Austra­lien: Unge­impfte werden „ausge­stoßen“ und dürfen künftig hungern – Polen protes­tiert offiziell

Eine neue Facette der Corona-Diktatur in Austra­lien zeigt sich in den immer bedroh­li­cheren Ankün­di­gungen offener Gewalt gegen „Unge­impfte“ diverser Regie­rungs­ver­ant­wort­li­cher, vor allem der Bundes­staaten New South Wales und Victoria. Siehe auch die Serie von Unser Mittel­eu­ropa über die Zustände in „Down Under“ am Ende des Arti­kels. Nun sorgt der Premier von Victoria, Daniel Andrews, für welt­weite Empö­rung. Gegen Corona unge­impfte Menschen sollen laut seinen Aussagen künftig von der Gesell­schaft ausge­schlossen werden.
Unge­impfte aussperren und hungern lassen

In einem vor Arro­ganz strot­zenden Inter­view betont Andrews seine Abnei­gung und Ableh­nung für Arbeiter, die sich dem ab 15. Oktober geltenden Impf­zwang wider­setzen (Bei Protesten dagegen wurden Arbeiter ja sogar von der eigenen Gewerk­schaft ange­griffen!). Für „Verwei­gerer“ gäbe es keine Nach­sicht, diese werden künftig einfach aus der austra­li­schen Gesell­schaft ausge­sperrt. Das sei einfa­cher, als alle Menschen noch­mals mit Lock­downs zu drangsalieren.

Auf Jour­na­lis­ten­fragen nach Frei­heit und Grund­rechten wollte der Premier von Victoria erst gar nicht eingehen. Frei­heit gäbe es erst wieder, wenn man eine „geimpfte Gesell­schaft“ erreiche. Quint­essenz, und das ließ Andrews mehr­mals anklingen, ist, dass Unge­impfte ihren Job und auch ihren Platz in der Gesell­schaft verlieren und quasi zum Hungern verdammt sind. Hier das Interview:

Polni­sche Abge­ord­nete protes­tieren vor austra­li­scher Botschaft

Inter­na­tional sorgt das brutale Vorgehen Austra­liens gegen Impf­gegner, Corona-Kritiker und Menschen, die gene­rell nicht auf Regie­rungs­linie sind, mitt­ler­weile für Schlag­zeilen und auch Proteste. In den USA forderten Repu­bli­kaner bereits Sank­tionen gegen Austra­lien aufgrund des inhu­manen Vorge­hens der dortigen Polizei gegen Corona-Demonstranten.

In Polen setzten wiederum einige Abge­ord­nete ein mutiges Zeichen gegen die Vorgänge und Entwick­lungen in Austra­lien. Sie hielten eine Frie­dens- und Frei­heits-Pres­se­kon­fe­renz vor der austra­li­schen Botschaft ab und verwiesen darauf, dass in Austra­lien Zustände wie in Nord­korea und nicht wie in einer Demo­kratie herr­schen würden. Man verur­teilte die Gewalt gegen fried­liche Demons­tranten sowie die massiven Freiheitseinschränkungen:

Air New Zealand führt Impf­pflicht bei Flügen ein

Im streng sozia­lis­tisch regierten Nach­bar­land Neusee­land – Vorreiter in Sachen Covid-19-Inter­nie­rungs­lager, siehe unten – führt hingegen die erste Flug­linie eine Covid-Impf­pflicht nicht nur für Personal, sondern auch für Passa­giere ein. Inter­na­tional Reisende müssen ab Februar 2022 geimpft sein, um an Bord zu dürfen. Austra­liens Flug­linie Qantas war bekannt­lich die erste welt­weit, die einen Impf­zwang für Reisende einführte.

Lesen Sie mehr zur Corona-Diktatur in Austra­lien (und Neusee­land) in unserer Serie:


Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.

23 Kommentare

  1. Dieser Premier­mi­nister ist ein Wahnsinniger.
    Aggressiv und hasserfüllt.
    Und statt Euch daran abzu­ar­beiten, welche Einschrän­kungen sich die Regie­renden schon wieder ausge­dacht haben und wie verfas­sungs­widrig das alles ist, solltet Ihr euch lieber fragen: wozu das alles? Warum sind die so absolut fana­tisch dahinter her, dass alle geimpft werden? Mit einem Virus hat das ja wohl nix zu tun und mit Gesund­heit wird schon lange nicht mehr argu­men­tiert, es wird nur noch mit immer sadis­ti­scheren Strafen gedroht.
    Wenn’s nicht um Gesund­heit geht – warum dann das Impfen? Welchen Zweck hat das Ganze wirklich?
    Manche glauben ja, es gehe ums Geld. Doch davon haben die ganz Mäch­tigen mehr, als sie jemals ausgeben könnten. Und falls sie welches brau­chen, drucken sie es einfach.
    Mir ist vor mehr als 10 Jahren ein Licht aufge­gangen, als ich den Film „I am Legend“ mit Will Smith gesehen habe. Die Zombie Apoca­lypse, ausge­löst durch eine Impfung! Monate nach der Impfung verwan­delten sich die Geimpften in Zombies.
    Ich wusste, das ist der Plan. Auch weil der Film voll ist mit sata­ni­schen Symbolen. Das ist ein Illuminati-Insider-Film.
    Oder wie Jan Helsing es ausdrückte (er zitierte einen der Draht­zieher): „Wir töten die halbe Mensch­heit und es wird schnell gehen. “
    Die Firma Bion­tech hat ihre MRNA-Impfungen nicht gegen Infek­tionen entwi­ckelt, sondern um gene­tisch bedingte Krank­heiten und v.a. Krebs zu bekämpfen. Passt alles .… und nicht umsonst hat Bill Gates in genau diese Firma vor 2 Jahren 2 Millionen Dollar investiert.

    14
    • „Und statt Euch daran abzu­ar­beiten, welche Einschrän­kungen sich die Regie­renden schon wieder ausge­dacht haben und wie verfas­sungs­widrig das alles ist, solltet Ihr euch lieber fragen: wozu das alles?“

      Aluna bitte schreiben Sie weiter. Hier sind einfach zu viele, die m.E. (das ist jetzt nicht bös gemeint) nur auf Schlüs­sel­reize reagieren und sich an Worten aufhängen, ohne den Zusam­menhag zu beachten oder das Cui Bono – wem nützt es? – zu hinter­fragen. Genau das ist jedoch lebens­wichtig, um aus dieser immer wirrer werdenden, macht­po­li­ti­schen Situa­tion einen Ausweg zu finden.

    • „Die Firma Bion­tech hat ihre MRNA-Impfungen nicht gegen Infek­tionen entwi­ckelt, sondern um gene­tisch bedingte Krank­heiten und v.a. Krebs zu bekämpfen. Passt alles .… und nicht umsonst hat Bill Gates in genau diese Firma vor 2 Jahren 2 Millionen Dollar investiert.“

      Pfizer treibts noch schlimmer. Dr. Mike Yeadon, ehema­liger Vize-Präsident und Chef­wis­sen­schaftler der Firma Pfizer warnte vor den Folgen der Impfung, die gar keine ist, sondern ein genthe­ra­peu­ti­scher Eingriff. In einem Fernseh-Live-Inter­view platzte ihm der Kragen, als er ohne Rücksicht auf persönliche Nach­teile klare Worte für die Verant­wort­li­chen fand: „Sie sollten sich absolut schämen, was sie da tun!“ 

      Die Firma verschweigt auch, dass sie bereits mehr­mals hohe Bußgelder zahlen musste, um nicht ihre Lizenz zu verlieren. Ihre Haupttätigkeit war die Entwick­lung von Impf­stoffen für Tiere. Weitere Versuche wurden unter­sagt, da die Kälber von geimpften Rindern starben.

      Einer Firma, die erst seit kurzem an Impf­stoffen für Menschen forscht, will man das Schicksal der ganzen Mensch­heit anvertrauen?

  2. War Austra­lien nicht in seinen ersten Zeiten eine Verbre­cher-Straf­ko­lonie für Engelland?
    Dann sitzt da noch viel mehr in den Genen der leitenden Bürger.

    Aber nehmr die Zeige(Stinke)finger runter, schaut doch mal mit offenen Augen auf die soge­nannte Regie­rung in diesem (deren) unseren Land. Da wird einem nur noch schlecht, so wie da eine Diktatur ange­rührt (gemischt) wird.

    26
    • „War Austra­lien nicht in seinen ersten Zeiten eine Verbre­cher-Straf­ko­lonie für Engel­land? Dann sitzt da noch viel mehr in den Genen der leitenden Bürger.“

      War hier auch eine Straf­ko­lonie, oder WIE erklärt sich das Verhalten deut­scher Poli­tiker + Poli­zisten? Die deut­sche Exeku­tive braucht wahr­lich keinen Blick nach austra­lien zu werfen, das können die hier genau so gut.

      Im übrigen hat die Lage in Austra­lien nicht das Geringste mit den ollen Kamellen zu tun. Sondern Austra­lien tut das, was die Gruppe um den Herrn Schwab für Austra­lien ange­dacht hat: Impf­un­wil­lige so hart wie möglich zu sank­tio­nieren. Zur Zeit werden Feld­tests durch­ge­führt. Was sich am besten bewährt, wird für später alle angewendet.

    • Und? Die lassen es ohne jede Gegen­wehr zu. Das ist wie mit Afgha­ni­stan, keine will gegen die Taliban kämpfen, also wollen alle die Taliban als Herren haben. Flucht­gründe entfallen damit grund­sätz­lich. Mitleid ebenso. Eat your own dog food.

      15
      1
      • Was sollen die paar Prozente gegen den Rest machen? Die Justiz, die Poli­tiker und die Geimpften sind in der Mehr­zahl. Die Geimpften werden durch Hirn­wä­sche immer mehr aufge­hetzt, man erlebt es auch hier in Deutschland.

        23
        • Schon mal was von Guerilla Krieg gehört? Oder Black Ops?

          Man schlägt da zu, wo der Gegner schwach ist und haut ab, wo der Gegner stark ist.

          Oder man erin­nere sich an den 2. Welt­krieg. Wieviele Deut­sche Soldaten sahen ein williges Fräu­lein auf sich zukommen, um dann in der dunklen Ecke die Kehle durch­ge­schnitten zu bekommen.

        • „Was sollen die paar Prozente gegen den Rest machen?“

          Das fängt im eigenen Kopf an. Wenn man die Hoff­nung verliert, ist alles verloren. Wenn man die Hoff­nung jedoch behält, kommt irgendwo ein Licht­chen her – auch wenn man denkt, es geht nichts mehr. Die Situa­tion ist real, keine Frage, aber die ANGST ist ein Produkt des eigenen Kopfes. Wenn die Angst sich nieder­lässt, verlässt der GLAUBE den Körper, die Seele ist allein und wird unge­schützt von jenen Mächten abge­saugt, die es GENAU DARAUF abge­sehen haben.

          Selbst wenn man sich in einem bren­nenden Hoch­haus befindet, heißt das nicht, dass damit alles verloren ist. Es heißt zunächst nur, dass man sich in einem bren­nenden Hoch­haus befindet.

          • Ich sehe täglich die vielen „Leuchten“ um mich herum, die können nicht einmal ein Schlüs­sel­loch erhellen…
            Wir haben es längst verpennt, das sind die Fakten!

  3. Bei solchen menschen­ver­ach­tenden Maßnahmen dürfen sich die dafür Verant­wort­li­chen aber auch nicht wundern, wenn das in einem Gewalt­aus­bruch der derart Unter­drückten endet und der eine oder andere Mini-Diktator mit einem Kopf­schuss endet. Wer lässt sich schon frei­willig aushun­gern – ich denke da werden so manche eine Notwehr­maß­nahme setzen um nicht zu verhun­gern. Und was liegt da näher als selber Notschlach­tungen der Poli­tiker vorzunehmen?

    30
    • Genau darauf warte ich. Die treiben es ins Endlose, und irgend­wann reißt der Faden irgend­eines in die Enge Getriebenen.

      Wenn erst ein Faden gerissen ist, werden weitere folgen, die Domi­no­steine fallen. Wer den Menschen alles nimmt, provo­ziert solche Szena­rien und mich wundert es, dass noch nicht mehr passiert ist.

      • Es ist doch schon passiert, der Tank­stellen Mord.
        Und dann passiert das, was UNS nicht erlaubt ist: das Instrumentalisieren.
        Da diese Leute die Medien sowie die Politik beherr­schen, ist es ihnen ein Einfa­ches, alle dann gegen die Quer­denker und alle anderen aufzuhetzen.

        Und die Frage nach Gegen­wehr und Gewalt:
        Die stelle ich mir auch, aller­dings wird es sich nicht um einen chir­ur­gi­schen Eingriff handeln, sondern es kann und wird sich zu einem ausge­wach­senen Bürger­krieg entwi­ckeln. Wenn selbst die Austra­lier und Ameri­kaner – obwohl mit Waffen ausge­stattet – sich auch noch davor scheuen. Die wissen auch, das es ein Gemetzel geben wird und leider ist die Mehr­zahl total indok­tri­niert, wie damals bei Hitler, Lenin, Stalin, Mao und wie die noch so alle heißen.

        Nur dieses Mal gibt es kaum noch Rück­zugs­orte, weil alle machen mit.

        Joshua Phil­lips von Epoch Times hat eine inter­es­sante Doku über die Ursprünge des Kommu­nismus und das ist inter­es­sant und beängs­ti­gend zugleich, befinden wir uns tatsäch­lich in der Früh­phase und der Tod von Millionen von Menschen ist für Die eine gute Sache, wenn es dem Allge­mein­wohl dient. Und genau das haben wir hier.

        • „inter­es­sante Doku über die Ursprünge des Kommunismus“

          Ja. wie der Teufel die Welt beherrscht. Das kostet ein paar euro, ist aber wirk­lich lesenswert.

  4. Das wird bald mit einem lauten Knall zu Ende gehen. Was sich die Menschen derzeit erlauben, ist mit nichts kompa­tibel, was die Natur erzeugt hat. 

    Die Imfz­di­katur zeigt doch schon überall seine häss­liche Fratze. Diesmal sind wieder Kinder betroffen.
    www.epochtimes.de/gesundheit/viel-mehr-kinder-als-ueblich-mit-atemwegsinfekten-engpaesse-in-kinderkliniken-a3616905.html

    Wie lange kann sowas erfolg­reich vor der Welt­öf­fent­lich­keit unter­drückt werden? Irgend­wann kommt es sowieso ans Licht.

    30
    • Ans Licht kommen allein ist unzu­rei­chend. – Es muss beendet werden indem die Initia­toren all dessen beendet werden – m. E..

      • Ich glaube, das gibt es schon so lange, wie es Menschen gibt. Wenn es im Rahmen bleibt, macht es ja auch nichts, dass sich manche Menschen die Taschen voller machen als andere, das kann man sowieso nicht verhin­tern. Wenn die Initia­toren „beendet“ werden, entsteht ein neues Problem, an das zur Zeit noch gar keiner denkt. Die aller­meisten Menschen müssen mode­riert werden, weil sie sonst nicht wissen, wo vorne und hinten ist. Das ist nun mal leider so und jeder Amei­sen­haufen spricht eine deut­liche Sprache, weil es nur eine Königin geben darf und diese spezies deshalb extrem selten ist (über die seltene Pleo­me­trose will ich jetzt bitte nicht reden).

    • Ja, es mag ans Licht kommen und ist auch schon.
      Aber: Als damals unter Hitler Juden in die USA geflohen sind und vor dem POTUS saßen, wollte und konnte er Ihnen die Geschichten aus den KZ nicht glauben, denn: Deutsch­land ist doch ein zivi­li­siertes Land.

      Genauso ist es doch schon jetzt.
      Ich bin gerade mehr oder weniger aus meinem Sport­verein gekickt worden, weil ich eine Ruhe­zeit wollte [Einfrieren] und die nun kosten­pflich­tigen Tests nicht machen will.
      Das wars dann, denn ich sollte mich an die gesetz­li­chen Vorgaben halten, um zu trainieren.
      Der Trainer ist sogar einer, der auch immer in der privaten What­s­Crap Gruppe mit „rechten“ Gedan­kengut glänzte.
      Nun ist er – um seines Sport­be­triebes willen – auch konform und wird alles mitmachen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here