Berg­ka­ra­bach: verblie­bene Arme­nier werden von Moslems wie Vieh geschlachtet

In den an Aser­bai­dschan abge­tre­tenen Gebieten der Region Berg­ka­ra­bach kommt es zu schweren Kriegs­ver­bre­chen an der arme­ni­schen Bevöl­ke­rung, darunter Mord und Vertrei­bung. Mensch­rechts­ak­ti­visten, regio­nale NGOs und poli­ti­sche Beob­achter spre­chen bereits von Genozid-ähnli­chen Zuständen. Nicht nur Kirchen und Klöster werden zerstört, christ­liche Fried­höfe geschändet und arme­ni­sche Häuser zerstört, auch die verblie­benen Arme­nier sehen sich viel­fach mit dem Tod konfrontiert.

Aser­bai­dscha­ni­sche Soldaten köpfen und pfählen (!) Armenier

Derzeit kursieren im Internet dutzende Videos und Fotos, die belegen, wie Soldaten der aser­bai­dscha­ni­schen Armee, aber auch isla­mis­ti­sche Söldner, arme­ni­sche Zivi­listen töten, darunter vor allem ältere Menschen. Viel­fach werden die wehr­losen Opfer wie Vieh geschlachtet und geköpft, wie Augen­zeugen berichten. In einem Fall wurde ein älterer Arme­nier von mehreren Soldaten fest­ge­halten, während ihm die Ohren abge­schnitten wurden.

Damit ist klar, dass der Islam auch hier seine Gewalt­phan­ta­sien und seinen Herr­schafts­an­spruch brutal durchsetzt.

In anderen Videos sind eben­falls enthaup­tete Menschen zu sehen, deren Leichen auch noch geschändet werden. Oftmals wird auch die Miss­hand­lung, Folte­rung und Ermor­dung gefan­gener arme­ni­scher Soldaten gefilmt, etwa durch Pfählen! Gepostet werden diese Videos direkt in die sozialen Netz­werke von den Soldaten selbst.

Aser­bai­dschan hält sich nicht an Friedensabkommen

Die Kriegs­ver­bre­chen dürften für Aser­bai­dschan, der Sieger­partei in dem Krieg, ohne Konse­quenz bleiben. Während Präsi­dent Aliyev die Arme­nier weiter als „Hunde“ und „Ratten“ bezeichnet, weigert er sich nebenbei, wie verein­bart, 50 Gefan­gene arme­ni­sche Soldaten frei­zu­lassen. Diese müssen weiter um ihr Leben bangen, unter Folter und Qual. Die inter­na­tio­nale Gemein­schaft, allen voran die EU, schweigen bisher beharr­lich zu den Entwick­lungen im Kaukasus.

25 Kommentare

  1. Wenn solche grau­samen Taten publik werden, dürfte es niemanden mehr wundern, wenn sich die nicht­is­la­mi­sche Welt wünscht, dass diese mordenden Moslems aus Rache ebenso mitleidlos abge­schlachtet und gefol­tert werden…

  2. Ishtar sagte folgendes:
    Ich bin für die Abschaf­fung aller Reli­gionen und die Einfüh­rung der Ethik für alle nach der „Goldenen Regel“.

    „Was Du nicht willst, das man Dir tu‘, das füg‘ auch keinem/keiner anderen zu.“ 

    Das wird niemals func­tio­n­ieren weil alle Menchen habe einen verschidenen Character.

    Was Ich nich mag, gefällt Dir. 

    Zum Beispiel: Ich mag es wenn jemand mir die Warheit ins Gesicht sagt. Viele andere Menschen können das NICHT austehen.

    So gibt es noch tausende von Bespielen. 

    In kürze: Wird Nie finc­tio­n­ieren, NIEMALS.

    Ist aber eine gute fantasie zu haben.

  3. Hier kann man die 1400-jährige Bl.tspur des Isl.ms lesen:

    islamreligionddesfriedens.blogspot.com/2011/12/1400-jahre-islamische-expansion.html

    Genau­ge­nommen waren logi­scher­weise vor M.hammed, dem Begründer des Isl.ms, alle Urahnen der heutigen M.slime Nicht­mus­lime, die dann zwangs­is­la­mi­siert wurden, etliche Urahnen eben­falls gem.uchelt und die Frauen verge­wal­tigt und zwangs­is­la­mi­siert und mit ihren Verge­wal­ti­gern zwangs­ver­hei­ratet und geschwängert. 

    Ganz Arabien wie die Türkei wie Afrika wie über­haupt die ganze Mensch­heit vor M.hammed war nicht­mus­li­misch – ergo waren die Urahnen der heutigen M.slime nicht­mus­li­misch. – Sie waren Juden, Christen, Zora­s­trier, Buddhisten, oder Anhänger verschie­dener Natur­re­li­gionen – was auch immer – aber keine M.slime – logischerweise.

    Das sollten sie mal bedenken.

  4. Meine Güte, was haben Sie erwartet? Es ist der Islam, so wie er halt seit 1400 Jahren ist. Stalin und andere Sowjet­führer / Zaren wußten schon, warum sie in der Art mit den Kaukasus Völker­schaften umgingen, wie sie es taten. Man spricht da halt diese Sprache und keine andere.

    Nur west­liche Idioten kommen daher auf den selbst­mör­de­ri­schen Gedanke diese „Menschen“ zu uns zu lassen, ange­fangen mit den Tsche­tschenen, aber auch Geor­giern. Die haben alle einen gemein­samen Nenner. 

    Nur Gut-Idio­ten­men­schen tun jetzt über­rascht. Alle anderen konnten seit Jahren nach­lesen, wie es da abgeht, wie die örtli­chen Gepflo­gen­heiten sind, schon beim alten Peter Scholl-Latour

    40
  5. Hier sieht man wieder eindeutig, was auf der ganzen Welt, und damit auch in Deutsch­land, zu sehen ist, nicht die Isla­misten sind das Problem sondern der gesamte Islam, der mit seinem Anspruch der poli­ti­schen und reli­giösen Welt­herr­schaft alle „Ungläu­bigen“ bedroht.

    37
    • Es gibt keine Isla­misten. Isla­mismus (und alle Ablei­tungen an Wörtern daraus) sind eine Erfin­dung der west­li­chen Propa­gan­da­ma­schi­nerie, um nicht Islam / Moslems sagen zu müssen.

      32
  6. Es sind brutale Untiere, sorry, aber ein anderes Wort gibt es dafür nicht.
    Aber der Islam gehört ja auch zu Deutsch­land, wenn man kranke Poli­tiker dazu hört.
    Das kommt bei uns auch noch alles, wenn hier nicht endlich einmal aufge­räumt wird.

    163
    2
    • 1.Der Koran ist kein heiliges oder reli­giöses Buch, sondern ein Buch, das Gewalt­tä­tig­keit, Hass und Diskri­mi­nie­rung predigt.
      2.Der Koran ist ein grau­sames Buch, das die soge­nannte Gemein­schaft der Muslime dazu auffor­dert, den Dschihad zu führen, unschul­dige Menschen zu töten und den Welt­frieden zu zerstören.
      3.Der Koran ist für all den Terro­rismus verant­wort­lich, den wir in den letzten Jahren erlebt haben, wobei Tausende von Menschen ihr Leben verloren haben.
      4.Der Koran ist ein Buch, das seinen Gläu­bigen sinistre Anwei­sungen erteilt und sie aufsta­chelt, die gesamte Welt zu erobern und um jeden Preis die Macht zu ergreifen.
      5.Der Koran ist ein Buch, das zu Hass und Gewalt aufruft und daher mit der modernen Welt und mit der Rechts­kultur unver­einbar ist.
      6.Die Koran ein Buch, das die Diskri­mi­nie­rung zwischen den Menschen anstrebt.
      7.Der Koran ist ein Buch, das keine Meinungs- und Reli­gi­ons­frei­heit zulässt.
      8.Der Koran ist ein Buch, das durch seine unge­rechten und einem über­trie­benen Männ­lich­keits­wahn entsprun­genen Vorschriften Frauen Leiden und Qualen verursacht.
      9.Der Koran ist ein Buch, dass keine Lehre der Einheit vermit­telt, sondern seine Anhänger zu Zwie­tracht auffor­dert und ihnen Freund­schaft mit Nicht­mus­limen verbietet, weil sie in den Augen des Korans Ungläu­bige sind.
      10.Der Koran ist eine große Bedro­hung für die freie Gesell­schaft. Ein Buch, das zur Führung des Jihad, zum Töten, zum Hass, zur Diskri­mi­nie­rung und zur Rache auffor­dert, kann in keiner Weise mit dem Rechts­system vereinbar sein. Es ist ein Buch, das in völligem Wider­spruch zu allem steht, was das Recht und das Grund­ge­setz garan­tieren. Es stiftet zu Hass und Gewalt in unserem Land an.

      296
      5
        • Einer Ange­lique viel­leicht schon. Bei mir wäre das ihr letzter Sprung. Und das wissen sie. Drum bleiben sie bei mir auch hübsch sitzen.

          15
        • fr simon, ich würde so argu­men­tieren: den ibrahim, musa ( abraham, moses), und anderen treuen part­ri­ar­chen hat got jhwh verspro­chen – in ihren samen alle völker der erde zu segnen.
          wer war diese same, oder nach­komme? nach der bibel war das – isa, sohn merjams. er sollte als regent gottes die erde von bösheit reinigen und für den frieden sorgen, nicht mohamed, nicht islam.
          und – er braucht ( wird brau­chen), für seinen “ jihad“ keine sündigen menschen, er sieht genau auf unsere herzen, d h er ist gerecht.

      • Und wer hat die Christ­liche Kirche und den Islam erfunden.
        Drei Mal darf geaden werden: Es sind die die die Welt beher­schen und den großen Reset vorantreiben !

        14
        4
        • Völliger Unsinn.

          Der Islam entstand auf der Basis einer verwil­derten christ­li­chen Lehre auf der arabi­schen Halb­insel, in Verbin­dung mit örtli­chen Reli­gionen, kombi­niert mit dem Irrsinn von Mohammed, der Macht, Ruhm, Geld und Weiber wollte (und auch bekam). So wie zig andere Deppen-Gurus heute noch, die irgend­welche Voll­idioten um sich scharen und die abzo­cken oder, Charles Manson, zum Mord ausführen. 

          Nur das es damals halt, leider, sehr erfolg­reich ablief. Das hat nichts mit irgend­wel­chen Nasen zu tun oder einem Depp State, wie Sie hier unterstellen.

          20
          2
          • dr alberto vera – vatikan hat den islam erschaffen. moha­meds erster lehrer war der “ heil­liger“ augus­tinus. und warum? um die letzten unab­hän­gigen christl gemeinden und das judentum zu zerschlagen.
            vatikan schickte den islam nach jeru­salem, das zeugen die päpstl. bullen dieser zeit, später kam dann zum kreu­zügen gg diese. und heute sind die zusammen gegen den freien welt, auch gegen christen.

        • Christus liebt Dich unend­lich, Er ist für Dich gestorben. Liebe Ihn zurück und Du hast den Sinn des Lebens gefunden.

          17
          5
          • Behalte deine ****** Glau­bens­be­kennt­nisse für dich. Die gehen nur dich etwas an und niemanden sonst. Das Chris­tentum ist kein biss­chen besser.

            2
            14
        • Judentum, Chris­tentum und Islam sind alle drei abra­ha­mi­ti­sche Reli­gionen – meines Erach­tens nicht von Menschen erfunden, sondern von den Menschen­ma­chern, um die Menschen dann mittels dieser reli­giösen Spal­tung und gegen­sei­tigen Verun­glimp­fung aufein­an­der­zu­hetzen bis auf’s Blut.

          Daran er-götzen sie sich offenbar im wahren Sinn des Wortes.

          Buch­emp­feh­lung dazu: „Des Teufels Apokry­phen – zu jeder Geschichte gibt es zwei Seiten“.

          • Ich bin für die Abschaf­fung aller Reli­gionen und die Einfüh­rung der Ethik für alle nach der „Goldenen Regel“.

            „Was Du nicht willst, das man Dir tu‘, das füg‘ auch keinem/keiner anderen zu.“ 

            „Behandle andere so gut wie Du von ihnen behan­delt werden willst.“

            Und an alle Muslime: alle Anders- und Nicht­gläu­bigen Menschen sind auch Menschen – es gibt keine Herren­men­schen und Unter­men­schen. Wir sind keine Kufar/Kafir – wir kommen alle ausnahmslos aus derselben Quelle, die alles ist was je wahr, ist und sein wird – wir alle SIND diese Quelle.

            An alle Juden: alle Nicht- und Anders­gläu­bigen sind keine Gojim, was „Vieh“ bedeutet. – Wir sind alle Menschen – es gibt keine Herren­men­schen und Unter­men­schen. – Wir kommen alle aus derselben Quelle, die alles ist was je war, ist und sein wird – wir SIND alle diese Quelle.

            Noch an die Muslime: Anders- und Nicht­gläu­bige sind weder Hunde, noch Affen noch Schweine und auch nicht niederer als diese. 

            Hört endlich auf die Menschen in „Gläu­bige“ und „Ungläu­bige“ aufzu­teilen und den „Ungläu­bigen“ ihr Mensch­sein und ihre Menschen­rechte abzusprechen.

            Sure 23, 12–14, Schöp­fungs­ge­schichte des Korans erzählt in einfa­chen Worten, dass die Tiere wie die Menschen von einem WIR-Team unter Anlei­tung eines Team­lei­ters aus der Retorte gemacht wurden – diese waren vermut­lich Außer­ir­di­sche, die sich ihnen dann bis heute in den verschie­denen Reli­gionen als jewei­lige GOTT mit verschie­denen Namen ausgaben bis heute.

            Vor dem Mohammed ist vermut­lich allein in der Wüste so ein Außer­ir­di­scher mani­fes­tiert und hat ihm all diesen Dsch.h.d‑Kram ins Ohr geflüs­tert, weil die sich nämlich von unseren Ener­gien von Gewalt, Blut­rüns­tig­keit, Hass und all der Bruta­lität ener­ge­tisch ernähren.

            Zu dieser Sure passt wiederum die Genesis der Bibel „Lasset UNS Menschen machen, die UNS gleich seien.“ und Genesis 6 von den „Söhnen Gottes“, die zur Erde kamen und sich die Menschen­töchter nahmen wie sie wollten und mit ihnen die Nephilim, die Riesen der Vorzeit zeugten.

            Das alles weist auf Außeri­di­sche und ihre Gentechnik hin. – Zudem kann es garnicht sein, dass aus der Rippe Adams eine normal­große Frau geschnitzt wurde – das würde nichtmal für ein normal­großes Baby reichen.

            Aber aus der Rippe kann man Genma­te­rial entnehmen. Adam war der erst andro­gyne Mensch, den sie gene­tisch erschufen und den sie dann in zwei Geschlechter teilten.

            Wenn alle Menschen einander als gleich­wer­tige Menschen achten würden aufgrund der längst über­fäl­ligen Erkenntnis, dass sie alle nach allen logi­schen Indi­zien von diesen Außer­ir­di­schen gemacht und ver.rscht wurden und werden und dann alle end-lich konse­quent nach der „Goldenen Regel“ leben würden, dann hätten wir sofort Frieden, Frei­heit und Freude mitein­ander und wären einander nur noch gut.

            Dazu muss man aber mal seinen Verstand öffnen und benutzen und sich von diesen Reli­gionen, die nichts als Blut­ver­gießen, Leid und Elend gebracht haben, lösen.

      • Du bist so eine Pfeiffe.…Lies mal die Bibel da steht drin das Ungläu­bige von Gott getötet werden sollen.….

        1
        6
        • Das steht viel­leicht im Alten Testa­ment, aber das Chris­tentum hat mit dem Neuen Testa­ment und der Frie­dens­lehre von Christus dieses über­wunden durch die huma­nis­ti­sche Zeit der Aufklärung.

          Dennoch bin ich für die Abschaf­fung aller Reli­gionen und die Ethik für alle nach der „Goldenen Regel“, denn es finden sich immer wieder reli­giöse Fana­tiker, die in ihrem reli­giösen Wahn vor schlimmsten Gräu­el­taten nicht zurückschrecken.

Schreibe einen Kommentar zu Angelique Simon Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here