Aufstre­bender Star der tsche­chi­schen Politik und erster farbiger Abge­ord­neter tritt nach Vorwürfen eines sexu­ellen Über­griffs zurück

Dominik Feri · Foto: Remix News

Dominik Feri, 24, war der Star der bei jungen Wählern beliebten Partei TOP 09

Ein junger aufstei­gender Stern der tsche­chi­schen Politik, der Geschichte machte, indem er das erste farbige Mitglied der Abge­ord­ne­ten­kammer wurde, wurde nun von mehreren Frauen eines unan­ge­mes­senen sexu­ellen Verhal­tens beschul­digt, was zu seinem Rück­tritt führte.

Der 24-jährige Dominik Feri, der die linke Partei TOP 09 vertrat, war schon seit Jahren Gegen­stand von Gerüchten, aber ein gemein­samer Artikel von Deník N und A2larm lieferte zusätz­liche Beweise und Glaub­wür­dig­keit für die Vorwürfe der sexu­ellen Übergriffe.

In den letzten Tagen haben die Tsche­chen die Auswir­kungen des Falles genau verfolgt.

Feri hat sich entschieden, wegen der Vorwürfe des unan­ge­mes­senen sexu­ellen Verhal­tens gegen­über mehreren Frauen zurück­zu­treten. Er wird auch nicht an den Parla­ments­wahlen im Oktober teil­nehmen, bei denen er im Prager Wahl­kreis auf Platz vier für die Koali­tion Spolu (Gemeinsam) (ODS, TOP 09, KDU-ČSL) antreten sollte. Er plant, sich gegen die Vorwürfe vor Gericht zu verteidigen.

„Ich habe mir immer eine andere Politik gewünscht, die auf persön­li­cher Verant­wor­tung beruht. Jetzt will ich mit gutem Beispiel voran­gehen. Ich trete als Abge­ord­neter zurück und werde bei den Herbst­wahlen nicht mehr kandi­dieren. Ich möchte nicht, dass falsche und mani­pu­la­tive Artikel in den Medien Menschen, die mir nahe stehen, oder meinen Kollegen schaden. Es war eine außer­or­dent­liche Ehre für mich, als Ihr Abge­ord­neter zu dienen“, erklärte Feri.

Ptrag, 11. August 2018: Dominik Feri, tsche­chi­scher Poli­tiker beim Prague Pride Festival auf dem Wenzels­platz · Foto: Shutterstock

Deník N veröf­fent­lichte zusammen mit dem Nach­rich­ten­portal A2larm Aussagen mehrerer Frauen, von denen einige behaupten, dass Feri Sex mit ihnen hatte, obwohl sie sich ausdrück­lich weigerten. Andere gestanden, dass er sie aufge­for­dert hat, ihm Nackt­fotos zu schi­cken oder sagten, dass er sie öffent­lich gede­mü­tigt hat. In einer früheren Reak­tion bestritt der Poli­tiker, sexu­elle Gewalt begangen zu haben, entschul­digte sich aber für „unan­ge­mes­senes“ Verhalten in einigen Situationen.

Die Vorsit­zende von TOP 09, Markéta Peka­rová Adamová, erklärte auf Twitter, sie betrachte Feri als ihren Freund und glaube, dass er seinen Namen rein­wa­schen werde.

„Für Poli­tiker gilt jedoch die Schuld­ver­mu­tung, und ich persön­lich habe sie immer gefor­dert. Deshalb möchte ich ihm für seine Entschei­dung danken, als Abge­ord­neter zurück­zu­treten und bei den kommenden Wahlen nicht zu kandi­dieren“, schrieb die Vorsitzende.

Die Entschei­dung von Feri, zurück­zu­treten, wurde auch von anderen Vertre­tern der Spolu-Koali­tion gelobt. Im Gegen­teil, die Minister der Tsche­chi­schen Sozi­al­de­mo­kra­ti­schen Partei (ČSSD) Jana Malá­čová und Jakub Kulhánek kriti­sierten Feris Fall. Laut Malá­čová passen die Enthül­lungen in das Muster, wie Poli­tiker von TOP 09 agieren, d.h. schöne Dinge sagen, aber etwas anderes tun. Außen­mi­nister Jakub Kulhánek erklärte, dass er als Vater eines kleinen Mädchens hoffe, dass sie, wenn sie erwachsen ist, nie jemanden wie Feri auf einer Party treffen wird.

Laut der Polizei wurdein dem Fall noch niemand ange­klagt, und auch die recht­liche Quali­fi­ka­tion ist noch nicht geklärt. Die Behörden fügten hinzu, dass sie alle Umstände unter­su­chen, die für die Entschei­dung, ob ein Verbre­chen begangen wurde, wichtig sind.

TOP 09 bezeichnet sich selbst als eine liberal-konser­va­tive Partei. Gegen­wärtig über­wiegt jedoch der libe­rale Flügel. Ein wich­tiges Merkmal der Partei ist der pro-euro­päi­sche Ansatz. Feri, 24, ist der Star der Partei, ist vor allem bei jungen Wählern beliebt. Er hat mehr als eine Million Follower auf Insta­gram, wo er Popu­la­rität erlangte, indem er Regie­rungs­richt­li­nien in einfache Regeln übersetzte.

Quelle: CeskeNoviny.cz / Remix News


2 Kommentare

    • Und vermut­lich aus einer frau­en­ver­ach­tenden Kültür nebst entspre­chender Prägung.

      Aber gut, wenn es an’s Licht kommt und hoffent­lich immer mehr Menschen sehen, mit wem und was sie es zu tun haben bei dieser Klientel – vermut­lich – m. E..

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here