erstes mal das Schu­leschwänzen verbieten…

  3. Ich habe mir ober­fläch­lich ein Info­grafik-Video ange­sehen. Darin blitzten zwei Sätze kurz auf. 1: Deutsch­land hat 500.000 Psycho­pa­then. 250.000 sitzen im Gefängnis. Die andere Hälfte ist also „vernünf­tiger“, oder haben sie Jobs, die Gesetze und Ökonomie machen? Mit anderen Worten, verwenden sie die Matrix oder erschaffen sie sie? Thank you Cecil Rhodes ( Hitler des 19. Jahr­hun­derts, gebremst mit Schlaftabletten?)…
    Seine Ideen und sein böses Erbe wurden mit der Old Pred­a­tory Family weiter finan­ziert und kontrolliert…

    11
    2

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here