Austra­lien: gren­zen­loser Corona Wahn­sinn – Covid Haustierimpfungen

Austra­lien hat sich in der Corona-Pandemie bereits unzäh­lige Male, sei es durch „Aufent­halts­lager“ für Covid-Infi­zierte, die längsten Lock­down-Peri­oden (bis dato 6 an der Zahl) welt­weit oder jüngst durch die Auswei­sung des Tennis-Welt­rang­listen-Ersten Nowak Djokovic, in „extre­mis­ti­scher“ Weise ausgezeichnet.

Nun aber treibt der Irrsinn in „Down Under“ ganz spezi­elle Blüten. Die Haus­tiere des Landes sollen gegen SarsCov2 geimpft werden.

29 Millionen Haus­tiere zur Covid-Impfung

In Austra­lien leben gegen­wärtig 25,69 Millionen Menschen und 29 Millionen Haus­tiere. Zwei­tere, also die „Mehr­heit“ des Landes sollen nun, nach Inter­ven­tion des Tier­arztes Dr. Sam Kovac, einen Schutz gegen das Corona-Virus erhalten.

Unter den „Schüt­zens­werten“, geschätzte 5,1 Millionen Hunde und 3,8 Millionen Katzen, sowie 610.000weiter kleine Säuge­tieren. (Quelle: NLA, Canberra)

Trotz großem büro­kra­ti­schem Aufwand bemühte sich Dr. Kovac, den, in Russ­land entwi­ckelten, welt­weit einzigen Covid-Impf­stoff zur behörd­li­chen Zulas­sung in Austra­lien zu bekommen.

Seit geraumer Zeit wurde seine, in Sydney gele­gene vete­ri­när­me­di­zi­ni­sche Praxis, mit Anrufen besorgter Haus­tier­be­sitzer „bombar­diert“, die ihre „Lieb­linge“ vor dem Corona-Virus geschützt wissen wollten. Der Zulas­sung der Vakzine für Tiere stand bis dato nur die Austra­lian Pesti­cides and Vete­ri­nary Medi­cines Autho­rity mit der erfor­der­li­chen Geneh­mi­gung im Wege.

Dr. Kovac ist aller­dings sehr zuver­sicht­lich, dass diese Geneh­mi­gung nun rasch erteilt werden soll. Augen­blick­lich gilt es mit der zustän­digen Behörde nur noch zu klären, ob hierzu eine „übliche“ Zulas­sungs­ge­bühr von 105.000 US-Dollar zu entrichten sei.

Noch kein „Logistik-Plan“ vorhanden

Er habe noch nicht über die hinter der „Impf­kam­pagne“ stehende Logistik für Millionen Haus­tiere nach­ge­dacht, aber der russi­sche Impf­stoff sei pro Fläsch­chen nicht teuer, erklärte Dr. Kovac gegen­über germanic news. Der Impf­stoff könnte auch sehr leicht im Land selbst herge­stellt werden, ohne hohe Import­kosten entstehen zu lassen.

Dr. Kovac spricht weiter von der Möglich­keit einer „Notfall­zu­las­sung“, ähnlich der bei Menschen, bevor die Behörde die endgül­tige Zulas­sung erteilt. Das einzige Problem bestehe im Augen­blick darin, dass die meisten Tier­ärzte nicht auf das Virus testen könnten (wie erstaun­lich Anm. d. Red.).

Der Vete­rinär führt dann weiter aus, dass zwar viele Leute anders denken würden, Haus­tiere aber defi­nitiv Covid bekommen könnten. Beweise dafür, dass sie es auf Menschen über­tragen könnten, gibt es aller­dings keine. Von Fall­zahlen oder Todes­fällen bei den pelzigen Freunden ist bis dato offenbar auch noch nichts bekannt (Anm. d. Red.).

Dr. Kovac räumt aller­dings ein, dass „es irgendwie seltsam sei, denn wenn man an Influ­enza, Erkäl­tungen oder andere Atem­wegs­viren denke, beträfen sie Hunde und Katzen nicht wirk­lich. Er habe noch nie von einem solchen Fall gehört, so der Veterinär.

Schwie­riger Prozess der Haustier-Testung

Dr. Kovac erklärt weiter, dass das Testen von Haus­tieren auf Covid ein sehr schwie­riger Prozess sei. Univer­si­täten hätten Zugang zu diesen Tests, er als nieder­ge­las­sener Vete­rinär habe aller­dings keinen Zugang zu diesen Testmöglichkeiten.

Anrufe besorgter Haus­tier­be­sitzer bestä­tigen die gras­sie­rende Corona-Hysterie am anderen Ende der Welt. Ein Anrufer erklärte beispiels­weise: „Schauen Sie, wir sind in Quaran­täne, ich habe Symptome, mein Hund hat ange­fangen zu husten, meine Katze hat Durch­fall oder ist einfach nur lethar­gisch. Ich mache mir Sorgen, dass ich sie mit Covid ange­steckt habe. Ich bin hier und kuschele mit ihnen, nun mache ich mir Sorgen um eine mögliche Covid-Infek­tion.“ (ohne Worte Anm. d. Red.)

Der Impf­stoff sei eine sichere und erprobte Tech­no­logie, die von der Daten­lage her kein Risiko für die Haus­tiere darstelle und wirk­lich effektiv sei, so Dr. Kovac.

Der Vete­rinär rät daher für die Warte­zeit bis zur Zulas­sung zur Vorsicht, Vorbeugen sei besser als Heilen. „Kuscheln sie nicht mit ihrem Haus­tier, sondern isolieren sie sich von ihm, sollten sie an Covid erkrankt sein“, rät Dr. Kovac abschließend.

Auf austra­li­schen Straßen, sowie in Shanghai und Japan sieht man bereits „besorgte“ Hunde­be­sitzer mit ihren masken­tra­genden Vier­bei­nern Gassi gehen.

Japan, Brasi­lien und andere südame­ri­ka­ni­sche Länder haben den russi­schen Haus­tier-Impf­stoff bereits zugelassen.

Lesen Sie mehr zur Corona-Diktatur in Austra­lien (und Neusee­land) in unserer Serie:



Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.




13 Kommentare

  1. Coro­na­viren, genauer Corvid 19, fand man das zur Erklae­rung bei marder­ar­tigen, wolfs­ar­tigen und feliden = hauskatzenartigen!
    Vom Befall von panthera­ar­tigen =Loewe, Panther, Tiger etc.ist mir NICHTS bekannt, indessen faellt auf alles Fleisch­fresser und Haus­tiere, teils dem Menschen zuge­wandt ‑neuester etho­lo­gi­scher Kennt­nis­stand in Bezug auf den Hund- genau diese Tiere machen z.T.wesentlichen und lieben Besitz des Menschen aus, mehrere Hunde gelten Sozia­listen i.d.R.als Indiz fuer Reichtum!
    In Daen­emark keulte man deswegen ‑Corvid-Befall-voellig ohne vernunf­tigen Grund alle Nerze in Pelz­farmen, nun wollen Anha­enger des Great Resets ‑vgl.Baerbock- privaten Tier­be­sitz gene­rell verbieten und in staat­liche Haende ggf.ueberleiten, wir hatten in “ DDR“ z.T sehr aehn­liche Bestim­mungen in Sachen Pferd.……
    Tier­aerzte muessen leben, einver­standen, nur unter diesen gibt es ueble Beutel­schneider ein Exem­plar wird im Artikel vorge­stellt, ein ideales Mitglied der Coro­na­kirche wie man ahnt!
    Als „reicher “ Mensch, Berufs­ja­eger und Berufs­rue­de­mann mit 43 jaeh­riger Berufs­er­fah­rung in der BRD und Mittel­eu­ropa, heute in Ungarn nach langen Wander­jahren, ahne ich noch mehr, eine neue Anste­ckungs­quelle wird ausge­rechnet bei den Tier­narren Angel­sa­chen verortet, damit ist der Hund vorwie­gend gemeint, ein Test­ballon wie weit man mit Enteig­nungen noch gehen kann, auch in der BRD uebt man sich, wie auch in Ungarn, das unter dem Deck­mantel des Tier­schutzes oder Tier­wohl, gemeint ist damit durch voel­lige Entfer­nung von Fakten eine Diskri­mi­nie­rung des Tier­be­sit­zers herbei­zu­fuehren, b.z.w.das dumme Volk verzichts­be­reit zu klopfen! Tiere gibt‘ s dann nur noch im Maer­chen oder als Drohne mit natu­er­li­chen Regungen, KI-maessig diese Veranstaltungen.…Natur dann nur noch fuer Onkel Bill Gates, der als echter Phil­an­throp die Mensch­heit mit Kunst­futter belie­fert, mit Impfe dazu.…..
    Das steckt dahinter, uebri­gens Versuchs­katzen geimpft mit m‑RNA-Impfe krepierten ausnahmslos, die heile Welt des Corvid­terror-Labors Austra­lien erhaelt somit Farbe!
    Alf v.Eller Hortobagy
    unabh.Politikberater/Jurist
    und
    Berufs­ja­eger mit Meute (23 Stueck Terrier und Unga­ri­sche Windhunde)

  2. Bitte Kakteen, Seegurken und Zugvögel nicht vergessen. Beson­ders bei letz­teren könnten andere Länder massive gesund­heit­liche Probleme bekommen, sollte sich so ein Gefährder am Futter­kis­terl oder Dach­first für ein paar Minuten niederlassen.
    Oh Herr, schmeiß Hirn vom Himmel und nimm ihnen den Regen­schirm weg!

    10
  3. Da sie sich für Weise hielten, sind sie zu Narren geworden und haben verwan­delt die Herr­lich­keit des unver­gäng­li­chen Gottes in ein Bild gleich dem vergäng­li­chen Menschen und der Vögel und der vier­fü­ßigen und der krie­chenden Tiere. Darum hat sie auch Gott dahin­ge­geben in ihrer Herzen Gelüste, in Unrei­nig­keit, zu schänden ihre eigenen Leiber an sich selbst, sie, die Gottes Wahr­heit haben verwan­delt in die Lüge und haben geehrt und gedient dem Geschöpfe mehr denn dem Schöpfer, der da gelobt ist in Ewig­keit. Amen. Darum hat sie auch Gott dahin­ge­geben in schänd­liche Lüste: denn ihre Weiber haben verwan­delt den natür­li­chen Brauch in den unna­tür­li­chen; desglei­chen auch die Männer haben verlassen den natür­li­chen Brauch des Weibes und sind anein­ander erhitzt in ihren Lüsten und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den Lohn ihres Irrtums (wie es denn sein sollte) an sich selbst empfangen. Und gleichwie sie nicht geachtet haben, daß sie Gott erken­neten, hat sie Gott auch dahin­ge­geben in verkehrten Sinn, zu tun, was nicht taugt, voll alles Unge­rechten, Hurerei, Schalk­heit, Geizes, Bosheit, voll Neides, Mordes, Haders, List, giftig, Ohren­bläser, Verleumder, Gottes­ver­ächter, Frevler, hoffärtig, ruhmredig, Schäd­liche, den Eltern unge­horsam, Unver­nünf­tige, Treu­lose, Lieb­lose, unver­söhn­lich, unbarm­herzig. Sie wissen Gottes Gerech­tig­keit, daß, die solches tun, des Todes würdig sind, und tun es nicht allein, sondern haben auch Gefallen an denen, die es tun.

    Römer 1, 22–32

  4. Ich würde auch gleich noch die Fliegen, Würmer und Fische impfen. Der Menschen­wahn­sinn kann sich natür­lich auch auf alle Wesen verbreiten. Viel­leicht auch die Pflanzen, das Wasser und die Luft.
    Wenn schon, denn schon, Wahn­sinn ist das Motto der Gegen­wart, die eine Zukunft eh nicht mehr zulässt. Die Welt ist kaputt, kaputt gemacht von Spezie Mensch.

    18
  5. In ihren Idio­tismus müssen sie nun die Tiere angehen, bald werden
    sie auch Bäume impfen wollen und alles andere. Diese außer Kontrolle
    gera­tenen Voll­idioten werden in ihren Wahn, Tier und Natur zerstören,
    um sich selbst zu schützen. Nicht das die Corona sie noch holen kommt,
    in ihrer Angst-Neurose, im Rausch ihres schran­ken­losen Schwachsinns.

    Heiliger Gott beschütze uns vor diesen grenz­de­bilen Fana­ti­kern und
    der von ihnen so ange­him­melten Psycho­pa­then-Elite. So hörig wie der
    Buck­lige dem Dracula, das Nacht­schat­ten­ge­wächs dem Dunkelmeister.

    23
  6. Da fragt man sich wirk­lich, ob die noch alle Tassen im Schrank haben ??? Dieser Corona-Wahn­sinn treibt immer wieder Blüten, eine immer hirn­ris­siger, als die andere. Da in Austra­lien ist die Pharma-Lobby noch etwas flei­ßiger, als bei uns oder bezahlt noch etwas besser, das wäre auch möglich ??

    26
    • Der Wahn­sinn dabei ist, die machen das alle mit!
      Es geht aber dabei nur um eines: GELD!
      …und natür­lich um Willkür und Zwang!
      Dagen hilft wieder totaler Widerstand! 

      23
  7. Die sind nimmer ganz dicht dort unten. Scheinbar bekommt den Gehirnen die südliche Hemi­sphäre nicht wirk­lich wenn man dauernd am Kopf steht. Oder haben die Tier­ärzte dort schon zu viele Boxhiebe von den Kängu­ruhs abbekommen
    Viel­leicht sollten sie auch die Tasma­ni­schen Teufel und Korallen am Great Barrier Riff impfen – denen gehts nämlich schon sehr schlecht und ich hab gehört dort husten auch schon die Austern …

    21
    • Die Tier­ärzte sind hüben wie drüben mit Vorsicht zu geniessen. Die berei­chern sich eben­falls alle am Tier­elend; von denen Unter­stüt­zung oder Hilfe zu erwarten, ist hoffnungslos.
      Hier­zu­lande bekommen Schweine mit hand­tel­ler­großem Geschwür am Hinter­bein noch den Trichi­nen­stempel, wodurch sie zur Schlach­tung frei­ge­geben sind.

      Den Leuten gehört auf der Stelle das Tier abge­nommen und ange­zeigt, wegen Tier­quä­lerei. Sollen sie mit sich machen, was sie für richtig halten, das ist schon uner­träg­lich dumm genug, aber wenigs­tens dann die wehr­losen Kinder und Tiere außen vor halten.

      19
      • Nein – nicht nur die wehr­losen Kinder und Tiere – ALLE sind davon zu befreien. – Was glaubt Ihr denn, was die mit den wehr­losen Kindern und Tieren erst machen, wenn die keine Erwach­senen und Tier­freunde mehr hätten, die sie noch irgendwie beschützen könnten?

        Lasst das mit diesem ewigen „wenigs­tens die Kinder“ – NEIN – ALLE gehören von diesen offenbar völlig sat-AN-ischen Wahn­sin­nigen befreit und ihrem Wahn­sinn befreit – m. E..

        15
        • Die Geimpften nehme ich aus der Gruppe der zu Befrei­enden raus…
          Ganz im Ernst: Kein Mitleid mit diesen Zombies, die uns, vor allem unseren Kindern, tagtäg­lich in Kinder­gärten und Schulen das Leben zur Hölle machen, ihnen gradezu das Leben nehmen mit ihrem Irr-Sinn.
          Wer aufmerksam durch die Stadt geht, die bösen Blicke sieht und Kopf­schüt­teln, weil man nicht maskiert ist, die vielen ‑auch sehr kleine!- Kinder mit Masken DRAUßEN sieht, der wird mich verstehen – sie alle sind nicht nur Mitläufer, sondern längst Mittäter…

Schreibe einen Kommentar zu Roderich von Rammstein Antwort abbrechen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein