Baer­bock und ihr Abo im „inter­na­tio­nalen Fett­napf- Tappen“

Bild: Creative Commons (CC BY 4.0) Annalena Baerbock auf der verzweifelten Suche nach dem "richtigen Ton" auf internationalem Parkett

Was die Ampel-Regie­rung betrifft, hat so mancher bereits aufge­geben sich über Pein­lich­keiten auf natio­nalem aber vor allem auf inter­na­tio­nalem Parkett, zu wundern.

Neben Kanzler Scholz, der sich von US-Präsi­denten „sleepy Joe“ Biden vorführen ließ, über Innen­mi­nis­terin Faeser, die bemüht ist die Gesetze so „zu biegen“, dass möglichst viele fried­liche Bürger mit dem Stigma der Rechts­ra­di­ka­lität behaftet werden können bis hin zu Außen­mi­nis­terin Baerbock.

Diese wiederum lässt keinen Fett­napf in den es zu treten gilt, auf inter­na­tio­nalem Parkett aus, darin ist sie übergründlich.

Von der Schwie­rig­keit sich Namen von Amts­kol­legen zu merken

Anläss­lich eines bila­te­ralen Tref­fens am 17. Februar zwischen den Außen­mi­nis­tern von Deutsch­land und dem Nach­barn Öster­reich, Baer­bock und Schal­len­berg, leis­tete sich Baer­bock in der darauf­fol­genden Pres­se­kon­fe­renz einen Ausrut­scher der Extraklasse.

Vor laufenden Kameras über­reichte ihr der öster­rei­chi­sche Amts­kol­lege Alex­ander Schal­len­berg (ÖVP), mit einem „Augen­zwin­kern“ ein kleines Wörter­buch mit dem Titel „Öster­rei­chisch – Deutsch“. Dies war offenbar als Symbol der, auch in Zukunft garan­tierten ausge­zeich­neten Bezie­hungen der beiden Nach­bar­länder gedacht gewesen.

Baer­bock nahm Selbiges unter bereits hinläng­lich bekanntem und „erprobtem“ mädchen­haften Kichern entgegen. Dann aller­dings bedankte sich  mit den Worten: „herz­li­chen Dank Herr Strache, das ist sehr wichtig und das nehme ich auch gerne entgegen“.

Der gelernte Diplomat Schal­len­berg ließ sich nichts anmerken, als Zuschauer fragte man sich aller­dings, hat sie das jetzt tatsäch­lich gesagt? H.C. Strache brachte als Vize­kanzler 2018 die Türkis-Blaue öster­rei­chi­sche Koali­tion durch die soge­nannte Ibiza-Video-Affäre, zu Fall. Ein pein­li­cherer Vergleich wäre wohl kaum mehr möglich gewesen.

Zu hören ab min. 9:39

Holp­rige Englisch-Kennt­nisse auf inter­na­tio­nalem Parkett

Bereits bei ihrem ersten Auslands­auf­ent­halt Anfang Dezember letzten Jahres, blamierte sich Baer­bock sowohl durch, für ihre Posi­tion als Außen­mi­nis­terin, äußerst mangel­hafte Englisch-Kennt­nisse und darüber hinaus durch­eine auf dem diplo­ma­ti­schen Parkett völlig unan­ge­brachte Klei­dung (rotes Kleid mit Stiefeln).

Auch auf der, von 18.–20. Februar abge­hal­tenen Münchner Sicher­heits­kon­fe­renz plagte sie sich redlich, den Titel der Veran­stal­tung in halb­wegs verständ­li­chem Englisch ins Mikrofon zu „stot­tern“.

Aufklä­rung Baer­bocks über „Fres­se­frei­heit“

Bei einem Pres­se­termin am 18.1. mit dem russi­schen Amts­kol­legen Sergej Lawrow, anläss­lich ihres Besu­ches in Moskau, gab es kaum einen, von ihr gespro­chenen Satz, in dem sie sich selbst in ihrer Mutter­sprache Deutsch nicht zumin­dest einmal „verhed­dert“ hatte. Das Internet wird da trotz inter­na­tio­nalem Parkett dann gleich zu Inter­netz, es wird dort nicht disku­tiert sondern distu­tiert, in dieser „Tonart“ ging es durch ihre Ausführungen.

Bis Baer­bock sich, mutig oder einfach nur dumm, gegen­über dem diplo­ma­ti­schen „Kaliber“ Laworow,  in einem Seiten­hieb versuchte. Ganz und gar in Grüner „Welt­kor­rek­tur­ma­nier“ hatte sie wohl vor eine „nicht vorhan­dene“ Pres­se­frei­heit in Russ­land zur Sprache zu bringen.

Auch das ging in die sprich­wört­liche Hose, aus der Presse- wurde kurzer­hand die Fresse-Frei­heit und der Sager wohl zur Krönung ihres pein­li­chen Russland-Auftrittes.

Das kommt aus Klaus Schwabs „Young Global Leader“ Riege 

Wer sich also noch immer fragen sollte, abge­sehen von der „Grünen“-Schule der sie entstammt, was Baer­bock zur Außen­mi­nis­terin quali­fi­ziert, der bekommt post­wen­dend die Antwort. Auch sie entstammt der Schwab´schen „Kader­schmiede“  Young Global Leaders.

Da haben sich dann wohl sämt­liche Fragen erüb­rigt, zumal auch die zahl­reich zutage getre­tenen Unge­reimt­heiten ihres Lebens­laufes durch diese „Herkunft“ an Wich­tig­keit verlieren. Auch auf die engli­sche Sprache dürfte dort weniger Wert als auf gutes „Netz­werken“ gelegt werden. Wen, der Schwab schon einmal selbst Englisch parlieren hörte, würde das wundern.

In diese kunter­bunte Ampel-Regie­rung, die aller­hand unter­schied­liche Inter­essen, außer denen Deutsch­lands verfolgt, passt sie allemal. Warum ihre unüber­seh­baren Mankos in einem Job der Deutsch­land in der Welt reprä­sen­tieren soll, wohl den Main­stream-Medien noch nicht aufge­fallen sind.

Aus der vom Main­stream, noch im Wahl­kampf zur Kanzler-Kandi­datin und mögli­chen künf­tigen Kanz­lerin hoch­sti­li­sierten Grünen, ist schluss­end­lich ein mehr als pein­li­ches inter­na­tio­nales „Aushän­ge­schild“ geworden. Da mokiert sich auch kaum Jemand der Staats­me­dien über einen, bis zur „Unkennt­lich­keit“ geschönten Lebens­lauf Baer­bocks oder offen aufge­deckte Plagiate in ihrem letzten Juni erschienen Buch, oder etwa einfach nicht ange­ge­bene Neben­ein­künfte aus 2011.

Fazit also ist, konnten sie die Staats­me­dien schon nicht zur Kanz­lerin küren, so ist Baer­bock nun immerhin zur pein­lichsten Reprä­sen­tantin Deutsch­lands in der Welt geworden.

Auch das muss man einem Young Global Leader zugu­te­halten können, selbst wenn man das von einer angeb­lich „gelernten“ Völker­recht­lerin anders erwarten müsste.


Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.




50 Kommentare

  1. Wenn diese Frau mal nicht mehr Völker­recht­lerin ist und nicht für immer im fins­teren Loch landet, kann sie sich ihre Bröt­chen in irgend­wel­chen geis­tes­schwa­chen Spaß­sen­dungen verdienen.
    Da hat sie jede Menge Schen­kel­klopfer, muss nur etwas sagen,
    ganz egal was.

    • Was nützen „Rigo­rosen“ wenn es mit Plagiaten einfa­cher geht,..? Eine nach der anderen „Ö‑Ministerinnen“ bedienten sich am fremden Eigentum und schmückten sich mit deren Federn.…

  2. Habe heute im „aktuell rt.de“ gelesen das Hr. Putin im Inter­view sagte: Der Westen, diese „Pussy­staaten“ verbreiten nur Lügen. Diese Aussage zeigt deut­lich das links-grüne, unsere jetzige Ausrich­tung, uns als Weich­eier, Versager, Lügner, lächer­lich in den übrigen Staaten zeigen. Mit diesem „tunten­haften Treiben“ im Bundestag sogar Stolz, weltweit.

  3. na die ansprache die heut auf welt über­tragen wurde war auch mehr gestot­tert als flüssig. aber bier­bock und die rest­li­chen unkraut­an­beter müssen wohl auch immer mehr erkennen das einfach nur dumm kriti­sieren leichter ist als zu machen. ich gönns der idiotenpartei!

    18
    • Man kann sich für die deut­schen Poli­tiker nur noch schämen!
      Die Rück­schlüsse die sich aus dem Auftreten dieser Nulpen ergeben, das Volk was diese Leute wählt ist noch viel viel dümmer!

      16
      • Unsere Poli­tiker sind das Spie­gel­bild des Penta­gons – dumm, faul, frech und gehörig sein…
        Hat geklappt – nun vereinen sie sich vor den Mikro­fonen und wett­ei­fern um die schönsten Sanktionen…
        Aber aufpassen, jetzt versucht diese Bande von Trot­teln die Russi­sche Bevöl­ke­rung aufzustacheln.
        Ich bin ja so froh, dass dieser Putin die DW schon mal im Visier hat – nun sollte man die vielen ARD/ZDF-Korre­spon­denten raus­schmeißen, die gehen in Moskau unter die Leute und wiegeln auf – ich hoffe der FSB verschiebt mal seine Mittags­pause und greift zu…

        19
  4. @McCarthyFan .…dumm in jedem Fall von Strache (um es nicht falsch zu verstehen bin poli­tisch auf der Linie dieser Partei) sich bei so einer besof­fenen Gschichte auch filmen zu lassen, wenn man sich mit solchen Leuten „trifft“ muss man zumin­dest vorher die Örtlich­keit „checken“ in einer solchen Posi­tion als dama­liger Vize­kanzler darf einem sowas nicht passieren, da gibt es keine Ausrede, sorry…bei derar­tiger „Leicht­gläu­big­keit“ kann man ihm da nicht helfen.….

    5
    2
    • Ich halte das für eine konzer­tierte Aktion, die von Kurz und Merkel bereits im Vorfeld, als „Notaus“ ange­fer­tigt wurde. Als dann der Kickl, dessen Kopf ja der Merkel auf dem Silber­ta­blett durch Kurz über­reicht wurde, anfing seine Arbeit richtig zu machen, die Zustim­mungs­werte der Regie­rung über 70% schnellten, hat man diese Notbremse gezogen.
      Bem.: Ich bin kein Öster­rei­cher, aber hab schon sehr lange in diesen Vorgängen meine „Fühler“ drinnen.
      Der ulti­ma­tive Beweis ist eigent­lich schon die Tatsache, daß es die unlus­tige System­schranze Böhmer­frau war, die das Ding veröffentlichte.
      Okay, bißchen trot­telig war es schon, sich so ablichten zu lassen, aber vermut­lich sind diese Partei­funk­tio­näre derart unprak­tisch veran­lagt, daß sie die Kamera für eine altrö­mi­sche Nippes­figur halten…

  5. die konstela­tion für eine befreiung des anglo­zio­nis­ti­schen jochs für unser eu europa standen nie besser…

    amerika wird von einem diffus­senilen präsi­denten geführt
    england von der jemals schlech­testen chur­chill kopie arschregiert
    canada wird von einer windel ange­führt und der sateli­ten­kon­ti­nent downunder zur post straf­ko­lonie reduziert

    das verlo­gene pack um den anglo_demokratie butdollar soll besser heute wie morgen dem teufel vorge­fürt werden um die geschichts­bü­cher neu zu definieren.

    20
    • Putin sollte die Panzer nach Berlin rollen lassen und da Tabula Rasa machen.
      Es wäre nicht schade um den ganzen Polit Müll!

      11
      1
      • Warum der Aufwand?
        Es gibt Raketen da gibt man nur die Adresse ein, lehnt sich mit einer Tasse Kaffee zurück und macht einen Strich auf der Liste…

        4
        1
    • Sie liegen ziem­lich richtig, Frau Holle, mit Ihrer Kritik einzelner Präsi­denten. – Aller­dings sollten Sie auch die Lösung aufzeigen, die sich daraus ergibt, nämlich: 

      Einzelnen Menschen darf nicht mehr die Allge­walt über einen ganzen Staat gegeben werden, sondern nur einem Kolle­gium. Und von denen darf dann jedes Jahr ein‑e andere‑r den Vorsitz ausführen.

      • sie nehem hier als lösung unser schweizer bundesrat system her…aber no worrys,
        sie liegen hier richtig und doch ziem­lich falsch…

        die schweiz wurde über die letzten 10 jahre von black­rock auf/vergekauft
        man wurde in weiche €anleihen gedrängt und mit über 1000 (tausend))) milli­arden franken an wall­street plaziert…
        das game herr @eder, ist viel komplexer als sie hier anehmen…deren öldollar regiert die welt

        die lösung wäre sehr einfach…london und new york in allen belangen vom euro­päi­schen konti­nent abkoppeln…und fertig ist die lösung))

  6. Zitat:
    „H.C. Strache brachte als Vize­kanzler 2018 die Türkis-Blaue öster­rei­chi­sche Koali­tion durch die soge­nannte Ibiza-Video-Affäre, zu Fall.“

    Das stimmt defi­nitiv nicht! Merkel, via Böhmer­mann, brachte mit einem Ausschnitt aus dem „Ibiza Video“ die dama­lige Regie­rung zu Fall, hat also faktisch in AT geputscht!
    Spätere Betrach­tungen des zunächst gesperrten (!) kompletten Videos ergaben hingegen, daß sowohl Strache, als auch Gudenus sich selbst in dieser verfäng­li­chen Situa­tion strikt weigerten, krumme Dinger zu drehen, wurden also davon voll­um­fäng­lich entlastet.
    Strache kann also getrost als einer der extrem seltenen Polit­dar­steller gelten, die nicht durch und durch korrupt sind!
    Der Verspre­cher Plärr­bocks war somit eher eine Belei­di­gung und ein Fauxpas gegen­über Strache, der sicher keinen Vergleich mit dem korrupten, faschis­to­iden Schal­len­berg verdient hat!

    16
    • Es war eindeutig Putsch – von langer Hand geplant. Was ich noch heute nicht verstehe, wie konnte so wider­wär­tiger Wurm Böhmer­mann Erfolg haben.. Das diese Fresse in den Einheits­me­dien immer ncoh sein Unwesen treiben darf, zeigt, mit wem wir es zu tun haben – mit Faschisten der übelsten Sorte!

      10
  7. Egal welcher Status ihre Fähig­keiten oder Bildung betreffen, sie wurde von der US-Admi­nis­tra­tion in die Riege der Schwach­köpfe lanciert. Die USA wollen halt Leute, die dumm und gehörig sind, aus der Hand fressen, US-Politik durch­setzen und nicht wagen einen Wider­spruch zu leisten – das ist mit der flexi­blen Klei­der­stän­derin ein Wurf gelungen. Ja gut, einen geilen Po hat sie ja – wer würde die schon von der Bett­kante nach zwei Bier treten? Dumm f…gut.
    Ob es so ist mag ich nicht zu beur­teilen, aber irgend jemand muss dabei über­trieben haben und das Hirn wurde raus geschleudert…
    Mir wird schlecht, wenn ich nur ihre Stimme höre…Applikation von Giffay oder v.d.Leyen…?
    Aber als Klei­der­ständer für Nobels­wirn für ein Mode­haus muss sie ja Kohle machen. Mal fragen, ob sie ihre Neben­ein­künfte auch offen gelegt hatte.… aber die Admi­nis­tra­tion wird schon für ihre Unnah­bar­keit sorgen. Der CIA kümmert sich wenigs­tens um seine Klienten.…

    17
    • Bestes Beispiel sind immer die Reden von Putin oder Lawrow. Ohne irgend­welche Zettel von denen sie ablesen müssen. Das heißt, sie sagen die Wahr­heit. Die west­li­chen Fuzzis müssen immer ablesen was ihnen vor gegeben wird! Allein würden sie nicht einen Satz heraus bringen!

      11
      • Und dann stot­tern die auch noch…
        Ja und das Mitdenken ist ja Voraus­set­zung für eine freie Meinung – ist Aus die Maus.
        Leider auch nach­voll­ziehbar, wenn man nur Politik für die Dritte Toilette macht – die einzige Frei­heit die man Deut­schen Poli­ti­kern erlaubt – da können die dann die bunte Sau raus­lassen und Leute nerven…
        Kein Wunder also wenn die Psych­ia­trien bei der Zahl 7000 anbauen müssen…

  8. Die Frau Baer­bock ist scheinbar so eine Person, welche mir selbst zur meiner Studi­en­zeit und in vielen Lebens­si­tua­tionen unter­ge­kommen ist. Hat keine Ahnung, mogelt sich durch sämt­liche Prüfungen, lässt die Diplom­ar­beit vom Freund schreiben , stellt sich zur Show und schau­spielt Kompe­tenz bei völliger Ahnungs­lo­sig­keit ( aber selbst dies schafft Frau Baer­bock nicht im Ansatz) und erhält für die gran­diosen Taten eine Promo­ti­ons­stelle. Also passt in unser Exper­tenrat perfekt hinein.
    Die mit allen Wassern gewa­schenen Diplo­maten wird es freuen so eine leichte Beute mal ausein­ander zu nehmen … und wir können uns hier nur noch fremdschämen.

    33
    • Nein, fremd­schämen ist nicht ange­sagt. Ich habe diese ganzen Figuren nicht gewählt. Es ist nicht meine Regie­rung. Zu Merkels Zeiten wurden wir einmal im Ausland auch geschnitten, dann gefragt, was wir von Merkel hielten und wir hatten den Leuten gesagt, dass es nicht unsere Bundes­kanz­lerin wäre. Dann waren wir in der Runde aufgenommen.

      10
  9. sorry aber vom thera­peu­ti­schen Stand­punkt gesehen glaube ich, dass sie tatsäch­lich ein logo­pä­di­sches Problem haben könnte, das macht es aber gar nicht besser, Jemand in dieser Posi­tion der Deutsch­land in der Welt representiert.…erschreckend.…

    30
  10. Das spricht mir von der Seele…aber nicht das mit den Titt­chen, sondern die Befreiung Doof­landes durch die Russen.

    Opapa

    18
      • Noch ne kleine Bärbock­lein- Ergänzung:

        Fetter Arsch, kleene Titten, und dazu hat’s Rüblein gelitten. 

        Man könnte meinen, diese Figur als Gummi­puppe hätte doch wesent­lich mehr
        Posi­tive Ausstrah­lung und Intel­li­genz als die Original- menstru­ie­rende Person.

        Opapa aus Sachsen

  11. Putin zur Lage in der Ukraine seit dem Maidan – dt. Unter­titel kann einstellt werden:

    www.youtube.com/watch?v=0Wmbh3FSenw

    Zur Bär Böck: wenn ich in diese Visage und diese m. E. Schwein­s­äug­lein schaue, fallen mir nur 3 Begriffe ein: d.mm, frech, dreist – ob es so ist sei dahin­ge­stellt, das beant­wortet sie m. E. durch ihr Auftreten, ihr Verhalten und das, was sie von sich gibt, selbst.

    29
    • Sie ist nur die Stri­cherin der Biden-Admi­nis­tra­tion. Und, sie funk­tio­niert wie ein aufzieh­bare Sprech­puppe. Mehr soll sie nicht – nebenbei agiert sie wohl noch als Moddel. Jeder Auftritt neue Klamotten.

  12. Wer das Leben zuneh­mend zu teuer findet, sollte erkennen, dass auch die Produkte des tägli­chen Bedarfes unter Zuhil­fe­nahme von Energie herge­stellt oder bereit­ge­stellt werden. Und ein wich­tiger Teil dieser Energie ist Strom. Und Strom wurde ganz bewusst verteuert – von den Regie­rungs­par­teien, die der Abschal­tung von Kraft­werken zuge­stimmt haben. Und da Ener­gie­preise sich auch nach Markt­ge­setzen richten, ziehen auch Gas- und Kraft­stoff­preise nach. Völlig logisch und erwartbar. Die „gute“ Nach­richt. Es wird weiter­gehen mit den Preis­stei­ge­rungen. Viel Spass!

    19
    • Das war erst der Anfang!
      Heute hat schon ein Chef einer BKK darüber geklagt, das die Kosten für die Neben­wir­kungen der Impfungen enorm gestiegen sind. Die wirk­liche Anzahl dieser Folgen, liegen völlig im Dunkeln. Die BKK ist relativ klein. Wenn die Zahlen der großen Kassen kommen, dann wird es richtig lustig. Was sich heute auch noch nicht zeigt, sind die Kosten für die Medi­ka­mente dieser Menschen. Denn es bleibt nicht bei einer Pille, sondern es werden mehrere pro Tag sein.

  13. Wen wundert das, Bärbock entstammt einer Genera­tion von Schü­lern, bei denen sich das Bildungs­system längst auf der Schuss­fahrt nach unten befand. Von Bildung kann da keine Rede mehr sein, Einbil­dung wäre tref­fender formuliert.

    35
    • War das nicht die Waldorf­ge­nera­tion,…? ( Unter dem Motto: Wenn du jetzt nicht mit uns rechnen lernen willst, kannst du ja auch derweilen mit „Klötz­chen“ spielen.…. lol.

      16
      1
  14. Nicht jammern, mehr als 80% der Wähler haben so entschieden – und die FDP und die CDUCSU haben die eigent­liche patrio­ti­sche Partei rigoros ausge­schlossen (und tun es noch immer). Dumm­heit?? Arro­ganz??? Inkom­pe­tenz??? „Wir“ haben das bekommen, was „WIR“ gewählt haben. Viel­leicht wollten das viele Wähler sooo nicht, aber jetzt „ haben wir´s halt!“ Und die werden sich die vier Jahre halten und hoffen, dass alle Fehl­leis­tungen am Wahltag vergessen sind.

    26
  15. Viele neu besetzte Schlüs­sel­po­si­tionen sind mit Leuten ohne Abschlüsse und Fach­kennt­nisse besetzt. Plagiate ohne Ende – nicht nur deren mehr­fach „über­ar­bei­tete“ Lebens­läufe und Abschluss­ar­beiten dabei gemeint, falls vorhanden, sie sind selbst die Plagiate. Mario­netten, die auswendig lernen oder falsch vpom Zettel ablesen können. Oder wie Scholz möglichst viel Dreck am Stecken haben, daß sie darüber erpressbar sind. Die machen einfach nur, was sie machen sollen, sonst Knast oder/und Abschuß über die WEF-Quali­täts-Medien oder/und plötz­li­cher Tod eines (weiteren) Kinder­dings­bums­or­ga­ni­sa­tors durch Verselbst­mor­dung, wo wieder mal ganz rein zufällig die Über­wa­chungs­ka­meras ausge­schaltet waren. Wer bei den Amis in 1..2…3 Jahren so plötz­lich wegstirbt, das schafft nicht mal der Putin in 20 Jahren. Seth Rich und Weitere wussten ja auch zuviel.… Sie müssen nur labern und lügen können, ohne rot zu werden, siehe Kurz, und die Befehle des WEF ausführen. Fertig und Basta. Mehr braucht es nicht. Schwab hat bis zu 25% Landes­ver­räter in den Parla­menten und Medien, wo er auch neulich noch damit geprahlt hatte. Die fühlen sich unangeifbar.

    Laut einstim­miger Meinung „unserer Quali­täts­me­dien“ hat sich die Anna­lena beson­ders bei Lawrow ganz tapfer geschlagen und als Sieger beim Stotter-Ablesen erwiesen. Gleich­zeitig hatte sie den Russen endlich mal erklärt, daß sie endlich die Fres­se­frei­heit einhalten. Jawohl. Und beson­ders „unsere Demo­kratie und „Werte“. Das soll sich der Lawrow und der Putin hinter die Ohren schreiben.

    Eine gekün­digte Mitar­bei­terin des ZDF hat bei BILD ausge­packt, wie die „demo­kra­ti­sche Fres­se­frei­heit“ nach „unseren Werten“ auszu­sehen hat (solange es noch nicht „demo­kra­tisch gelöscht“ ist:
    www.youtube.com/watch?v=CsDIYOhexvE

    23
  16. Die Frau ist nur pein­lich. kein Aushän­ge­schild für Deutsch­land, im Gegen­teil für die könnte man sich als Deut­sche nur schämen. Da hat der Schwab voll in die Kacke gegriffen. Aber scheinbar gab es nichts besseres !!!

    21
    • Nur diese Frau? Nein, die gesamt Regie­rungs­riege samt deren Hinter­ein­gangs­schmeich­lern ist eine komplette Katastrophe.

      Ein Fehl­griff war das eher nicht: Je inkom­pe­tenter eine Polit­kasper­re­gie­rung desto stärker die Akzep­tanz wich­tige Entschei­dungen auf intrans­pa­rent gelenkte „Experten“ und trans­na­tio­nale Orga­ni­sa­tionen abzugeben.

      Auch der Spahndit war nicht wirk­lich inkom­pe­tent, er hat das gelie­fert was von ihm erwartet wurde. Naiv wer glaubt das wäre wirk­lich im Inter­esse unserer Gesund­heit gewesen.

      19
    • Ich denke, dem Schwab ist Intel­lekt nicht so wichtig. ( Haupt­sache sein „Klientel“ ist ihm hörig und liefert.…!

      22
      • Nur die Besten komm‘ aus‘m Westen, und die, die das wossten, komm aus‘m Osten. (frei nach Opapa aus Sachsen)

        Nun ja, viel­leicht wäre wieder eine Mauer in Doof­lands Mitte hilf­reich. Dahinter, also Rich­tung Westen gesehen, könnten alle Gespritzten, Bärböcke+Grüne+Pädophile+Grundgesetzschützer+Gutclowns+Kuscheltierwurflinge+Neunmalkuge+Drogenkiffer+Fratzenlarvenfetischisten+Amiliebhabende+gekaufte Doktortitel+Jaffraschemmenthussiasten+Volksverhetzer+ den Mond für eine Gurke haltende+ 1+1=3 Befür­wor­tende+ Corona- Wahn­sin­nige+ korrupte Volks­par­tei­en­po­li­tiker usw. ange­sie­delt werden, während auf der Ostseite des Corona- Schutz­walles einfach nur normale, mehr oder weniger gesunde Menschen in Frieden leben könnten. Auf dem Staats­ge­biet des Neuen Deut­schen Reiches mit Frie­dens­ver­trägen zu Russ­land etc. Könnte eine wahr­haf­tige Souve­rä­nität mit der Reichs­mark, frei und unab­hängig vom desas­trösen und kriegs­trei­benden Schuld­geld­system der FED, erreicht werden. Hier wären dann wieder lachende, glück­liche, Menschen und vor allem Kinder zu finden. Ach wär das ein schöner Gedanke. Von allein kommt das aber nicht.

        Opapa

  17. viel­leicht hat die bear­bock ja gute titten…

    ihr arsch ist jeden­falls too big und ihr hirn far too small!!

    und stellt man sich dazu den amts­kol­legen lauter­krach und duckkmäus­chen scholze vor…weiss man was im amibun­des­staat ramstein für hirn­arme bauern am polit­tisch melken.

    man kann nur hoffen das dieses anglo besetzte deutsch­land bald von den russen befreit wird

    23

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein