Baer­bock will „rasche Entschei­dung“ mit mehr Kampf­panzer-Liefe­rungen im Ukrai­ne­krieg erzwingen

Nachdem die Grünen vor den letzten Wahlen noch geworben haben „Keine Waffen und Rüstungs­güter in Kriegs­ge­biete“, so haben diese Lügner*Innen jetzt den Schalter von Frie­dens­a­postel auf Kriegs­treiber umge­legt. Frei­lich mit der glei­chen Begrün­dung: Diesmal sollen Waffen­lie­fe­rungen „Menschen­leben retten“ helfen. „Frieden schaffen mit schweren Waffen“, könnte wohl ihr nächster Wahl­slogan werden.
 

Um nicht in Verdacht zu geraten Fake-News zu verbreiten zitieren wir das Unfass­bare wört­lich aus welt.de:

„Die Außen­mi­nis­terin schaltet sich in die Debatte über die Liefe­rung von Leopard-2-Kampf­pan­zern an Kiew ein. Bishe­rige Waffen­lie­fe­rungen hätten geholfen, Menschen­leben zu retten, sagte Anna­lena Baerbock.“

Anstän­dige Menschen vertreten eher die Auffas­sung, dass ohne west­liche Waffen­lie­fe­rungen der Krieg in der Ukraine und das Blut­ver­gießen wohl zu Ende gegangen wäre. Kriegs­treiber wollen den Krieg bis zu einer wohl nie eintre­tenden russi­schen Nieder­lage fort­ge­setzt wissen. So wird das Sterben wohl weiter­gehen und niemand weiß, ob viel­leicht am Ende ein Dritter Welt­krieg stehen wird. Den aller­dings nehmen die grünen Kriegs­treiber sogar in Kauf, wie unsere Redak­tion bereits anhand von Baer­bock-Zitaten dokumentierte.

Baer­bock will sogar deut­sche Rüstungs­pro­duk­tion steigern

Die Waffen­lobby wird voll der Begeis­te­rung sein, wenn die US-Mario­nette im Außenamt genau das macht, was linke Pazi­fisten bislang anpran­gerten: Noch mehr Waffen und noch mehr Profite der Rüstungs­in­dus­trie. Und so liest man weiter in der WELT:

„Die Außen­mi­nis­terin sagte, die deut­sche Waffen­hilfe müsse sich erstens daran orien­tieren, wie noch mehr von jenem Gerät gelie­fert werden könne, das schon jetzt „so effi­zient hilft“, also Luft­ab­wehr, Artil­lerie und Rake­ten­werfer. Zwei­tens müssten Instand­set­zung und Muni­ti­ons­lie­fe­rung verstärkt werden. Baer­bock sagte, sie wolle mit der Rüstungs­in­dus­trie bespre­chen, ob eigene Produk­ti­ons­li­nien für fehlende Muni­tion geschaffen werden könnten, etwa für die Luft­ab­wehr­panzer Gepard.“

Appetit auf einen Blitzsieg 

Im Sieges­rausch aktu­eller Gebiets­ge­winne der Ukraine haut die Kriegs­trei­berin jetzt so richtig auf den Putz:

„In der entschei­denden Phase, in der sich die Ukraine aber gerade befindet, halte ich das aber auch nicht für eine Entschei­dung, die lange hinaus­ge­zö­gert werden sollte.“ 

Die streit­bare Dame möge doch einen Blick in die Geschichts­bü­cher werfen um zu erkennen, dass am Ende rascher Gebiets­ge­winne nicht unbe­dingt ein „Endsieg“ stand.



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


 


.



52 Kommentare

  1. Ich bin für den Export der folgenden schlag­kräf­tigsten Massen­ver­nich­tungs­waffen „made in germany“:

    * Schwerer Panzer „Ricarda“, wo diese Wucht­brumme durchrollte wächst auch in 10 Jahren kein Gras und Getreide mehr

    * Zerstörer „Robert“, zerlegt mit seinem diskreten Einsatz punkt­genau und flächen­de­ckend jegliche Ziel­in­fra­struktur samt wirt­schaft­li­cher Langeitschäden

    * Sprung­mine „Bockbär“, zersetzt durch sinn­freies inhalt­leeres wie nerv­tö­tendes Dauer­ge­plapper jegli­chen Geist und Moral

    * Bazooka „Scholzomat“, demo­liert Cum Ex & Hopp nach­haltig gegne­ri­sches Finanzwesen

    * „Faeser­be­schuß“, zur sold­iden finan­zi­ellen, medialen und juris­ti­schen Unter­stüt­zung soge­nannter „außer­par­la­men­ta­ri­scher“ „unab­hän­giger“ Straßenkämpfer*Innen/Außen_A-Z0‑9*#m/w/d

    Rück­gabe nach Gebrauch ausgeschlossen!

  2. Ja so ist das mit den hoch mora­li­schen Gutmen­schen. Die Frie­dens­be­we­gung war nur der Steig­bügel zur Macht, die werden jetzt verraten. Unser Land soll in den totalen Krieg eintreten. Welcher Abschaum ist in der Regierung!

  3. Wie nicht anders zu erwarten, kaum hat man die Jour­na­listen in die “ befreiten Gebieten“ gekarrt, nachden die Säube­rung durch­ge­führt wurden, finden die fried­li­chen Befreier massen­haft Tote. Nein nicht auf dem Friedhof im Wald verschärft und damit man sie auch findet, hat der Russe Holz­kreuze aufge­stellt. Naja falls Uschi noch da ist, kann sie gleich dorthin reisen. Gibt Top Fotos. Eigent­lich ist es nur eine Frage der Zeit, bis Massen­gräber entdeckt werden, wo man die Kolla­bo­ra­teure verschärft hat bzw die Gefan­genen russi­sche Soldaten. Das Ukrainer ihre Tote oft liegen lassen und ihnen alle Papiere wegnehmen um die Iden­tität zu erschweren, ist auch kein Geheimnis. In Mariupol hat man versucht sie zu verbrennen. Jetzt insze­niert man ein neues Butscha und die Tages­schau wird das herz­er­grei­fende Video, was schon vor Tage als er die Stadt noch ohne Leichen besich­tigten erstellte, ausstrahlen. Bitte Stift bereit­halten um gleich zu spenden, daß Scholz und Barbock Panzer kaufen kann um auch Waisen­haus und Kinder schießen zu können.

  4. Der Westen braucht eine rich­tige Lektion.
    Putin ist immer zu sanft gewesen.
    Die Zeit eilt. Wirklich!!
    Ich möchte nicht, dass unsere Lumpen diesen Krieg gewinnen.

    12
  5. Weiß Bärbock eigent­lich, dass ein „Kampf­panzer“ kein draht­ver­stärkter BH ist?
    Bei der würde mich gar nichts mehr negativ überraschen.

  6. Alles an Waffen und poli­ti­schem Akti­visten-Personal in die Ukraine expor­tieren. Kann der Russe dann alles schön einsam­meln, pulve­ri­sieren und einschmelzen und sich dann um noch wich­ti­geres als diese lächer­liche Ukraine kümmern (deren Bewohner die hier in Deutsch sind, sind teils noch schlimmer und unzi­vi­li­sierter als die afri­ka­ni­schen Inva­soren seit 2015)

    13
  7. Was wird sie wohl ihren Kindern erzählen, daß mit deut­schen Waffen Kinder­gärten und Schulen beschossen werden und Kinder getötet und ihre tolle Mutti möchte, daß es lange so bleibt. Neben ist Uschi ohne Hirn aus Brüssel, daß was Bärbock hier darstellt eine Landesverräterin.

    20
    • Wieso wird dieses selten dämliche Weib nicht endlich aus dem Verkehr gezogen, sie ist eine Kriegs­ver­bre­cherin mit ihren stän­digen Äuße­rungen und man kann es nur ihrer Blöd­heit zuschreiben, sonst müsste sie sofort einge­sperrt werden.
      Soviel Dumm­heit bei Außen­mi­nis­tern hatten wir noch nie. Wird sie von ihrem Mann, dem Poli­tik­be­rater so beraten? Dann muss scheinbar die ganze Familie total verblödet sein, sonst müsste die doch jemand zurück pfeifen und ihr sagen was los ist.
      Wir Deut­schen können uns noch nicht einmal selbst vertei­digen weil wir keine vernünf­tigen Waffen haben da VdL lieber das Geld für entspre­chende Panzer für Schwan­gere oder Kinder­gärten für Frauen in der Bundes­wehr raus­ge­worfen hat und da kommt jetzt das nächste blöde Weib mit solchen wahn­wit­zigen Vorstellungen?
      Nicht zu fassen.

  8. My dear German spea­king friends, please check the article from 15.09 nyadagbladet.se

    nyadagbladet.se/utrikes/shocking-document-how-the-us-planned-the-war-and-energy-crisis-in-europe/

  9. Zur Auflo­cke­rung mal was zum Lachen über die Grönen – Witz-Zitat:

    „Drei Haie unter­halten sich.

    Sagt der erste: „Neulich hab‘ ich einen Italiener gefressen, der hatte soviel Rotwein gesoffen, dass ich 3 Tage im Zick-Zack-Kurs geschwommen bin.“

    Sagt der zweite: „Ich habe einen R.ssen gefressen, der hatte soviel Wodka im Blut, dass ich eine Woche im Kreis geschwommen bin.“

    Antwortet der dritte: „Das ist ja gar nichts, ich habe einen Grünen gefressen, der hatte soviel Luft im Hirn, dass ich eine Woche lang nicht tauchen konnte.“

    😉

    30
    1
  10. Das Element Verrat stinkt bei der Baer­bock-Hohle­fleisch noch gräß­li­cher zum Himmel,
    wie der Verrat der SPD im August 1914.

    16
  11. Man schickt Geld in Form von Kriegs­sub­si­dien, man bildet aus, man kurbelt die Rues­tungs­in­dus­trie zum Vorteil der Ukraine an! dazu verha­engt man ‑dummer­weise selbst­scha­edi­gende- Sank­tionen vs.Russland, klarst­text­lich man ist KRIEGSPARTEI, man schlid­dert foermlich in einen nicht gewinn­baren Welt­krieg hinein, Russ­land ist naem­lich ein Konti­nent lt.Clausewitz, alles da ausser Ananas!Das es Russ­land auch einfallen koennte, poli­tisch und milli­tae­risch gegen die BRD vorzu­gehen leuchtet dem Schwab’schen Kinder­garten im AA nicht ein, d.h.fuer unbe­darfte gespro­chen Rues­tungs­werke oder deut­sche Verkehrs­in­fra­struktur ist vermoege Hyper­schall jeder­zeit in Minu­ten­schnelle zerstorbar ‑seine Exel­lenz Medwejew aeus­serste sich bereits entspre­chend duester.…..
    Man darf fest­stellen, dass die BRD von Jako­bi­nern regiert wird, jenen ist sinn­loses Blut­ver­giessen indessen i.d.R. wurscht es geht um‘ s gehei­ligte Prinzip, es hilft wenig als die Erkenntnis, dass Jako­binerherr­schaft nur mittels Gewalt beendbar ist, das ist zu denken, zu orga­ni­sieren und zu wagen ‑aus Gruenden deut­schen Selbsterhaltungstriebs!
    Alf v.Eller Hortobagy
    unabh.Politikberater
    und
    Jurist

    11
  12. Von der Leyen war am Donnerstag (14.9.) zu ihrem dritten Besuch seit Beginn des Krieges am 24. Februar in Kiew einge­troffen. „So viel hat sich verän­dert“, schrieb sie nach ihrer Ankunft am Bahnhof der ukrai­ni­schen Haupt­stadt im Online­dienst Twitter. Die Ukraine sei nun ein EU-Beitritts­kan­didat. Sie werde mit Selen­skyj und dem ukrai­ni­schen Regie­rungs­chef Denys Schmyhal bespre­chen, „wie wir unsere Wirt­schaft und unsere Bevöl­ke­rung auf dem Weg zum Beitritt enger zusam­men­bringen können“.

    Bei ihrem Besuch in Kiew hat EU-Kommis­si­ons­prä­si­dentin Ursula von der Leyen der Ukraine die volle Unter­stüt­zung der Euro­päi­schen Union zuge­si­chert. „Wir können niemals das Opfer ausglei­chen, das die Ukrainer bringen“, sagte von der Leyen am Donnerstag bei einer Pres­se­kon­fe­renz mit Präsi­dent Wolo­dymyr Selen­skyj in der ukrai­ni­schen Haupt­stadt. „Aber was wir sagen können ist: Sie werden Ihre euro­päi­schen Freunde so lange an Ihrer Seite haben, wie dies erfor­der­lich ist.“

    Noch Fragen?

    18
    • Was für eine Opfer bringen die Ukris angeb­lich und für wen eigentlich?‘

      Also ICH wüsste nicht, dass die für MICH irgendein Opfer bringen.

      WAS habe ICH mit denen zu tun? – Nix – rein gar nix.

      Meines Erach­tens.

      19
      1
      • Mich inter­es­siert viel mehr welche Opfer die vdL bringt und noch bringen will. Bisher haben immer ihre Unter­tanen Opfer gebracht. Sie sollte als erstes Opfer ihr Amt nieder­legen; danach ins Kloster/Chile gehen(dort sind massen­haft Quar­tiere frei und anschlie­ßend sollte sie ihre Einnahmen/Ersparnisse der poli­ti­schen Zeit Waisen­kinder der Ukraine opfern. Das wäre mal etwas Positives.

    • Nein, keine Fragen mehr nur noch Fassungslosigkeit.
      Sorry, ich bin selbst eine Frau aber was wir als sog. Regie­rung haben ist eine Schande für unser Geschlecht. Die Dümmsten der Dummen sind ganz oben und somit fällt auto­ma­tisch ein entspre­chendes Bild auf die Frauen. Zum Glück ist es hoffent­lich nur eine Minder­heit der Dummen.
      Schmeisst die ganzen Weiber aus diesen Ämtern. Zwar gibt es bei den Männern auch Korrup­tion und Vettern­wirt­schaft aber soviel Dumm­heit wie seit der Einfüh­rung der 50/50 Rege­lung unter Merkel gab es noch nie. Sie zeigen wie unfähig sie sind. Sicher, wenn ich mir Habeck ansehe, dann sind auch unter den männ­li­chen Poli­ti­kern unfä­hige und Größen­wahn­sin­nige, aber sie sind bei weitem nicht in der Menge vorhanden wie bei den Weibern.

      • Habeck ist ein Mann? Ich habe den Eindruck, dass er eher eine queere getranste Alte ist. Welcher Mann schreibt eine Doktor­ar­beit und Kinder­bü­cher im Schweinestall?

  13. Es ist schon perfide zu behaupten, dass Waffen­lie­fe­rungen geholfen hätten, Menschen­leben zu retten, nachdem diese mit exor­bi­tanten Grüßen aus Deutsch­land weinende Mütter und zerfetzte Menschen­leiber verur­sachten, sofern sie nicht zur Berei­che­rung gewisser Kiewer Akteure im Schwarz­markt versickerten. 

    Aber das zeigt nur wieder einmal mehr, mit was für obskure Persön­lich­keiten wir es zu tun haben, die aus ideo­lo­gi­scher Verblen­dung, nach allen Regeln der demo­kra­ti­schen Kunst mit fana­ti­scher Verbis­sen­heit über Leichen gehen, um kompro­misslos ihre „Werte“ zu vertei­digen. Demnach dürfte von der BRD nicht mal ein Plas­tik­messer in die von Banderas Erben geprägte Ukraine gelie­fert werden. 

    Doch es hat wohl eine gewisse makabre Bedeu­tung, wenn so manche kriti­sche Zunge darüber spottet, dass diese ganzen über­mü­tigen Baer­böcke, ohne es zu ahnen trotz mangelnder Eignung von den alten weißen Männern in hohe Posi­tionen gehievt wurden, um dann als euphe­misch gekürte „Young Global Leaderin“ aus schierer Erge­ben­heit die fins­teren Werke des verhassten alten weißen Mannes noch gewis­sen­loser, nieder­träch­tiger und blind­wü­tiger voller Bösar­tig­keit zu vollenden. 

    Aber am Deut­schen Wesen der durchaus neuar­tigen und gewöh­nungs­be­dürf­tigen femi­nis­ti­schen Welt­in­nen­po­litik, wird mit der Liefe­rung weiterer „Tier­panzer“ ganz sicher nichts genesen, geschweige denn Menschen­leben retten!

    23
    • Das ist nur nicht das echte dt. Wesen – das mal so zur Klar­stel­lung. – Das ist DEREN m. E. sat-AN-isches Wesen und das hat mit dem echten dt. Wesen m. E. NULL zu tun.

      Meines Erach­tens.

      4
      1
    • Ich dachte ja mal, dass die Grünen etwas posi­tives in unsere Welt bringen. das war 1980.
      Jetzt sehe ich , dass all die Greuel an Menschen wieder­holt werden, die im letzten Jahr Millionen von Menschen­leben gefor­dert haben. Mord und Selbst­mord beim Führun­sper­sonal; Kinder­schän­dung, Kriegs­trei­berei seit Fischer, Aufruf zum Todschlag auch mit Moolis(Fischer), Umvol­kung, Imple­men­tie­rung von Unkultur und zivi­li­sa­ti­ons­fernen Migranten, Förde­rung massen­haften Mordens und Verge­wal­ti­gens unserer Menschen durch Open Borders, zwang­hafte Impfung eines tödli­chen Genstoffes, Ausset­zung der Grund­rechte, Zerstö­rung unserer Lebens­grund­lagen und nun Akti­vie­rung des WK3. Schlimmer geht nimmer? Garan­tiert – wir werden in Kürze unseren ersten Bürger­krieg erleben.

  14. das die grünen hippie­kinder mit allen
    mitteln den nächsten wk auslösen
    wollen ist schon erstaunlich…aber wahr.

    lieber 5 millonen tote ukrainer in kauf
    nehmen, als russ­land in ruhe zu lassen.

    hoffent­lich fährt dieses amipack bald zur
    hölle, egal ob durch den yellow stone outblow
    oder chine­si­sche cyber­nukes, diese drecks
    pack passt einfach nicht in unser sonnensystem.

    18
  15. Das deut­sche Volk sollte sich JETZT RASCH entscheiden, ob es diesen BRD-Verbre­chern noch eine Minute gehorcht. In Kürze wird es hier nämlich nichts mehr zu entscheiden geben, wenn das deut­sche Volk jetzt noch zögert. Dann ist hier nur noch atomare Wüste, die mit Kada­vern über­zogen ist – und FED-Lauf­bur­sche Verbre­cher-Biden lacht, weil er sein Ziel erreicht hat – Deutsch­land vernichtet, Europa verwüstet. Steinzeit.

    17
  16. Sie soll auf den Marder sitzen und in den Kampf ziehen, dann wäre sie eine echte Politiker.
    Rest ist ohne uns und nicht mit uns.
    Haben kein Geld dafür.
    Außerdem, wie können junge ukr. Männer bei uns mit Luxus­autos herumfahren?
    Gilt dort nicht Kriegs­recht oder sind sie alle Deserteure?
    Und auf unsere Kosten.

    28
    • Jep – und die Weiber sitzen unver­sehrt und ohne jegli­ches Trauma lustig mit ihren Kinder­scharen bestens ausge­stattet in Marken­kla­motten und allem Besten für die Kids und die nächsten im Bauch (auch hier Geschäfts­mo­dell Kinder­ma­chen in Dtld., dem Welt­so­zi­alamt für alle nur nicht für die echten Dtschn.) auf den Spiel­plätzen herum bzw. man hört nur noch ukrai­nisch an allen Ecken und Enden.

      Dann habe ich da was von den ausge­buchten Flix­bussen gehört, mit denen die zw. Dtld. und der Ukr., wo sie doch angeb­lich vor dem Kr.eg geflohen sind, hin- und herpen­deln, um die dt. Sozi­al­leis­tungen zu bekommen und dorthin zu transferieren.

      Es läuft im Grunde dieselbe Masche wie mit Syria – nur dass diese hier keine Musels sind.

      Meines Erach­tens.

      13
      1
      • Das ist inzwi­schen kein Geheimnis mehr. Sie kommen jeden Monat hier her, kassieren die von dieser Super­re­gie­rung zuge­sagten Gelder, kaufen mit Scheinen ein die wir mit den Steuern dann ausglei­chen dürfen und fahren lustig in ihr angeb­lich völlig zerstörtes Land zurück.
        Das ist doch eine tolle Regie­rung, die noch nicht mal fähig ist zu über­prüfen was mit den von uns gestoh­lenen Geldern gemacht wird. Sie geben nur – ist ja auch leicht wenn es nicht das eigene Geld ist und notfalls wird halt der deut­sche Bürger noch mehr ausge­nommen. Was für ein Drecks­ge­sindel und unfähig wich­tige Dinge in Angriff zu nehmen

      • Ishtar falls du eine Frau bist, dann bedenke bitte, dass es dein Geschlecht ist, das Kinder abtreibt und die Zeugung von Kindern verhin­dert. Nun kommen die Menschen zu uns , die das noch können und wollen. Ihr habt ein Vakuum erzeugt und wundert euch über den Zustrom.

        2
        1
        • ‚renz
          Da muss ich Ihnen wirk­lich zustimmen,
          nein ich wundere mich schon lange nicht mehr denn durch dieses blöde Gehabe von diesen „Damen“ haben wir die Männer nur vergrault. Mir hat ein Bekannter gesagt dass sich Männer nicht mal mehr trauen ein Kompli­ment zu machen und das ist schlimm. Ich habe mir gerne Kompli­mente geben lassen, habe mich aber immer so benommen dass keine Signale gesendet wurden die hätten zu Miss­ver­ständ­nissen führen können. Man kann auch Frau sein die sich höflich, freund­lich, normal gibt und nicht wie heute aufrei­zend, dümm­lich, frech und wenn Männer das falsch verstehen, wird u.U. angezeigt.
          30 Jahre habe ich in leitender Posi­tion über­wie­gend mit Männern gear­beitet und es war ein schöne Zeit, auch war ich 54 Jahre verhei­ratet bis mein Mann leider starb, habe 2 Söhne, die ich selbst versorgt hatte neben Arbeit, Haus­halt und Erzie­hung ohne Kita und scheinbar hat sich aber seit der Zeit vieles geän­dert. Schade. Die Gleich­be­rech­ti­gung ist sicher in einigen Berei­chen ange­bracht aber nicht was jetzt abgeht. Sehr viele Frauen sind für Führungs­rollen nicht geeignet und unfähig und leider fehlt dann auch das Wissen, das man sich aller­dings erar­beiten muss – auch als Frau.

  17. Schnattalena erzwingt jetzt den Endsieg, koste es was es wolle, auf „meine deut­schen Wähler“ wird jetzt keine Rück­sicht mehr genommen. Es geht um unsere Werte in diesem Schick­sals­kampf. Gefan­zerte Pahr­zeuge für die Ukraine, Hurra! Heil Anna­lena! Wenn der heilige Selenski vom Unter­hemde Tier­panzer fordert liefern wir, reich­lich und teuer, Ehren­sache. Da wollen wir unseren Herren in Übersee in nichts mehr nach­stehen. Da kommen noch herr­liche „grüne“ Zeiten auf uns zu.

    33
  18. Sie tut wie ihr geheißen – aller­dings vermut­lich auch aus eigener absurd-idi.tisch-ideol.gischer Über­zeu­gung – kein anstän­diger aufrich­tiger guther­ziger ehrli­cher empa­thi­scher Mensch würde sich und seine Seele an diese m. E. SAT-ANs-Bande verkaufen – solche müssen schon glei­cher­maßen eiskalt und gewis­senlos geartet sein wie ihre Befehlshaber.

    Meines Erach­tens.

    23
    1
  19. Ja, Frau Bock­bier: Immer schön nach guter alter deut­scher Tradi­tion kämpfen bis zum Endsieg! Was dabei raus­kommt, konnte man ja 1918 und 1945 bewun­dern – aller­dings gelang den Deut­schen danach ein neuer Anfang. Mal sehen, ob das diesmal auch so funktioniert.….ich würde mal tippen: NEIN!

    30
    • @Kroete von welchen Deut­schen reden Sie gerade? Wo nichts mehr ist (bzw. kaum noch was), kann später auch nichts mehr übrig sein. Jeden­falls weniger als kaum noch was. 

      Ich glaube, dass man sagen kann, wenn jemand noch halb­wegs normal tickt, dass er/sie dann eher beim Lovepriest zu finden ist, als wenn jemand Links­so­zia­list ist. Als Fan seiner tollen Videos (ich war auch mal Fan). Nun muss man sich ansehen, wass diese Fans für ein geis­tiges Niveau haben – unter­ir­disch – noch unter­halb des Kinder­gar­ten­kindes: ansage.org/ukraine-u-boot-baerbock-love-priest-tim-k-startet-massen-strafanzeige In den Kommis lesen, da wird einem ganz schlecht. 

      Über den Scwei­ne­priester Lovepriest schreibe ich jetzt nichts mehr, das ist dort ja zu lesen. Entweder versteht man, dass der PRIESTER die Leute ins offene Messer laufen lässt – oder (was ich eher vermute) man versteht es nicht! Die Leute (also die Elite der Deut­schen, wenn ich das mal so sagen darf) jubeln noch auf dem Schei­ter­haufen – haupt­sache es ist DER PRIEST, der das Feuer anzündet !!!

      Und was die Ähßenmi­nis­terin will, ist mir ehrlich gesagt völlig latte. Das ist eine Figur des Satans, die muss gar nicht intel­li­gent sein. Ist sie wohl auch nicht, wenn man ihre Auftritte bewertet: www.youtube.com/watch?v=EFP6GRNbTvw Zumin­dest aber ist sie kompa­tibel zu jenen, die Tim Kellner die Stange halten bis das Feuer die Ohren erreicht. Mir ist das alles uner­klär­lich (Impschäden?)

      3
      1
  20. Nicht zu vergessen: Wenn unsere Panzer in der Ukraine fahren, scheiden sie dort Kobald2 äh CO2 aus. Dadurch wird das Klima in unserem Heir­at­land geschont.

    18
  21. „Baer­bock will sogar deut­sche Rüstungs­pro­duk­tion steigern“…
    Man sollte sie auf so einen Panzer fest­binden und ins Kriuegs­ge­biet bringen, so geil wie die auf Krieg ist.
    Dafür ist Geld in Milli­ar­den­höhe da, aber die Weih­nachts­be­leuch­tung für uns soll flach­fallen, weil wir sparen müssen um Putin zu ärgern…
    Ich werde meine Beleuch­tung extra üppig ausfallen lassen, um die Grünen zu ärgern!
    Diese kranken Grünen hält doch niemand mehr aus.

    31
  22. Diese Grünen, dern Ideo­logie nebst deren Hand­langer sollten wir so schnell wie möglich los werden!
    Wir werden sicherer und lebens­werter unsere Art erhalten! (-;

    20
    • Hätten wir nur 25% der heutigen Poli­tiker, hätten wir auch nur 25% der heutigen Probleme. Ein finan­zi­eller Neben­ef­fekt wäre, wir hätten auch nur 25% der heutigen para­si­tären Beamten und somit wesent­lich mehr Geld für die Allgemeinheit!
      Poli­tiker und Beamte lösen absolut keine Probleme, sie sind die Ursache der heutigen Probleme!

      24

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein