Berg-Kara­bach: Arme­ni­scher Pater wider­setzt sich dem isla­mi­schen Vormasch

Foto: Twitter

Pater Ter Hovhannes will das Dadi­vank-Kloster nicht den Aseris über­lassen und das jahr­hun­der­te­alte Erbe des arme­ni­schen Chris­ten­tums bewahren.

Der Westen und Europa haben die Arme­nier zum wieder­holten Male ihrem furcht­baren Schicksal überlassen…

1 Kommentar

  1. Einfach nur eine Schande, beson­ders für all die kirch­li­chen „Würden„träger – begin­nend im Vatikan – und die sich christ­lich nennenden Parteien. Ich hoffe, er hat viele Schutz­engel, einer allein reicht nicht.
    Bin Gott sei Dank schon vor einigen Jahren aus dem Verein „katho­li­sche Kirche“ ausge­treten und habe es keinen Augen­blick bereut, die Heuchelei ist uner­träg­lich. Meine Kirchen­steuer kann nicht mehr mißbraucht (oh, Entschul­di­gung, es sollte heißen: falsch verwendet) werden, ich kann das Geld (und darum geht es in erster Linie) zukommen lassen, wem ich will und das direkt, ohne Spesen z.B. bei der Caritas.
    Aber es gibt da so einen Begriff: Karma .…

    3
    1

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here