Bargeld­ober­grenze von 10.000 Euro dank Faeser?

Schleichende Bargeldabschaffung durch Faeser?

Geplante Bargeld­ober­grenzen und die Bezeich­nung des digi­talen Euro als „Inno­va­ti­ons­sprung“ durch Finanz­mi­nister Lindner verun­si­chern die Bürger.

Viele befürchten, ange­sichts des Vorpre­schens von Bundes­in­nen­mi­nis­terin Nancy Faeser mögli­cher Weise zu Recht,  eine völlige Abschaf­fung des Bargelds durch die Politik.

Faeser prescht mit „faden­schei­nigen Begrün­dungen“ vor

Innen­mi­nis­terin Nancy Faeser (SPD) begründet ihre Forde­rung, eine Bargeld­ober­grenze von 10.000 Euro einzu­führen, in erster Linie mit erken­nungs­dienst­li­chen Erfah­rungen aus dem Bereich der Orga­ni­sierten Kriminalität.

In einem aktu­ellen Inter­view mit der Bild am Sonntag (BamS) erläu­tert die Minis­terin, „ein 30.000-Euro-Barkauf von Schmuck oder Uhren sollte bald der Vergan­gen­heit ange­hören. Ich setze mich für die Einfüh­rung einer allge­meinen Bargeld­ober­grenze von 10.000 Euro ein. Das verrin­gert die Gefahr, dass Vermö­gens­werte von Krimi­nellen verschleiert werden.“

Faeser schließt sich damit einem Vorschlag der EU-Kommis­sion an, den diese bereits im Juli des Vorjahres bezüg­lich einer euro­pa­weit geltenden Ober­grenze für Zahlungen mit Bargeld ins Spiel gebracht hatte.

Dazu hieß es beim Euro­päi­schen Verbrau­cher­zen­trum Deutsch­land bereits im September 2021, „wenn Sie im EU-Ausland höhere Geld­be­träge beglei­chen wollen, zum Beispiel beim Auto­kauf, müssen Sie sich an gewisse Spiel­re­geln halten. Wer mit Bargeld im Gesamt­wert von über 10.000 Euro in die EU einreist oder aus der EU ausreist, muss den Betrag beim Zoll anmelden“.

Außer­halb EU genau gegen­tei­liger Trend

Um die Ausgaben besser „kontrol­lieren“ zu können setzten beispiels­weise die Briten wieder vermehrt auf Bargeld.

Minis­terin Faeser hingegen gehe es laut der BamS angeb­lich darum, „krimi­nelle Struk­turen zu zerschlagen und deren Einnahmen konse­quent zu entziehen“. Entspre­chende Ober­grenzen gelten zum Beispiel bereits in Frank­reich und liegen bei 1.000 Euro für Einhei­mi­sche und 10.000 Euro für nicht dauer­haft in Frank­reich ansäs­sige Personen.

Der Umgang mit Bargeld in den genannten Größen­ord­nungen gilt unter Normal­bür­gern angeb­lich als eher unty­pisch. Kritiker entspre­chender Maßnahmen vermuten in den Plänen jedoch den Anstoß eines konti­nu­ier­li­chen Prozesses, der zur voll­stän­digen Bargeld­ab­schaf­fung führen soll.

Im Bereich der Waren und Dienst­leis­tungen sind die Höchst­grenzen für Bargeld­zah­lungen unter den EU-Ländern bislang wie nach­ste­hend festgesetzt:

in Grie­chen­land bei 300 Euro

in Spanien bei 1.000 Euro

in Italien bei 2.000 Euro

in Belgien bei 3.000 Euro

in Bulga­rien bei 5.000 Euro

in Kroa­tien bei 15.000 Euro

Holland hat keine Höchst­grenze, aller­dings „eine Verpflich­tung zur Meldung auffäl­liger Zahlungen über 2.000 Euro“.

Keine Höchst­grenzen für Bargeld­trans­ak­tionen gelten bis dato in Deutsch­land, Öster­reich, Däne­mark, Luxem­burg, Finn­land, Norwegen sowie in Groß­bri­tan­nien und Irland.

Lindner „setzt noch einen drauf“

Finanz­mi­nister Chris­tian Lindner (FDP) sorgte jüngst durch einen Twitter-Beitrag für das erneute Aufflammen von Gerüchten über eine drohende Bargeld­ab­schaf­fung. Dazu schrieb er am 7. November.

„Die Einfüh­rung eines digi­talen Euro sollten wir für einen großen Inno­va­ti­ons­sprung nutzen. Digi­tales Bargeld kann unseren Alltag leichter machen und ein Wachs­tums­motor für die Wirt­schaft sein.“

In einer Bundes­tags­rede am 11. November betonte er, dass ihm zufolge „Geld­wä­sche und Steu­er­hin­ter­zie­hung nicht nur Betrug am Fiskus, sondern Betrug an der gesamten Gesell­schaft“ darstellten.

Den Sorgen der Bürger hinsicht­lich der Wahr­neh­mung einer poli­tisch moti­vierten Bargeld­ab­schaf­fung begeg­nete der Minister noch am 7. November mit einem weiteren Twitter-Beitrag.

„Es ist keine Rede davon, das Bargeld abzu­schaffen. Im Gegen­teil, wir arbeiten daran, dass der geplante digi­tale Euro in Sachen Privat­heit dieselben Eigen­schaften hat wie der gedruckte und geprägte Euro.“


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


 

79 Kommentare

  1. Grenzen für das Bargeld gibt es bereits. Man schaut in das Steur­ge­setz zur Eindäm­mung der Geldwäsche. 

    www.haufe.de/compliance/recht-politik/reform-des-geldwaeschegesetzes-bringt-verschaerfte-anforderungen_230132_398444.html

    Das gleiche gilt für das Bank­ge­heimnis, welches bereits vor Jahren aufge­hoben worden ist. Das Finanzamt hat Zugriff auf Ihre Konten. Natür­lich mit Begründung.
    Inter­es­sant sind doch eigent­lich die Geld­trans­fer­un­ter­nehmen. Bei Western Union ange­fangen bis zu allen anderen. Wer mit offenen Augen durch eine größere Stadt geht sieht oft den Hinweis an Kioske, kleine arabi­sche oder sonstwas Lebens­mit­tel­ge­schäfte. Aber ob man sich da heran­traut. Ein Fall für die Diskri­mi­nie­rungs­be­auf­trage der Bundes­re­gie­rung Ataman. Da muss ein Gespräch mit Fäser her.

    ALLE Einschrän­kungen der letzten Jahre haben auch mit den Inva­si­ons­wellen zu tun.Es geht Schritt für Schritt. Und natür­lich gibt es einen Teil der Bevöl­ke­rung, siehe Paul schmitz und Co, die diese Schritte will­kommen heißen. Das eine bedingt das andere.

    Und zum anderem darf man das Thema digi­taler Euro nicht ohne dem Aspekt der Entschul­dung sehen.

    www.derstandard.de/story/2000130810302/wie-viel-bargeld-im-digitalen-euro-steckt

  2. Eine Frage Vorweg! Star­bucks die Mafia we gen Bargeld­ober­grenzen a us? MITNICHTEN!
    Es get um denTraum von Sozen under Raae­u­bern such den to taken Zugriff auf die wirt­schaft­liche Exis­tent der Mens Chen moeg­lichst dauber haft zu sicker, d.h.Auspluenderung bei BEDARF auf be queue Art per Knopf­druck, was man indess en frei­willig NIE einge­stehen moechte under kann, moeg­li­cher Austen De der so beglueckten we gen!
    Digital, in Zeiten der Strom­lo­sig­keit erfolgte der Verkehr zumeist in Bar, Tausch moeg­li­cher gegen View, Gold etc. Der Wirt­schaft­ver­kehr konnte also for the sett were, blows Sozis, Raae­u­bern under an Derek Gelichter was Grays en schlechthin, wobei Prof.Wchwabs Traeume „Du will st niches mehr be site war werden-wider ein Stuck Chen davon.…..
    Uebri­gens Ware is auch der Hundred I. S.d.Volkswirtschaft, dessert Verkauf auch nursery no chance gechipt moeg­lichst ‑legal- is under her diesel be Begru­en­dung all es shown ethics scheinheilig!
    Man rotte­tent also weer Mafia no chance Hunde­handel a us, viel­mehr verlager tell nur die Geld under Verfue­gungs­stroeme, nach der Hoch­fi­nanz hin!
    We it er kann man, we ein nach­ma­liger griech.Justizminister Geld auch also Kauf­macht an seen, trot Sach­ei­gen­schaft, Digital euro unter­mauert even den letter Satz, die Lage is admit Ernst er also der Article scheint.…
    Alf v.Eller Horton ago
    unable. Politikberater
    under
    Jurist/Berufsruedemann
    Alf v.Eller

  3. Solche Poli­tiker braucht das Land, dann schaffen wir den Unter­gang schneller.
    Was können oder wissen die eigent­lich? Haben die in ihrem Leben schon einmal gear­beitet und etwas vernünf­tiges gemacht? Den Lebens­läufen kann man ja auch nicht mehr glauben.
    Eben doch nur alles Lügner, Selbst­dar­steller und Betrüger, die dem Volk nur Schaden zufügen und sich selbst berei­chern und die Taschen voll machen ohne Gegen­leis­tung und vor allem ohne jegli­ches Können!

    4
    7
  4. Schade dass das Niveau bei einigen Kommen­taren so seicht und abge­sackt ist.
    Gegen­sei­tige Belei­di­gungen sind einfach nicht passend.
    Wäre besser für die Gemein­schaft höflich und anständig mitein­ander umzugehen.

    14
    6
          • Ach, nicht?
            Ich habe wirk­lich keine Lust deine “ anderen Meinungen“ hier raus zu suchen. Schau einfach in deine Kommis. “ Kranke Typen, Para­noide, Nazi vergleiche, usw.“ lieferst du hier zuhauf. Also ehrlich, wenn hier jemand belei­di­gend ist dann du, du Troll.
            Und noch eine Tatsache, seit wir deine „geis­tigen Ergüsse“ hier lesen dürfen, ist das Niveau der Kommen­tare mehr als gesunken. Hatte ich dir nicht schon ziem­lich zu Beginn deiner „Mittei­lungs und Bekeh­rungs Kampagne“ geschrieben dass deine kogni­tiven Fähig­keiten eher zu WEB.de passen würden? Isso.

            9
            3
          • Ach Anders­den­kend, habe ich jemals so belei­di­gend geschrieben, wie Du gerade mir gegen­über? Ich denke nicht. Und nein, ich bin kein Troll und werde auch von niemandem für meine Posts bezahlt. Ich schreibe hier meine Meinung. Wenn die Dir nicht passt, lies‘ sie einfach nicht.

            3
            3
          • Du schreibst hier nicht in belei­di­gender und abfäl­liger Art und Weise?
            Schmitz lies dir deine gesamten Ergüsse der letzten Wochen mal durch und dann stelle die Frage noch einmal. Wenn diese Frage dann wirk­lich ernst gemeint ist, suche dir einen sehr guten Psycho­logen denn dann scheint mir hier drin­gender Handlungsbedarf.
            Oder postest du auf so vielen anderen Platt­formen daß du nicht mehr weißt was du wo abson­derst? Dann scheint mir das mit dem Trollen zu zutreffen.
            Wie in dem anderen Tread schon geschrieben: Ende der Debatte mit dir, lohnt einfach nicht.

            4
            2
  5. Wenn denn alles finan­zi­elle nur noch Digital abläuft, reicht doch ein „zufäl­liger“ Blackout und die Konten der Privat­be­völ­ke­rung sind Leer weil der Strom­aus­fall zu lang war und die Daten sind rein zufällig weg. In Bunt­land kann ich mir alles vorstellen, nur keine Bürger­freund­liche Regie­rung. Wo doch schon der Kanzler in finan­zi­ellen Dingen mit Gedächt­nis­lü­cken zu kämpfen hat.

    14
    9
  6. Zurück in die Vergan­gen­heit zum Über­wa­chungs­staat – laut dem Artikel hier auch wegen der BRD-Libe­ralen. Welche Zerstö­rung der Frei­heit kommt dann?
    Aufent­halts­orte sind bereits durch Mobil­funk regis­triert. Internet- und E‑Mail-Kontakte werden regis­triert. Kameras überall in Verkehrs­mit­teln und auf vielen öffent­li­chen Plätzen, beson­ders seit der multi­kri­mi­nellen Masseninvasion.
    Zurück? So schlimm wie heut­zu­tage konnte es in der Vergan­gen­heit mangels Tech­no­logie noch gar nicht sein. Ohne Volks­auf­stand keine Freiheit. 

    Haben Bürger mancher EU-Staats­ge­bilde keine Trau­mata wegen Tyrannei? Warum sind sie so leicht­sinnig bei staat­li­cher Schnüffelei?

    11
    10
    • Es gibt keinen Volks­auf­stand, weil das Volk das anders sieht, als Sie. Sie und Ihres­glei­chen sind nicht das Volk

      11
      9
      • „Sie und Ihres­glei­chen sind nicht das Volk“

        Sondern wer? Die braven, nütz­li­chen Idioten, die sich wie die Weih­nachts­gänse ausnehmen lassen und so gut wie nichts von den abge­pressten Unsummen haben?
        Oder die Indianer vom Stamme Nimm, die dem Staat, der ihnen ein ebenso sorgen- wie leis­tungs­freies Dasein garan­tiert, garan­tiert nie die die Quere kommen, so lange der mit dem Geld der anderen wie im Fieber­wahn um sich wirft?

        5
        8
        • Das Volk sind wir alle und die Mehr­heit entscheidet in einer Demo­kratie. Eine <10%-Minderheit kann nicht für sich in Anspruch nehmen für das Volk zu sprechen.

          6
          4
  7. Wenn ich die Kommen­tare hier lese, wird mir klar, was hier „konser­vativ“ bedeutet: Rück­stän­dig­keit. Die jungen Leute lachen euch aus. Leute, so wird das nichts mit der Machtergreifung.

    11
    25
      • Das hast Du Dir aber schön aufbe­wahrt. Danke für die Wieder­ho­lung meines Posts. Ich denke aber nicht, dass Du lachst, sondern eher, dass Du neidisch bist, wo Du doch mit allem unzu­frieden bist. Ich freue mich des Lebens und würde mir wünschen, dass meine Kinder und hoffent­lich zukünf­tigen Enkel­kinder auch noch gute Lebens­grund­lagen haben. Ich wähle die, die dich dafür einsetzen. Ich wünsche Dir auch einen schönen Tag

        9
        7
  8. Frank­reich hat solche Rege­lungen schon. Es geht um Mass­nahmen gegen Clan­kri­mi­na­lität, Geld­wä­sche etc. Das wollen hier doch auch alle, oder etwa nicht? Ich zahle noch meist mit Bargeld, aber bei Summen über 10.000€ zahle ich lieber elek­tro­nisch. Eine Ober­grenze von 1000€ wäre mir noch lieber, so viel schleppe ich seltenst mit mir herum. Und wo ist das Problem? Sogar meine 91-Jährige Mutter kann das.

    12
    19
        • Nein Herr (m/w/d) Schmitz, grund­le­gend falsch geschlussfolgert 🙂

          Ich inter­pre­tierte Ihre Kommen­tare derge­stalt, dass Ihre Mutter bei Ihrer Geburt 13 J. war, und Sie daher womög­lich einen Ödipus … ach, lassen wir die Details. 

          Ich finde Ihre Kommen­tare erst­rangig infantil („bockig“) und passen­der­weise, adäquat zu ihrem gefühlten Alter, auch noch mit der Doppel­moral eines („geba­er­bockt“) im Kindes­alter stehen­ge­blie­benen Erwach­senen infi­ziert. Vorsorg­lich der von Ihnen 100%ig zu erwar­tenden „bockigen Antwort“ gebe ich zur Begrün­dung schon mal an, dass Sie Ihrer eigenen Aussage nach ja jegliche Meinung tole­rieren, außer natür­lich den Meinungen, die Ihnen nicht passen. Wenn man nicht genau wüsste, dass Sie grün wählen, könnte man es leicht daraus ableiten, was Sie im öffent­li­chen Internet so von sich geben, ohne sich offenbar der Worte auch nur halb­wegs bewusst zu sein. Aber das Internet vergisst leider nichts, und daher fliegen die Grün­linge alsbald auf, nämlich wenn sie über ihre eigenen großen Füße fallen 😉

          7
          9
          • Damit Die nicht enttäuscht sind: ich finde es bemer­kens­wert, dass Sie in Erwä­gung ziehen, meine Mutter sei bei meiner Geburt erst 13 Jahre alt gewesen. Das wirft ein selt­sames Licht auf Sie und lässt Schlimmes befürchten.

            6
            5
          • Ich weiß es ja nicht wirk­lich. Kann also genau­sogut möglich sein, dass Ihre Mutter schon 78 war, als der kleine Herr Schmitz auf die Welt gekommen ist. Beides würde meines Erach­tens aufs Gleiche hinaus­laufen. Keines­falls jedoch liegt ein normales Mutter-Kind Verhältnis vor! Denn dann würden sich Ihre Kommen­tare ganz anders lesen: viel fröh­li­cher und nicht so gewollt-muffelig. Also so, wie die anderen auch schreiben. Aber aus einem verknif­fenen grünen Hintern kommt bekannt­lich nie ein fröh­li­cher Furz, wohl wohl Herr Schmitz 😉

            6
            5
  9. Linder will „Digi­talen Euro“ ?
    Und dann reden wir von Blackout, stetige Störungen der IT-Systeme bei Bezahl­sys­temen, Betrug, Hacking…usw. Vor dem Hinter­grund der Abschal­tung der Ener­gie­si­cher­heit lang­fristig, wäre die elek­tri­sche Infra­struktur für den „Digi­talen Euros“ obsolet! Dann haben die Grünen Dreck­schweine, Dank Lindner, drei Kern­auf­gaben gelöst: De-Indus­tria­li­sie­rung, Energiesicherheit=Null, staat­li­cher Raub der privaten Einlagen durch IT-Systeme, da Zugänge nach Belieben gesperrt werden können. 

    Nur ein Beispiel: Mein lokaler Strom­an­bieter, die SWM-Magde­burg – als Hand­lungs­ge­hilfe für das Eintreiben von Geld für den Waffen­kauf, hat jetzt an 10.000-sende Haus­halte Schreiben zur brutalen Erhö­hung ab 1.1.23 verschickt. Erhö­hungen um 40…60%. (von 30ct auf 56ct kWh) Diese Frech­heit hätte bei Einfüh­rung des digi­talen Euros zur Folge, dass solche Räuber und Verbre­cher ständig ohne Info über die Privat­konten verfügen und leeren dürfen – aber der Konto­in­haber keinen Einfluss mehr hat und an sein Geld ran kommt, wenn von staat­li­cher Seite der Befehl dazu käme. Mit anderen Worten, der Strom­an­bieter (Wieder­ver­käufer) darf dann rück­sichtslos ohne Kenntnis der wirt­schaft­li­chen Leis­tungs­fä­hig­keit in das Privat­konto zulangen. Diese Entschei­dungen derzeit häufen sich vor dem Hinter­grund, dass dermaßen viel Geld für die Ukraine von den Bürgern perfide „geklaut“ wird – von Staats wegen! Also nicht nur die SWM in Magde­burg, alle Strom­an­bieter (nur Verkäufer) und Einzel­handel sind die flexi­belsten Geld­ein­treiber für die Kriegs­kasse und für die Alimen­tie­rung der faschis­ti­schen Ukraine und Massen von Flüchtis die hier ankommen.

    21
    9
    • „.….hätte bei Einfüh­rung des digi­talen Euros zur Folge, dass solche Räuber und Verbre­cher ständig ohne Info über die Privat­konten verfügen und leeren dürfen – aber der Konto­in­haber keinen Einfluss mehr hat und an sein Geld ran kommt, wenn von staat­li­cher Seite der Befehl dazu käme. …“
      ————-
      Völliger Quatsch. Solange Du kein Sepa-Mandat erteilst, bucht niemand etwas bei Dir ab. Du kannst ja per Über­wei­sung zahlen. Unter­lass‘ doch bitte solche dümm­li­chen Lügen, oder geh zum Arzt und lass‘ Dich auf Para­no­idität behandeln.

      10
      24
      • Du, Paul­chen! Besser wäre, Du unter­lässt hier derar­tige Kommis, denn:

        Eine Über­wei­sung kann auch nur bei Nicht­vor­liegen eines Black­outs erfolgen, klar soweit?? 

        Erst Hirn allum­fas­send befragen, dann rumla­bern. Grüße an Deine 91 jährige Mama

        7
        8
        • Erstens hatte ich den Unsinn von @famd richtig gestellt. Zwei­tens haben wir keinen Blackout. Sollten wir drit­tens einen bekommen, pumpt keine Tank­stelle mehr, keine Ladentür geht mehr auf und, wenn doch, keine Laden­kasse mehr. Ach, ich vergaß: Du könn­test natür­lich Dein Bargeld aufessen. Wenn Du davon mehr als die in Rede stehen 10.000 Euro hättest, kämst Du dann länger aus, als die mit weniger Bargeld. Herz­li­chen Glück­wunsch dazu.

          8
          9
  10. Die M.f.a‑Cl.ns wird das wohl null stören und das weiß diese RäGIE­Rung auch m. E.. – Es geht nur darum, die Ehrli­chen auszbäuten. 

    Ich frage mich wirk­lich, was diese mit ihren fetten Mastäten dazu treibt, anderen ihr Leben vorzu­schreiben und sie abzuz.cken. Haben die nix Besseres mit ihrem eigenen Leben anzu­fangen, als andere Menschen, die ihnen null und nix getan haben und null und nix tun, zu tyran­ni­sieren, ihnen das Leben zur Hölle zu machen?

    Meines Erach­tens.

    12
    12
    • Das Problem: Die Speck­maden oben am Rand des Glases, die sich gegen­seitig den Rang abkrab­beln um ins Zentrum zu kommen, sie wissen, der kleine Untertan, der Knecht und von den Wieder­ver­käu­fern der Energie zum Raub Ermäch­tigten, haben keine Gegenwehr!
      Dafür sorgen solche Wasch­tisch-Ficke­rinnen wie diese Faeser und Co. Sekt­partys über jede gelun­gene Drang­sale bis zum Abwinken. Ich, mit meiner kleinen Rente (!) muss mir jetzt den Kopf machen, wo ich das Geld für den Raub meiner Brief­ta­sche von den Ener­gie­ver­sor­gern und dem Einzel­handel her bekomme. Es sind Schweine in der Regie­rung und dieser Scholz denkt sich jede Nacht Neues aus um die Kriegs­kassen zu füllen. Ich möchte nicht wissen, wie viele Milli­arden für Waffen aus den USA von uns bezahlt wurden – aber das wissen die Dreck­schweine von der Ampel ganz genau!

      7
      9
      • In geschlos­sene Banken geht ja norma­ler­weise auch niemand mehr … außer Paul Schmitz wahrscheinlich 😀 😀 😀 😀

        5
        4
    • Da hilft nur: Bank wech­seln, und zwar konse­quent für alle Geschäfte.
      Wird zwar allein nicht ausrei­chen um die Volks­feinde aufzu­halten, aber ihr Vorgehen zumin­dest für einige Zeit ausbremsen.

      2
      9
  11. Das Bargeld wird schon sehr bald abge­schafft. Erst gestern habe ich wieder jemanden getroffen, der schon jetzt keines mehr hat.
    Und das ist gut so. Das ganze „Schwarz­geld“ war sowieso nur rassistisch.

    6
    13
  12. Doch die neue Regie­rung in Italien von Giorgia Meloni will eine Anhe­bung der Bargeld-Ober­grenze von derzeit € 2.000 auf € 10.000.
    www.rnd.de/politik/italien-giorgia-meloni-will-barzahlungen-bis-10–000-euro-erlauben-kritik-von-der-opposition-23LDPQWUKWVFHKMG7Y33L4SL3Q.html

    12
    9
      • Mafiös ist im BRD-Gebilde zu aller­erst der Zwangs­ge­büh­ren­funk, der bei ALLEN Bürgern auch per Gerichts­voll­zieher abkas­siert, auch dort, wo Leute weder Empfangs­ge­räte haben oder obwohl sie sich durch Gehirn­wä­sche-Beschal­lung beläs­tigt werden. Z.T. wird doppelt kassiert, auch vom Super­markt und vom Hotel, obwohl nicht dort und gleich­zeitig zuhause sein kann.

        7
        10
        • Man hat es aktuell ja gesehen, dass wir für Lügen bezahlen. Sogar ameri­ka­ni­sche Satteliten haben die Herkunft der zwei Raketen aus der Ukraine aufge­klärt. Merk­würdig ist aber, dass noch vor Bekannt­gabe der Rake­ten­ein­schläge auf einen Polni­schen Traktor bereits bei BILD Redak­ti­ons­schluss war und die Meldung erschien: „Russen beschießen Polen“. Dasselbe bei den öffent­lich Recht­li­chen. Die wussten also vor offi­zi­eller Verlaut­ba­rung schon „Die Russan waren es“.
          Ganz schlimm dieser ameri­ka­ni­sche Hetz-Sender n‑tv. Die kennen die Sabotage-& False-Flag-Opera­tionen noch vor dem Beginn und hetzen aus allen Rohren. Im Übrigen: n‑tv ist der in Sachen Hetz-Orgien der schlimmste Kandidat. Ich bezahle den zwar nicht dafür, aber ich über­lege schon diese ameri­ka­ni­schen Hetz-Programme (dazu gehören auch Phoenix, Spiegel, taz, WELT, RTL…) aus meinen Programm­platz zu löschen. Mit ARD/ZDF habe ich es schon getan. Bei ARTE kommt der nächste Kandidat, nach 22Uhr sieht man dort nur noch Schwulenfilme.

          1
          7
      • Wieder du Hirni, du regst mich langsam mit deinen Lügen und geis­tigem Dünn­schiss auf, Paulchen!

        Bist du intel­lek­tuell in der Lage, eine Pfle­ge­fach­kraft nach­zu­voll­ziehen, die per „einrich­tungs­be­zo­gener Impf­pflicht“ sich genma­ni­pu­lieren lassen musste, um ihren Arbeits­platz, ein grund­le­gendes Menschen­recht, nicht zu verlieren?? Viele sind da umge­fallen, vor allem junge Kolle­ginnen und Kollegen.
        Meine Ehefrau hat sich diesem Zwang gemeinsam mit mir konse­quent wider­setzt und ist bis heute sauber geblieben. Trotz faschis­mus­ähn­li­chem Gehabe der „Verwal­tung hierzulande“.

        Geht das in deine Rübe rein? Offenbar kaum. Denn in deinem beschränkten Hori­zont gab es ja keine Impf­licht. Wie erbärmlich!!
        Grüße an deine 91jährige Mutter! Kann es sein, dass diese die Nach­ge­burt groß­ge­zogen hat? Nur so eine hypo­the­ti­sche Frage.

        9
        8
          • …die Impfung schützt wie ja hoffent­lich bereits der Dümmste begriffen haben sollte Niemanden.….die Leser und Kommen­ta­toren hier sollten aller­dings langsam vor ihrer rüden Ausdrucks­weise und ihren plumpen Belei­di­gugen geschützt werden.…klassisch GRÜN, kein Benehmen, keine Erzie­hung, keine Bildung und erkennt nicht einmal im Ansatz was eine Belei­di­gung ist…schändlich grüner Troll…es nützt nichts mehr es ab zu streiten.…

            6
            2
          • @Ela, das, was Du da gerade geschrieben hast, ist belei­di­gend, das erkenne ich. Du tust dich anschei­nend schwer, mit anderen Meinungen umzu­gehen. Solche empfin­dest Du als belei­di­gend, das ist Dein Problem.

          • Hervor­ra­gend, Test bestanden, bei anderen erkennen sie Belei­di­gungen also sehr wohl als Solche, der Besen vor der eigenen Türe fehlt da wohl leider…liebe Grüße ins „linke Lager“.….

            4
            1
    • Die machen mit dem Schau­spieler gemein­same Sache. Und wie es so ist in den krimi­nellen Kreisen, wird erst am Schluss geteilt! Jetzt hat sich der Spinner verzockt und das muss irgen­diwe vertuscht werden. Bomben auf Polen machen sich da gut>!

      3
      7
  13. Mit welchem Recht??? Einfach nur macht­geil! Sie werden bezahlen, denn da gibt es einen, der alles Unrecht bestrafen wird! Gott!

    4
    8
  14. „Es ist keine Rede davon, das Bargeld abzu­schaffen. Im Gegen­teil, wir arbeiten daran, dass der geplante digi­tale Euro in Sachen Privat­heit dieselben Eigen­schaften hat wie der gedruckte und geprägte Euro.“

    Wenn ein Poli­tiker das Maul aufmacht, merkt man, dass er entweder keine Ahnung hat – oder lügt!

    18
    8
    • Bargeld hat die einzig­ar­tige Eigen­schaft daß seine Verfüg­bar­keit und Daten­spar­sam­keit selbst für Laien unmit­telbar und ohne Hilfs­mittel sofort ersicht­lich ist.

      Etwas das eine digi­tale Lösung die per se schon verbor­gene Bestand­teile enthält die selbst für Tech­nik­ex­perten kaum voll­ständig über­prüfbar schon prin­zip­be­dingt nie leisten können wird.

      Und wenn man wissen will wo wirk­lich millio­nen­weise Gelder der Öffent­lich­keit allge­mein­heits­schä­di­gend umge­leitet werden sollte man mal all die nicht näher aufge­schlüs­selten Kosten­posten und Zuwen­dungen diverser Minis­te­rien prüfen, das von der Anti­fä­serin insbesondere.

      PS: Mußte dieses Aufma­cher­bild sein? Ich war nicht erpicht darauf mein Früh­stück wiederzusehen…

      5
      8
      • Liebe® .TS.
        Ich vermute, dass Du wegen Deiner beschrie­benen Einstel­lung bis heute kein Online­ban­king machst. Da ich mir nicht vorstellen kann, wie Du alle Deine Rech­nungen bar bezahlen willst, vermute ich, dass Du mit den Über­wei­sungs­vor­dru­cken zum Bank­schalter läufst. Dort tippt dann ein Mitar­beiter die Daten in den Bank­com­puter ein, was Du eigent­lich bequem zu Hause machen könn­test. So oder so landen die Daten im Computer und die Über­wei­sung von Deinem Konto geht elek­tro­nisch raus, genau so, wie Deine Einnahmen rein­kommen. Weil das bald niemand mehr so macht wie Du, schließen Bank­fi­lialen, weil die Mitar­beiter sonst däum­chen­dre­hend auf seltene Exem­plare wie Dich warten müssten. Und bei Strom­aus­fall würde am Schalter auch nichts mehr gehen und Bargeld gäbe es auch keins. Aber das hast Du bestimmt unter dem Kopf­kissen, gell?

        7
        2
    • Kenn mit meinen 72 Jahren nicht einen deut­schen Poli­tiker der jemals die Wahr­heit sagte! Der beste Spruch von Kohl 1989; Es wird keinem schlechter gehen, aber Vielen besser!

      3
      6
      • Oh, geht es Dir schlechter, als 1989? Als die Ossis unbe­dingt die DM haben und „wir sind ein Volk“ sein wollten. Würde mich inter­es­sieren, ob Du ein Ossi oder Wessi bist. Mir geht es besser, als 1989. Schönen Tag.

        5
        9

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein