Bill Gates: „Europa muss seine Häfen schließen, sonst wird es mit Afri­ka­nern überschwemmt“

Bildquelle: VoxNews

„Europa muss es den Afri­ka­nern erschweren, über die derzei­tigen Tran­sit­routen auf den Konti­nent zu gelangen. Das stür­mi­sche Bevöl­ke­rungs­wachstum in Afrika wird zu einem enormen Migra­ti­ons­druck auf Europa führen, wenn die Staaten nicht beschließen, die Entwick­lungs­hilfe für die über­see­ischen Länder deut­lich zu erhöhen.“

Dies sind die beiden Vorschläge von Micro­soft-Gründer Bill Gates an die Euro­päi­sche Union in einem Inter­view mit der deut­schen Presse.

VoxNews kommen­tiert: Die einzige Hilfe für Afrika sind kosten­lose frei­wil­lige Steri­li­sa­tionen. Alles andere erhöht nur die wirt­schaft­liche Verfüg­bar­keit derje­nigen, die kommen und schnorren wollen. Denn es ist ja nicht so, dass die Armen aus Afrika weggehen, im Gegen­teil: die Passagen kosten Tausende Euros, die nur wenige sich leisten können.

Quelle: VoxNews

17 Kommentare

  1. Nur die Häfen schließen reicht nicht – auch die Einflie­gerei ‑insbe­son­dere in Doit­sche­land- muss aufhören – nur noch ausfliegen one way.

  2. Huch, hat er das wirk­lich gesagt ? Wie kommt es. Nein das ist ja pfui so was von rechts und rassis­tisch ( Achtung Satire)

  3. Ist er sauer auf Afri­kaner? Mit seinem Impf­pro­gramm ist er dort geschei­tert, genauso wie in Indien. Überall steckt er seine Milli­arden rein, kauft sich dadurch Mitspra­che­recht. Egal ob WHO, oder sonst wo, und nun auch in poli­ti­sche Entschei­dungen für Deutsch­land, bzw EU. Irgend etwas scheint aus dem Ruder zu laufen, entwi­ckelt sich anders als in Plan­spielen. So offen hat er selten agiert. Ist das nicht rassis­tisch was er gerade öffent­lich fordert? Hätte er doch schon 2015 seiner Mitkom­mi­li­tonin in Klaus Schwab‚s Youngs­ter­pro­gram A. Merkel ins Ohr flüs­tern können. Grenzen zu.

    18
  4. Nicht nur die Häfen. Alle Grenzen entlang Europas Aussen­li­nien – vom Bosporus & den Stränden grie­chi­scher Inseln, Landes­grenzen zwischen der Türkei und dem Balkan bis hin zur Meeresenge bei Gibraltar – alles gehört rigoros dicht gemacht.

    23
    • Und alle ‚raus – ausnahmslos – der Islöm ist niemals kompa­tibel mit dem christ­lich-frei­heit­li­chen Öbend­land – ob sie nun schein­in­te­griert tun nach der Taqiyya oder offen ihren röli­giösen Wöhn zeigen – sie haben alle den Öllah-Möhämmed-Auftrag zum öbend­län­di­schen Dschöhöd im Kopf und Herzen und von da aus würden sie dann den Rest der Welt noch unter­werfen, den sie noch nicht unter­worfen haben – m. E.. – Auch die damals als Göst­ar­beiter Gekom­menen haben schon die Sözi­al­süs­teme ausge­nutzt – haben mir Törken vor über 30 Jahren gesteckt – weiß nicht, wo die heute sind, kenne auch nicht ihre Namen und ob sie über­haupt noch leben – und Kinder­geld, Kinder­geld, Kinder­geld… kassiert und auch für angeb­lich in der Törkei lebende Kinder, die garnicht exis­tierten. – In jedem der damals noch 12 Bundes­länder meldeten sie jedes Kind an und kassierten so für jedes Kind 12 x Kinder­geld pro Monat – das waren bei 10 Kindern 120 x Kinder­geld pro Monat und meis­tens hatten sie noch mehr inkl. der angeb­li­chen in der Törkei und das neben noch den sons­tigen Soziöl­leis­tungen – wurde mir damals von diesen Törken anver­traut. Wir haben uns schon vor der Wende gewun­dert, wo die alle das viele Geld her hatten von ihrem biss­chen Fabrik­ar­beit oder Hilfs­ar­beiten im Super­markt. – Kann ich nur so weiter­geben wie es mir damals gesagt wurde von denen.

  5. 60 oder 70 Jahre lang wird nun schon gewaltig in Südland gefüt­tert. Folge davon, es wurden und werden immer mehr. 

    Keine Wirt­schaft kann so schnell wachsen wie die sich vermehren, selbst unter den besten Bedin­gungen, die in Afrika niemals gegeben waren oder gegeben sein werden. Dabei braucht niemand diese endlose Flut­welle an unge­bil­deten, unbild­baren, Bildung oft verach­tenden Barbaren, die in Stam­mes­di­men­sion denken und stein­zeit­lich handeln, sofern nicht noch der Islam als Verschlim­me­rung hinzu­kommt. Und Gates kommt nun mit „mehr füttern“ an. 

    Klar, warum nicht? What could go wrong?

    22
    1
  6. Was immer auch geschieht Nie sollt ihr so tief sinken von dem Kakao durch den man Euch zieht auch noch zu trinken Bedeu­tung? Erich Kästner 1930!

    Das wußte ich noch nicht, daß die Afri­kaner jetzt jähr­lich 60.000 Euro netto verdienen. Bei dem Einkommen ist die Über­sied­lung nach Europa natür­lich kein Problem!

    15
  7. Aller­dings hat er recht – späte Erkenntnis – sollte nun schleu­nigst auch umge­setzt werden. – Am besten den Sohn Gäddafis in Lybien an die Macht bringen und dem stecken, dass er als erstes dieses Tor nach Öfrika wieder schließt und alle in Lybien auf die ÄU-Fähre wieder in ihre Hoimat zurück­schickt. – Der Sohn Gäddafis scheint ein vernünf­tiger Mensch zu sein.

    Jaja – und die ganze Schlümp­ferei kann der Büll Götes dann am besten auch gleich ant acta legen wenn er nicht auf hundert­tau­sende kosmi­sche Jahre hinaus tausend­fach das erleiden will im Jenseits oder in allen folgenden Leben wo auch immer im All, was er an Leid anderen durch diesen m. E. Wöhn­sinn angetan hat – und das gilt auch für seine gesamte gleich­ge­ar­tete Kumpanei – sofern sie nicht für immer in sozu­sagen NICHTS aufge­löst werden wollen. Ashar nehar.

    14
    1
    • Genau, das stimme ich Gates durchaus auch einmal zu, und auch „Steri­li­sa­tion“ in Afrika ist eine Lösung, die Massen an Menschen die dort geboren werden einzu­dämmen, Ishtar.
      Passiert dort nichts, ist Europa bald pech­schwarz und das kann niemand wollen.
      Aber Schwab arbeitet ja an der Ausrot­tung der Menschen welt­weit, der will alles für sich und seinesgleichen.

      15
      • War Gates nicht an der Formu­lie­rung des Global Compact of Migra­tion und dem GC of Refu­gees betei­ligt ? Da steht doch alles drin, was gerade passiert. Hat Sarcozy nicht 2008 indi­rekt zum Mord an all denen aufge­rufen, die sich dem Volks­aus­tausch in den Weg stellen ? Warum wohl musste Gadafi unter heftiger Mithilfe von France sterben ?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here