Anzeige gegen 4‑fach geimpften und an Corona erkrankten Lauter­bach wegen Isolationspflicht-Verstoß!

Der doppelte Lauterbach - mal so, mal so - aber immer richtig

Kein Gerin­gerer als der Bundes­ge­sund­heits­mi­nister Karl Lauter­bach zeigt einmal mehr auf, wie sinnlos die der Bevöl­ke­rung verord­neten Corona Maßnahmen sind. Hat man ihn schon beim Schum­meln seines Impf­status ertappt, so pfeift der 4‑fach Geimpfte und trotzdem an Corona erkrankte Maßnahmen Hard­liner auf die Berliner Isola­ti­ons­pflicht. Fassen wir zusammen:
 

„Lauter­bach zu bestrafen oder die Bürger in Ruhe zu lassen“

Marcel Luthe, Chef der GG-Gewerk­schaft, hat jetzt Anzeige gegen Karl Lauter­bach erstattet. Luthe sagte der Berliner Zeitung dazu, es gehe hierbei um eine „Gleich­be­hand­lung von Bürgern und dem Gesund­heits­mi­nister“. Seine Gewerk­schaft vertrete „dutzende Menschen, denen gleich­ar­tige Verstöße vorge­worfen und die dafür bestraft werden sollen“.

Luthe geht es nach eigenen Angaben „vor allem um Gerechtigkeit“:

„Wir vertreten mit unserem gewerk­schaft­li­chen Rechts­schutz Dutzende, denen gleich­ar­tige Verstöße vorge­worfen werden. Der Gleich­be­hand­lungs­grund­satz gebietet es, den Fall nun öffent­lich aufzu­klären und Herrn Lauter­bach zur Verant­wor­tung zu ziehen. Oder alle anderen Bürger eben­falls in Ruhe zu lassen“, so Luthe.

Gut, Lauter­bach handelt viel­leicht im Cäsaren-Wahn frei nach dem Sprich­wort der Altern Römer „Quod licet Iovi, non licet bovi“ („Was dem Jupiter erlaubt ist, ist dem Ochsen nicht erlaubt“) gehan­delt, hat aber vergessen, dass die nach seinem Dafür­halten todbrin­genden Viren die glei­chen sind – egal ob sie aus einem Gesund­heits­mi­nister heraus­strömen oder aus Ange­hö­rigen des gemeinen Pöbels.

Der Gesund­heits­mi­nister hatte vorver­gan­gene Woche mitgeteilt:

„Bin leider trotz großer Vorsicht an Corona erkrankt. Trotz 4. Impfung.“ Weil jedoch die Krank­heit schwerer verlief als zunächst ange­nommen, wurde Lauter­bach auch mit Paxlovid behan­delt. Viel­leicht hätte er sich statt­dessen doch den 5. oder 6. Schuss setzen sollen, um dann endlich „immu­ni­siert“ zu sein.

Am Dienstag, den 9. August 2022, sagte er der ARD zu der Frage, ob er wieder negativ sei:

 „Ganz fit bin ich noch nicht. Ich bin zwar wieder negativ, auch der PCR-Test liegt weit über 30, so dass ich also nicht mehr als anste­ckend gelte.“ 

Das mag schon sein – das behaupten „Corona-Leugner“ oder „Covidioten“ sowie die bösen „Verschwö­rungs­theo­re­tiker“ schon sein über zwei Jahren, doch in der aktuell in Berlin gültigen Corona-Verord­nung heißt es allerdings:

„Wenn Sie die Isola­tion bereits vor Ablauf von 10 Tagen beenden möchten, müssen Sie für mindes­tens 48 Stunden ohne Krank­heits­zei­chen geblieben sein.“ 

Keine Ausnahmen

Ausnahmen gibt es in der Verord­nung nicht, auch nicht bei nega­tivem PCR-Test. Entschei­dend sind in Berlin die mögli­chen Krank­heits­sym­ptome von Corona. Freuen wir uns, dass Minister Lauter­bach, zumin­dest in Berlin, ins Lager der „Corona Leugner“ gewech­selt ist.



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


15 Kommentare

  1. Krimi­nell, Korruptes Krankes Wesen
    Als Mensch darf er nie bezeichnet werden!
    Erwach­sene ‚alte und Demente auch Kinder
    Hat er auf dem Gewissen
    Ein Monster einfach!
    Schau euch die verlo­gene Fraze an !

    1
    1
  2. Diese alte Drecksau! Abpumpen muss man diesen Kothaufen. Mehr gibts zu diesem geis­tes­kranken Voll­pfosten nicht mehr zu sagen.

    4
    1
  3. Hier auch nochmal zur Erinnerung:

    www.pravda-tv.com/2022/01/die-rothschilds-die-wahren-herrscher-der-welt/

    Hier die 3 Screen­shots, die vermut­lich aus einem sat-AN-ischen oder illumin.tischen Buch stammen von unten nach oben und ganz oben – und das, was von „Canaa­nites“ ausge­hend in den beiden hörn­er­glei­chen Balken steht, ist das, was sie jetzt als Finale sukzes­sive mit den Menschen vorhaben:

    onedrive.live.com/?authkey=%21AGSOnUu1Cio0rEk&cid=137435A60B41D2DD&id=137435A60B41D2DD%21982&parId=137435A60B41D2DD%21234&o=OneUp

    onedrive.live.com/?authkey=%21AJM21GX97LU%5FGFQ&cid=137435A60B41D2DD&id=137435A60B41D2DD%21975&parId=137435A60B41D2DD%21234&o=OneUp

    onedrive.live.com/?authkey=%21AID1rflKvKLu0aE&cid=137435A60B41D2DD&id=137435A60B41D2DD%21976&parId=137435A60B41D2DD%21234&o=OneUp

    Seht es Euch genau an – dann wisst Ihr Bescheid, mit WEM und WAS wir es zu tun haben.

    Meines Erach­tens.

    4
    6
  4. Das sind die Heer­scharen SAT-ANs. – Diese lassen wiederum die Schluss­fol­ge­rung auf das Wesen SAT-ANs zu (ANNUIT auf dem 1‑Dollarschein).

    Und für die, die es immer noch nicht glauben wollen, WER die Schattenmacht/Schattenmächte hinter all diesem Wahn­sinns­spek­takel ist/sind, der kann es sich hier buch­stäb­lich vor Augen führen (ich empfehle, sich zusätz­lich auch nochmal die Eröff­nungs­feier zur Eröff­nung des St. Gott­hard-Tunnels sowie den Auftritt von Madonna am Ende des Euro­vi­sion Contest 2019 bei yt anzuschauen):

    www.pravda-tv.com/2022/08/ein-ritual-fuer-baal-die-okkulte-symbolik-in-der-eroeffnungszeremonie-der-commonwealth-spiele-2022/

    Meines Erach­tens.

    10
    6
    • @Ishtar

      Die Annuität ist eine regel­mä­ßige Zahlung, durch die ein Darlehen in einer fest­ge­legten Lauf­zeit getilgt wird. Sie besteht aus zwei Teilen: der Zins­zah­lung und dem Tilgungs­zah­lung. Der Dollar als kurante Währung steht für Zins und Tilgung, auch wenn’s schwer­fällt. Logisch, daß er auf dem Doller­schein steht.
      Die rich­tige Wirkung errei­chen Sie, wenn Sie die Krimi­nellen bei ihrem rich­tigen Namen nennen.

      6
      2
  5. Der noch ganz andere Verbre­chen begangen, die sehr viel schlimmer sind. Gibt es dagegen eigent­lich Anzeigen? Wäre eigent­lich Aufgabe der AfD.

    20
    1
  6. Dieser Typ ist ein gemein gefähr­li­cher Wahn­sin­niger. Das ist wirk­lich für jeder klar ersicht­lich und es ist unver­ständ­lich das er noch immer Minister ist und nicht schon längst wie nicht zurech­nungs­fähig abge­setzt würde. Dies ist nicht einfach die übliche Verun­glimp­fung von einem Poli­tiker. Ich meine es bitter ernst.

    35
    1
  7. Ein paar mehr Sünden­böcke als Lauter­bach dürften es dann schon sein, oder? Ich möchte diese Gestalten in jedem Dorf, in jedem Ort, in jeder Stadt baumeln sehen als Symbol, dass so was nie mehr passieren darf!

    32
    3
  8. Verzwei­felte echte dtsche. Gastronomen:

    www.wochenblick.at/corona/verzweifelte-deutsche-gastronomen-ueberlegen-massnahmenboykott/

    Viele echte dtsche. Gast­stätten sind der Cörina schon zum Opfer gefallen – was nach wie vor läuft sind die törki­schen Restau­rants, Döner­buden, Kebab-Buden, etc.. – Bei denen wagt vermut­lich niemand zu kontrol­lieren oder gar die zu behel­ligen, wenn die auf all diese Maßnahmen pfeiffen. 

    Wird Zeit, dem ganzen W.hnsinn und den W.hnsinnigen ein Ende zu setzen.

    Meines Erach­tens.

    22
    4
    • Der Wahn­sinn wäre erst gar nicht so weit gekommen hätte nicht eine über­wie­gende Mehr­heit – auch die großer Teile der „schlauen“ Kritiker die sich drum­her­um­mo­geln wollten, denn wer schum­melt spielt das üble Spiel mit – folgsam und wider­standsarm mitgemacht.

      18
      1
  9. Ärzte müssen bei Impf­schäden oder Tod durch Impfung haftbar gemacht werden. Hier muß der Hebel ansetzen.
    Sie sind auf der äußeren Ebene primär verant­wort­lich. Wenn Ärzte einen Impf­schaden nicht melden oder melden wollen – und das ist sehr häufig – kann man diesen auch direkt der STIKO schrift­lich mitteilen.
    Symptom­ver­lauf doku­men­tieren, Empfangs­be­stä­ti­gung verlangen und anfragen, wer haftet. Das ist wichtig. Das sollten auch die Geschä­digten wissen.
    Jetzt muß Druck aufge­baut werden. Diese Möglich­keit sollte den Geschä­digten mitge­teilt werden. Die Stiko hat zuge­sagt, diese Fälle zu bear­beiten. Es sollte zügig gehen, denn 5 Millionen Deut­sche haben schon den zweiten Booster.
    Robert Koch-Institut – STIKO
    Abtei­lung für Infektionsepidemiologie
    Seestraße 10
    13353 Berlin

    25
    1
  10. »Viel­leicht hätte er sich statt­dessen doch den 5. oder 6. Schuss setzen sollen, um dann endlich „immu­ni­siert“ zu sein.«
    Zur ewigen Immu­ni­sie­rung wird der finale Rettungs­schuß benötigt.
    Um die Ruhe und die Menschen vor diesem gemein­ge­fähr­li­chen Irren zu beschützen.

    33
    1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein