Belgien: Junge Frau eines slowe­ni­schen Diplo­maten stirbt nach Covid-Impfung

Bildquelle: MPI

Nach durch den Impf­stoff Astra­zenca bedingten tötli­chen Vorfällen, bereitet nun offenbar auch der Corona-Impf­stoff des US-Unter­neh­mens Johnson & Johnson Probleme. So hat die belgi­sche Regie­rung hat beschlossen, die Verwen­dung des Vaccine von Johnson & Johnson auf Personen über 41 Jahre zu beschränken. Das entschied die Regie­rung am Mitt­woch, wie die Nach­rich­ten­agentur Belga berich­tete. Diese Maßnahme folgt auf den Tod der Ehefrau eines in Belgien statio­nierten slowe­ni­schen Diplo­maten vor ein paar Tagen.

Anders als die belgi­schen Medien berich­teten die slowe­ni­schen Medien über die Nach­richt. Die Frau des slowe­ni­schen Diplo­maten war etwa zehn Tage vor ihrem Tod geimpft worden. Wie das slowe­ni­sche Inter­net­portal Sio1 berichtet, entwi­ckelte sich bei der Frau eine tiefe Venen­throm­bose, bevor sie in der Nacht einen tödli­chen Schlag­an­fall erlitt.
Quelle: MPI 

Johnson & Johnson: „Vorteile über­wiegen“ – EMA vor neuer Untersuchung

Sowohl Astra­ze­neca, als auch Johnson & Johnson werden in den USA und in Europa trotz der bekannten Fälle weiter­ver­wendet. Die Wahr­schein­lich­keit für schwere Neben­wir­kung sei viel zu gering. Die zustän­digen Behörden waren zu dem Schluss gekommen, dass die Vorteile der Impfung die Risiken über­wiegen. Nun deutet sich aller­dings eine weitere Über­prü­fung durch die EMA an, berichtet mercur.de

In diesem Zusam­men­hang erhebt sich die Frage welche „Vorteile“ einem tödli­chen Risiko, an einer Impfung zu sterben, gegen­über­ge­stellt werden können? Noch dazu bei Personen einer Alters­gruppe, in der niemand an Covid stirbt. Die „Vorteile“ sind da wohl nicht gesund­heit­li­cher Natur und kommen eher anderen Kreisen als geimpften Personen zugute. Das wird einem jeder Lobbyist der Phar­ma­in­dus­trie unschwer erklären können.


Spenden und als Danke­schön Aufkleber erhalten:


16 Kommentare

  1. Die dama­ligen Hexen­ver­bren­nungen zu Zeiten der Inqui­si­tion sollen ja nicht nur auf das Konto der Kirchen gegangen sein, sondern auch die zu dieser Zeit bereits aufkom­menden schul­me­di­zi­ni­schen Ärzte sollen mit den Kirchen kolla­bo­riert haben, um die Konkur­renz der vielen heil­kun­digen weisen Frauen nebst ihren unschätz­baren dadurch leider unwie­der­bring­lich verlo­ren­ge­gan­genen Aufzeich­nungen ein für allemal aus dem Weg zu schaffen, denn die Heil­kunde wurde immer von den Müttern an die Töchter weiter­ge­geben und ihr natur­heil­kund­li­ches Wissen war enorm.

    Warum wurden denn in den vergan­genen Jahren mittels „Cödex Alimen­ta­riüs“ klamm­heim­lich immer mehr gute wieder­ent­deckte natur­heil­kund­liche wie homöo­pa­thi­sche Mittel aus dem Verkehr gezogen oder die Hersteller mussten ihre Rezeptur zum Schlech­teren verän­dern, damit sie sie weiterhin herstellen konnten – womit dann auch den HPn die Heil­grund­lage entzogen werden soll?!

    Und dann schauen wir uns doch mal an, was der Vorfahr der Röcke­fel­lers war:

    de.wikipedia.org/wiki/Rockefeller

    „Hausierer“ und „Quack­salber“ steht da und als was galten damals die „Hausierer“ und „Quack­salber“? – Galten die als fach­kun­dige heil­kun­dige ehrliche Leute oder eher als Betrüger ohne echte Heil­kenntnis, die die Leute mit zwei­fel­haften Methoden und Mitteln betrogen und abzockten? 

    Wird ein Chakrakter, ein Wesenszug, ein Verhalten von Genera­tion zu Genera­tion weiter­ge­geben, weil die Alten es den Jungen vorleben, sie dahin­ge­hend prägen und oftmals sie in ihre eigenen Vorstel­lungen und Verhal­tens­weisen zwangen und zwingen?

    Darüber kann sich jede/r mal selbst in Anbe­tracht dessen und ange­sichts des Geba­rens der heutigen Phörmö-Ind. Gedanken machen.

    Hier könnt Ihr die Machen­schaften der Röck­ef­öl­lers lesen und was die Röcke­fel­lers mit den Götes damals wie heute zu tun hatten und haben: 

    www.veganeernaehrungsberatung.com/rockefeller-naturheilmedizin-abgeschafft/

    Bitte überall verbreiten, weiter­sagen, spei­chern – am besten auch den Text.

  2. Fran­zö­si­sche Ärztin:

    uncutnews.ch/franzoesische-aerztin-die-beweise-sind-ueberwaeltigend-die-covid-impfstoffe-zu-neuen-infektionen-und-zum-tod-fuehren/

    Und hier was Erfreu­li­ches – BILD-Zeitung macht auch nicht mehr mit, bittet alle Kinder um Verzeihung:

    www.youtube.com/watch?v=qf_5eYobrms

    Derweil hat EMA Ümpfstöff von Biön­sch­löcht-Pfüzner für Jugend­liche ab 12 Jahren frei­ge­geben – mal davon abge­sehen, dass das Jugend­alter erst mit 14 Jahren beginnt, aber gene­rell gehört die Plörre in den med. Sonder­müll und das für immer – m. E.:

    www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/ema-impfstoff-biontechpfizer-jugendliche-zwoelf-jahren-35855436

    Na – das Werk in Marburg muss sich ja amor­ti­sieren und es sind ja viele weitere Ögör-Werke schon geplant – viel­leicht ist der Ögör die Re-inkar­na­tion von Dr. Möngele. Ein Ümpf­macht­zen­trum will er meiner Erin­ne­rung nach errichten, wenn ich mich nicht verlesen hatte oder so was in der Art.

    Diesen Typen gehört m. E. nur eines – das kann ich aber nicht schreiben.

  3. Frei­maurer-Insider enthüllt die geheíme Welt­rö­li­giön und die luzi­fe­ri­sche neue Welt­ord­nung (Videos):

    www.pravda-tv.com/2021/05/freimaurer-insider-enthuellt-die-geheime-weltreligion-und-die-luziferische-neue-weltordnung-videos/

    Ich habe den Artikel eben erst gesehen und werde mir etap­pen­weise das Video (3. und letztes in dem Artikel) ansehen. – Ich wollte es nur schonmal auch hier posten und der Artikel sollte verbreitet werden. Die Menschen müssen erfahren, was wirk­lich hinter all dem Wohn­sinn steckt und was die Prot­ago­nisten dieses Wohn­sinns sich für die Menschen erdacht haben.

  4. Jeder der sich dieses Zeug spritzen lässt ist selber schuld wenn er Schaden erleidet.
    Ich habe da keinerlei Mitleid mehr. Im Gegen­teil, diese hörigen Idioten sind es, die das Regime in ihren menschen­ver­ach­tenden Taten unter­stützen und sie zu neuen Folte­rungen des Volkes ermutigen!

    27
  5. Nein, es ist nicht bedau­er­lich, wenn sie ihr Hirn einge­schaltet hätte und sich infor­miert hätte würde sie noch leben. Niemand, wirk­lich Niemand tut mir leid. Gott hat mit Sicher­heit nicht gesagt: lauft all diesen verlo­genen Verbre­chern hinterher,ICH HABE EUCH ZU EINEM DENKENDEM MENSCHEN GEMACHT…warum achtet ihr dieses Geschenk nicht???

    39
    1
  6. Es ist bedau­er­lich für jeden, der Schaden erleidet, dass er der Propa­ganda auf dem Leim ging. Sie alle verdienen unser Mitge­fühl. Zynismus hilft niemandem weiter.

    7
    31
    • Sorry, aber nach all den Aufklä­rungen, ist man selbst schuld, wenn man sich trotzdem „impfen“ lässt. Wieso soll man dafür Mitge­fühl haben. Gebe es die vielen Idioten nicht, die sich frei­willig testen und impfen lassen, gebe es auch dieses Theater nicht. Dann könnten die Regie­renden gar nichts machen. So aber sind diese Deppen schuld daran, das wir alle unter den Umständen leiden müssen. Ich habe dafür jeden­falls kein Mitge­fühl Jeder kann sich infor­mieren und wer einen Kopf hat, der sollte ihn einschalten.
      Infor­ma­tionen gibt es jeden­falls genug und wer es igno­riert, der muss es halt spüren. Die Zeugen Coronas kann man nicht bekehren, die laufen frei­willig ins Unglück.

      82
    • Oh, so viele Daumen runter, dachte hier wären Menschen mit Hirn UND Herz. Nächs­ten­liebe, christ­liche gar? Ein Irrtum. Ja sicher, man kommt auch ohne Mitge­fühl durchs Leben, der Tag der Wahr­heit kommt spätes­tens dann, wenn es an das eigene Streben geht.
      Sich besser fühlen, weil man nicht so blöd ist wie „die Schlaf­schafe“, berech­tigt noch zu garnichts.
      Matthäus 22,39 »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.

      7
      4
      • @M.L.A

        Lieben heißt nicht, sich alles gefallen lassen zu müssen. – All dieje­nigen, die für diesen Wohn­sinn einstehen und dafür womög­lich noch werben – wie vermut­lich auch deren Ange­trauter – unter­stützen diesen Wohnsinn.

        Der Abge­ord­nete war/ist vermut­lich weitaus besser infor­miert als viele soge­nannte „Otto-Normal-Bürge­rInnen“ – warum hat er nicht verhin­dert, dass seine Frau sich ümpfen ließ? – Ob er selbst sich ümpfen ließ sei dahin­ge­stellt – aber es scheinen auch mehr Frauen als Männer von C.-I.-Reaktionen betroffen zu sein – davon abge­sehen, dass das alles ohnehin m. E. mindes­tens unter „schwerer Körper­ver­let­zung mit ggfs. Tödes­folge“ einzu­ordnen ist:

        www.pharmazeutische-zeitung.de/liegt-es-am-vektor-an-der-dosis-oder-am-geschlecht-125031/seite/3/

    • Jetzt bin Ich aber sehr entauscht über die reak­tionen hier. Was heisst hier infor­miert ? Wo dann wohl ? Seit über einem jahr sind wir allen eine brutale hirn­wä­sche unter­zogen welche es dieser inten­sität und umfang noch nie in die geschichte der mensch­heit gegeben hat. Alter­na­tive portale werden boykot­tiert und soziale medien zensieren was das zeug hält. Ausserdem wird mann gerade dazu genö­tigt sich impfen zu lassen. Auch der sozialer druck seitens die para­noide schaf­s­herde ist enorm. Auch Ich wehre mich gegen diese impfung, aber Ich wohne in’s ausland und muss seit einem Jahr drin­gends verreisen um persön­liche ange­le­gen­heiten zu regelen. Ich werde noch ein paar monate die sache heraus zögern und hoffen das es bist dahin etwas entspannter wird. Wenn nicht werde Ich mich wohl über­legen müssen ob Ich mir doch das risiko eine impfung angehe. Habe seit einem jahr gegen diese hysterie gesteuert und habe dafür sehr viel kritik einste­cken müssen. Glaube das es wenig menschen gibt die so wütend sind auf die poli­tiker und medien, die dieser völlig unver­hält­nis­smäs­sige mass­nahmen verordnet und geför­dert haben, wie Ich. Darum fühle Ich mitleid mit die menschen die sich haben breit klopfen lassen und sich haben impfen lassen. Mit zum teil sehr schwer­wie­gender folgen. Nicht diese menschen haben schuld, aber die drecks­po­li­tiker und Ihre hand­langer. Und natür­lich auch die völlig verblö­dete und para­noide corona zeugen schafsherde.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here