Aufruf zur Teil­nahme an der größten „Corona-Demo“ Österreichs!

Morgen, Samstag, findet die größte Demons­tra­tion gegen die Corona-Maßnahmen der öster­rei­chi­schen Bundes­re­gie­rung bisher statt. Um 14 Uhr werden bis zu 30.000 Menschen am Helden­platz in Wien erwartet. Gefor­dert wird der Rück­tritt der schwarz-grünen Regie­rung, ebenso wie das Ende der dikta­to­ri­schen Corona-Maßnahmen, die die Frei­heits­rechte der öster­rei­chi­schen Bürger immer weiter und will­kür­li­cher einschränken.

UNSER MITTELEUROPA wird einen Live­stream der Kund­ge­bung und des anschlie­ßenden Spazier­gangs bereit­stellen. Wichtig ist es, dass so viele Menschen wie möglich ein Zeichen setzen und auf die Straße gehen. Der fried­liche Protest kann trotz aller Repres­si­ons­ver­suche nicht mehr aufge­halten werden, auch wenn der in Panik gera­tene ÖVP-Innen­mi­nister Karl Nehamer die Poli­zei­füh­rung seit Wochen instru­iert, auf den Demos zu eska­lieren, zu provo­zieren und diese schon im Vorfeld zu verbieten, wir berich­teten. Auch Busse, die extra mit Teil­neh­mern nach Wien kommen, sollen im Vorfeld abge­fangen werden. Geplant ist aber auch, dass Bauern mit ihren Trak­toren und Taxi­fahrer den gesamten Ring lahm­legen und eben­falls protestieren.

Aber nicht nur in Wien, in ganz Öster­reich werden zeit­gleich hunderte Anti-Regie­rungs- und Corona-Demons­tra­tionen statt­finden. Unter anderem in Linz, wo die Main­stream-Presse Fake News über ein poli­zei­li­ches Verbot verbrei­tete, um die Teil­nehmer im Vorfeld einzuschüchtern:

​Fake-News der Lügen­presse. Die DEMO (=Schwei­ge­marsch) in Linz heute ist NICHT verboten! Das bestä­tigte soeben auf Anfrage die Linzer Polizei. +++ Eben­falls sind keines­wegs „alle Demos in Wien“ am 16.1. verboten. Es finden unzäh­lige Kund­ge­bungen und Demos statt! +++ Morgen am 16. Jänner wird die Wiener Innen­stadt voll sein mit Menschen, die sich nicht mehr von diesem System verar­schen lassen! SEI DABEI! Hoch von der Couch – Öster­reich steht auf!

2 Kommentare

  1. Jetzt bin ich auf mein altes Heim wirk­lich stolz. Vielen dank dass Oester­reich den Kommu­nismus kennt wenn sie Ihn erleben. Das muesste die ganze Welt genau so machen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here