Aus Angst, „Impf­geg­nern in die Hände zu spielen“: Schot­ti­sche Gesund­heits­be­hörde veröf­fent­licht keine Daten mehr zu Impf­t­oten und Nebenwirkungen!

Bild: Shutterstock

Was tun, um die immer offen­sicht­li­cher werdenden Impf­schäden, samt Todes­folgen, durch die diversen Covid-19-Impfungen zu verschleiern? Im Schott­land hat man nun offenbar einen prak­ti­ka­blen Weg dafür gefunden. Die natio­nale Gesund­heits­be­hörde wird keine Daten mehr zu Impf­ne­ben­wir­kungen und Todes­folgen veröf­fent­li­chen. Denn „Impf­gegner“ würden diese „absicht­lich missinterpretieren“.

Keine Daten, aus Angst vor „Impf­gegner“

Public Health Scot­land, die Über­wa­chungs­be­hörde für öffent­liche Gesund­heit, kündigte nun an, dass man keine Daten zu Covid-Todes­fällen und Kran­ken­haus­auf­ent­halten nach Impf­status mehr öffent­lich bereit­stellen wird. Und offenbar gibt es dazu genü­gend Daten­ma­te­rial, denn die Begrün­dung lautet, dass man dies wegen Bedenken, Anti-Impf-Akti­visten könnten diese falsch darstellen, mache. Man sprach sogar von einem „absicht­li­chen Miss­brauch“. Wie dieser konkret aussieht, wurde aller­dings nicht erwähnt. Zahlen lügen bekannt­lich nicht…

Als wäre dies nicht schon ein massiver Affront gegen­über der Öffent­lich­keit, will man statt­dessen sich darauf konzen­trieren, „robus­tere und komple­xere Daten zur Wirk­sam­keit von Impf­stoffen zu veröffentlichen“.

Impf-Propa­ganda soll verstärkt werden

Ein leitender Beamter der Gesund­heits­be­hörde beschwerte sich regel­recht über das „falsche Lesen“ der Daten von Seiten der Impfgegner:

„Die Leute schauen sich diese einfa­chen Daten an und versu­chen, unan­ge­messen und manchmal vorsätz­lich Rück­schlüsse auf die Impfung zu ziehen, ob die Impf­stoffe wirken. Es gibt so viele Vorbe­halte und sie ziehen nur bestimmte Zahlen heraus, die nicht verwendet werden sollten. Was wir tun werden, ist, viel mehr auf der Seite der Impf­stoff­wirk­sam­keit anzu­setzen und zu versu­chen, den Menschen verständ­lich zu machen, wie wirksam der Impf­stoff ist.“

Daher wird man künftig eben die „gran­diosen“ Vorteile der Covid-19-Impfungen verstärkt propa­gieren. So etwa die (mitt­ler­weile durch Erfah­rungs­be­richte aus Israel bereits wieder­legten) Märchen von der „viel höheren Wirk­sam­keit gegen Kran­ken­haus­ein­wei­sungen und Todesfälle“. 


Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.



16 Kommentare

  1. Nichts Neues unter der Sonne! In Schland bei uns hier ist es doch nicht anders und wer macht etwas dagegen? Der Ishtar natür­lich, denn er schreibt die dümmsten Kommentar dazu!

    2
    1
  2. Wer reinen Gewis­sens ist, nichts Böses im Schilde führt und daher auch nichts zu verbergen hat, kann reinen Gewis­sens alles offenlegen. 

    Wer was zu verbergen hat, hat quasi immer etwas Böses zu verbergen – das Gute kann und darf jede/r sehen, das braucht man nicht zu verbergen.

    20
    1
  3. Ob die vertu­schen oder nicht, ob sie „Impf­gegner“ verna­dern und diffa­mieren – völlig egal. Sie fallen ja selber um, wie die Fliegen. Muss ein komi­sches Gefühl sein für die Herr­schaften der „Systemm­edien“, sich vorzu­stellen, dass sie sich die Substanz schon zum x‑ten Mal rein­jagen und genau wissen, wie sie selber bemüht sind, Nega­tiv­folgen der Behand­lung in ihrer tägli­chen Arbeit aus der Bericht­erstat­tung raus­zu­halten. Das wird nicht mehr lange so weitergehen.

    17
    • m.E. ist ein klares NEIN dahin­ge­hend, das die System­linge garan­tiert nicht die normale Plörre bekommen sondern mögli­cher­weise die Charge 3 mit Kochsalzlösung!

      15
      2
  4. Es spielt eigent­lich keine rolle ob wir Infor­ma­tionen bekommen oder nicht. Keiner ist blinder als der der nicht sehen will. Es ist die Masse von Hirn gewa­schene Schafe welche es unsere „Führer“ einfach machen. Nicht nur durch Ihr blindes gehorsam, aber auch da Sie die rolle von Wärter und Hüter des Regie­rungs­nar­rativ über­nommen haben. Mobbing, Verleum­dung, Denun­zie­rung, Bespit­ze­lung Ausgren­zung Ihre Mitmen­schen welche sich nicht Fraglos und Bedin­gungslos Unter­werfen. Sie sind der wirk­liche Gefahr .

    34
    • Volkommen richtig. Ich hab mir vor einiger Zeit einen Polit­auf­kleber gegen die Ausgren­zung und Schi­ka­nie­rerei von Impf­geg­nern auf den Trans­porter geklebt. Weil er die Frage Wieder soweit? stellt und als Symol dafür einen David­stern mit Unge­impft enthält hatt ich gerade Besuch von der Kripo. Man hat meinen Aufkleber „Beschlag­nahmt“ und will mir jetzt ein Verfahren wegen „Volks­ver­het­zung“ anhängen. Wehret den Anfängen, der Holo­caust hat auch damit ange­fangen daß man den Menschen damals die Hunde wegge­nommen hat und sie sich nicht mehr auf Park­bänke setzen durften, daraus wurde dann später Mengele und Auschwitz.

      28
      2
  5. Vorges­tern ist eine schwei­ze­ri­sche Bi Athletin in China, während des Wett­kampfes, zusammen gebro­chen. Der Reporter, natür­lich GEZ, faselte von stolpern.
    Augen­blicke später wurde sie auf einer Trage einge­blendet, war nur mit Decken zuge­deckt, aber sonst nichts. Wenn es eine Verlet­zung gewesen wäre, hätte man sie behan­deln müssen.

    34
  6. Klarer Fall: Schott­land ist vom Brexit eher wenig über­zeugt und möchte statt­dessen der EU beitreten. Da ist EU-konformes Hintern­krie­chen alles andere als verwunderlich.

    25
  7. Meine ich es nur, oder ist dies ein weiterer Hinweis, oder sogar „Beweis“ dafür, dass hier etwas nicht in Ordnung ist? Was immer es auch „en détail“ sein mag?
    Täuschung und „Für-dumm-verkaufen“ der Menschen par excel­lence, oder?

    26
  8. Unfassbar lächer­lich! Infantil! Die machen die Augen zu und denken, jetzt isses weg.
    Unfassbar, dass solche Poli­tiker gewählt werden.
    In Deutsch­land läuft es auch niicht viel besser. Da werden wir als Steu­er­zahler gezwungen, teure Behörden wie das RKI und das PEI zu finan­zieren, damit die den Poli­ti­kern sach­kom­pe­tent zur Seite stehen können. Und was machen diese Behörden? Die mani­pu­lieren und fälschen die Zahlen, was das Zeug hält, damit die Poli­tiker ihren abstrusen „Pandemie“-Alarmismus und ihre „Covid-Impfung-ohne-Nebenwirkungen“-Lüge weiter durch­ziehen können.
    Dann lässt sich das RKI von Bill Gates bestechen („Spende“ von einer halben Mio. Dollar) und liefert prompt, indem sie den Gene­senen-Status frei nach Schnauze verkürzen, um diesem (in der Impf-Pharma-Indus­trie dick inves­tierten) Milli­ardär als „Danke­schön“ wieder ein paar Mio. Konsu­menten zu bescheren. Selbst bei den Behörden ist die Korrup­tion-Scham­grenze auf null gefallen.

    35
    • Moin zusammen,

      Wundert das hier noch jemanden, dass sog. „Behörden“ nichts weiter als verbre­che­ri­sche, Krimi­nelle Saft­läden sind, die unnach­giebig gegen uns Deut­sche agieren? Ich habe dafür ein Para­de­bei­spiel in Petto…ihr kennt das alle mehr oder weniger. Wem sagt der sog. VW- Diesel­skandal und der Motor EA189 noch was?
      Ich frage nur, weil die Deut­schen Hirne ja so vergess­lich sein sollen. Also:

      In dieser krimi­nellen, von der Politik und von deren Hand­langer- „Behörden“ (nicht von VW selbst!, als Betrof­fener weiß ich genau, wovon ich rede!) allein zu verant­wor­tenden Diesel- Lüge spielt die „Staats“- „Behörde“ KBA (Kraftfahrtbundes-„Amt“ in Flens­burg) eine mehr als anrü­chige Rolle, ähnlich dem RKI, den Gesund­heits- „Ämtern“ usw. 

      Im Rahmen des Typge­neh­mi­gungs­ver­fah­rens stellte schon Jahre vor 2015 die Porsche AG als führender Partner der VW AG die komplette Motor­ein­heit des EA 189 beim KBA den Zulas­sungs­an­trag für die Ertei­lung der Betriebs­er­laubnis. Das ist gewöhn­lich ein lang­wie­riger, inten­siver Prüf- und Begut­ach­tungs­pro­zess. Das KBA kam seiner­zeit zutref­fend zu dem Schluss, dass die Antriebs­ein­heit EA189 Mängel, nämlich genau die später aufge­flo­gene Mani­pu­la­tion der Motor­steue­rungs­soft­ware (Modus 0 und Modus 1 auf dem Prüft­stand bzw. im Alltag), als eine Art mani­pu­la­tiven, erheb­li­chen Mangel darstellte und damit nicht zuge­lassen werden kann. Diese Doku­mente exis­tieren real und wurden sowohl vom ZDF in den Jahren 2016 / 2017 und u.a. von mir persön­lich im Klage­ver­fahren gegen VW beim KBA als Bestand­teil der Beweis­füh­rung ange­for­dert. Erhalten hat sowohl das ZDF, als auch ich resp. mein RA, nur seiten­weise geschwärzte Blätter bzw. gar nichts. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

      Das KBA als „staat­liche Behörde“ war sich nach seiner die Zulas­sung zutref­fend verwei­gernden Haltung für den EA 189 nicht zu fein dazu, seine eigenen, ursprüng­li­chen Doku­mente zu ändern (=zu fälschen!!) und die Zulas­sung für den EA189 zu Lasten der später betro­genen Kunden wider besseren Wissens doch zu erteilen. Und zwar nachdem die Politik aus Berlin, konkret der dama­lige Verkehrs­mi­nister, beim KBA inter­ve­niert hat, dass der „Motor positiv zu bewerten sei und zuge­lassen werden müsse“, denn „DE sei ein Auto­land und zu viele Arbeits­plätze hingen davon ab. Dem kann man auch zustimmen. Aber:

      Dieselben verbre­che­ri­schen Poli­tiker, die „aus Umwelt­gründen“ VW und anderen deut­schen Auto­her­stel­lern fast uner­füll­bare Vorgaben wegen Abgas- Emis­sionen machten und von den zwangs­läufig damit verbun­denen „nicht ganz so offi­zi­ellen“ Motor­steue­rungs­va­ri­anten genau Bescheid wussten (Stich­worte Nieder­sachsen- VW- Gesetz, Poli­tiker im VW-Vorstand, Sperr­mi­no­ri­täten etc), haben somit ganz allein diese Diesel­lüge zu verant­worten. Und nicht VW!!
      Somit ist der Beweis erbracht, dass die sog. „Insti­tute“, „Ämter“, „Behörden“ etc. nichts anderes als Täuschungs- und Betrugs­or­ga­ni­sa­tionen sind, die wir zudem auch noch über Steuern UND Gebühren finanzieren.
      Das ist zwar ein Beispiel aus einem anderen Sach­ge­biet, aber voll­kommen iden­tisch mit der Corona- und Zwangsgiftspritzenlüge!!

      WANN DEPPERTS ES DEM MICHEL ENDLICH, DASS WIR DEN UMSTURZ BRAUCHEN??

      Von allein funk­tio­niert das nicht…

      Opapa

      16
      • Das zeigt doch eigent­lich, das die Deut­sche Politik vorsätz­lich in Zusam­men­ar­beit mit UBA/DUH, mögli­cher­weise mit Weisung Merkels an der Zerstö­rung der Deut­schen Auto­in­dus­trie gear­beitet hat.

  9. Es wundert gar nicht, weil Vertu­schungen, Lügen und Rechts- und Verfas­sungs­brüche europa- und welt­weit ja nun die Norm zu werden scheinen. Es ist erst der Anfang des Great Reset und dessen bösen Zielen. Es wird höchste Zeit noch mehr die Stimme fried­lich und doch sehr laut gegen dieses Unrecht zu erheben. Denn z.B. in Deutsch­land ist die Spritz-Pflicht ja nicht vom Tisch! Ob anderswo die Gefahr von deren Einfüh­rung schon wirk­lich gebannt ist? Ich glaube nicht, halte es für böse Stra­tegie um die Moti­va­tion für Proteste zu schwächen!

    35
  10. Deren Daten waren in den letzten Monaten ja sehr inter­es­sant, zeigten sie doch extrem deut­lich, daß „Omicron“ ein Schnupfen ist. Prak­tisch keiner „an und mit“ verstorben oder im Kran­ken­haus. Natür­lich paßt dies der Gift­sprit­zen­junta nicht.

    47

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein