Amerika gibt biolo­gi­sches Forschungs­pro­gramm in der Ukraine zu

„Haben biolo­gi­sche Forschungen an armen und geis­tes­kranken Ukrai­nern durchgeführt“

Wie mehrere unga­ri­sche Medien berichten, räumte eine US-Dele­ga­tion in Genf ein: Dass die Verei­nigten Staaten biolo­gi­sche Forschungen an einkom­mens­schwa­chen ukrai­ni­schen Bürgern sowie an psych­ia­trisch kranken Pati­enten durch­ge­führt hätten. Dies gab Gene­ral­leut­nant Igor Kirillow, „Komman­deur der russi­schen Streit­kräfte zur Abwehr von Strah­lung, chemi­schen und biolo­gi­schen Waffen“, am Montag in Moskau bekannt.

Sonder­sit­zung in Genf

Diese Mittei­lung soll auf einem Treffen zum „Über­ein­kommen über das Verbot von biolo­gi­schen Waffen und Toxin-Waffen“ (vom 5. bis 9. September in Genf) gemacht worden sein. Das Treffen wurde von Moskau aufgrund der Beschul­di­gung, die USA und die Ukraine hätten gegen die Bestim­mungen des Doku­ments verstoßen, einberufen.

Russi­sche Vorwürfe sind nicht neu

Seit Beginn des Angriffs auf die Ukraine hat das russi­sche Vertei­di­gungs­mi­nis­te­rium wieder­holt über Beweise gespro­chen, dass die USA in der Ukraine biolo­gi­sche Waffen entwi­ckelt hätten. Nun stellte Russ­land in Genf den Vertre­tern Washing­tons und Kiews zwei Dutzend Fragen: Etwa welche Forschungen mit infek­tiösen Erre­gern und toxi­schen Substanzen an ukrai­ni­schen Soldaten und Geis­tes­kranken durch­ge­führt worden waren.

„US-Dele­ga­tion erkannte Tatsa­chen an“

Jene hätte aber darauf hinge­wiesen, dass der Trans­port von patho­genen biolo­gi­schen Proben in die USA nicht üblich sei. Abge­sehen von dieser Formu­lie­rung, die es nicht erlaubt, die Menge und Häufig­keit der ins Ausland verbrachten biolo­gi­schen Proben zu beur­teilen, wurde den Teil­neh­mern des Tref­fens keine weitere Erklä­rung gegeben“, so der russi­sche Generalleutnant.

„Höchst unglaub­würdig“

Kirillov bezeich­nete diese Erklä­rungen über die Ausfuhr von biolo­gi­schem Mate­rial (ukrai­ni­scher Bürger sowie zur Einhal­tung ethi­scher Stan­dards, weiters: die Forschung an Soldaten, Menschen mit nied­rigem Einkommen und Pati­enten in psych­ia­tri­schen Kran­ken­häu­sern) als „höchst unglaub­würdig“. So habe sich die ukrai­ni­sche Seite sich gewei­gert, zu erklären: Warum es notwendig sei, Doku­mente über das mili­tä­risch-biolo­gi­sche Programm drin­gend vernichtet zu haben, da es sich dies­be­züg­lich ja nicht um einen Prozess handle.

US-Druck auf Genfer Konventionsstaaten

Außerdem hätten auf Druck der USA nur 89 der 184 Konven­ti­ons­staaten an dem Genfer Treffen teil­ge­nommen. Trotzdem hätten aber mehr als die Hälfte der anwe­senden Dele­ga­tionen (nämlich 22 von 43) die russi­sche Posi­tion unter­stützt bzw. eine neutrale Haltung einge­nommen. Somit hätten die russi­schen Forde­rungen mehr Staaten zum Nach­denken gebracht.

US-Druck gegen ukrai­ni­sche Bedenken

Laut russi­schem General ginge außerdem aus den Doku­menten hervor: Kiew hätte 2013 versucht, seine mili­tä­risch-biolo­gi­sche Zusam­men­ar­beit mit der Pentagon-nahen „Defense Threat Reduc­tion Agency“ (DTRA) zu beenden. Schließ­lich wäre aber jene Koope­ra­tion auf Druck der USA verlän­gert worden.

Kirillow wört­lich: „Im April 2013 entschied ein inter­mi­nis­te­ri­eller ukrai­ni­scher Ausschuss (aus Vertre­tern des Sicher­heits­dienstes – SZBU, des Land­wirt­schafts­mi­nis­te­riums und des Vete­ri­när­dienstes) gemeinsam: Dass es nicht ratsam sei, DTRA-Projekte in der Ukraine fort­zu­setzen, aber die US-Regie­rung drängte Kiew weiterhin dazu.“ Wenig verwun­der­lich hatte bereits im Februar 2013 der dama­lige US-Botschafter in Kiew, John Tefft, in einem Brief den Land­wirt­schafts­mi­nister diesen zu einer vier­jäh­rigen Verlän­ge­rung des DTRA-Projekts aufgefordert.

„Seit 2005“

Schon zuvor hatte Alek­sandr Bastrikin, Vorsit­zender des russi­schen Unter­su­chungs­aus­schusses (CIC), behauptet: Dass die USA seit 2005 mehr als 224 Millionen Dollar für die Finan­zie­rung biolo­gi­scher Programme in der Ukraine ausge­geben hätten.

___

Dieser Artikel erschien in Zusam­men­ar­beit mit Magyar Hirlap, unserem Partner der Medienkooperation

________________________________________________________________________

Das Buch ist zum Preis von 17,80.- (inklu­sive Post­zu­stel­lung und persön­li­cher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_​buch@​yahoo.​com>


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


 


.

9 Kommentare

    • Leute, die KI dafür nutzen, Entschei­dungen über andere Menschen zu treffen, ohne die Verant­wor­tung dafür zu über­nehmen, werden auch ganz ohne KI (oder NI, was das betrifft) Entschei­dungen über andere Menschen fällen und die Verant­wor­tung dafür auf andere abschieben…
      Früher musste dafür am Ende dann eben der freche kleine Leut­nant oder Assessor am Ende der Kette den Kopf hinhalten, heute heißt es „Our policy is to always blame the computer“.

  1. „Daß die Verei­nigten Staaten biolo­gi­sche Forschungen an einkom­mens­schwa­chen ukrai­ni­schen Bürgern sowie an psych­ia­trisch kranken Pati­enten durch­ge­führt hätten.“

    Wieviele Mengeles haben die denn? Wegen solcher und ähnli­cher Verbre­chen wurden in Nürn­berg 1945 bis 1947 deut­sche Medi­ziner und Offi­ziere am Halse aufge­hängt, bis der Tod eintrat, wider­li­cher­weise und völker­rechts­widrig an Fleischerhaken.

    Was wird den USA-Schergen geschehen? Tradi­tio­nell droht diesen entweder der Frie­dens­no­bel­preis oder eine hoch­ran­gige Stelle in der WHO.
    Schaun mer ma!

    18
    • „Wieviele Mengeles haben die denn?“ – Sie fragen ernst­haft? Wie vielen haben denn wir hier? Es geht ja nicht nur um Biowaf­fen­for­schung. Es geht auch um die Verstüm­me­lung von Kindern. Die Corona Verbre­chen, usw.

      10
    • Opera­tion Paperclip.
      Mengele starb 1979 in Brasi­lien, das ist die offi­zi­elle Version.
      Die Inoff­zi­elle ist, das er in den USA unter anderem Namen noch viele weitere Jahre „gewirkt“ hat.
      Seine „Erkennt­nisse“ und „Erfah­rungen“ konnten vermut­li­cher Weise bestimmte Elitisten und Depo­pu­la­ti­ons­ver­fechter gut verwertet werden.

      So nun zurueck zum Thema:
      Fauci soll in China Versuchs­la­bore finan­ziert haben und vermut­li­cher Weise auch in Ukr. Der Set up der Labore begann unter Obummy.
      Senator Rand Paul, ist zur Zeit dabei die Machenschaften
      Faucis, in einem Unter­su­chungs­au­schuss des SEnats naeher zu durch­leuchten. Fauci hat seine Pensio­nie­rung ange­ku­en­digt, der weiss, dass der Boden heiss wird.angekuendigt.
      Robert Kennedy Jr. hat ein Buch ueber den Psycho­pa­then und seine Machen­schaften geschrieben, wie z.B. Waisen­kinder mit Versuchs­imp­fungen zu drang­sa­lieren ca. 100 kinder sollen daran gestorben sein und abar­tige Tier­ver­suche an Beagles.
      Der Typ muesste schon viele Jahre in Gtmo sein.
      Erst vor kurzem wurde eine Zucht­sta­tion mit fast 5000 Beagles gefunden und aufge­loest, von der Fauci und andere Tortur­la­bore ihre Tiere bezogen.

  2. Wie immer wird nur scheib­chen­weise das zuge­geben was immer schon vorher klar ist. Das zeichnet sämt­liche Deep State Lügen­ope­ra­tionen aus. Immer schauen von wem das Gelüge kommt, wer davon profi­tiert, ob und welche Spal­tungs­me­cha­nismen im jewei­ligen Narrativ veran­kert sind etc.pp

    Wer das einmal erkannt hat, wird nie wieder drauf rein­fallen. Und um das zu verhin­dern werden die Narra­tive gestreut, ist eins am Auslaufen kommt schon das nächste um die Ecke. Wer sich davon noch beein­dru­cken lässt, lebt in wirk­lich anderer Zeit­linie, entschul­digt dass ich das so deut­lich ausspre­chen muss aber es ist so.

    15
  3. Das ist grund­sätz­lich hoch­gradig psycho­pa­thisch so etwas über­haupt zu tun.. – Über­haupt biolo­gi­sche W.ffen zu entwi­ckeln und dafür wehr­lose Menschen als Versuchs­ka­nin­chen zu missbrauchen.

    Es sitzt wirk­lich der SAT-AN in den VSA und seine Vasallen überall auf der Erde/Welt wo seine Verbün­deten agieren.

    Kein Tier würde seine eigene Art ausrotten – außer Schlangen, die fressen gele­gent­lich auch andere Schlangen.

    Wer die Genesis vor dem Hinter­grund liest, dass dieser Herr Gott, Jahwe, Allah, Shiva niemand anderer ist als AN, der menschen­feind­liche selbst­er­nannten Fake-HIMMELS-Gott, Chef der ANUNNAKI, dem wird das klar. – Wer anders sollen denn die Söhne dieses Fake-Gottes sein, die sich die Töchter der zuvor von ihnen geschaf­fenen und in zwei Geschlechter geteilten Menschen nahmen WIE SIE WOLLTEN – heißt also, dass sie diese nicht gefragt haben, ergo dies die erste M.ssenvergewaltigung von mensch­li­chen Frauen durch diese war – und mit ihnen die Nephilim, die angeb­li­chen Riesen der Vorzeit zeugten?

    Also ich wüsste nicht, dass rein geis­tige Söhne eine rein geis­tigen Gott­we­sens Menschen­frauen schwän­gern könnten mit dem Ergebnis einer selt­samen Brut.

    Davon abge­sehen könnte so eine Menschen­frau so ein Riesen­baby garnicht austragen, ohne inner­lich von ihm zerrissen zu werden. – Ergo besteht auch die Möglich­keit, dass sie hier auch wieder von den Menschen­töch­tern Genma­te­rial entnahmen und mit anderen ihrer ANUNNAKI-Krea­turen mixten. – Wenn dieser Fake-Gott ANUNNAKI ist, waren es auch seine Söhne, die vom Himmel (Raum­schiff?) auf die Erde kamen.

    Wenn gem. dieser m. E. ebenso Fake-Sünden­fall­ge­schichte das WEIB von diesem Fake-Gott angeb­lich zur (völlig unan­ge­mes­senen) Strafe dieses Chole­ri­kers dazu verdon­nert wurde, fortan ihre Kinder unter Schmerzen zu gebären, dann haben die Frauen vorher die Kinder ohne Schmerzen geboren – ergo war auch hier wieder ihre sat-AN-ische Gentechnik im Spiel. 

    Der Mensch und vor allem der Mann-Mensch – denn es sind nunmal vor allem Männer an diesen Forschungen und Entwick­lungen betei­ligt und sie voran­trei­bend – wurde von den ANUNNAKI deshalb mehr­heit­lich empa­thie­frei gemacht – abge­spalten von ihrem empa­thi­schen YIN, voll­kommen repti­li­en­stamm­hirn-YANG gesteuert.

    Sie haben sie zu ihren mensch­li­chen W.ffen gemacht, die sie völlig fern­steuern können, zu kritik­loser Befehls­hö­rig­keit, zum Stramm­stehen und Marschieren im Gleich­schritt und zum empa­thie­freien T.ten und Vergew.ltigen (sh. Massen­ver­ge­wal­ti­gungen in Kr.egen). – Nur das repti­li­en­stamm­hirn­ge­steu­erte eiskalt tech­no­kra­ti­sche YANG-domi­nante Gehirn dieser Männer und teils auch Frauen (wenn auch deren Anteil vergleichs­weise sehr gering ist) ist zu solchen Entwick­lungen über­haupt in der Lage.

    Das es auch gute Männer gibt die mit ihrem YIN in Harmonie sind und vernünf­tige gütige Wesen sind, die niemals auf solche Ideen kämen, ist unbe­stritten – doch schauen wir uns allein die Horden all dieser männ­li­chen M.grantenströme an. – Schauen wir uns all die Armeen und Heere der Welt an – vorwie­gend männ­liche Soldaten. Und an der Spitze der Macht sitzen nunmal ganz oben ausschließ­lich MÄNNER – YANG-domi­nante eiskalt tech­no­kra­ti­sche empa­thie­freie Männer wie Kläus Schwabes, wie der Nerd Bill Götes, wie Harari, etc. etc. etc.. – Und auch in Silicon Valley brüten vor allem Männer all den Wahn­sinn aus und ebenso in den Fran­ken­stein­la­bören des Militärs. 

    Sie haben keine Empa­thie und neigen deshalb eben zum m.rderischen Wahn und entwi­ckeln in diesem all dieses SAT-ANs-Zeug gegen ihre Mitmenschen/Mitwesen.

    M. E. ist der Mensch ‑bzw. der mensch­liche Körper- ein künst­li­ches AN-UNNA-KI-Bio-Robo­ter­pro­dukt und je nachdem, in welchen Körper die jewei­lige Seele inkar­niert, ist dieser Mensch dann entweder männ­lich-YANG-domi­niert oder weib­lich-YIN-domi­niert oder auch in wohl weitaus selte­neren Fällen mit YANG-YIN-Harmonie ausge­stattet und die Programme laufen einfach ab.
    In dem Moment, wo die Seele in den Körper inkar­niert, vergisst sie ihre vorhe­rigen Leben – vergisst, wo sie vorher war, wer sie wirk­lich ist und wird über den Körper zum program­mierten und steu­er­baren Bioro­boter der AN-UNNA-KI. Sein Entschei­dungs­spiel­raum ist begrenzt auf die Entschei­dungen, auf was er/sie gerade Appetit hat, wo er/sie je nach Möglich­keiten urlauben will, was er/sie anziehen möchte, etc. – eben auf die lapi­daren Dinge des Lebens und ohne das zu bemerken, nennt er/sie das dann „Freier Wille“ – wobei noch nichtmal klar ist, ob das wirk­lich auch noch sein/ihr „Freier Wille“ ist. – Selbst die Begabungen/Talente sind ihm einpro­gram­miert und somit auch i. d. R. seine Berufswahl.

    Die Menschen sollten sich darüber klar werden und sich dies alles bewusst machen, statt weiterhin zu inkar­nieren in deren Bioro­boter-Falle. – Die Kinder, die die Menschen bekommen, sind Seelen­wesen, die DURCH sie eben­falls wieder in diese Bio-Roboter der AN-UNNA-KI inkarnieren.

    Daher kann ich nur empfehlen, keine Kinder mehr in die Welt zu setzen, um diesem an-unna-ki-schen Teufelsrad zu entkommen. Wir sind in Wahr­heit geis­tige Wesen aus fein­stoff­li­chen bis rein ener­ge­ti­schen Welten – frei – und DAS hier ist ein unna­tür­li­cher Zustand, in den die Menschen wie auch die sanft­mü­tigen Tier­wesen übri­gends, künst­lich hinein­ge­zwungen und darin gefan­gen­ge­halten wurden und werden. 

    Meiner Erkenntnis nach, meines Erachtens.

    4
    3

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein