Aus Spanien und der Ukraine: Afri­kaner dringen verdeckt nach West­eu­ropa ein

Im Zuge der Ukrai­ne­krise und der offenen Grenzen in Rich­tung West­eu­ropa, forciert durch die dortige Politik und einmal mehr unter dem Deck­mantel der „Huma­nität“, machen sich tausende Afri­kaner und Menschen aus dem Nahen Osten auf die Reise. Dabei werden die ille­galen Migranten in den Medien tatsäch­lich als „Ukrainer“ ausge­geben (siehe Beitrags­bild) und deren Einreise, beispiels­weise nach Deutsch­land, freu­digst erwartet.

Ille­gale mit Zelen­skys Sturm­ge­wehren im Gepäck?

Wie bereits exklusiv berichtet, vergehen sich die „Schutz­su­chenden“ nicht nur an den allein­ge­las­senen ukrai­ni­schen Frauen im Grenz­ge­biet, auch die Gefahr besteht, dass die völlig wahn­sin­nige Waffen­aus­gabe der ukrai­ni­schen Regie­rung an alle mögli­chen „Kampf­wil­ligen“ unge­hante folgend für die Sicher­heit Rest­eu­ropas haben könnte. Denn es mehren sich Berichte, wonach nun auch ille­gale Migranten an Sturm­ge­wehre und andere Waffen gelangen. Dank fehlender Kontrollen (außer von polni­scher Seite), könnten diese Waffen leicht nach Deutsch­land und Co. geschmug­gelt werden.

Afri­kaner stürmen spani­sche Grenze

Den Ausan­hme­zu­stand in der Ukraine und die neue Welle der Soli­da­rität mit Geflüch­teten in Europa nutzen auch die Afri­kaner südlich der spani­schen Grenzen bein­hart aus. Wie Videos zeigen, kam es erneut zu einem Grenz­sturm. Hunderte Schwarz- und Nord­afri­kaner drangen auf spani­sches Gebiet ein, jubelnd und grölend. Grenz­schutz ist im sozia­lis­tisch regierten Spanien einmal mehr Fehlanzeige:

twitter.com/rubnpulido/status/1499485465845633029




Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.

Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



32 Kommentare

  1. Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta. Peter Scholl-Latour. 28. Juni 2017

    Viel inter­es­santer finde ich aber die Frau­en­quote im deut­schen Bundestag, bei der es ausreicht Frau­en­kleider zu tragen um ein Mandat mit lebens­langer Voll­ver­sor­gung zu erhalten.

    If you can‚t make it, just fake it

    13
    • Stellen Sie sich diese zwei pigmen­tierten auf dem Foto aus dem Artikel als Frauen in Klei­dern vor, denn Männer dürfen nicht aus der Ukraine ausreisen.
      Das ist wegen so einem doffen Krieg, weißt du?

      • Und, jetzt klin­gelt es.

        Männer dürfen nach BRD Recht einreisen, aber kein gebür­tiger Ukrainer, sondern nur Ukrainerinnen.

  2. moin
    ich sehe nur noch „schwarz“ für schla­raffia europa. frage, welche stra­tegen planen diese zerstö­re­ri­schen flücht­lings­stöme und warum???
    mfg

    20
    • In Zukunft, wenn es die bishe­rigen echten nicht mehr gibt. – Diese Klientel wird dann einfach zu echten Äuro­päern dekla­riert – m. E..

      9
      1
    • Hallo, spitz­bube. Zwei sehr inter­es­sante Fragen, werter Mitfo­rist. Viel­leicht werden wir irgend­wann die Antworten darauf erhalten. Aber ich fürchte, dass es dann zu spät sein wird. Dennoch: Alles Gute. MfG.

      10
      • Die eindeu­tigen Antworten gibt es längst:
        Thomas P. M. Barnett (*1962) US-ameri­ka­ni­scher Forscher auf dem Gebiet der Mili­tär­stra­tegie. Taschen­bü­cher (Amazon english): „The Pentagon’s New Map“ und „Blue­print for Action“ (dürfen nicht über­setzt werden): „Das Endziel ist die Gleich­schal­tung aller Länder der Erde, sie soll durch die Vermi­schung der Rassen herbei­ge­führt werden, mit dem Ziel einer hell­braunen Rasse in Europa. Hierfür sollen in Europa jähr­lich 1,5 Millionen Einwan­derer aus der dritten Welt aufge­nommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevöl­ke­rung mit einem durch­schnitt­li­chen IQ von 90, zu dumm zu Begreifen, aber Intel­li­gent genug um zu Arbeiten.”
        „IQ and The Pentagon’s New Map“. „.…ist das stra­te­gi­sche Ziel klar: Vernich­tung aller Gegner, die sich der Globa­li­sie­rung wider­setzen und damit den Frei­heiten, die diese eröffnet. Wenn nötig, werden wir einen neuen 11. September insze­nieren!“ „Doch sollten sie Wider­stand gegen die globale Welt­ord­nung leisten, fordere ich: Tötet sie! (…I say: Kill them !)“

        Das ist mehr als deutlich.

        19
        • Genau das ist der Plan, dafür ein Daumen hoch. Was der Ganove als Ziel preist, ist konkret gesagt, Völker­mord. Das sollte man auch so benennen.

          13
        • Das sind aber exakt die Wort die Coudenhove–Kalergi, finan­ziert von Rocke­feller und Warburg 1924 in seinen Büchern „Adel“ und „Prak­ti­scher Idea­lismus“ nieder­schrieb. Mit den 60 000 Gold­mark von den Förde­rern grün­dete er die Pan Europa Union als Vorläufer der EU. Was der Barnett da erzählt, tut er im Auftrag der Nach­kommen Rocke­fel­lers und Warburgs/Rothschild und Co. Lang­zeit­pla­nung seit 1871 mit Grün­dung des Kaiserreiches.

          • Pan Europa mit einem Habs­burg hat die unga­ri­sche Grenze am 20.8.1989 medi­en­wirksam zerschnitten. Da weiß man, wer dahin­ter­steckt. 1989 begann der große Raubzug: Vernich­tung der Volks­wirt­schaften und die Priva­ti­sie­rungs­welle, Öffnung der Polen­grenze und der Auto­klau. Da begann auch das Durch­füt­tern der ganzen Welt in der bRD, eben die ganze ekel­hafte Agenda..

        • Kenne Thomas Barnett nicht, aber das Szenario ist ursprüng­lich auf dem Mist von Couden­hove-Kalergi gewachsen.
          Der israel. Stra­tegie-Berater Yinon Oded hat das dann verfeinert.
          Such nach Yinon-Oded-Plan, da steht ALLES drin, von Chris­ten­ver­fol­gung durch mili­tante isla­mi­sche Terror­gruppen, bis zur Über­schwem­mung Europas mit Flüchtlingen.
          Am Schluß bleiben die Khasaren als einzige, über­le­gene weiße Rasse übrig.

      • moin Keawes­kokua
        du auch „vertrie­bene® von rt-de ? ich wurde von disqus gefeuert!
        und auf die fragen, ich stelle immer so komi­sche fragen…***grins***
        mfg
        der spitzbube

    • Afrika wird von Super-Olig­ar­chen regiert… Leuten, die einen Bill Gates als Fens­ter­putzer und einen Zucker­berg als Koch einstellen könnten. Ihr Geld kommt teils aus Boden­schätzen und sons­tiger Ausplün­de­rung ihrer Länder in bester afri­ka­ni­scher Tradi­tion, teils aus „Entwick­lungs­hilfe“ einschließ­lich der Zahlungen des Kalten Kriegs, und ihr größtes Problem ist die unkon­trol­lier­bare Bevöl­ke­rungs­ex­plo­sion ihrer eigenen Heloten. Seit langem verwenden sie Leute wie Soros als Makler, um mit dem Entwick­lungs­hil­fe­geld euro­päi­sche Poli­tiker zu bestechen, ihnen noch mehr Entwick­lungs­hl­fe­geld zu schenken, mit dem sie noch mehr euro­päi­sche Poli­tiker bestechen usw.; nun nutzen sie diese etablierten Verbin­dungen, um den Bevöl­ke­rungs­über­schuss abzu­leiten und gleich­zeitig in den Indus­trie­län­dern sich eine direkte Macht­basis zu schaffen. Flan­kie­rend wird über Medien etc. versucht, eine mela­no­phile Grund­stim­mung zu schaffen; das begann in den 1990ern mit der Rap-„Kultur“, die von den Musik­ver­lagen damals weit­ge­hend desin­ter­es­sierten Jugend­li­chen aufok­troy­iert wurde, und erreichte seinen vorläu­figen Höhe­punkt in Giovanni de Lorenzos (ZEIT) Diktum, „der Afri­kaner“ sei gegen­über dem Euro­päer „einfach intel­li­genter, gesünder, besser ausse­hend und über­dies ein natür­li­cher Aris­to­krat“. Soros und Konsorten dürften die Archi­tekten dieser Pläne sein, Gestalten wie die Nguemas haben schwer­lich genü­gend lang­fris­tiges Denken dafür… aber das Geld. Und die Ziele: Zum Jahr 2100 sollen Europa und Nord­ame­rika Afrika II und III sein. Die Bantu-Expan­sion ist seit zwei­ein­halb­tau­send Jahren im Gange und greift jetzt auf andere Konti­nente über.

      11
      • Afrika gehört mitt­ler­weile zu einem großen Teil China.
        Die haben „groß­zügig“ Kredite gewährt und im großen Stil aufgekauft.
        Tansa­nias Magu­fuli wurde angeb­lich von denen umge­bracht, weil er sie vorletztes Jahr aus dem Land geworfen hat. Die Chinesen hatten versucht, Gold und andere Boden­schätze zu klauen und aus dem Land zu schmuggeln.

        • Richtig. Und die Kauf- und Schmier­gelder fließen zusätz­lich in die Privat­scha­tulle der Dikta­toren. China ist nicht einmar­schiert, sondern hat jeden Claim diskret gegen Geld erworben, was den Dikta­toren gerade recht ist, da die eigene Tech­no­logie sowieso nicht zu effi­zi­enter Ressour­cen­nut­zung ausreicht… während zugleich der Wunsch steigt, die eigene Macht­basis irgend­wo­an­ders hin zu verlegen.
          Anno 2100 wird in es Afrika eine asia­ti­sche Herrscher­klasse und eine afri­ka­ni­sche Unter­schicht und in Europa eine afri­ka­nisch-orien­ta­lisch gemischte Herrscher­klasse und eine kauka­si­sche Unter­schicht geben. Keine Sorge, die Kids lieben HüpfHopf und Müll­berge auf den Straßen jetzt schon, und den Enten­tanz gen Mekka werden sie auch noch lernen. Alles in Butter.

      • moin ishtar
        das buch vom t. kauf­mann, germany must perish habe ich gelesen und mir lief der schauer über meinen rücken…
        mfg

    • dunkle sklaven sind einfach schi­cker als
      der lang­weilig rosahae­u­tige europaeer…

      das ist keine strategie,…das ist ledeglich
      der zeit­geist unserer pluto­kraten @spitzerbube

      • Es gibt auch nicht rosa­häu­tige Euro­päe­rInnen z. B. südlän­di­schen Typs, aber es sind halt eben von ihrer Menta­lität und Gesin­nung echte Äuro­päe­rInnen ihrer jewei­ligen äuro­päi­schen Länder.

        Was hier herein­ge­schleust wird hat weder die Menta­lität noch die Gesin­nung Äuropas.

        4
        1
    • Ein Beispiel kann ich dir hier geben.
      Nehme einmal den ganzen Sport­be­reich. Ich schätze , das ca. 50% der heutigen Spit­zen­sportler in Deutsch­land Fremde sind. Beim Fußball ist es ersicht­lich, da kann man es schon an der Haut­farbe erkennen. Hinzu kommen da noch, die aus dem euro­päi­schen Ausland.
      Tisch­tennis ist auch so ein Höhe­punkt. Da spielen bei den Frauen ausschließ­lich Chine­sinnen und die dummen Spre­cher faseln da von deut­sche Mannschafft.
      Da ist die Folge von der Gewich­tung des Sports in der Schule. Man schaue sich doch heute die Poli­tiker so an. Die können garan­tiert nicht 100 gerade aus gehen, ohne paar mal zu Stolpern!

    • Gefühlt werden die Euro­päer totge­spritzt und den neuen Sklaven Tür und Tor geöffnet. Alles läuft auto­ma­tisch, Fach­ar­beiter braucht es keine mehr.
      Schließ­lich kann man Billionen von € einsparen.
      Schauen Sie sich nur 90 % der Ärzte an. Ohne mit der Wimper zu zucken, hauen die die Gift­brühe ohne Gewis­sens­bisse in verblö­dete Europäer.
      Und genau so läuft das bei den Strip­pen­zie­hern. Die haben keinen mora­li­schen Zugang zu den noch dümmeren Gutmen­schen, Klima­spin­nern und deren poli­ti­schen Strip­pen­zie­hern. Die Elite besei­tigt unnö­tige Fresser, Dumme, Kranke und Alte und Dank der gut bezahlten Huren-und Stri­cher­me­dien funk­tio­niert das vorzüglich.
      Sie haben auch lange darauf hingearbeitet.

    • Damit, werte Mitfo­ristin Ishtar, dürften Sie gar nicht so falsch liegen. Alle wollen ins Gelobte Land. Also: Welcome Ever­y­body. MfG.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein