WM-Extra: Deutsch­land gegen Spanien 1 : 1 Endstand

Bild: shutterstock

***********************************************

Deutsch­land gegen Spanien 1 : 1 Endstand

  1. Minute: Niclas Füll­krug gleicht zum 1:1 aus!
  2. Minute: Spaniern geht in Führung! Olmo auf Alba, der von rechts den einge­wech­selten Álvaro Morata findet. Der Stürmer bleibt gegen Süle eiskalt und über­windet nach Süle auch Manuel Neuer. 1:0 für Spanien.
  3. Minute: Auch Kimmich die Gelbe Karte nachdem er Olmo auf den Fuß gestiegen ist.
  4. Minute: Goretzka sieht nach einem Ziehen gegen Asensio gelb.
  5. Minute: Riesen-Chance für Deutsch­land! Nach einem Abspiel­fehler von Keeper Simon schnapp sich Gündogan an der Sech­zeh­ner­kante den Ball und spielt Kimmich im Straf­raum an. Dieser bleibt eben­falls erfolglos.
  6. 53. Minute: Bei den Spaniern kommt Álvaro Morata statt Ferran Torres in die Partie
  7. Minute: Zwei­kampf zwischen Gündogan und Busquets. Es gibt es den nächsten Frei­stoß durch Kimmich, doch der vergibt.

+++ Update v. 25.11.2022 +++

Kataris und Saudis machen sich über DFB-Team lustig: „Nächstes Mal lieber auf Fußball konzentrieren“

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen, lautet ein altes Sprich­wort. Dass das jetzt auch auf den deut­schen Fußball zutrifft, ist genau denen zu verdanken, die man mora­lisch „erziehen“ will: Mosle­mi­sche Araber.

Weg von alther­ge­brachter Rück­stän­dig­keit, hin zum „bunten“, welt­of­fenen, tole­ranten und am besten zum „diversen“ Menschen, der je nach Lust und Laune sein Geschlecht wech­seln kann. Ganz wie es ihm gerade beliebt. Diese Botschaft galt es den Wüsten­söhnen in den arabi­schen Ländern zu vermit­teln und man beeilte sich in diese Rich­tung „Zeichen“ zu setzen und „Haltung“ zu zeigen.

Nach dem Debakel gegen Japan geht jedoch der Schuss nach hinten los und die zu Erzie­henden schlagen zurück. Mit Spott und Hohn für die deut­schen Moralapostel.

„Das passiert, wenn ihr euch nicht auf Fußball konzentriert“

So schickte der popu­läre kata­ri­sche Jour­na­list Mohammed Al-Kaabi spöt­ti­sche Grüße in Rich­tung Deutsch­land. Auf Insta­gram teilte er nach Abpfiff des Deutsch­land-Spiels ein Foto von sich selbst mit der Hand vor dem Mund und machte sich so weiter über die DFB-Geste lustig. „Das passiert, wenn ihr euch nicht auf Fußball konzentriert“

„Nächstes Mal lieber auf Fußball konzentrieren“

Der mit über einer Million Twitter-Follo­wers popu­läre saudi-arabi­sche Jour­na­list Waleed Saeed, hatte eben­falls den gut Rat für die DFB-Elf parat: „Nächstes Mal lieber auf Fußball konzen­trieren“, spot­tete er auf Twitter.

Man darf gespannt sein, ob man vor dem nächsten Spiel wieder ein „Zeichen“ setzen will, ob man also wie trot­ziges Kind unter dem Motto ’jetzt erst recht‘ zum Affen machen wird, oder ob man sich so zu benehme weiß, wie es bis heuer bei Fußball­welt­meis­ter­schaften gängig Praxis war: Konzen­tra­tion auf den Sport – denn der soll Völker verbinden und nicht unter­schied­liche Kulturen gegen­ein­ander aufhetzen.


+++ Update v. 24.11.2022 +++

Pein­li­cher Auftritt von Faeser auf Ehren­tri­büne mit Love-Binde

Nancy Faeser entblö­dete sich nicht, selbst in ihrer Funk­tion  als Innen­mi­nis­terin selbst auf der Ehren­tri­büne  ein „Zeichen“ zu setzen. Voll­kommen unpas­send gekleidet provo­zierte sie mit einer Regen­bogen-Binde am Oberarm. Dieses pein­liche „Haltung“-Zeigen rundet das Bild ab, das die Mann­schaft vor und während dem Spiel, dem sie da beiwohnte, unten am Spiel­feld ablieferte.


+++ Update v. 23.11.2022 16:00 Uhr +++

Poli­tisch korrekte DFB-Auswahl verliert gegen Japan

Der Kummer über die Nieder­lage Deutsch­lands gegen Japan wird sich auch bei vielen heimi­schen Fußball­fans in Grenzen halten. Offen­sicht­lich war die „Haltung“ vor dem Spiel in Sachen „Zeichen setzen“ gekonnter als auf dem Spiel­feld. Und nachdem es beim Fußball­spiel bekannt­lich auf das Ball­treten ankommt und nicht auf das Verbreiten zeit­geist­kon­former Froh­bot­schaften war die Niederlag mehr als verdient. Statt mund­zu­hal­tende Spinner (siehe unten) schauen sie jetzt aus wie ein verschos­sener Elfmeter.

Zum Spiel selbst ist nur so viel zusagen, dass die Japaner nach der glück­li­chen Führung Deutsch­land durch einen Elfmeter in der 2. Halb­zeit sich vermehrt getrauten in die Offen­sive zu gehen und gute Möglich­keiten heraus­ar­beiten konnten.

In der 75. Minute ist es Ritsu Doan vom SC Frei­burg, der nach einem Abpraller blitz­schnell reagiert und zum 1:1 ausgleicht. In Minute 83. erzielt erzielt Bochums Takuma Asano aus spitzem Winkel das 2:1 für den beherzt spie­lenden Außen­seiter. Und diese verdiente Führung gegen die Zeichen­setzer vertei­digt Japan auch in der sieben­mi­nü­tigen Nach­spiel­zeit und schafft die Sensation.


+++ Update v. 23.11.2022 +++

DFB-Elf provo­ziert jetzt mit Regen­bogen-Shirts und hält beim Mann­schafts­foto Mund zu

Das Bedürfnis „fort­schritt­li­cher“ Kreise den Gast­geber der Fußball-WM pausenlos zu provo­zieren, nimmt inzwi­schen patho­lo­gi­sche Züge an. Man will offen­sicht­lich nicht zur Kenntnis nehmen, dass isla­mi­sche Länder zur Homo­se­xua­lität und „Bunt­heit“ einen anderen Zugang haben als wir. Das gilt es aus unserer Sicht offen­sicht­lich zu „repa­rieren“. Dass wir uns dabei außer­halb deka­denter west­li­cher Länder welt­weit zum Gespött machen, inter­es­siert die volks­päd­ago­gi­schen Umer­zieher hier­orts nicht.

Die DFB-Auswahl setzt ein „Zechen und zeigt „Haltung“ | Bild:screenshot FB

Nachdem Verbot der FIFA während der WM unsere „bunten“ Wert­vor­stel­lungen in Form von Armbinden zu propa­gieren, setzt man nun andere „Zeichen“:

  • Nach Wirbel um „One Love“-Binde wärmt sich die DFB-Elf in Shirts mit Regen­bogen-Streifen auf und
  • hält sich bei Mann­schafts­foto demons­trativ den Mund zu.

Bleibt zu hoffen, dass am Fußball­feld die Mann­de­ckung ebenso gut funk­tio­niert, wie aktuell im Schlaf­zimmer gepriesen.


+++ Update v. 22.11.2022 +++

Große Über­ra­schung zum WM-Auftakt in Katar:
Saudi-Arabien sorgte aber für Sensation

Argen­ti­nien, unter Experten einer der Topfa­vo­riten auf den Titel, kassierte am Dienstag zum Auftakt der Gruppe C gegen den krassen Außen­seiter aus Saudi-Arabien eine 1:2‑Niederlage. Statt einem­lo­ckeren Aufwärmen  im Lusail-Stadion, dem Finalort der Endrunde, setzte es eine Blamage für Lionel Messi und die argen­ti­ni­schen Topspieler. Damit steht der zwei­fache Welt­meister in den noch ausste­henden Vorrun­den­spielen gegen Mexiko und Polen bereits unter Druck.

Was ein lockeres Aufwärmen im Lusail-Stadion, dem Finalort der Endrunde, werden sollte, endete in einer Blamage für Lionel Messi und seine promi­nenten Kollegen. Damit steht der zwei­fache Welt­meister in den noch ausste­henden Vorrun­den­spielen gegen Mexiko und Polen bereits unter Druck.

Messi brachte den zuvor in 36 Spielen unge­schla­genen Südame­rika-Meister per Elfmeter früh in Führung. Es sollten drei weitere Treffer der Argen­ti­nier in der ersten Halb­zeit folgen, denen aber allen die Aner­ken­nung versagt blieb. Einmal Messi (22.) und zweimal Lautaro Martinez (27., 35.) waren zu früh gestartet. Beim ersten Abseits­treffer von Martinez musste aber erst der VAR eingreifen und nach­weisen, dass der Stürmer von Inter Mailand mit der Schulter im Abseits stand. Insge­samt sieben Mal wurden die Argen­ti­nier allein in der ersten Halb­zeit im Bemühen zurück­ge­pfiffen, mit langen Pässen die arabi­sche Abwehr auszu­he­beln. Dank eines Doppel­schlags in der 2. Halb­zeit jubelten am Ende aber sensa­tio­nell die Saudis. Siehe das Video im Tweet hier:


+++ 21.11.2022 +++

Regen­bogen-Hüte von Wales-Fans beim Einlass abgenommen

Die Fans aus WAles haben in Katar nach Medi­en­be­richten Ärger beim Einlass ins Stadion bekommen, weil sie Hüte in Regen­bo­gen­farben getragen haben. Diese wurden Anhän­gern vor dem 1:1 ihres Teams gegen die USA am Montag im Educa­tion City Stadium von Al Rayyan abge­nommen. Die in einem arabi­schen Land als provo­kant empfun­denen Kopf­be­de­ckungen hatten Fans mit farbigen Streifen als Zeichen der Soli­da­rität mit der LGBTQI+-Community herstellen lassen.

+++

ZDF-Kommen­ta­torin „setzt ein Zeichen“ und zeigt „Haltung“

Dem beinahe zwang­haften Bedürfnis ausge­rechnet die Fußball-WM – und das noch dazu in einem arabi­schen Land – als Werbe­platt­form für die Blüten unseres „bunten“ Zeit­geistes zu miss­brau­chen, kam die ZDF-Kommen­ta­torin Claudia Neumann gleich zwei­fach nach: Die Regen­bo­gen­farben waren auf ihrem Shirt und als Armbinde zu bewundern.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


161 Kommentare

  1. Wir erleben den neuen „Faeser-Faschismus“ – diese Faeser aber ist feige. Denn, sie betreibt die Methodik der Natio­nal­so­zia­listen. Warum also hat sie nicht gleich eine Haken­kreuz­binde getragen? – Ihr Ansinnen ist das Gleiche. „Welt­herr­schaft einer bunten Ideo­logie“ – die Ideo­logie eine abar­tigen Gesell­schaft – Doch in Wahr­heit bekämpft sie Tole­ranz. Würde sie für „Tole­ranz“ wirk­lich stehen, würde sie mit Respekt die inneren Ange­le­gen­heiten des Gast­landes beachten. Fehl­an­zeige! Mal abge­sehen von ihrer Klei­der­ord­nung, diese Faeser sollte sich schämen – ihr äußer­li­ches Bild ist typisch für nutti­sches Auftreten – oder als ob sie zu Hause gerade nach dem Einkauf aus dem Bus steigt. 

    Nicht die Bürger, die Deut­sche Regie­rung macht sich lächer­lich und alle lachen hinter vorge­hal­tener Hand. Diese Natio­nal­mann­schaft im Banner des Faeser-Faschismus hat ihr Ende besie­gelt! Doch die Lage ist ernst, denn dieser Faeser-Faschismus ist brand­ge­fähr­lich für den Frieden in der Welt. So hatten die Natio­nal­so­zia­listen 1936 zur Olym­piade auch ange­fangen – sich von einer weichen Seite zu zeigen – sogar die Jüdi­sche Bevöl­ke­rung hatte ein paar Tage Ruhe – doch intel­li­gente Leute wussten was kommt.

    Nun, dieser Faeser-Faschismus zeigt jetzt seine Krallen und diese Faeser mit ihrem vergam­melten, perversen Auftreten vertritt nicht meine Inter­essen – sie versucht nun mit allen Mitteln die Ziel­stel­lung von Schwab und Soros durch­zu­peit­schen – aber „ihr“ Deutsch­land wird unter­gehen – auch kultu­rell und immer mehr Länder wenden sich von diesem Faeser-Faschismus ab…
    Wollen wir hoffen – die Spanier haben es am Sonntag in der Hand, diesen gemein­ge­fähr­li­chen Kinder­garten in den Wüsten­sand zu schi­cken – für immer!

    24
    8
    • Selten ist ein Begriff absicht­lich und bewußt so falsch und betrü­ge­risch verwendet worden wie der Faschismus. Hier wurde syste­ma­tisch ein Schreck­ge­spenst und Totschlag­ar­gu­ment aufge­baut, um uner­wünschte Meinungen und berech­tigte Kritik der herr­schenden Zustände mit allen Mitteln zu unterdrücken.

      Seit den 1920er Jahren verwendet die extreme Linke nach Anwei­sung der Kommu­nis­ti­schen Inter­na­tio­nale – welt­weiter Zusam­men­schluß kommu­nis­ti­scher Parteien unter sowje­ti­scher Führung – den Begriff Anti­fa­schismus zur Bekämp­fung verschie­denster poli­ti­scher Gegner, ohne Bezug zum tatsäch­li­chen Faschismus. Insbe­son­dere die voll­kommen reali­täts­fremden Bezeich­nungen „Hitler­fa­schismus“ für den Natio­nal­so­zia­lismus und „Sozi­al­fa­schismus“ für die Sozi­al­de­mo­kratie entlarven die mißbräuch­liche Verfäl­schung. Das Kampf­wort Anti­fa­schismus wird von Kommu­nisten und anderen Links­ex­tremen mit einer wahl­losen Belie­big­keit bewußt einge­setzt, um verschie­denste Gegner zu verleumden und Bünd­nis­partner zur Unter­stüt­zung der eigenen Politik zu finden.

      Die Kommu­nis­ti­sche Inter­na­tio­nale machte sich erst gar nicht die Mühe eines seriösen Anstrichs und griff direkt zur billigen Version, der soge­nannten Agen­ten­theorie: Damit bezeichnet man die marxis­tisch-leni­nis­ti­sche Faschis­mus­theorie, nach der im „Hitler­fa­schismus“ Adolf Hitler und seine Gefolgs­leute Agenten der Groß­in­dus­trie gewesen sein sollen. Teil der Agen­ten­theorie ist die Faschis­mus­de­fi­ni­tion des VII. Welt­kon­gresses der Kommu­nis­ti­schen Inter­na­tio­nale im Sommer 1935 in Moskau: „Der Faschismus an der Macht ist die offene, terro­ris­ti­sche Diktatur der reak­tio­närsten, am meisten chau­vi­nis­ti­schen, am meisten impe­ria­lis­ti­schen Elemente des Finanz­ka­pi­tals.“ Diese Agen­ten­theorie ist zwar eine billige Täuschung und fern jeder Wirk­lich­keit, aber sie hat sich bis in die heutige Zeit in manchen Kreisen gehalten und kaum ein heute Nach­plap­pernder weiß, daß er immer noch die Lügen der Kommu­nis­ti­schen Inter­na­tio­nale verbreitet.

      Anti­fa­schismus ist auch heute noch immer der von Kommu­nisten geprägte und von der ganzen herr­schenden poli­ti­schen Klasse über­nom­mene Kampf­be­griff gegen alles, was nicht in den engen Rahmen der herr­schenden Meinungs­bil­dung paßt. Hemmungslos wird alles als faschis­tisch bezeichnet, was die eigene Macht und die eigenen Inter­essen gefährdet. Da ist es schnell vorbei mit angeb­li­cher Libe­ra­lität und Tole­ranz: Ganze Genera­tionen wurden in den vergan­genen Jahr­zehnten von schein­hei­ligen Jour­na­listen, Poli­ti­kern, Gewerk­schaft­lern, Histo­ri­kern, Lehrern, Geist­li­chen und der Faschismus-Keule in Schulen, Hoch­schulen, Medien und in der gesamten Öffent­lich­keit von der berech­tigten Kritik der herr­schenden Zustände abge­halten. Wer sich nicht fügt ist ein Faschist, falls der Vorwurf aber doch zu lächer­lich erscheint zumin­dest faschistoid.

      15
      3
      • „Anti­fa­schismus ist auch heute noch immer der von Kommu­nisten geprägte und von der ganzen herr­schenden poli­ti­schen Klasse über­nom­mene Kampf­be­griff gegen alles, was nicht in den engen Rahmen der herr­schenden Meinungs­bil­dung paßt.“

        Die Antifas von heute sind über­haupt nicht zu verglei­chen mit den Anti­fa­schisten von vor 40–50 Jahren.
        Die Antifas von heute werden von Soros finan­ziert (gab sogar mal auf youtube einen Clip während der BLM Massen­pro­teste 2020 , wo die Antifas ihren Sold von Soros mit Plakaten forderten). Soros ist kein Kommu­nist, sondern ein pseudo-linker Neoli­be­raler Groß­ka­pi­ta­list, der nur an seine Geschäfte udn an seine Profite denkt.
        Soros war unter den Alt-Kommu­nisten in der SOwjet­union udn in Russ­land schon immer verhasst. Er wäre dort im GULAG gelandet.
        Jeden­falls kümmern sich die Antifas heut­zu­tage nur noch um Rand-themen, um die Inter­essen der Globa­listen zu vertei­digen, weil die Antifas heute von den Globa­listen gelenkt werden.
        Bei den Antifas gibt es heute nur noch Themen wie: Klima­krise, Hass auf Deutsch­land, Abschaf­fung Deutsch­lands, Massen­mi­gra­tion nach Deutsch­land massiv ausweiten, Open borders, Öffnung der Grenzen, Refu­gees Welcome, Vegane Ernäh­rung, Ausgren­zung von Gegnern des Globa­lismus (obwohl die Linken noch vor mehr als 15 Jahren selber die größten Gegner der Globa­li­sie­rung waren), Kampf gegen White supre­macy, Bekämp­fung aller Menschen die blond und blau­äugig sind, Ausgren­zung von Trumpisten, Kampf gegen Rechts­po­pu­listen (obwohl Ende der 1990-er die Linke ähnlich wie die AFD heute gegen den Euro waren und sogar die Euro­ein­füh­rung unter Kohl unbe­dingt verhin­dern wollten).

        1
        1
    • #famd
      die wird auch dem Schwab unter­stellt sein und kann deshalb nicht anders. Außerdem kenne ich inzwi­schen keinen Poli­tiker mehr der Charakter und Rück­grat hat, also muss ich auch von der nicht zu viel erwarten. Ja, sie ist brand­ge­fähr­lich und wie man eine solche Frau ins Parla­ment holen kann ist mir schlei­er­haft. Eben wie alle – großes Maul, nichts dahinter nur Selbstversorgung.
      Die Merkel-und diese Regie­rung schaffen es, dass wir nur noch lächer­lich gemacht werden, vergessen aber dabei dass die Menschen andere Nationen auch erkennen welche Leuchten uns regieren, also sie schaden sich letzt­lich auch selbst.
      Und unsere Fußballer haben so viel Geld dass sie nicht jeden Blöd­sinn mitma­chen müssen. Warum muss alles gleich mit dieser Über­heb­lich­keit beginnen bevor man gezeigt hat ob man was kann. Das alles hätten sie sich besser aufsparen sollen wenn sie Leis­tung erbracht hätten denn nur dann kann man auftrumpfen und sich durch­setzen mit seiner Meinung und Forderung.
      Wir haben eben nur noch schlechte Berater und somit spielen wir unser Können, was mal ganz oben stand mehr und mehr in die Hände von Schwab und Soro und unsere Poli­tiker sind feige und ducken sich lieber weg, als hinter dem Volk zu stehen.

      13
      3
    • famd, haben Sie gekifft oder was ist los mit Ihnen? Seit wann gibt es einen „Faeser-Faschismus“? Diese fern­ge­steu­erte WEF Knall­tüte geht nicht mal auf’s Klo ohne Auftrag.
      Und bitte was haben die 36er Olym­pi­schen Spiele und die von Ihnen erwähnten Juden mit der Fuss­ball-WM in Katar zu tun? Und was hat Faeser’s Feig­heit mit der Methodik der Natio­nal­so­zia­listen zu tun? Und wieso ist diese lächer­liche Fuss­ball­mann­schaft gemeingefährlich?
      Wenn Sie wieder nüch­tern sind, dürfen Sie sich wieder melden.

      7
      4
  2. Worauf sollen die sich denn noch konzen­trieren? Werbe­ver­träge, richtig knien, Regen­bogen- und Ukrai­ne­flagge nicht vergessen, Black Lives Matters und Rettet den Planeten vor dem Klima­wandel schreien, alle drei Monate spritzen lassen, nebenbei den Hoden­krebs los werden und den Defi­bri­l­ator nicht vergessen. Wird doch langsam alles ein bißchen viel.

    16
    1
    • Richtig. Ich bin kein Fußballfan, schaue mir deshalb das Zeug nicht an – aber es geschieht „der Mann­schaft“ recht. Und der Auftritt Faesers? Pein­lich und provo­zie­rend – aber Provo­zieren gehört zu ihrer Natur, macht ihr Spaß – und in D. bekommt sie dafür Beifall! Nicht vergessen. die SPD hat sie aufge­stellt und auf diesen Posten gesetzt!

      14
      1
      • Wobei, EDEKA macht den Dreck schon lange. Als Kunde sind die mich aber vor etwas mehr als zwei Jahren final los geworden, als die mich ernstahft zwingen wollten an ihrer Fleisch­theke zu Tanzen, um dort bedient zu werden. Also, wegen den 1,5 Metern Abstand. Sie treten an die Theke ran, suchen aus, gehen drei Schritte zurück bis hinter die Linie, die Tante an der Theke tritt vor, legt das Päck­chen hin, geht wieder zurück, Sie treten vor, nehmen das Päck­chen. Auch daß die mich als einer von zwei Läden ohne Maske an die Luft spen­diert haben und oben­drein raus geführt haben wie einen ertappten Laden­dieb hat nicht unbe­dingt zur Befrie­dung dieses Ladens geführt, aber gut so, denn diesen Laden sollte ich wirk­lich nicht unter­stützen. (Wenn ich sage ich trage die Maske nicht, weil ich es nicht will, bin ich gerade heraus. Wenn ich dem kleinen Migran­ten­spröß­ling, der in Ausbil­dung ist und ein bißchen angeben will, dann den Korb in die Hand drücke und sage, daß ich nicht disku­tiere, sondern einfach gehe, dann gehe ich. Dann muss man mich nicht raus eskor­tieren, offen­sicht­lich lüge ich mir keinen zurecht.)

        14
        1
        • Mich hat der Saft­laden etwa zur selben Zeit nie wieder gesehen als dessen Reklame sugge­rierte daß verant­wor­tungs­be­wußte Kunden bargeldlos zahlen (genauer Wort­laut ist mir nicht mehr bekannt, war ein Punkt von 7 auf einer Coronoiamaßnahmenliste).
          Verwandte von mir wurden beim Einkauf dort ange­pampt weil sie es gewagt hatten zwei(!) Exem­plare derselben Ware aufs Band zu legen.
          Und im Nach­barort hat man Kinder gleich ganz den Gang in den Laden unter­sagt – die Logik dahinter will ich erst gar nicht verstehen, aber auch das ist Alters­dis­kri­mi­nie­rung in der sonst so woken Warenhandelswelt.

  3. Sie werden wie trot­zige Kinder weiter­ma­chen, den ihre Aktionen sind Kindisch. Spanien ihr habt die Ehre diese Arro­ganten nach Hause zu schi­cken. Gracias

    14
    4
  4. Im schlimmsten arro­gan­testen Sinne des Begriffs „deutsch“: aufdring­lichste Ober­leh­rerei der Ampel gegen alle Völker der Erde, ob gegen Deutsch­land, gegen Katar, gegen China, gegen Russ­land … Faeser ist der häss­liche Deut­sche in Unperson, wie ihn feind­liche psycho­lo­gi­sche Krieg­füh­rung nicht ekel­hafter und scheuß­li­cher ausdenken könnte. 

    Moral­terror von rot-schwarz-grün-gelben Kriegs­trei­bern – wehe, wenn andere Völker dessen über­drüssig sind und wütend werden!

    45
    3
    • Dann wird es leider werden wie immer.
      Es wird dann heißen „DIE DEUTSCHEN“ und nicht die
      „Rot-schwarz-grün-gelben“ (Welt­ver­derber).
      Die ganzen „Ober­woken“ werden sich abge­setzt haben
      und leiden müssen dann wieder die (eigent­lich die Mehrheitsgesellschaft)
      welche auch jetzt unter dem Rotgrünen Irrsinn leiden.
      Wenn man bedenkt das eine Partei mit gerade mal 14,8% der Wählerstimmen
      einem ganzen Land seinen Willen und seine Ideo­logie aufzwingen kann muss man sich fragen was hier falsch läuft!
      Zumal diese, aus radi­kal­kom­mu­nis­ti­schen „K‑Gruppen“ hervor­ge­gan­genen Grünen das alles ange­kün­digt haben.
      Man hat zuge­lassen dass sie das komplette Bildungs­system, sämt­liche Medien, die meisten Parteien usw. völlig unter­wan­dern konnten und sich mit der soge­nannten „ANTIFA“ sogar eine eigen Schlä­ger­truppe schaffen konnten.
      Einfach mal das hier lesen:
      commons.wikimannia.org/images/Peter_Helmes_-_Die_Gruenen_-_Rote_Woelfe_in_gruenem_Schafspelz.pdf

      26
      1
      • #G.O.
        Es war schon immer so – Frech­heit siegt. Die Grünen sind durch die Bank alles Nichts­könner und Dumm­köpfte, die vom wirk­li­chen Leben über­haupt keine Ahnung haben, frisch von der Uni halten sie sich für die Größten, die alles wissen und können und der Rest hinkt hinterher und versucht sich der jungen Idio­ten­truppe anzu­passen. Hirn­lose Wesen mit einem riesen­großen Maul, sonst nichts.
        Ich frage mich nur ob Merkel wirk­lich alle fähigen Poli­tiker abser­viert hat und deshalb nur noch solche Möch­te­gern im Umlauf sind. Schade um die vielen wirk­lich beson­nenen und guten Poli­tiker der letzten Jahre, die Dank Merkel nichts werden durften. Alle die ihr hätten gefähr­lich werden können sind nun weg und der Rest ist Schrott.

        11
        1
        • Bella, nur am Rande; grün sein und frisch von der Uni kommen ist ein Wider­spruch in sich. Die meisten Grünen haben nicht mal Abitur.

          7
          2
    • Ist es nicht paratox? Laut den Rot-Linken gehört der Islam zu Deutschland!
      In einem isla­mi­schen Land regen die sich genau darüber auf, dass dort der Islam gelebt wird!!!

  5. Hoffent­lich behin­dert das zu enge Bind­chen nicht die Blut­zu­fuhr an dem flei­schigen Ärmchen.
    Wäre doch schade um das Ärmchen.

    22
    1
    • Am deut­schen Wesen soll die Welt genesen???
      Seit mehr als 10 Jahren weiß Deutsch­land das in Qatar die WM statt­findet und niemand hat es interessiert.
      Jetzt, wo es nun wirk­lich zu spät ist, meint diese unsym­pa­thisch-verlo­gene linke Tante sie muss sich da unbe­dingt unpas­send produzieren!!
      Öl oder Gas will Deutsch­land von diesem Land haben – aber die simpelste Rück­sicht auf die Gesetze des Landes brau­chen die Deut­schen nicht zu nehmen.
      Und das finden Sie großartig?

      34
      6
        • Novem­ber­sonne, leider haben Sie den Ursprung und die Umstände dieses Zitats bei Ihrer unpas­senden Anwen­dung nicht berück­sich­tigt, viel­mehr damit Ihre Gering­schät­zung des deut­schen Wesens ausge­drückt. Das rückt Sie in die poli­ti­sche Nähe dieser „linken Tante“ und konter­ka­riert Ihre nach­fol­genden Ausfüh­rungen. Anschei­nend ziehen Sie es auch vor, Ihre ange­grif­fene Meinung nicht zu recht­fer­tigen, sondern anonym mit ‚Daumen nach unten‘ zu untermauern.

          4
          6
      • Nicht DIE Teut­schen, sondern DIESE Pölit-Schein-Teut­schen, die in Wahr­heit m. E. Anti-teutsch sind.

        Meines Erach­tens.

        18
        2
        • Die hier Anwe­senden und viele weitere Deut­sche wollen nicht mit ihrer Regie­rung in Verbin­dung gebracht werden oder alle als Nazis, Besser­wisser, Arro­gant usw. bezeichnet werden.
          Und das ist richtig und gut so.
          Deshalb sollten es auch nicht immer „die Amis“ verall­ge­mei­nert werden. Die meisten Amis haben mit ihrer Bundes­re­gie­rung in DC nichts am Hut. Im Gegen­teil das schlimmste was passieren kann, ist dass jemand anklopft und sagt:„Ich bin von der Regie­rung und hier um zu helfen.“
          Die jetzige Demo­crap Regie­rung haben sie in der Mehr­heit sowieso nicht gewaehlt.
          Ansonsten sind viele durch den Verbund der Bull­shit­me­dien genauso mani­pu­liert, indok­tri­niert und verblo­edet wie die Deut­schen und glauben den Luegen.
          Aller­dings gab es in der Koko­lo­res­zeit viel mehr passiven und aktiven Wider­stand und Block­wart Menta­li­taet haben sie auch nicht.
          Sie sind viel mehr auf ihr eigenes Land konzen­triert, fixiert und daran inter­es­siert als die Deut­schen, also Amerika first. Den Deut­schen wird staendig von den BS Medien von anderen Laen­dern, deren Problemen und sei es nur von der Wahl im hintersten Tiki­tuk­ka­land, erza­ehlt wird, was als Ablen­kung gut zu funk­tio­nieren scheint. funktioniert.
          E waeres wuen­schens­wert, dass sie sich erstmal um ihr eignes Land z.B. Ahrtal kuemmern.
          Ausnahmen sind die Kommen­ta­toren hier im Blog, doch die Mehr­heit in Bunt­land sind Sheeple, die erstmal vor ihrer eigenen Tuer kehren sollten.

          3
          1
  6. das letzte mal wo wir einen F mit Binde gesehen haben ist schon lange her. Und nun ne Inter-National-Sozia­listen mit ner Binde am Arm, die nicht so gut sitzt wie die in den 4oigern des letzten Jahrhunderts.

    Ich hoffe dass das keine Ankün­di­gung für Zukünf­tiges ist

    22
    2
  7. Schon das äußere Erschein­unmgs­bild ist zum kotzen!
    Alle Männer auf dem Bild haben sich in Schale geworfen und sie kommt in abge­wrackten Hosen. Aber es ist ein Abbild auf das heutige Deutsch­land, völlig abge­arackt und nur noch mit Blin­den­binde zu betreten, damit man den ganze Dreck nicht mehr sieht!

    50
    • Man vergleiche wie adrett italie­ni­sche Poli­tiker sich anziehen.
      Faeser ist einfach Dumm, wie die meisten der Hampel­re­gie­rung. Sie belei­digen täglich das Land uns alle schweigen.

      38
      2
    • Andere Frauen (ganz links) haben mehr Stil und wissen, sich dem Anlaß entspre­chend zu kleiden – na ja, immerhin kein Stil­bruch, die Hülle paßt zum Inhalt.

      17
      1
    • Eine Burka wäre hier wirk­lich eine Verbes­se­rung. Aber bitte in schall­dichter Ausfüh­rung damit auch unsere Ohren von ihren zeit­geis­tigen Ausflüssen verschont bleiben!

      11
      1
  8. Man beachte die Gesichts­aus­drücke der dane­ben­ste­henden Herren auf dem Bild mit der Binden-Antifaeserin:

    Der Herr im weißen Gewand hat sie wohl nur von hinten gesehen und kann noch klat­schen, derje­nige mit der blauen Krawatte hatte weniger Glück und ihm ist das Lachen vergangen.

    28
    1
    • .TS., der Herr mit der blauen Krawatte ist der offi­zi­elle Arabisch-Über­setzer des Kabi­nets, der auch schon den Haha­beck auf seiner Erdgas Bettel­tour begleitet hat.

      8
      1
  9. Brot und Spiele.

    de.wikipedia.org/wiki/Panem_et_circenses

    Der Ausdruck bezeichnet auch heute noch die Stra­tegie poli­ti­scher (oder ökono­mi­scher) Macht­haber, das Volk mit Wahl­ge­schenken und eindrucks­voll insze­nierten Groß­ereig­nissen bzw. durch die Hinlen­kung zu Konsu­mismus von wirt­schaft­li­chen oder poli­ti­schen Reali­täten, Zielen oder Problemen abzu­lenken. Das Wort­paar Brot und Spiele kriti­siert eine abge­stumpfte Gesell­schaft, deren Inter­esse über elemen­tare Bedürf­nisse und „niedere Gelüste“ nicht hinaus­geht. Die massive Auswei­tung der Sport­be­richt­erstat­tung führt z. B. dazu, dass wich­tige poli­ti­sche oder gesell­schaft­liche Fragen in den Medien in den Hinter­grund gedrängt werden.

    10
    1
    • 3 Affen passt,
      nichts sagen, wie auf dem Foto, noch besser waere die Maulwindel,
      nichts sehen, vor Augen, haben die nur regen­bo­gen­far­biges Flimmern,
      nichts hoeren, sich die Ohren zuhalten oder Watte­baell­chen hineinstecken. 

      Das waere doch was, wenn sie wie die Iraner, bei denen sie dies abge­guckt haben, gegen ihre Bunt­land­re­gie­rung protes­tieren wuerden.
      Am ober­pein­lichsten ist die dicke Naennci,
      als Regie­rungs­ver­tre­terin und offi­zi­elle Verte­terin des Bunt­landes entblodet sie sich nicht, die 1loveArmbinde zu tragen..
      siehe Fotos in den Links zu den Artikeln.

      Die Ampel­tram­peln, sind nicht nur arro­gant, besser­wis­se­risch und ueber­heb­lich, sondern auch gefa­ehr­lich, denn sie ruinieren absicht­lich alle Sympa­thien die Bunt­land bei anderen Nationen noch hat.
      Mann stelle sich vor, dass andere denken koennten, sie vertrete alle Deut­schen, aehn­lich wie z.B. oft die Amis als Hass­ob­jekte benannt werden und nicht von deren Regie­rung diffe­ren­ziert werden..
      Der Scheich bzw. der Vertreter Katar’s hinter Naennzi stehend ist zu bewun­dern, dass er die Fassun­gund Hoeflich­keit behaelt, bei dieser Provo­ka­tion der Regeln und Gepflo­gen­heiten des Gastlandes.
      journalistenwatch.com/2022/11/24/nach-dem-harakiri-auftritt-stress-fuer-binde-mittel-lob-fuer-die-affengeste/
      journalistenwatch.com/2022/11/23/wm-schlappe-der-bunten-nichtbindentraeger-gegen-japan-sowas-kommt-von-sowas/

      25
      1
    • #Vmaxxer
      die Faeser sieht aus als wäre sie für die Klamotten der Spieler zuständig und so eine will Minis­terin sein. Völlig unpas­send, aber woher soll sie es haben, nie gelernt wie man sich in dieser Posi­tion diskret und elegant kleidet. Burschikos steht ihr wirk­lich nicht, dazu hat sie nicht das Format, – einfach nur zum Kotzen dieser Anblick

  10. Wegen ein paar grünen Kotvög­lern wird der ganze Fußball­sport verkotet. Darum: ampel­ver­dient verloren.
    Ampel*innenmann*innenschaft*innen mit viel Ausländer*innenanteil*innen: Hat denn wirk­lich Deutsch­land gespielt? Zum Glück nicht, sonst hätte Deutsch­land den Gast­geber Katar mit sexu­ellem Wahn beleidigt. 

    Ohnehin stammt der Fußball­sport aus dem Verei­nigten König­reich, wie auch der Kolo­nia­lismus gegen die halbe Mensch­heit, die Seeräu­berei mit amtli­chen Kaper­briefen, die Konzen­tra­ti­ons­lager im Buren­krieg in Südafrika, die Volks­ver­der­bung gegen China durch Opium­ein­schleu­sung, der Finanz­ka­pi­ta­lismus, der Sozi­al­dar­wi­nismus und Rassen­chau­vi­nismus, das Schüren des Bürger­krieges in der Sowjet­union und jetzt in der Ukraine, der Völker­mord in Dresden, der Sturz des volks­freund­li­chen Mossadeq im Iran, … Tommy, go home! Und nimm die falschen Deut­schen, d.h. die „Ampel*innen“ mit!

    41
    • Meine Aner­ken­nung! Hätte ich schwer­lich besser formu­lieren können. Ich frage mich, was die Ehege­spinnste dieser gehirn­ge­wa­schenen deut­schen Fuss­baller zu deren inneren und äußeren Geis­tes­hal­tung wohl zu sagen haben?
      Was mich aber wirk­lich verwun­dert ist der Umstand, dass sich die einge­spritzten Kicker noch so wacker auf den Beinen halten können. Nun ja, die Show ist ja noch nicht zu Ende.

      14
  11. .. so viele Kommentare.

    Auch ich habe Fuss­ball­tur­niere einst geliebt, beson­ders die ganz großen: Europa- und Weltmeisterschaft.

    Aber von all dem, was man einst geliebt hat daran, ist doch längst gar nichts mehr übrig. Diese seelen­lose und zusam­men­ge­kaufte Scheiße inter­es­siert doch in Wahr­heit keine Sau mehr.

    Gaddafi meint in seinem Grünen Buch, dass die Menschen nicht Sport­events von angeb­li­chen Spit­zen­sport­lern (*Stars*) verfolgen und anfeuern aollten, sondern lieber gemeinsam Sport treiben können. Ich glaube auch bzw. bilde ich mir mitt­ler­weile sogar ein zu wissen, dass das viel besser für alle wäre: 

    all the shows must stop now.

    35
  12. Hätte das dt. Team regen­bo­gen­far­bene Röck­chen getragen und in der Halb­zeit ihre Tampons gewech­selt, aber so 🙁

    42
    • Bast­rö­cken wären da angepaßt!
      Sie haben sich ja auch 90 Minuten die Bälle zuge­schoben! Nur nicht zuviel laufen und immer Saft first! Keiner dieser Heinis hat mal ein Dribb­ling verucht, was eigent­lich den Fuss­ball ausmacht.

      11
  13. Hochmut kommt vor dem Fall, trifft exakt auf die deut­schen Nichts­könner zu. Weniger Ideo­logie, mehr Können, das wärs gewesen.

    45
  14. Was haben die Spieler vorher konsumiert,…?
    ( Mein Eindruck beim betrachten dieses Fotos ist, als ob die sich gleich über­geben müssten.

    26
    • #alles wasgutist
      hätte nur noch gefehlt dass sie sich auf den Boden geworfen und gestram­pelt hätten, weil sie nicht durften was sie wollten.
      Kinder­garten mit viel zu viel Geld für trot­zige Jungs.

  15. Gut, daß die WM in Qatar statt­findet. Dann können sich die woken Kicker aus den Spritz­na­tionen nach ihrem Versagen auf „Boykott“ berufen. Die „Fans“ zuhause auch.

    17
    • auch meinen hoch­er­freuten Glück­wunsch. Und ich drücke die Daumen für den Gegner im nächsten Spiel. Wie schon vor 4 Jahren. Wer bereits jetzt Haltungs­meister ist, darf nicht so unbe­scheiden sein, auch noch im eigent­li­chen Fuss­ball­spiel Welt­meister sein zu wollen. Wenn die ganz schnell raus­fliegen würden – es wäre einfach zu schön.

      28
  16. Wunderbar, die Japa­nesen haben der bunten Mann­schaft einen einge­schenkt, sozu­sagen einen Einlauf verpasst. Weiter so bunte Elf! Viel­leicht werdet ihr nicht Fuss­ball­welt­meister, aber Haltungs­welt­meister seid ihr schon jetzt. Und Nänzi tröstet euch bestimmt in der Kabine mit „One Love“.

    47
  17. In welcher Gruppe spielen eigent­lich die Grie­chen? Die haben nur einmal was gerissen, und zwar, als Otto Rehagel dort Trai­nier war

    11
    12
  18. Man muss sich für diese Typen schämen. Nicht nur ob ihrer poli­tisch korrekten „Haltung“, sondern auch für ihre sport­liche Leistung!!!

    Als ich mit Kammer­aden seiner­zeit sport­liche Höchst­leis­tungen voll­brachte, haben wir uns ausschließ­lich auf unseren stäh­lernen Willen konzen­triert, auf dass er nie nach­lassen möge.
    Es war uns fremd, vor und nach Wett­kämpfen Poli­ti­sches auszukotzen.

    Nicht einmal von aufrei­zenden Damen ließen wir uns dabei irri­tieren. Die Sache hätte even­tuell anders ausge­sehen, wenn kluge Damen, wie die Holdesten der Holden hier im Forum, die liebe Ishdar oder die entzü­ckende Ange­lique, gepaart mit Brüsten wie Knospen und wallendem Haar uns am Rand des Spiel­feldes zuge­ju­belt hätten.

    19
    10
    • Hier ein kleiner Schwenk zu meiner Mili­tär­zeit 1970–71.
      Hätte ich da im Gelände, mit 19 Jahren, mit meiner Nase in einer vor mir liegenden Furche gelegen, was wäre da passiert?
      So einen Müll können auch nur die Eunu­chen und Schwuch­teln im Bundestag erfinden!

  19. Am Montag sagte ich zuletzt zu Bekannten, daß ich mir wünsche, daß „la Mann­schaft“ aus „Schland“ in der Vorrunde mit 0 zu 9 Punkten raus­fliegt, daß damit hier wieder etwas mehr Ruhe einkehrt bei den Lügen­me­dien. Keiner war anderer Meinung, keiner hat irgendein Inter­esse an der WM und „la Mannschaft“. 

    Laut Lügen­me­dien ist die fehlende Begeis­te­rung für natür­lich „Protest“ der Haltungs­sta­li­nisten, weil der NWO-Regen­bogen in Katar verboten ist …

    40
    1
      • Da haben Sie wohl eine Fehl­stelle im Hirn. Ein Patriot steht nicht für Blöd­heit und eine Fußball­nie­der­lage ist nur für verrückte Fans ein Ereignis.
        Ich gönne den Deppen die Blamage, weil sie sogar mich mitbla­mieren als Deutschen.
        Auch mit 80 will ich nicht zu einem ideo­lo­gi­sierten Deppen­haufen gehören, weil ich schon seit 67 Jahren resis­tent gegen jede Ideo­logie bin. Nieder­schla­gung des Ungarn­auf­standes 1956.

        53
        • Es zeigt den Zustand des ganzen Landes. Leben vom leis­tungs­losen Einkommen, so wie es die Politik schon seit x Jahren vormacht. Und nur wer da mitmacht ist genehm.

          10
  20. Tja, nun hat diese Multi­kul­ti­truppe / Viele bunte Smar­ties – den Ersten Dämpfer bekommen!
    1:2 gegen Japan! (((:

    46
      • Man kann es an den anderen Mann­schaften sehen, die Deut­schen haben keine Natio­nal­ge­fühl und sie spielen auch nicht für Deutschland.Das spie­gelt sich auch in der Politik und den faselnden Verbands­fürsten. Alle die auf einem gutdo­tierten leis­tungs­losen Posten sitzen, werden bis zum Ende diese heutigen Scheiss­hauspa­rolen von sich geben!

        19
    • Und am Sonntag folgt ein 0 : 7 gegen Spanien. Wobei ich ganz ehrlich sagen muß, ich habe und werde mir kein Spiel anschauen! Wofür denn?

  21. Ha, ha die arro­ganten Deut­schen die nicht zum Fuss­ball­spielen kamen sondern um ihre kruden Moral­vor­stel­lungen Werbung zu machen, sollen weiter den Mund zuhalten. Japan Bravo und Spanien, schick diese Hirn­losen nach Hause.

    56
    10
    • Und nach der Nieder­lage das was sie inter­es­siert ist, das die Spieler vor dem Spiel, demons­trativ die Hand im Mund hielten. Das sind Fana­tiker wie 1933.

      32
      16
      • Ich hab’s schon mal geschrieben, begrenzen Sie endlich Ihren unbän­digen Hass auf uns Deut­sche. Wenn Sie so unter uns leiden, kommen­tieren Sie doch in grie­chi­schen Zeitungen, da können Sie soviel gegen uns stän­kern wie Sie wollen und bekommen sicher­lich immer eine posi­tive Reso­nanz. Zu Schluß noch: Natür­lich sind diese Spieler der „Mann­schaft“ ausge­machte Idioten, sind auf jeden Fall keine Deut­schen, auch die Hell­häu­tigen nicht und für Geld tun sie alles, auch sich für solche blöd­sin­nigen Grup­pen­fotos aufzu­bauen. Aller­dings haben sie mit 1933 ff so viel zu tun, wie Sie mit Homer oder anderen großen Griechen.

        33
        6
        • „Ihr“ hasst doch euer eigenes Land selbst am meisten. Wer Links/Gruene Phana­tiker wählt, rote Sozia­listen, trans­at­lan­ti­sche Konser­va­tive, FDP luegner, warum richtet Ihr euren Unmut auf mich. Ich wähle nicht in Deutsch­land und richte keinen Schaden an.

          4
          5
          • Kostas,
            ganz und gar nicht! Wir patrio­tisch gesinnten Deut­schen hassen nicht unser Vater­land, sondern kämpfen für sein Fortbestehen.
            Dies zu unter­scheiden von den volks­zer­stö­renden Akti­vi­täten unserer Pseu­do­re­gie­rung ist eigent­lich das Ergebnis eines gesunden Menschenverstandes.
            Ach ja, wenn Sie wirk­lich keinen ‚Schaden‘ anrichten wollen, dann stellen Sie einfach Ihre sinn­ent­leerten Kommen­tare ein.

            5
            2
        • Heute spielen die alle nur noch für den massen­haften Mammon.

          Als es noch hieß „Müller vor, noch ein Tor“, habe ich mir die Spiele dieser damals noch echten teut­schen Nat.-Mannschaft, die wirk­lich mit ganzem Herzen und Über­zeu­gung FÜR Teutsch­land, IHR Teutsch­land spielten und nur einen Bruch­teil der Gagen bekamen wie die heutigen einge­kauften Spieler, ange­schaut in jungen Jahren zusammen mit meinem Vater. – Danach kam m. E. nix mehr Gescheites und Fußball war von da an für mich uninteressant.

          Meines Erach­tens.

    • In welcher Gruppe spielen eigent­lich die Grie­chen? Die haben nur einmal was gerissen, und zwar, als Otto Rehagel dort Trai­nier war

      16
      3
      • Hat nicht ein grie­chi­scher König Otto geheißen und war ein Wittels­ba­cher. Wären sie bei einem Bayern geblieben, dann wären sie sicher auch so groß wie Bayern bisher.

        17
        3
  22. Krank im Kopf, es geht um Fuss­ball ihr Deppen. Seit 10 Jahren ist klar das die WM in Qatar statt­findet. Wie auf Befehl kommt der Schwach­sinn hervor. Besser Klappe halten, das habt ihr gut getan

    17
    14
      • Das Wort Anstand kann die über­wäl­ti­gende Mehr­heit der Politik, Presse, Bürger nicht mal buch­sta­bieren. „Euer“ Krieg gegen Russ­land lässt uns kalt, zuegelt lieber eure Kriegs­trei­berei, „euren“ para­no­iden Russen­hass und schliesst die Grenzen damit Europa zur Ruhe kommt. Ist nicht viel verlangt. Ihr koennt Grie­chen­land wegen der Ökono­mi­schen Lage verspotten, aber Kriegs­treiber und Hetzer sind wir nicht

        18
        16
        • Kostas, Sie leben nicht zufällig in diesem „kriegs­trei­benden“ Deutsch­land? Wenn ja, würde ich sehr schnell diesem „Hetzer­land“ den Rücken zukehren. Ach ja, war es nicht Grie­chen­land, welches bis vor kurzem zig-Tausende Wirt­schafts­mi­granten weiter über die Balkan­route nach Deutsch­land hetzte, anstatt diese in Ihre Herkunfts­länder zurückzuschicken?
          Um dafür EU-Rettungs­schirm­gelder anzu­nehmen waren sich die Grie­chen aber dann doch nicht zu schade, oder? Was für ein Oppor­tu­nismus! Kennen Sie den Spruch, „Heiliger St. Florian, verschon mein Haus – zünd andere an“.
          Und die ökono­mi­sche Lage Grie­chen­lands war allein selbst­ver­schuldet und Folge einer Korrup­tion, die durch alle grie­chi­schen Gesell­schafts­schichten bis in die höchsten Regie­rungs­kreise ging.
          Also erzählen Sie uns Deut­schen bitte nichts von Anstand, Hetze und Kriegs­trei­berei und kehren Sie lieber vor Ihrer eigenen Haustür.

          12
          2
        • Die EU hat Grie­chen­land zerstört.
          Ich war 1980 in Grie­chen­land. Alles war gut und die Menschen waren freund­lich und zufrieden mit dem wenigen was sie hatzten!

          • Dennoch hat Grie­chen­land mitge­macht und hat als erstes Land seine Bilanzen mithilfe des Drachens getörkt, um in die EU und an den ESM-Topf und die Target 2 – Salden zu kommen, denn mit ihren echten Bilanzen hätten sie niemals die Maas­tricht­kri­te­rien erfüllt. Eines haben sie mit den Törken offenbar gemeinsam – sie jammern auch immer nur und schieben die Schuld/Verantwortung auf andere statt mal in ihrem eigenen Dr.ckstall zu kehren und auszumisten.

            Ich kann all diesen südlän­di­schen Nehmer­län­dern nur sagen, dass sie alle mitab­saufen würden, ginge die teut­sche Titanic sang- und klanglos auch durch ihre egoma­ni­schen Machen­schaften unter. Sie würden alle mit diesem Sog mit in den Unter­gang gerissen.

            Das sollten diese sich drin­gendst klar­ma­chen – auch in ihrem eigenen Interesse.

            Meines Erach­tens.

            5
            1
          • Nur Deutsch­land hat Vorteile von dieser EU, darum wird verbissen daran fest­ge­halten. Es wird auch die Deut­sche EU genannt. VdL ist eine grau­sige Person. Zur Beru­hi­gung einiger, ich habe das Land verlassen als es noch Normal war, also vor Merkel. Nun sieht es wie in Afgha­ni­stan aus. Trotzig antworten koennen einige hier, aber stimmt es nicht. Ttauen sich die Frauen Nachts vorallem, alleine aus dem Haus? Sind Verge­wal­ti­gungen, Miss­brauch, Mord nicht Alltag. Laufen die meisten gegen Russ­land nicht mit Schaum im Mund, ist „eure“ Regie­rung nicht ein Knecht der USA, die das Land und die Buerger hassen. Dazu braucht es keinen Griechen.

            2
            6
          • Kostas,
            vielen Dank dass Sie Deutsch­land verlassen haben! Sie würden aber allen verblie­benen deut­schen Patrioten einen großen Gefallen tun, wenn Sie Ihre bezahlte Troll­tä­tig­keit gegen deut­sche Tradi­tionen, über­haupt gegen das deut­sche Wesen einstellen würden, denn dazu reicht schlicht Ihr Bildungs­ho­ri­zont nicht aus.
            Falls es Ihnen noch keiner gesagt hat, für die durch das WEF einge­setzte BRD-Pseu­do­re­gie­rung zeich­nete nicht das deut­sche Volk verant­wort­lich und konnte sich auch nicht dagegen wehren.
            Und nun trollen Sie sich vom Acker!

            5
            2
        • Wer h.sst hier die R.ssen? Lass‘ bitte diese pauscha­li­sie­renden Unter­stel­lungen. M. E. bist Du ein grie­chi­scher Troll oder ein grie­chi­scher Teutschenh.sser, der auch nur aus dem Glas­haus mit Steinen werfen kann.

          Wer hat denn mit dem Drachen damals als erstes Land seine Bilanzen getörkt, um in die EU und an den ESM-Topf und die Target 2 – Salden zu kommen? – Ohne diese Bilanz­tör­kung hätte Greece niemals die Maas­tricht­kri­te­rien erfüllt – Italy und all die anderen nur Nehmer­länder zogen dann nach unter der Direk­tive des Drachen.

          Also sei mal schön still in Deinem grie­chi­schen Glas­haus und halte hier mal schön den Ball flach.

          Meines Erach­tens.

          5
          1
  23. Das ist das erste Mal in meinem langen Leben, dass ich nicht mehr für die deut­sche Mann­schaft halte und froh wäre, wenn die rasch nach Hause fahren würde.

    45
    • Nur getrost, die fahren nach der Vorrunde zurück ins Dummen­land. Wenn’s der Zufall will, daß sie sie doch mühsam über­stehen sollten, es gibt da genü­gend Mann­schaften, die ihnen zeigen, welche „Klasse“ sie im Fußball haben – Brennholz.

      24
      • Also ja, es gibt eine theo­re­ti­sche Chance, nach der erwar­teten Nieder­lage gegen Spanien noch weiter­zu­kommen, dazu müßte Japan gegen Costa-Rica verlieren und im Abschluß­spiel müßten die Bunt­land­ki­cker gegen Costa-Rica mit einem Tor höher gewinnen als die selber gegen Japan, dann würde bei Punkt­gleich­heit im Drei­er­ver­gleich die Tordif­fe­renz entscheiden. Aber alleine, daß man in einer Gruppe mit Costa-Rica und Japan solche Über­le­gungen anstellen muß, zeigt auf, wie tief „wir“ gesunken sind. Vor 20 Jahren wäre die allei­nige Frage gewesen, ob Spanien oder „wir“ Grup­pen­sieger werden und wie dann die Paarungen der nächsten Runden aussehen, der Rest wäre Kano­nen­futter gewesen. Und selbst im November hätten die Fans auf den Straßen gefeiert.

        Merkel hat uns wirk­lich „weit“ gebracht…

      • Veit, zur Not auch mit einem „Abschie­be­flug“, falls der Regen­bo­gen­flieger gerade ander­weitig auf Demons­tra­ti­ons­mis­sion unter­wegs ist.

    • Ein Wunder ist es nicht, wenn sich immer mehr Leute von dieser vorder­grün­digen Propa­ganda und damit auch leider vom Sport abwenden. Man wusste seit der Vergabe an Katar, dass das Land anders tickt als eine Minder­heit deut­scher woker Durch­ge­knallter und wenn ich in solch ein Land gehe, dann habe ich deren Gesetze zu respek­tieren, auch wenn es mir even­tuell nicht passt, sonst muss ich eben daheim bleiben.

      27
      1
  24. Die Regen­bo­gen­flagge ist nunmal das neue Hakenkreuz.

    Und da die Masse des deut­schen Volkes mitmar­schiert, heute ebenso wie 33, kann man der Natio­nal­mann­schaft nicht vorwerfen sie würden dieses Land nicht authen­tisch repräsentieren.

    Und zum Früh­jahr ziehen sich die Deut­schen dann alle ein rosa Tütü an und marschieren gen Osten um den russi­schen Unter… ääähhh, den russi­schen Demo­kra­tie­feinden die Frei­heit zu bringen.

    32
    12
      • Kostas, aber leider schief erwischt, denn sie hat den Nagel verschlagen.
        Dass die Swas­tika eine germa­ni­sche Rune ist, die seiner­zeit als Symbol für Natio­nal­stolz verwendet wurde und somit nicht mit der umer­zo­genen, neoli­be­ralen, weich­ge­spülten, das eigene Vater­land hassenden Regen­bo­gen­ge­nera­tion in einen Topf geworfen werden sollte, ist Wissen, welches konven­tio­nell gebil­deten erwach­senen Menschen vorbe­halten ist. Diese Vorzüge sehe ich weder bei Ihnen noch bei Maria.

        11
    • Liebe Maria, im ersten Moment mußte ich lachen wegen des verblüf­fenden Vergleichs. Aber er ist nicht sauber. Das Haken­kreuz ist das Symbol der Natio­nal­SO­ZIA­LISTEN; Der Regen­bogen ist aber ein gott­wid­riges Zeichen, das Gott nach der Sint­flut gesetzt hatte als Frie­dens­zei­chen. Ein anders Zeichen, das Kreuz ist in St. Sixtus in Haltern in Gestalt eines Baumes mit zwei Ästen darge­stellt, ähnlich dem germa­ni­schen Lebens­zei­chen (???), dieses taucht als Peace-Zeichen auf dem Kopf stehend mit großem Erfolg auf.Die Inter­na­tio­nal­So­zia­listen fördern die zwei anderen Symbole und der dahin­ter­ste­henden Ideo­logie. Alles Satanisch.

      17
      1
      • Das übliche Peace-Zeichen, das damals in der Hippie-Zeit aufkam, ist in Wahr­heit die umge­drehte Man-Rune, die mit nach oben zeigenden Seiten­armen positiv ist, mit nach unten zeigenden Seiten­armen negativ bzw. SAT-AN-isch ist. So brachte die m. E. SAT-AN-isten-Bande mittels Millionen naiver unwis­sender Hippies neben anderen Maßnahmen ihre SAT-AN-ische Energie geballt in die Welt und viele oder die meisten haben das bis heute nicht gerafft und tragen T‑Shirts mit dieser umge­drehten Man-Rune, tragen solche Anhänger an Ketten um den Hals und haben es viel­leicht immer noch auf Autos oder was aus immer so aufgemalt.

        Diese Runen haben eine unge­heure ener­ge­ti­sche Kraft/Wirkung – eben auch und gerade in ihrer nega­tiven Umkehrung.

        Wer runen­kundig ist sollte möglichst mit posi­tiven Runen dage­gen­halten bzw. mindes­tens versu­chen die nega­tive Wirkung dieser umge­drehten Rune/n zu neutra­li­sieren mittels dem ihnen bekannten Umgang damit. 

        Meines Erach­tens.

        • Ishtar,
          Ihren Ausfüh­rungen kann ich nur zustimmen.
          Ich habe mich beruf­lich bedingt lange Zeit mit Symbo­lismus im Allge­meinen und mit der Symbolik im Sprach­aus­druck im Beson­deren beschäf­tigt. Dies führte mich zwangs­läufig in die Welt der ‚Geheim­spra­chen‘ und unver­meid­lich in das poli­ti­sche und reli­giöse Logentum, welches in „wich­tigen“ Ange­le­gen­heiten ausschließ­lich mittels symbo­li­scher Sprache kommuniziert.
          Aus der von „Q“ ausge­lösten und geprägten ameri­ka­ni­schen Patrio­ten­szene stammt der zum Dogma erho­bene Ausspruch „Symbo­lism will be their down­fall“ was über­setzt bedeutet „Symbo­lismus wird Ihr Unter­gang sein“.
          Der von Ihnen öfter zitierte ‚Sata­nismus“ ist keinesweg eine Reli­gion auch keine Welt­an­schauung, sondern in Kenntnis der (quan­ten­me­cha­ni­schen) Wirkung bestimmter geome­tri­scher Formen in Verbin­dung mit bestimmten Frequenzen ein Instru­ment der „Illu­mi­naten“, um die mensch­liche Psyche unter Kontrolle zu bringen. Das bekannte MK-Ultra Gehirn­wasch­pro­gramm, macht sich dieses Wissen zunutze um die Psyche ausge­wählter „Probanden“ unter dem Einfluss dieser Faktoren voll­ständig von der Wahr­neh­mung bestimmter realer Vorgänge zu entkop­peln und in eine program­mierte Schein­welt zu verlegen. Angela Merkels Zitter­an­fälle beim Anhören der deut­schen Natio­nal­hymne waren ein typi­sches Symptom und der sicht­bare Beweis für eine psycho­so­ma­ti­sche Dyss­funk­tion aufgrund pseu­do­t­rau­ma­ti­scher „Erfah­rungen“, wie sie im MK-Ultra-Verfahren plaziert werden.
          Zurück­kom­mend auf den Symbo­lismus muss man wissen, dass ’sata­ni­sche Messen‘ ohne ange­wandte Symbolik die beab­sich­tigte Wirkung verfehlen würden. Dies ange­wandte Symbolik spricht auf direktem Wege die unter­be­wussten Instinkte wie Angst, Furcht, sexu­elle Regung und Unter­wer­fung an macht die Teil­nehmer dadurch gefügig, was sich nach außen in deut­li­cher Empa­thie­lo­sig­keit äußert und an Zombi­ismus erinnert.
          Durch die häufige Zele­brie­rung von Menschen­op­fern in allen Formen werden die Teil­nehmer zudem krimi­na­li­siert und sind ab diesem Zeit­punkt erpressbar, also „willige“ Marionetten.

    • Der blöde Michel hat von der Geschichte keine Ahnung.
      In meinem Geschichts­buch 1965, standen 3 Zeilen über die Zeit von 1933–65!
      Heute weiss ich , das die B esatzer erst die Geschichte erfinden mussten, was wirk­lich passiert ist!

      16
      • asisi1, ich stimme Ihnen völlig zu. Die Umer­zieher und Geschichts­fäl­scher haben wirk­lich ganze Arbeit geleistet.
        Die tatsäch­liche Geschichts­schrei­bung und histo­ri­schen Ereig­nisse z.B. über das deut­sche Kaiser­reich, die Weimarer Repu­blik und das nach­fol­gende Dritte Reich geht aus ca. 3,5 Millionen Origi­nal­do­ku­menten hervor, die auf Poly­ester-Film kopiert wurden und im Barbara Stollen im Schwarz­wald gela­gert werden.
        Die Diskre­panz zwischen gelehrter Geschichte und doku­men­tierter Geschichte könnte nicht größer sein.

        11
        1
      • Tja – das ist irgendwie auch so aus Übersee herüber­ge­schwappt. – Ist es dort in Amiland nicht auch so, dass die in allen sons­tigen Fächern minder­be­gabten, aber sport­lich fitten Studenten allein durch den Sport sich profi­lieren und ihre Studi­en­för­de­rungen bekommen können, auch wenn sie in den anderen Fächern grot­ten­schlecht sind? 

        Meines Erach­tens.

  25. Die Deka­denz und der Grös­sen­wahn des „Werte Westens “ der die Welt belehren will , was Gut und Böse ist , in diesem Fall Katar , ein Land des Islam hat bitte­schön Lesben, Schwule, Bise­xu­elle, Trans­gender, Inter­se­xu­elle und queere Menschen zu akzep­tieren , reitschuster.de/post/der-transgender-hype/ Frage an den DFB und an die „Stars “ der Natio­nal­man­schaft Hr Neuer in Sachen Frei­heit „1Love“ und tolle­rieren anders-denkender Menschen , wo wahren sie eigent­lich als Hr Kimmich 2021 sich kritisch zur Covid19 äußerte , und dafür medial hinge­richtet wurde ?

    39
    1
    • Richtig, den Kimmich hatte keiner in Schutz genommen, obwohl wie sich nun heraus gestellt hat, er voll­kommen im Recht war. Aber es ist eben ein großer Unter­schied, wie die meisten Leute reagieren, wie wird es von den „oberen Kreisen“ gern gesehen. In dem Fall von der Regie­rung und auch vom FC Bayern München. Die Ar„,kr.…er sind heute wieder ganz groß in Mode,

      12
  26. Kann man die Katarer in ihrem Land nicht einfach nach ihrer Art und Kultur leben lassen?
    Das wird doch sonst immer von den woken Touristen gepre­digt, dass man sich den Gewohn­heiten des Landes, dass man bereist anpassen soll und es wird ueber Massen­tou­risten geme­ckert, die mit weissen Socken, Sandalen und T‑Shirts unter­wegs sind.
    Ich warte auf den Tag, an dem uns die Katarer vorschreiben
    ( von Einma­en­nern und Mittel­meer­tou­risten rede ich jetzt nicht) wie wir im Bunt­land zu leben haben und welche Arbeits­be­din­gungen zu herr­schen haben, wenn bei uns z.B. eine Welt­meis­ter­schaft statt­findet, an dem die kata­ri­sche Mann­schaft teilnimmt.
    Was die in ihrem Land treiben, ist deren Angelgenheit. 

    Die ganzen deut­schen Bull­shit­me­dien, die sich so daru­eber aufregen, sollen sich erstmal um die Arbeits-und Lebens­be­din­gungen der aus Osteu­ropa kommenden Arbeiter auf Baustellen und in Schlachthoefen im Bunt­land kuemmern.
    Typi­sches Gasligh­ting immer auf anderen Laen­dern rum kaken, sei’s ueber Armut, Arbeits­be­din­gungen, Ueber­schwem­mungen, Proteste ec., aber ueberdie selben Zusta­ende im eignen Land berichten geht gar nicht, wo kaemen wir dahin. 

    Heute war auf DW, dem poli­tisch ueber­kor­rekten Sender der deut­schen Regie­rung im Ausland, eine Doku­men­ta­tion ueber Takar zu sehen und es wurde kritisch und wie ueblich besser­wis­se­risch berichtet. War ja sonnen­klar, dass die glauebigen Schlaf­mi­chels im Bunt­land bein­flusst werden sollten, die Empoe­rung wurde kuenst­lich hoch­sti­li­siert und die Antworten z.B. der Arbeiter wurde auf Meinungs­mache verdreht, den die sollten ja die armen Opfer sein.
    Ich kenne Leute, die in Katar gear­beitet haben und dadurch ihre Fami­lien ein landes­ge­maess gutes Leben und/oder, ein eigenes Haus ermoe­g­li­chen konnten. Zu verglei­chen mit den Arbei­tern aus Osteu­ropa in Deutschland.
    Uebri­gens in USA, soweit wie ich die BS Medien und die Blogs verfolgen konnte gabs keinerlei Kritik an den Verha­elt­nissen in
    Katar, auch im Fuss­ball­studio nicht.
    Die verlo­gene, besser­wis­se­ri­sche, selbst­ge­rechte, wich­tig­tue­ri­sche Bericht­erstat­tung der System­schreiber und Jour­na­listen des Bunt­lands, ist kaum auszu­halten, kann jedoch als schlechtes Beispiel dienen.
    Es gibt sowieso nur noch die Themen, Ukri, Coko­lores, Clima Change, Hitler, Holo­caust, 3. Reich, Femins­ten­rechte, poese weise Maenner, PC Comedy, soge­nannte Kultur­sen­dungen Filme ueber Entwick­lungs­la­ender der bedau­erns­werten globalen Armen. Zu all dem sollen wohl Schuld­ge­fuehle und Verant­wor­tungs­be­wusst­sein der deut­schen Sheeple auf Dauer­schleife erzeugt werden.
    Dass kann man sich alles nur noch als Real­sa­tire, der bunt­la­en­di­schen Twilight­zone und bereits alko­ho­li­siert anschauen.,

    24
    2
    • Bei Rewe weht jetzt eine riesige Fahne in diesen Farben – damit gleich jede/r Bescheid weiß wo Rewe süstem­kon­form steht.

      Meines Erach­tens.

      23
      7
  27. Als wir noch halb­wegs zivi­li­siert waren, waren den bei ARD und ZDF poli­ti­sche und Gesin­nungs­de­mons­tra­tionen unter­sagt. Vermut­lich gehört es heute zur Pflicht.

    57
    2
    • Die deut­schen Bull­shit­me­dien suchen zwang­haft den Wieder­stand von Sport­lern, wie jetzt die Iraner, die ihre
      Natio­nal­hymne nicht mitge­sungen haben.

      Habe gerade Kultur­zeit auf dem Regie­rungs­sender Deut­sche Welle gesehen, ausge­schaltet, da mir schlecht wurde.
      Ein Typ forderte, dass die Mann­schaft muti­ger­sein sollte und ein paar gelbe Karten einste­cken soll um die „One Love“ Armbinde zu tragen.
      Dies wurde dann noch mit dem rechts­ra­di­kalen Orban, Trump und Musk verbunden.
      Anschlies­send ein Beitrag ueber die Sorgen ueber Hunger und Strom­aus­fa­elle bei den heiligen Ukri’s.
      Das gasligh­ting und die Ablen­kung ueber die deut­schen Noete und Zusta­ende werden immer schlimmer.
      Es ist nur noch zum k****n.
      Diese igno­ranten Spre­cher, Wahr­heits­ver­dreher, Gesin­nungs­jouna­listen, Miet­lue­gen­mae­uler, und ihre Oberbosse,gehoeren alle in ein deut­sches Gtmo, irgend­eine Nord­see­insel wird sich schon finden.

      27
      1
      • Haben die Dänen nicht so was wo sie auch gewisse Mügrünten unter­bringen? – Zu denen können die all die Verant­wort­li­chen für all den W.hnsinn ja auch stecken, damit sie dort direkt und täglich die von ihnen dem eigenen echten V.lk aufok­troy­ierten Berei­che­rungen durch diese am eigenen Leibe erfahren – neben all den anderen Segnungen in dieser idyl­li­schen Gemein­schaft mit ihren Lieblingen.

        Meines Erach­tens.

    • Nö, ist denen immer noch unter­sagt. Da die BRD aber sooooooooooo ein toller „Rechts­staat“ ist, wird auf den Rund­funk­staats­ver­trag und das Urteil vom obersten Junta­ge­richt zur „Recht­mä­ßig­keit“ der Rund­funk­ge­bühren (samt Auflagen an die GEZ, als Recht­fer­ti­gung für die 18€ im Monat) ein damp­fender, brauner Haufen gegeben.

      15
      1
  28. Die „Haltung“ mit der Schwu­len­arm­binde finde ich gut.
    So kann jeder schon aus der Ferne erkennen, wem Geistes Kind der Binden­träger ist…

    65
    2
  29. Die ZDF-Kommen­ta­torin würde noch mehr „Haltung“ zeigen, wenn sie an ihrem anderen Oberarm zusätz­lich noch eine Armbinde in den Ukraine Farben tragen würde.

    53
    4
        • Die Natio­nal­so­zia­listen betrieben keine Verschwu­lungs­agenda. Ganz im Gegenteil!
          Klar ist, dass die Gegner des Natio­nal­so­zia­lismus die Verschwu­lungs­agenda voran treiben.

          27
          2
          • Sinnlos dagegen anzu­kom­men­tieren, mach ich seit fast 15 Jahren, bringt nichts. Da sitzt die Gehirn­wä­sche zu 100%, es müssen immer Nazis sein, auch wenn die mit der grün-roten Flagge der NWO daher­kommen und alles absolut anti-national ist. Kriegt man die tumben Hirne nicht rein, daß es Inter­na­tio­nale sind, keine Nationalen. 

            Als Ausrede kommt dann oft „Faschisten“, obwohl schon Musso­lini es deut­lichst sagte, daß Wirt­schaft und Politik für das Wohl des (eigenen) Landes, Hand in Hand, wirken. Zeige man mir wo dies in der NWO der Fall ist. Hat in fast 15 Jahren keiner vermocht. 

            Danach kommt als neue Ausrede, daß man „Faschismus“ einfach neu defi­niert … Krieg ist halt Frieden, so man es nur will.

            26
            1
          • An Marcus Junge
            Gerade wurde meine relativ neue Sicht auf den „Faschismus“ infrage gestellt. Vor Kurzem vertrat jemand die Meinung, der Faschismus sei nicht fähig, eine große Bewe­gung zu werden. Ich unter­stelle jetzt, „weil er keine Ideo­logie ist“. Er ist ein ziem­lich vernünf­tiges Verhalten, viel­leicht mit Über­spit­zung des Natio­nalen. Ich sehe bei allen geis­tigen Verwer­fungen, bei allen Ideo­logen aber faschis­ti­sches, menschen­eind­li­ches Verhalten. Das haben nach dem Konzil sogar die „Neu-„Katholischen gezeigt mit Mobbing, Ausgren­zung und Diffamierung.
            Jetzt wird mir von einem vernünf­tigen Verlag ein Buch von Ernst Nolte präsen­tiert, Faschismus von Musso­lini bis Hitler. Hmmmh?

            6
            1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein