Bizarre „Oster­grüße vom WHO-Chef: Ghebreyesus bewirbt Bill Gates‘ Pandemie-Buch

Wie eng verzahnt umstrit­tene Milli­ar­däre und Phil­an­thropen wie Bill Gates mit Poli­ti­kern und Direk­toren sowie Vorständen inter­na­tio­naler Orga­ni­sa­tionen sind, beweist einmal mehr der Gene­ral­di­rektor der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­tion (WHO) Tedros Adhanom Ghebreyesus.

WHO-Chef wirbt für Gates‘ Pandemie-Buch

Einer der beun­ru­hi­gendsten Werbe-Tweets des Jahres kommt wohl vom WHO-Chef. Auf Twitter bewarb er just zum Oster­fest das neueste Buch von Gates, in welchem dieser über seine dysto­pi­schen Visionen der globalen Pande­mie­be­kämp­fung sinniert. Titel: „How to prevent the next Pandemic“, die man offenbar von Seiten der Eliten schon fleißig plant:

In dem Tweet bedankte sich der WHO-Chef bei Gates für die Zusen­dung des Buches mit folgenden Worten:

„Ich stimme voll und ganz zu, dass wir die Lehren aus COVID19 umsetzen und Inno­va­tionen entwi­ckeln müssen, damit wir schnelle und gerechte Gesund­heits­lö­sungen anbieten können, um die nächste Pandemie zu verhindern.“

Gates fordert globales „Pande­mie­ma­nage­ment“

Der fana­ti­sche Impf­be­für­worter Gates, der welt­weit umstrit­tene Impf­pro­gramme orga­ni­siert und finan­ziert, avan­cierte im Zuge der Covid-19-Krise auch zum „Pandemie-Experten“, durfte etwa bei der Münchner Sicher­heits­kon­fe­renz darüber vortragen, schwärmte jüngst von elek­tro­ni­schen Täto­wie­rungen und kriti­sierte Proteste gegen seine Impf­vor­haben als „verrückt“.

Dass er in seinem Buch ein kommu­nis­ti­sches „Global-Pande­mie­ma­nage­ment“ fordert, passt zu den Vorhaben der WHO, einen globalen, über den staat­li­chen Verfas­sungen stehenden Pande­mie­ver­trag zu imple­men­tieren, der weit­rei­chende Folgen für uns alle haben dürfte – wir berich­teten.

17 Kommentare

  1. Die sind m. E. alle völlig meschugge und gehören m. E. sonst­wohin, aber nicht in Posi­tionen als Entschei­dungs­träger für St.aten und deren V.lker – „Die Rück­kehr des Westens“ – „Seit dem Ukrai­ne­krieg ist der Westen als poli­ti­sches Projekt wieder en vogue.“ 

    Die einzige echte Pöndemie, die ich sehe, ist deren m. E. schierer sat-AN-ischer Wahnsinn:

    taz.de/Europa-und-die-USA/!5844844/

    Meiner Ansicht nach.

  2. Nun wollen sie offenbar die nied­rigen C.-Zahlen in Öfrikö hochschreiben:

    www.heise.de/hintergrund/Wie-Mediziner-die-wahre-Zahl-der-COVID-Opfer-in-Afrika-herausfinden-wollen-6668330.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Ich erin­nere mich daran, dass im Früh­jahr 2020 Drösten höchst­per­sön­lich sagte, dass ab Tempe­ra­turen von 23 Grad ° plus das Vörus kaputt­ginge. – Im darauf­fol­genden Sommer waren es dann +/- 35 Grad und demnach hätte das Vörus schon längt auch hier­zu­land kaputt­gehen müssen, was es m. E. auch tat.
    In durch­gängig extrem heißen Ländern wie Öfrikö, dem Nahen Östen, Thai­land, etc. dürfte es logi­scher­weise das Vörus garnicht geben – es hätte dort erst garnicht Fuß fassen können demnach und das ist m. E. auch die Erklä­rung, dass die dort schlichtweg quasi oder über­haupt keine Cörina haben logischerweise.
    Damit aber das m. E. P(l)öndemie-Narrativ zugunsten der m. E. Phör­maind. (um nicht zu sagen ‑m.f.a) und den trans­hu­ma­nis­ti­schen und bev.lkerungsreduzierenden Plänen aufrecht­zu­er­halten, wird jetzt überall alles getan und m. E. erfunden, um die Zahlen überall hochzuschreiben.

    Südafrika hat offenbar ein mrnö-freies wirk­sames Behand­lungs­mittel, wo mit zwei Tabl. im Fall der Fälle ein mal einge­schlepptes oder irgendwie dort aufkreu­zendes Vörus ruck­zuck elimi­niert werden kann im Erkrankten, dass es offenbar hier nicht gibt. – Viel­leicht bekommen meine Bekannten das noch heraus, um welches offenbar hoch­wirk­sames Mittel es sich handelt – viel­leicht isses ja Iver­mectin oder ein dort einhei­mi­sches echtes Super­mittel. Ich bleibe jeden­falls dran.
    Die Schlömp­fung jeden­falls ist m. E. nur schäd­lich statt hilf­reich, da es nunmal weder immun macht noch Anste­ckungen in beide Rich­tungen verhin­dert – mal davon ausgehen, dass es das offenbar immer noch nicht nach­ge­wie­sene Vörus über­haupt gibt, das ich für eine Biow.ffe halte oder einfach nur eine umge­taufte normale Grippe/Erkältung, da sie selt­sa­mer­weise vorzugs­weise in den schon immer normalen Grip­pe­zeiten in Herbst und Jahres­an­fang aufzu­treten bevor­zugen scheint.

    Meiner Logik und meiner Ansicht nach.

    • Aha – dann sollten die allmäh­lich mal wach werden und die noch nicht Gespritzten sich fragen, wofür und warum sie sich über­haupt spritzen lassen sollen, wo es doch offent­lich darauf hinaus­läuft aus der regel­mä­ßigen Sprit­zung nicht mehr herauszukommen.

  3. Diese Orga­ni­sa­tion zur angeb­li­chen Welt­ge­sund­heits­vor­sorge, der über Polit- und Medien-Mario­netten die Welt­macht zuge­schanzt wurde, gehört doch zum fakti­schen Eigentum von Bill Gates. Die instal­lierten Besitzer sind wiederum Mario­netten von WHO, UN, WEF.
    Herr Ghebreyesus macht nur brav Werbung für seinen Chef, damit er seinen Posten behalten darf und Bill Gates weiterhin medial den Gesund­heits­apostel und „Phil­an­throp“ vortäu­schen kann.

    12
    • Schwer­ver­bre­cher unter sich – gleich und gleich gesellt sich gern…
      Und: Das ist noch lange nicht das (unser) Ende – der Tota­li­ta­rismus schreitet unauf­hör­lich weiter, und das Schafs-Volk merkt nix…

      „Jeder hat so viel Recht, wie er Gewalt hat.“ Baruch de Spinoza (1632–1677)

  4. nur noch krank was sich die menschendeppen
    so alles über ihre bezahl­me­dien servieren lassen.

    kann es sein dass bevor der neander die homin
    behüpfte die welt eine bessere und vor allem
    eine klügere war ?

    14
  5. Ich möchte zugern wissen, was für einen Zuwachs das geheime Bank­konto des WHO Chefs zu verzeichnen hat nach dieser Unterstützung.

    17
    • Vermut­lich gar keines – er hat das getan was sein Geld­geber will um seinen Job behalten zu dürfen.

      Ich über­setz mal „schnelle und gerechte Gesundheitslösungen“:
      * schnell: digital, unge­testet, fernab jegli­cher unab­hän­giger Kontrolle
      * gerecht: alle werden glei­cher­maßen unterjocht

  6. Ich persön­lich verzichte gerne auf diese „Oster­grüße“ von diesem Verbre­cher und der hat sich die sicher gut bezahlen lassen.

    17
  7. Skru­pel­loser Kommu­nist als Agent des globalen Menschenhasses.
    Er sollte sich von Ghebreyesus drin­gend in Ghebresatan umbenennen…
    Passend zu seinen Auftrag­ge­bern Gates, Soros und Co.

    17
    1
  8. Und ganz oben in Politik, Wirt­schaft und überall sonnst schwimmt meist mensch­li­cher Abschaum!
    Psycho­pa­then, die für Geld und Macht sogar ihre Seele verkaufen .…

    Weg mit dem Dreck!
    ab in die Hölle zu ihrem Meister .…

    18
  9. WHO = World Hoax Orga­ni­sa­tion! Oder sollte ich gleich Terror-Orga­ni­sa­tion sagen? Denn der Tedros ist simpel und einfach ein marxis­ti­scher Terro­rist und Massen­mörder noch oben­drein, was leicht nach­prüfbar ist.
    Und eine Orga­ni­sa­tion, die von einem mörde­ri­schen Terro­risten geführt wird, ist eine Terror­or­ga­ni­sa­tion, denn ansonsten würde sie nicht von einem solchen geführt.
    Solange diese Orga­ni­sa­tionen aller­dings von solchem Gelichter geführt werden, sind alle Staaten, die dort Mitglied sind, Schurkenstaaten.

    16

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein