Bosnien: drei Tote bei Migrantentumulten

Foto: Facebook

Gestern nach­mittag kam es im Dorf Šturlić bei Cazin nahe der bosnisch-kroa­ti­schen Grenze zu größeren Ausschrei­tungen unter dort aufhäl­tigen Migranten. Nach ersten Infor­ma­tionen wurden dabei zwei Migranten getötet; in den Abend­nach­richten erfuhr man, dass ein dritter Migrant seinen im Kampf erlit­tenen Verlet­zungen erlegen sei.

Ale Silj­dedic, Spre­cher des Innen­mi­nis­te­riums des Kantons Una-Sana, bestä­tigte, dass eine zum Tatort entsandte Poli­zei­pa­trouille zwei Leichen aufge­funden habe.

„Sie hatten sicht­bare Verlet­zungen am Körper, die ihnen mit einer kalten Waffe zuge­fügt wurden“, so Siljdedic.

Laut Poli­zei­mel­dungen wurde auch eine größere Anzahl von Migranten bei dem Konflikt verletzt.

Der kanto­nale Innen­mi­nister Nermin Kljajić erklärte, dass es in diesem Teil von Bosnien und Herze­go­wina wach­sende Probleme mit Migranten gebe, die massen­haft hierhin kommen, um illegal über die nahe­lie­gende kroa­ti­sche Grenze gelangen zu können.

„In den letzten Tagen kamen eine große Anzahl von Migranten aus der Repu­blika Srpska. Viele von ihnen verste­cken sich im Wald und haben mehr als 30 Zelte aufge­baut. Allein in der Gegend von Trzac gibt es etwa 500 Migranten,“ so Kljajić laut einer Pressemeldung.

Nach den Migran­ten­tu­multen bei Cazin sind Staats­an­wälte, Polizei und Kran­ken­wagen am Tatort eingetroffen.

Das Beitrags­bild war das erste Foto vom Tatort, das auf Face­book gepostet wurde. Es zeigt zwei mit Decken bedeckte Leichen und eine Gruppe von Migranten im Hintergrund.

Wie ernst die Migran­ten­krise in Bosnien und Herze­go­wina und vor allem in der Region Una-Sana ist, zeigen auch die Poli­zei­daten: alleine im Jahr 2019 haben ille­gale Migranten hier 205 schwere Straf­taten wie Mord, Verge­wal­ti­gung, versuchter Mord, Körper­ver­let­zung und schwerer Dieb­stahl begangen. Die meisten krimi­nellen Migranten kommen aus Alge­rien, Marokko, Paki­stan und Afghanistan.

 

Quelle: maxportal.hr

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here