Bayern: Polizei bekommt Panzer­fahr­zeuge mit dreh­barem Waffenturm

Bild: Polizei Mittelfranken /Twitter

NÜRNBERG – Seit Montag verfügt die baye­ri­sche Polizei über zwei neue, gepan­zerte Einsatz­fahr­zeuge. Vor allem bei Einsätzen gegen bewaff­nete Straf­täter sollen sie genutzt werden können, wird verlaut­bart. Innen­mi­nister Joachim Herr­mann (CSU) stellte die neuen Fahr­zeuge am Montag in Nürn­berg vor. Laut Minis­te­rium inves­tierte der Frei­staat 2,4 Millionen Euro, berichtet welt.de.

„Offen­siv­fahr­zeuge“ mit Waffen­turm und von innen bedien­bare Waffenstation

Bei der Neuan­schaf­fung handelt es sich um „Offen­siv­fahr­zeuge“ für beson­ders gefähr­liche Einsätze. „Dank der wirk­samen Panze­rung sind unsere Spezi­al­ein­heiten best­mög­lich geschützt, vor allem bei Terror- oder Amoklagen“ so Herr­mann. Um gegen gefähr­liche Täter vorgehen zu können, gebe es eine spezi­elle Bewaff­nung wie einen dreh­baren Waffen­turm oder eine von innen bedien­bare Waffenstation.

„Vor allem“ bei „gefähr­li­chen Straf­tä­tern, Terror- oder Amoklagen“ – und wo noch?

Die Neuan­schaf­fung stieß auf Kritik in den sozialen Medien, auf die wir hier nicht im Detail eingehen wollen. Es erhebt sich ledig­lich die Frage, gegen welche Perso­nen­gruppen diese Fahr­zeuge, neben „Terror- oder Amoklagen“ und „gefähr­li­chen Straf­tä­tern“ noch zum Einsatz kommen könnten. Etwa im Grenz­schutz? Wohl kaum. Und warum kam die Polizei bis jetzt ohne derar­tiges Mate­rial aus? Was war da früher anders? Und warum denn?

 

 

9 Kommentare

  1. Schuss frei gegen das Volk…!
    Darauf läuft es doch hinaus und Bayern mit Kron­prinz Söder ist Vorreiter.
    „Straf­täter“ sind nach der poli­tisch korrekten Zuord­nung heute keine Krimi­nellen mehr, sondern es sind die Regime- Kritiker von Merkel und genau diese will man mundtot machen und wenn das nicht klappt, kommt auch der Schieß­be­fehl, wie es im Anhang vom Lissabon-Vertrag schon legi­mi­tiert wurde.

    61
    15
    • DIE haben einfach Angst , dass das ganze VOLK auf die Strasse geht !
      s. Quer­denker , alles normale Bürger ( mit Kindern ) wie Du und ich .

      denke an Stutt­gart 21 !

      14
    • Nach der Novelle des söder­län­di­schen (früher: bayri­schen) Poli­zei­ge­setzes dürfen Söder­land-VoPos Hand­gra­naten mit sich führen, die eignen sich gut, um sie in Massen von Krimi­nellen (früher Demons­tranten oder Regime­kri­tiker) zu werfen, um ein abschre­ckendes Blutbad anzurichten

  2. So viele Terror und Amok Gele­gen­heiten gibt es doch gar nicht, hier in Bayern. Aber der Bürger­krieg naht und dazu sind diese Steu­er­ver­schwen­dungs­fahr­zeuge gedacht.

    23
  3. Wo man mit Wasser­wer­fern keine Erfolge erzielt, könnte der Einsatz der neuen „Demo­kra­tie­durch­set­zungs­fahr­zeuge“ zu dem gewünschten Erfolg verhelfen.

    25
  4. Die Liste der „EU-Straf­taten“ soll um „Hass­de­likte und Hetze“ gegen LGBTIQ erwei­tert und „Online-Hass­reden und ‑Desin­for­ma­tion gegen LGBTIQ“ bekämpft werden.

    Wer also weiterhin dazu steht, dass die Ehe zwischen einem Mann und einer Frau geschlossen wird und dass Familie aus Vater, Mutter und Kindern besteht, kann wegen angeb­li­cher „Hass­de­likte und Hetze“ zensiert und straf­recht­lich verfolgt werden.

    Und dazu braucht man den Drehturm

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here