Anhö­rung im EU-Parla­ment: Top-Mana­gerin von Astra­Ze­neca antwortet stot­ternd auf brisante Fragen

Vor wenigen Tagen hatte ich es bereits angekündigt:
 

Die Versuche von Big Pharma, sich unseren Fragen im offi­zi­ellen EU-COVID-Unter­su­chungs­aus­schuss mit Flos­keln und Ausflüchten zu entziehen, haben jetzt ein Ende.

Als diesmal die Top-Mana­gerin von Astra­Ze­neca den glei­chen Trick versucht, erlebt sie ihr blaues Wunder. Einige Kollegen aus verschie­denen euro­päi­schen Staaten und unter­schied­li­chen Frak­tionen unter­stützen mich dabei, die Dame ordent­lich in die Zange zu nehmen.

Erleben Sie in meinem neusten Video, wie der Execu­tive Vice-Presi­dent für Europa und Kanada des Pharma-Riesen Astra­Ze­neca aus dem Stot­tern nicht mehr herauskommt!

Es grüßt Sie herzlich,

Ihre Chris­tine Anderson, MdEP (AfD)


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


 




13 Kommentare

    • immer das Gleiche Ausreden Raus­reden und so viel stot­tern, dass die Zeit schnell vorbei ist wo man Fakten sagen muss. Für all die Stot­ter­wörter hat sie sich 2 Sätze gespart. Trick 17. Das ist doch nicht normal so zu stottern.

  1. Die Spre­che­ring fuhrt das ganze Euro­päi­sche Gremium bei der Nase herum.
    Ich habe ihre Augen während ihr Thea­ter­stück obser­viert. Diese Dame war nicht einmal in Panik, das stam­meln war deut­lich gespielt und sie minachte die Europäer. 

    Übri­gens, ein stück­chen Rache war auch dabei durch Young Global Leader Castro aus Canada mitge­geben wegen seine Abgang von einige Monaten her ins Europarlament.

    Well done, Frau Anderson

  2. Mir war zu Beginn dieses ganzen C. Zirkuses es doch schon sehr suspekt. Die Panik­mache der Politik und Medien, ande­rer­seits konnte ich zur Arbeit gehen, mit Maske im Gesicht, konnte einkaufen gehen usw.. Das alles war für jeden Menschen offent­sicht­lich und der gesunde Menschen­ver­stand hätte da stutzig werden müssen, allein schon die letzten Jahre der deut­schen Politik so furchtbar waren. Aber man war ja Spinner und Verschwö­rungs­theo­re­tiker. Erschre­ckend finde ich auch, dass von Ausnahmen einiger Enga­gierter es keine Aufar­bei­tung gibt der Staats/Medienhetze und Bedro­hungen der Menschen, die Ihr Recht in Anspruch nahmen selbst über Ihren Körper zu entscheiden. Das Narrativ und der Schwindel geht munter weiter, neue Anpas­sung des „Lügen­ge­setzes“ und nächste Schi­kanen im Oktober, ich bin es so leid! Wann werden endlich die Vorher­sagen des Herrn Irlmaier wahr?

    • In den Vorher­sagen des Herrn Irlmaier wird Deutsch­land komplett zerstört, während die anderen Länder, mit Ausnahme von England, unge­schoren davon kommen.
      Da habe ich absolut keinen Bock drauf.

  3. Solche Stot­terei kommt immer davon, wenn alles auf Lügen aufge­baut ist. Man weiss dann nicht mehr , was man vor ein paar Tagen gesagt oder getan hat.
    Das beste Beispiel sind die Pres­se­kon­fe­renzen der Regie­rung. Hier stot­tern die Spre­cher auch nur so dumm herum. Und wenn sie nicht mehr weiter wissen, dann kommt der Spruch: Davon haben wir noch nichts gehört!

    23
  4. Jahre­lang sich nur mit Hofeu­nu­chen umgeben, die für jedes Versäumnis der gnä’Herrin die Schuld auf sich nehmen, dann plötz­lich vor einem offi­zi­ellen Gremium, das sogar unan­ge­nehme Fragen stellt.
    „Wie, die wagen es wirk­lich? Wer hat denen denn die Erlaubnis gegeben? Die werde ich sofort… ja, ich kann sie eigent­lich gar nicht, oder? Hmm…“
    Man erin­nere sich an Ceaușescus Ende.
    Aber keine Sorge, wir sind heute weit zivi­li­sierter. Der Frau Vice-Presi­dent (= Laster­prä­si­dentin) wird nichts geschehen. Man wird sie höflich auf ihr Anwesen zurück­ge­leiten und ihr in den nächsten Tagen eine schrift­liche Entschul­di­gung zukommen lassen, dass das alles ein furcht­bares Miss­ver­ständnis war. Bei Astra­Ze­neca wird irgendein Nach­wuchs­wis­sen­schaftler, noch in der Probe­zeit, die Schuld für alles bekommen und gehen müssen, und für die übrigen geht das Hofeu­nu­chen­spiel weiter.

    21
    1
  5. Wie kann eine Person als „Top Mana­gerin“ durch­gehen die sich sprach­lich nicht ausdrü­cken kann,…?
    Ein abge­kar­tetes Spiel auf Zeit.
    Danke für ihre Recherche Frau Anderson von der Volks­partei AfD und Herrn Terhes, Abge­ord­neter aus Rumänien..

    46
    • Wie können denn unsere Minister wie Habeck, Baer­bock, Lang, Özdemir, usw., usw. hier wirk­lich wich­tige Posten bekleiden wenn sie sich sprach­lich nur mit Stot­tern und Blöd­sinn ausdrü­cken können.…??
      Die passen doch alle zusammen solange die Kohle entspre­chend verteilt wird und sie sich die Taschen voll machen können.

  6. OT – und weiter wird die Klima-Panik geschürt. – Ich merke hier nix von Klima­ka­ta­strophe – es regnet, die Tempe­ra­turen septem­ber­gemäß – einzig sprühen und sprühen täglich die Ch.mtrailas Klima und das ist m. E. die einzige echte Katastrophe.

    Der Rhein war schon weitaus nied­riger als dieses Jahr im Hoch­sommer und jeden September, wenn dann der erste Herbst­regen einsetzt, ist er ruck­zuck wieder auf Normalstand.

    uebermedien.de/76407/die-klimakrise-eskaliert-und-der-journalismus-kommt-nicht-hinterher/?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Und weiter wird die Klima­pa­nik­trommel gerührt:

    www.faz.net/aktuell/wissen/klimawandel‑1–5‑grad-ziel-kann-den-kollaps-wohl-nicht-verhindern-18302840.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    www.n‑tv.de/politik/Forschergruppe-fordert-internationale-Kehrtwende-Menschheit-lege-Saat-fuer-Zusammenbruch-article23556507.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Meines Erach­tens.

    29
    3

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein