Briti­sche Arznei­be­hörde stoppt Folge­imp­fungen nach anaphy­lak­ti­schen Schocks von Geimpften

Bild: pikist.com

Nachdem wir keine Medi­ziner sind, maßen wir uns nicht an, ganz im Gegen­satz zu Poli­ti­kern und der Main­stream-Medien, uns in Sachen Impfung als Experten aufzu­blasen. Uns genügt, kompe­tente Stimmen zu zitieren, was uns selbst in solchen Fällen Zensur­maß­nahmen auf Face­book von „unab­hän­gigen Fakten­prü­fern“ bescherte.

Briti­sche Arznei­mit­tel­be­hörde konkre­ti­siert Warnungen

Die briti­sche Arznei­mit­tel­auf­sicht MHRA konkre­ti­siert ihre Warnung vor dem Pfizer/­Bio­N­Tech-Impf­stoff für Personen mit einer erheb­li­chen aller­gi­schen Vorge­schichte, berichtet kurier.at. Nachdem Fälle von schweren aller­gi­schen Reak­tionen bei den ersten Corona-Impfungen in Groß­bri­tan­nien aufge­treten waren, teilte June Raine, Geschäfts­füh­rerin der MHRA am 10. Dezember mit:

„Personen mit einer Vorge­schichte eines anaphy­lak­ti­schen Schocks bei Impfungen, Arznei- oder Lebens­mit­teln sollten den Pfizer/­Bio­N­Tech-Impf­stoff nicht erhalten. Die zweite Dosis sollte niemandem verab­reicht werden, bei dem nach Verab­rei­chung der ersten Dosis dieses Impf­stoffs eine Anaphy­laxie aufge­treten ist“

75% (!) der Probanden berichten über Nebenwirkungen

Dass die Erfah­rungen der Briti­schen Behörden durchaus keine „Einzel­fälle“ sind, beweist auch ein Artikel auf pharmazeutische-zeitung.de, wo wenig Erbau­endes zu erfahren ist. Wir zitieren aus dem Artikel „Impf­re­ak­tionen können sehr heftig sein“:

„Studi­en­daten zufolge berich­teten 75 Prozent der Probanden nach der Impfung mit BNT162b2 von Erschöp­fung, 67 Prozent von Kopf­schmerzen, 25 Prozent von Muskel­schmerzen, 17 Prozent von Fieber und 17 Prozent von Gelenk­schmerzen. Auch wenn es wohl eher selten vorkomme, dass ein Impf­ling alle diese Symptome auf einmal entwi­ckele, sei es enorm wichtig, dass Ärzte den Impf­kan­di­daten vorab wirk­lich klar­machten, dass auch heftige Reak­tionen möglich seien – und dass diese dann ein Zeichen für eine erwünschte Immun­re­ak­tion seien.“

Wir dürfen somit beru­higt sein. Beru­hi­gendes kann man auch in einem anderen Artikel der Phar­ma­zeu­ti­schen Zeitung lesen, wo Experten betonen, dass

„Impf­linge auf die Reak­tionen vorbe­reitet werden müssten, weil ande­ren­falls die Akzep­tanz verloren gehe. Auch wenn die Akut­re­ak­tionen teil­weise sehr heftig seien, deute momentan nichts darauf hin, dass es nega­tive Lang­zeit­folgen geben könnte“. 

Bleibt zu hoffen, dass nicht nur „momentan“ nichts darauf hindeute, dass es nega­tive Lang­zeit­folgen geben könnte, sondern dass auch in Zukunft dieser Erkennt­nis­stand aufrecht bleibt. Wir meinen, selbst als Nicht­me­di­ziner, dass die bishe­rige Praxis, Impfungen gründ­lich zu erproben und nicht wie jetzt, im Schnell­schuss­ver­fahren durch­zu­peit­schen, wohl nicht umsonst die Regel, sondern verant­wor­tungs­voller war.

Bild: screen­shot facebook

37 Kommentare

  1. „Impf­linge auf die Reak­tionen vorbe­reitet werden müssten, weil ande­ren­falls die Akzep­tanz verloren gehe. Auch wenn die Akut­re­ak­tionen teil­weise sehr heftig seien, deute momentan nichts darauf hin, dass es nega­tive Lang­zeit­folgen geben könnte“.
    Also „es deute nichts darauf hin … dass es Lang­zeit­schäden geben k ö n n t e.“
    Es deutet aber auch nichts darauf hin, dass das Wetter morgen anders wird.
    Wie sagte Karl Valentin: „Prognosen sind schwer zu treffen, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen.“
    Wenn dann die Lang­zeit­folgen (contergan etc.) dann auftreten, heißt es lapidar: „Wer hätte denn damit rechnen können???“ Also nee, da müßten dann ja varia­tionen in unseren Denk­mus­tern mit aufge­nommen werden, die (heute noch) nicht exis­tieren. „Ja, wenn wir das denn so früher gewußt hätten …“ Aber blöd für den, der das denn für sich auszu­baden hat.
    Ich beschloß gestern mit einem Kollegen, dass wir unsere Impf­dosis frei­willig an „bedürf­tige“ abgeben. Meine einzige Vorbe­din­gung hierbei ist, das I C H dem Spahn das Zeug inji­zieren darf!!! Da bin ich dann sicher, das da dann kein Schind­luder mit getrieben wird. Wer macht mit?

    15
  2. www.tagesspiegel.de/wissen/traurige-corona-statistik-die-zahl-der-covid-19-toten-zu-weihnachten-steht-jetzt-schon-fest/26710294.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Also in einem Alten­heim in der hiesigen Region hatten die noch keinen einzigen C.-Fall. – Die haben alle Hygie­ne­maß­nahmen konse­quent eingehalten.

    Ein 42-jähriger Mann war c.-positiv getestet und hatte nach eigener Aussage 3 Tage Schmerzen und Stechen in der Brust, behan­delte sich mit natür­li­chen Mitteln und war dann wieder gesund.

    Also ich weiß wirk­lich nicht, wo plötz­lich alle diese vielen Ster­be­fälle auf einmal herkommen sollen. – Haben da viel­leicht viele Hoch­zeiten mit hunderten von Leuten einer bestimmten Klientel statt­ge­funden oder sind es die Massen von Eingeschl.usten, die das schon mitge­bracht haben und wo eben offenbar jegliche C.-Infektion egal ist – Haupt­sache alle ‚rein nach D.utschland?

    11
    • Die Ster­be­fälle sind in Wahr­heit Grip­pe­tote, die es jedes Jahr in der Größen­ord­nung von 20.000 in Deutsch­land gibt. Die Statistik dieses Jahr weist keine Grip­pe­toten mehr auf ! In den USA genauso. Wenn man die Offi­zi­ellen befragt, wo denn die Grippe plötz­lich hin verschwunden ist, werden sie ganz stumm. Zudem wird jeder als C.-Toter gezählt, der dieses Jahr einen posi­tiven Test hatte (selbst wenn nach­fol­gende Tests negativ waren). Selbst wenn er beim Auto­un­fall gestorben ist. Ein Betrug ohnegleichen.

      30
      • So sieht das aus. – Aber selbst das begreifen die C.-MSM-Hörigen nicht. Der Verstand ist bei den meisten offenbar dies­be­züg­lich völlig außer Kraft gesetzt.
        Selbst diese einfach logi­sche Tatsache begreifen sie nicht und gehen gleich auf Abwehr oder Angriff, weil sie es nicht wissen/wahrhaben wollen. Es ist wirk­lich beängs­ti­gend wie mani­pu­lierbar und steu­erbar die Masse der Menschen ist – das tritt bei dieser ganzen C.-Geschichte immer deut­li­cher zu Tage.

        Es gibt offenbar auch keine Krebs­kranken mehr, keine Herz­in­farkte, keine Schlag­an­fälle, keine sons­tigen schweren u. U. tödlich verlau­fenden Krank­heiten mehr.

        12
  3. Die neuen Regeln:

    www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/deutschland-lockdown-regeln-gelten-mittwoch-35349248

    Test­zwang insbe­son­dere für eine Berufs­gruppe. Was ist, wenn da gesunde Menschen, die allle Schutz­vor­schriften bei der Arbeit schon beachten, dann wegen mögli­chen falsch-posi­tiven Test­ergeb­nissen (sh. Papaya, Ziege, Coca-cola, Apfelmus) alle in Quaran­täne geschickt werden und genau dort dann fehlen, wo sie am drin­gendsten gebraucht werden – nämlich an ihren Arbeits­plätzen, an denen wegen jahre­langer Perso­nal­ein­spa­rungen ohnehin schon viel zu viele Arbeitskräfte/Fachkräfte fehlen.

    9
    1
  4. Mein Arsch juckt heute noch von der letzten Impfung. Wenn ich die Kommen­tare hier lese habe ich den drin­genden Drang noch mehr auszu­scheiden. Das müssen alles Neben­wir­kungen sein die bei 95% der Leute auftreten die eine Impfung bekommen, oder diese Seite besucht haben

    4
    21
    • Dann fröh­li­chen Dauerd.rchfall. – Du kannst Dich meinet­wegen hundertmal und öfters imp.en lassen – jede/r, der/die das möchte -, aber es sollte die Frei­wil­lig­keit bestehen bleiben. – Wie gesagt, die Wahl zwischen Maske und I. sollte frei bleiben.

      Es gibt genug Menschen mit etli­chen Aller­gien und sons­tigen Krank­heiten, die sich garnicht impfen lassen können, weil sie das alles nicht vertragen können und dann durch die I. schwer geschä­digt werden könnten bis hin zum mögli­chen T.d.

      9
      1
  5. Fakt ist nun mal, daß Covid 19 da ist. Und Betrof­fene zum Teil ziem­lich zu kämpfen haben.
    Möge doch bitte einer der Gegner aller Maßnahmen bessere Möglich­keiten vorschlagen, anstatt nur zu negieren. Oder wollten wir alle Zeit unseres Lebens ein Bein in der ITS haben? Ich nicht

    4
    72
    • Ja, es gibt Covid-19 und Menschen mit geschwächtem Immun­system haben zu kämpfen. Aller­dings, diesen Kampf führt unser Immun­system bei jeder Infek­tion. Und ich finde es unver­ant­wort­lich, Krebs­kranken, Herz­pa­ti­enten, Schlag­an­fall­pa­ti­enten etc die drin­genden Behand­lungen zu verwei­gern, weil ich ITS-Betten frei­halte, falls dann doch mal ein Coro­na­opfer an die Tür klopft.
      Mögliche Alter­na­tiv­maß­nahmen gibt es ausrei­chend. Alles, was das Immun­system stärkt, hilft. Freies Atmen an der frischen Luft, Sport (nicht nur für Profis), lachen, singen, Menschen umarmen, küssen und und und ist gesund. Ich für meinen Teil weiß, was ich meinem Immun­system zutrauen kann. 

      Aber wie soll ein CO2-verne­beltes Hirn auf solche Gedanken kommen.

      55
      2
    • All die schwerst an anderen Erkran­kungen Erkrankten, die jetzt keine Behand­lung und kein Bett mehr auf der ITS bekommen, die keine Opera­tion mehr bekommen, leiden mindes­tens genauso und sterben infolgedessen.
      Ich möchte nicht wissen, wieviele Verzwei­felte mit vernich­teten Exis­tenzen sich schon viel­leicht umge­bracht haben oder noch umbringen werden.
      Wir hatten hier in der ganzen Zeit gera­demal 7 Gestor­bene uralte Menschen angeb­lich durch C., aber es kommt ja nicht ‚raus, ob mit oder an C. gestorben. – Die wären dann auch an einer heftigen normalen Influ­enza gestorben.
      Wer L.ngenkrebs hat kann auch den Ersti­ckungstod erleiden oder wer schwere koro­nare und sons­tige Herz­er­kran­kungen hat.
      Es gibt keine Versi­che­rung vor dem Tod. – Sicher ist es für von C. schwer Betrof­fene schlimm – ebenso wie für Krebs­kranke im Endsta­dium etc. etc. etc.. 

      Es geht nicht um C.-Gegnerschaft – wie kann man gegen einen Virus sein, der ist ja nunmal da und vermutliich/möglicherweise aus einem L.bor frei­ge­setzt worden – aber deshalb kann man nicht die Menschen mit einem völlig uner­forschten I.-St.ff und/oder anderen gefähr­li­chen Medi­ka­menten behan­deln, an dem dann Gesunde sterben oder schwerst behin­dert werden können von mögli­chen irrever­si­blen Genver­än­de­rungen mal abge­sehen und ggfs. noch Nano-Bots (Nano-RFID-Chips).

      Also mal ehrlich – wenn Du frei­willig damit russi­sches Roulette spielen möch­test mit Deinem Körper, dann bitte­schön – Deine Entscheidung.

      Aber dieses Risiko einzu­gehen sollte wirk­lich jede/r frei entscheiden dürfen ohne jegliche Repres­sa­lien, Restrik­tionen befürchten zu müssen.

      Ich bin noch bereit, weiterhin mit Maske einkaufen zu gehen, zum Arzt, zur medi­zi­ni­schen Behand­lungen zu gehen – aber ich möchte die die Wahl haben dazwi­schen und zwischen einer C.-Impfg.. und zwar ohne, dass ich deswegen wie eine Aussät­zige behan­delt und aus der Gesell­schaft ausge­schlossen werde.

      ich habe hier lauter Lokale in meinem direkten Umfeld mit Bier­garten, Sitz­plätzen draußen wie drinnen. – Den ganzen Sommer lang saßen die vorwiegen älteren und alten auch vorer­krankten Leute, die mir nahezu alle bekannt sind, dicht an dicht – sie hatten nur den Zettel ausgefüllt.
      Wenn es sich um eine solch‘ gefähr­liche Seuche mit Massen an T.ten handeln würde, wären die alle schwerst an C. erkrankt oder gestorben. – War aber nicht so und sie laufen noch immer kern­ge­sund und putz­munter durch die Gegend. – Das Unter­schreiben dieses Wischs hätte sie dann auch nicht vor Anste­ckung schützen können.

      9
      2
    • „Fakt ist nun mal, daß Covid 19 da ist.“ Ach ja. Dann geben sie mir ein link zu einer wissen­schaft­li­chen Arbeit dazu. Schon mal was von Koch­schen Postu­laten, Dich­te­gra­dient, wissenschft­liche Nach­weise zur Kausa­lität etc. gehört?
      Kennen sie einen Unter­schied zwischen Exosomen und angeb­li­chen Viren? Wenn ja welcher und warum zeigt der PCR Test keine Exosomen sondern angeb­liche Viren an?
      WARUM hat das RKI keine Zeit, auf die ANFRAGE nach wissen­schaft­li­chen Nach­weisen zu antworten?? ( fragdenstaat.de/anfrage/anfrage-zu-den-grundlegenden-wissenschaftlichen-nachweisen-zum-virus-sars-cov‑2/)
      WARUM werden in Europa PCR-Tests mit einem CT-Wert (Schwel­len­werte) von 35 und mehr gemacht, obwohl ab 35 die Anzahl der falsch posi­tiven Tests 97% beträgt??
      Warum werden alle Grip­pe­kranken als Corona Kranken abgestempelt??
      Warum reden sie von Pademie, wenn Nirgends die berich­tete, beson­ders hohe „Übersterb­lichkeit“ zu finden ist.
      Inten­siv­betten wurden auch 2018 knapp, als wir 25000 Grippe Tote hatten. Warum ist es jetzt nur ein Problem von Corona??

      Inten­siv­betten: Wieso werden bei gleich­blei­bender Bele­gung immer weniger freie Kapa­zi­täten gemeldet? (DIVI INtensivberichte)

      Solche Leute wie sind die, welche die kommene Öko Diktatur, Great Resete/ Klaus Schwab möglich machen

      Die Alter­na­tive: Wie Dr. Köhn­lein sagt: Die Tests müssen weg, dann ist die Pandemie auch weg! GANZ EINFACH

      26
      3
  6. Es ist unglaub­lich. Diese kleb­rige Nähe zwischen Politik und der Phar­mazie, bringt einen soge­nannten Impf­stoff auf den Markt, in kürzester Zeit und erklärt uns alles wird gut.
    Sie pinkeln uns auf den Kopf und behaupten, es sei Regen.
    Ich kann nur hoffen, dass diesem ganzen Spuk ein Ende gesetzt wird und sich die Wahr­heit durch­setzen kann.
    Nutzen wir endlich wieder unseren gesunden Menschenverstand.

    61
    3
    • Sie sperren uns ein, waschen unser Gehirn und schä­digen unser Immun­system und wollen dass wir dafür auch noch bezahlen.

      6
      1
  7. Eile ist geboten, denn wenn bekannt wird, was tatsäch­lich hinter der Corona-Plan­demie steckt, denkt niemand mehr an Impfung.
    Momentan wird den Menschen einen gehö­rigen Schreck mit Fall­zahlen eingejagt.
    Schaut man sich die Statistik der Sterb­lich­keit von 2020 an und vergleicht mit dem Vorjahr, sind über das ganze Jahr betrachtet, nicht mehr Menschen gestorben!!!
    Wo ist da eine Pandemie zu erkennen???

    61
    3
  8. Wer sich gerne in der Rolle eines Versuchs­ka­nin­chen sehen will, kann sich ja impfen lassen. Bleibt zu hoffen, dass der Druck, der jetzt schon auf Impf­un­wil­lige ausgeübt wird, sich nicht in einem Maße stei­gern wird, dass solche Leute dann massiven Schi­kanen ausge­setzt werden.

    95
    1
    • Darum geht es. – Es muss frei­willig bleiben ohne Repres­sa­lien. – Glaubt mir, da gibt es Massen, die sich frei­willig anstellen.

      44
      2
    • „Versuchs­ka­nin­chen“ hört sich zu lieb­lich an für diese Wahn­sin­nigen, die sich frei­willig verpesten lassen! „Labor­ratten wäre wohl eine ange­brach­tere Bezeichnung!“
      PS und apropos Ratten: Der Anblick des Bildes im Artikel mit den beiden beiden Ratten veran­lasste mich brül­lend zu lachen!!!

      38
      2
  9. Die Frei­wil­ligen, die sich diese Impfung antun, müssen entweder total dem System hörig sein, oder verblödet.
    Diese Impfung ist hoch­ge­fähr­lich und die Folge­schäden können über­haupt noch nicht einge­schätzt werden.
    Die Schwei­ne­grippe-Impfung hat 1300 schwere Schäden an Menschen in Deutsch­land verur­sacht und wurde dann aus dem Verkehr gezogen und die Corona-Impfung ist noch viel gefähr­li­cher, da sie in die DNA der Menschen eingreift.
    Bei Genver­än­derten Mais ist der Aufschrei groß, aber bei der Impfung schaltet anschei­nend der Verstand aus.

    387
    47
    • Es gibt neben den Verblö­deten und den System­hö­rigen noch eine dritte Kate­gorie: dieje­nigen, die man in eine Angst­psy­chose getrieben hat und daher in der Impfung eine Art Erlö­sung sehen und dann noch die Naiven, die hoffen, mit einer Impfung hätten die Restrik­tionen und Frei­heits­be­rau­bungen endlich ein Ende.

      239
      41
      • Und die letzten sind beson­ders dumm. Die Impfung schützt vor gar nichts und wird auch keinen Lock­down beenden. Die gesund­heit­liche Gefahr ist aber um ein viel­fa­ches höher, als an Corona zu erkranken.

        94
        26
        • Das Einzige, was diese Regie­rung auf ihrem Kami­kaze-Kurs noch stoppen kann, ist massiver, entschlos­sener Wider­stand von einem großen Teil der Bevöl­ke­rung. Gutes Zureden und auf die nächste Wahl hoffen hilft nichts, das sind heim­tü­cki­sche Lügner, denen jedes Mittel recht ist.

          173
          2
          • Das Problem sind die Zeugen Coronas. Die sind so von der Pandemie und der Impfung über­zeugt, die kann man nicht mehr bekehren.
            Es ist beschä­mend zu sehen, wie die sich als Denun­zi­anten und verbale Gewalt­täter outen. Mich würde es nicht wundern, wenn die in Rage auch noch Menschen für die Regime Führerin umbringen würden.

            51
            1
    • Es sind in der Tat Massen von Menschen verblödet – die Masse der Menschen scheint einer Regres­sion hin zu repti­li­en­stamm­hirn­ge­steu­ertem Trieb­ver­halten in ihrer Entwick­lung zu unter­liegen – durch was und/oder wen auch immer. – Zurück zu dem (Raub)tier, aus dem die Tier- und Menschen­ma­cher sie einst gemacht, modu­liert haben?

      Es kehrt ja wohl alles wieder zu seinem Ursprung zurück.

      46
      3
      • Belei­digt man nicht die Intel­li­genz der Tiere wenn man sie mit den main­stream ‑verseuchten Gehirnen mancher Impf­en­thu­si­asten vergleicht?
        Tiere haben einen Warn­in­stinkt wenn eine Gefahr droht und sie verhalten sich entspre­chend. Und die Medi­en­ver­bo­genen, poli­tisch Fehl­ge­lei­teten, Impf­geilen betteln um die Dosis Selbstvernichtung.

        80
        1
        • Da hast Du recht – ich weiß aber nicht, womit ich das sonst verglei­chen könnte. – Wenn wir uns das Urzeit­reptil Krokodil betrachten, dann läuft dieses eben nur auf dieser reinen Über­le­bens­kampf­basis, die daraus besteht, Beute zu reißen wenn es Hunger hat, diese zu verdauen und wenn es dann wieder Hunger hat, erneut Beute zu reißen. – Zur Vermeh­rung legt es Eier in den Sand, wenn die Jungen geschlüpft sind, bringt die Mutter sie ins Wasser und macht sich dann vom Acker. Aus mehr besteht deren Exis­tenz nicht. – Viel­leicht geht es bei denen auch noch um Revier­kämpfe und eben Weib­chen­be­gat­tungs­kämpfe – müsste ich dann nach­lesen – aber das ist ja bei den meisten Tieren nicht anders.

          Das ist auch die Funk­tion unseres Repti­li­en­stamm­hirns – nicht mehr und nicht weniger.
          Der gesunde Menschen­ver­stand, die Weis­heit, die Vernunft, die Empa­thie, die posi­tiven weib­li­chen Aspekte sind in der rechten Gehirn­hälfte veran­kert, die mit dem Herzen verbunden ist, während die linke tech­no­kra­ti­sche männ­liche Gehirn­hälfte mit dem Repti­li­en­stamm­hirn verbunden ist. 

          Mark Passio erklärt sehr gut die Funk­tion des mensch­li­chen Gehirns und welche Auswir­kungen es hat, wenn beide Gehirn­hälften nicht in Harmonie mitein­ander sind, sondern Links- oder Rechts­hirn­las­tig­keit vorliegen.

          www.youtube.com/watch?v=OU4EXX5IUeM

          Die Menschen­ma­cher haben meines Erach­tens den Menschen dieses Repti­li­en­stamm­hirn einge­pflanzt – alles mittels Genetik meines Erach­tens -, haben die Geschlechter getrennt und sie unter­schied­lich gene­tisch modu­liert für ihre jewei­lige Funktion/Programmierung. Männer haben ein größeres Repti­li­en­stamm­hirn und sind mehr­heit­lich eher links­hirn­lastig. – Gleich­zeitig haben sie ein klei­neres Calossum und damit weniger Nervenverbindungen/Neurotransmitter zur rechten empa­thi­schen Gehirn­hälfte bei gleich­zeitig mehr Testo­steron. – Inner­halb einer gewissen Band­breite kann das natür­lich bei beiden Geschlech­tern im Laufe all der Jahr­tau­sende und viel­leicht noch mehr in die eine oder andere Rich­tung vari­ieren, aber mehr­heit­lich ist es so.

          Das ist der Grund, warum es in all der geschicht­li­chen Vergan­gen­heit die Kriegs­HERREN waren, die keine Ruhe hatten, wenn sie nicht irgend­welche Kriege anzet­teln konnten. – Der Anteil der schweren Gewalt­ver­bre­cher ist noch heute fast ausschließ­lich männlich.
          Das soll hier keine Geschlech­ter­dis­kus­sion sein – es ist die Physio­logie, die den Menschen als von den Tier- und Menschen­ma­chern steuert und ihnen einpro­gram­miert wurde. – Wenn noch eine entspre­chende archai­sche auf eben Repti­li­en­ebene ablau­fenden Sozia­li­sa­tion, Indok­tri­na­tion dazu­kommt, dann kommt das dabei heraus, was wir sehen, wenn wir uns diese hereingeschl.usten vorwie­gend Männer­horden anschauen und wie sie sich verhalten.
          Die gesamte welt­weite M.f.a ist ‑von einigen Ausnahmen abge­sehen- von Männern domi­niert, besteht aus männ­li­chen K.llern, Folte­rern, etc.. – Bei denen schaltet die rechte Gehirn­hälfte völlig ab – die laufen dann völlig empa­thie­frei in eben diesem reinen Repti­li­en­stamm­hirn­modus auf der Jagd und dann k.llen die ohne mit der Wimper zu zucken, ohne einen Funken Hemmung, ohne einen Funken Gewissen.
          Deswegen auch vor allem männ­liche S.ldaten/S.ldner – die schalten auf links­hirn­ge­steu­erten Kada­ver­ge­horsam um, reine Befehls­hö­rig­keit und der gesunde Menschen­ver­stand, das Mitge­fühl, die Vernunft in der rechten Gehirn­hälfte sind abge­kop­pelt, so dass die dann wie reine Raubtierk.llermaschinen im Bl.trausch sind.
          Frauen, die sich so verhalten, haben meines Erach­tens dann auch eher eine männ­liche Gehirn­struktur, auch mehr Testo­steron als die Mehr­heit der Frauen und weniger Verbin­dungen zur rechten Gehirn­hälfte als die meisten Frauen. – Sanft­mü­tige fried­fer­tige vernünf­tige mitfüh­lende Männer dagegen weisen vermut­lich eine mehr weib­liche Gehirn­struktur auf. Wie gesagt – da gibt es natür­lich Ausnahmen inner­halb einer gewissen Band­breite und bei beiden Geschlech­tern kommt dann eben noch die jewei­lige Sozialisation/Indoktrination hinzu.

          Der Mensch ist ein Herden­tier. – Da gibt es den/die Rudel­führer, die Alpha­tiere und der Rest gehorcht, läuft lbind hinterher. – Daraus erklärt sich meines Erach­tens das Verhalten der Massen. – Die lassen dann wirk­lich die Alpha­tiere, die Rudel­tiere für sich denken und entscheiden bei Ausschal­tung ihres eigenen gesunden Menschenverstandes.

          Das haben wir damals noch in der Schule gelernt, heute wird so etwas vermut­lich garnicht mehr gesagt im Unterricht.

          Was ist mit den rd. 10 %, die nicht indok­tri­nierbar sind? – Da habe ich die Theorie, dass sie irgendwie doch etwas anders gestrickt sind, dass sie Inkar­na­tionen aus anderen Welten/Dimensionen sind.
          Nunja – das Tier Mensch ist kompli­ziert und einfach zugleich gemacht und program­miert von seinen meines Erach­tens außer­ir­di­schen Machern per Gentechnik.

          Doch alles künst­lich Gemachte strebt meines Erach­tens irgend­wann wieder seinem Ursprung zu was heißt, dass eine Regres­sion in der Entwick­lung bei der Masse der Menschen statt­findet – wieder zurück zu dem Raub­tier aus dem er gene­tisch modu­liert und program­miert wurde – wobei auch die Tiere vor den Menschen meines Erach­tens von denselben Machern gemacht wurden.

          44
          • Vergessen Sie nicht, dass nahezu sämt­liche Führungs­posten in Wirt­schaft, Politik, Justiz, Medien, Kultur, und und und mit Mind Controlled Slaves besetzt sind. Fremd­ge­steu­erte, multiple Persön­lich­keiten ohne eigenen Willen. Man konsul­tiere hierzu Fritz Spring­meier et.al., mehr zu schreiben habe ich momentan nicht die Zeit.

            109
          • .….danke, für diesen Beitrag !!!! Der einzige „Vorteil“ dieser Sitia­tion, man/wir/ich bekommt Zugang zu solchen wissen­schaft­lich fundierten Aussagen. Ich danke Ihnen.… gleich­zeitig wird die Frage, warum in der Zeit 1933 – 1945 so wenige Menschen „aufge­standen“ sind und unsag­bare Greul­taten passieren konnten — auch beant­wortet. Auf die verständ­liche Bezei­chung: „gesunder Menschen­ver­stand“, empfing ich nur „Verach­tung und Ausgren­zung“. Ihr Beitrag gab mir ein wenig Hoff­nung zurück. Danke !!!

            34
  10. Also mal ehrlich – erst einmal impfen und gucken, ob die Geimpften einen anaphy­lak­ti­schen Schock oder sons­tige schwere Neben­wir­kungen erleiden, um dann erst zu entscheiden, ob dann von einer Nachimp­fung abge­sehen wird – falls die Geimpften die erste Impfung überleben?

    Was ist das für eine Logik? – Man hat den Eindruck, es nur noch mit Schw.achsinnigen und/oder durch und durch Bösar­tigen zu tun zu haben, die sich das Recht heraus­nehmen, über das Leben anderer herr­schen und entscheiden zu können.

    Selbst werden sie wohl kaum diesen Schir­lings­be­cher trinken. – Es ist nicht zu glauben, was hier abgeht.

    279
    7
    • Was hier läuft, ist mindes­tens als vorsätz­liche schwere Körper­ver­let­zung einzustufen.
      Die aggres­sive Propa­ganda soll uns aber eine Notwen­dig­keit vorgau­keln und die, die sich dem nicht beugen wollen, werden als Schul­dige an der erfun­denen Pandemie angeklagt.
      Mehr Irrsinn geht wirk­lich nicht.

      262
      7
    • Beim Test des Pfizer-Impf­stoffs in New York sind sechs!! Probanden gestorben.
      Quelle: wochenblick.at
      USA: 6 Tote während Pfizer-Impfstofftestungen

      35
      1

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here