Causa „fehlende Promo­tion von Drosten“: Uni Frank­furt räumt Falsch­aus­sage ein, Fall landet vor Gericht (UPDATE)

Groß war die Aufre­gung im Sommer über unseren Beitrag zum umstrit­tenen deut­schen „Star-Viro­logen“ Chris­tian Drosten und seine über 17 Jahre (!) nicht auffind­bare und offenbar nicht recht­mäßig abge­ge­bene bzw. einge­reichte Doktor­pro­mo­tion. Aufge­deckt hat dies der auf Wissen­schafts­be­trug spezia­li­sierte Natur­wis­sen­schaftler Dr. Markus Kühba­cher, der in dem Fall nicht locker lässt und nun einen weiteren Skandal aufdeckte. 

Uni Frank­furt räumt Falsch­aus­sage ein

Zum Hinter­grund:

Kühba­cher zufolge habe ihm der Leiter des Archivs der Univer­sität Frank­furt, wo die Promo­ti­ons­akte zu dem Promo­ti­ons­ver­fahren von Drosten bereits seit Jahren archi­viert sein soll, bestä­tigt, dass man dort erst im Sommer 2020 ein Exem­plar der Disser­ta­tion von der Leiterin des Deka­nats des Fach­be­reichs Medizin an der Univer­sität Frank­furt erhalten habe, das zuvor angeb­lich 17 Jahre im Keller­ar­chiv des Promo­ti­ons­büro lagerte und dort durch einen angeb­li­chen Wasser­schaden erheb­lich beschä­digt worden sei.

Aller­dings betonte die Univer­sität, dass die Promo­ti­ons­akte über­prüft wurde. Das stellte sich nun aber als Falsch­be­haup­tung heraus.

Gerichts­ver­fahren gegen Drosten eingeleitet

Kühba­cher schrieb auf Twitter dazu:

„Der Pres­se­spre­cher der ⁦‪Göthe-Univer­sität hat inzwi­schen einge­räumt, dass er mir gegen­über falsche Tatsa­chen­be­haup­tungen in Bezug auf die Disser­ta­tion von Herrn Drosten kommu­ni­ziert hat: Es soll in Wahr­heit gar kein Revi­si­ons­schein existieren.“

Kühba­cher verlangte nämlich die Nennung des Akten­zei­chens der Verwal­tungs­akte, in der die behaup­tete Über­prü­fung der Promo­ti­ons­akte von Herrn Drosten doku­men­tiert worden ist, da die Disser­ta­tion des Viro­logen demnächst Gegen­stand eines Gerichts­ver­fah­rens werden wird. Darin soll unter anderem geklärt werden, seit wann Drosten Kenntnis vom Inhalt der für sein Promo­ti­ons­ver­fahren maßgeb­li­chen Promo­ti­ons­ord­nung hatte?

Ebenso wurde laut Kühba­cher die von Drosten unter­schrie­bene ehren­wört­liche Erklä­rung in dem Exem­plar seiner Disser­ta­tion, die er im Univer­si­täts­ar­chiv unter­sucht habe, nicht im April 2003 unter­schrieben, sondern zurück­da­tiert. Warum? Handelt es sich hier um Urkundenfälschung?

Weiters will der Plagi­ats­jäger wissen, was es mit den drei vorge­schrie­benen Pflicht­ex­em­plaren einer Promo­tion und dem dubiosen „Wasser­schaden“ tatsäch­lich auf sich hat:

„Sehr geehrter Herr Drosten, trifft es eigent­lich zu, dass von den drei von Ihnen vermeint­lich am 30.06.2003 abge­lie­ferten Pflicht­ex­em­plaren Ihrer Disser­ta­tion zwei Exem­plare anderen Promo­vie­renden als Best prac­tice-Beispiel zur Verfü­gung gestellt wurden, wie behauptet wird?

Und trifft es zu, dass alle drei Exem­plare vorher derart durch einen Wasser­schaden beschä­digt worden waren, so dass sie weder ausleih­fähig waren noch kopiert werden konnten und die Goethe-Univer­sität Sie deshalb um die Über­sen­dung eines weiteren Exem­plars gebeten hat?

Wo und wann haben Sie eigent­lich die drei Pflicht­ex­em­plare ausdru­cken und binden lassen? Ich frage das deshalb, weil Ihre ehren­wört­liche Erklä­rung in Ihrer Disser­ta­tion von Ihnen im April 2003 unter­schrieben worden sein soll.“

Fake-News-Jäger verbreiten Fake News

Eben­falls im Sommer versuchten die staat­lich alimen­tierten „Fake-News-Jäger“ von Mimi­kama noch, unsere und die Behaup­tungen Kühn­ba­chers über Dros­tens frag­wür­dige Promo­ti­ons­schrift und damit seinen unrecht­mäßig erwor­benen Doktor­titel als „Fake News“ abzutun.

Das dürfte sich mit den jüngsten Erkennt­nissen und dem anste­henden Gerichts­ver­fahren nun ändern und müsste Mimi­kama eigent­lich zu einer Rich­tig­stel­lung bewegen.

Für Drosten wird es eng

Für Drosten wird es aber auch an anderer Stelle eng: Sein umstrit­tener PCR-Test wird von immer mehr Medi­zi­nern (darunter dem kriti­schen Schweizer Arzt Dr. Thomas Binder, wir berich­teten über seine Verhaf­tung und Einwei­sung nach Corona-Kritik) ange­zwei­felt und vor Gericht gebracht (unter anderem im Ärzte­blatt). Der PCR-Test sagt weder etwas darüber aus, ob ein Mensch krank, noch ob er infek­tiös ist, d. h. andere mit COVID-19 anste­cken kann. Und auch die WHO bestä­tigte noch im Jänner 2020, dass es keinen Nach­weis einer Mensch-zu-Mensch-Über­tra­gung des Coro­na­virus gibt!

— UPDATE zu Leseranfragen —

Aufgrund vieler Leser­an­fragen und auch kriti­schen Hinweisen auf die offi­zi­elle Stel­lung­nahme der Goethe-Univer­sität Frank­furt von 15. Oktober 2020 (hier nach­lesbar), wonach das Promo­ti­ons­ver­fahren von Herrn Drosten recht­mäßig war und alle Exem­plare seit der Einrei­chung korrekt und öffent­lich einsehbar archi­viert waren, sei darauf hinge­wiesen, dass Herr Kühba­cher eben diesen Aspekt vor Gericht klären will, da laut seiner Aussage der Pres­se­spre­cher die Exis­tenz eines Revi­si­ons­scheines erfand und es damit eine mögliche Urkun­den­fäl­schung geben könnte, die den Anschein einer Recht­mä­ßig­keit der Promo­tion im Nach­hinein erwe­cken hätte sollen.

UNSER MITTELEUROPA bleibt an den Entwick­lungen dran und infor­miert über neue Entwick­lungen und Erkenntnisse.

125 Kommentare

  1. Alles wunderbar ausge­drückt! Egal von welcher Seite! Man könnte glauben, das man am besten bei der Bild-Zeitung promo­viert! Das wird so ausein­ander getreten, dass es am Ende auch seine Rich­tig­keit hat!

  2. Gibt es zu dem oben ange­kün­digten Prozess eine Fort­set­zung? Wenn ja: Wie lautet das Akten­zei­chen für den Prozess?

  3. Der pcr test ist sinnlos, warum sind in China fast alle gesund , weil sie den test abge­schafft haben und nur kranke haben, mit so einer Viren last so viele Viren um andre anzu­ste­cken also hört auf mit dem Unsinn , es ist quatsch und tötet auch nicht,es ist nur Panik machen das wir uns die Impfung auch alle abholen ich habe mich extra
    anste­cken lassen und es war nur eine leichte Grippe also Impfung ohne mich, das ist sicher!!

    9
    3
    • Correctiv hat die Funk­tion eines Fakten­ma­na­gers. Dort kann man eine Fakten­aus­wahl bestellen die zur gewünschten Deutung passt. Mitt­le­reile verlassen sich viele auf Meinungs­ma­cher wie correctiv und Bellingcat etc. Das führt jedoch nicht zur Wahrheit.

      10
      1
  4. Ich sag da auch mal was dazu. Meine persön­li­chen Erfah­rungen zu Corona. Ein Bekannter von mir lag vor ein paar Jahren zwei Wochen im Koma, auf Intensiv, Folgen einer Lungen­ent­zün­dung. Jetzt wieder, Corona. Die Tante des Freundes meiner Tochter starb vor einem Monat an mehr­jäh­rigen Lungen­krebs, (starke Raucherin), sie wurde in der Groß­fa­milie Zuhause gepflegt, alle hatten lange, sehr nahen Kontakt mit ihr. Sie starb an Corona, doch niemand der Groß­fa­milie bekam das hoch­an­ste­ckende Corona. In meiner Stadt war im 17Jhdt. die Pest, damals 550 Einwohner, im halben Jahr starben 194 Leute. Jetzt, im Land­kreis, 66T Einwohner, nach einem drei­viertel Jahr, 30 Coro­na­tote, davon 21 über 80 Jahre, soviel zu einer Pandemie. Mein Nachbar, Hilfs­ar­beiter beim örtli­chen Bestatter, sagt weniger Beer­di­gungen heuer. Ich schaute die Toten­liste der Pfarr­ge­meinde an, heuer an Aller­seelen, 33 Tote, doch 2018 waren es 44. Da kann jeder mal bei seinen umlie­genden Pfarr­ge­meinden schauen und die aktu­ellen Zahlen mit denen der Vorjahre verglei­chen. Mein Nachbar sagte auch, als seine Oma starb, vor Jahren, starben im Ort in kurzer Zeit 10 alte Leute, war ganz normal, mal drei, mal fünf, mal zehn. Heute sind die Alten in den Heimen, es ist doch völlig normal, wenn mal mehrere hinter­ein­ander sterben. Was in Bergamo war, kann ich nicht prüfen, doch es gibt Berichte über falsche Behand­lungen und falscher Medi­ka­tion, sowie Impfungen. Auch die Luft dort fördert über Jahre schon die Atem­wegs­er­kran­kungen. Es sind da viele offene Fragen, doch auch die Vorjahre waren nach­weis­lich von Über­las­tung gezeichnet, nur waren da keine Fern­seh­teams wie heuer, die das nonstop auf die Bild­schirme brachten und somit aus einer zwar ange­spannten Situa­tion, die es schon vorher gab, eine Panik schufen. Die Macht der immer­wie­der­keh­renden Bilder ist nicht zu unter­schätzen. Warum wurde im Stra­te­gie­pa­pier der Bundes­re­gie­rung ange­regt, die Urangst der Menschen vor Ersti­ckung heraus­zu­stellen? Nur darauf eine Antwort derer, die anderer Ansicht sind. Ich respek­tiere alle Meinungen, doch es ist ersicht­lich, nach 9 Monaten, das einiges nicht nach­voll­ziehbar ist. Ich schickte einer mir Bekannten, die Ärztin ist, im Früh­jahr Berichte von Dr. Wodarg, Prof. Bhakdi, Dr. Köhn­lein, sie sagte damals, nicht adäquat, was verständ­lich war, doch jetzt nach neun Monaten behielten diese doch recht, oder nicht? Wenn Ärzte das Leben nicht mehr achten, d.h. wenn Abtrei­bungen und Eutha­nasie gutge­heißen und prak­ti­ziert werden, dann sind sie offen für Irrungen, denn sie irren ja bereits.
    Warum gibt es keine Maßnahmen gegen die über 100000 Babies denen verwehrt wird, das Licht der Welt zu erbli­cken? Wer trennt die Zahlen der Todes­fälle der Alten, die normal an Alters­schwäche und anderen Erkran­kungen sterben, wie immer schon, und denen die Eutha­na­siert werden, sowie dieje­nigen, die ausschließ­lich AN Corona sterben, kann man das über­haupt, wenn man liest, was der PCR Test alles anzeigt? Ich bin kein Experte, doch diese Frage klar belegt, mit Nach­weis eines ange­züch­teten Coro­na­vi­ruses, wäre schön. Ansonsten war das Jahr weit und breit nichts anderes als alle Jahre, außer Exis­tenz­ver­nich­tung und mehr Suizide, doch rein Coro­na­tote, Kanzler Kurz sagte im Früh­jahr, jeder wird bald einen kennen, wo? Es starben schon immer, Alte, Junge, Mittel­alter, plötz­lich oder nach langen Leiden, was ist jetzt anders? Wo ist heuer die Grippe, ich lag letztes Jahr auf dem Flur im Kran­ken­haus, zu viele Pati­enten, jetzt kann man mit dem Auto durch­fahren. Das Problem ist, überall, Grippe, Influ­enza oder Corona, die glei­chen Symptome, leichte, schwere, tödliche Fälle. Alles hängt an, es könnte, was wäre, wir wissen noch nicht, wenn, dann, usw. so kann man alles rechtfertigen.

    121
    2
  5. Es sind 83 Millionen Einwohner, also knapp 10% daneben. 

    … Aber hier geschwollen von Trans­pa­renz und Sach­lich­keit als Grund­lage für kontro­verse Diskus­sionen labern.

    Ich sag’s mal in deiner „elabo­rierten Diktion“: 

    Die Anamnese lautet „Abszenz jegli­cher Satis­fak­ti­ons­fä­hig­keit bei gleich­zei­tiger Tendenz zu Hybris“.

    12
  6. Ich bin sehr beein­druckt von dem Hass, der sich auf diesem Forum auf eine Gruppe von Bürgern dieses Landes ergiesst, die keines­wegs die Exis­tenz eines Patho­gens bezwei­feln bzw. „leugnen“, dass ohne Zwei­fekl zu tödli­chen atypi­schen Pneu­mo­nien führen kann, aber den „Hygiene“-Massnahmen und ihren unüber­schau­baren Folgen für unser Gemein­wesen sehr skep­tisch einschätzen. Herr Drosten ist ein Mann, der ohne poli­ti­sches Mandat indi­rekt in die Vita von Milli­arden Menschen eingreift. Seine wissen­schaft­liche Vita nun einer einge­henden Prüfung zu unter­ziehen, ist daher legitim. Es geht hier um Glaub­wür­dig­keit, Inte­grität und Verant­wor­tung, die man den Gegnern der aktu­ellen Corona-Politik ja einfach abspricht. Die hiesigen Beiträge lassen – in der Majo­rität – in ihrer Aggres­si­vität eine abso­lute Unver­söhn­lich­keit der Befür­worter und der Gegner der „Hygiene“ erkennen, die die Gesell­schaft in den Bürger­krieg treiben könnte. Man sollte nicht unbe­rück­sich­tigt lassen, dass Tole­ranz dort ihre Grenzen findet, wo sie exis­ten­tiell bedroh­lich wird, nicht nur im Kontex des biolo­gisch-vitalen Über­le­bens, sondern auch in wirt­schaft­li­cher und sozialer Hinsicht. Was wäre denn, wenn die Gegen­seite Recht hätte?! Eine Politik, die „demo­kra­tisch“ ist, muss dies in Betracht ziehen und auch bereit sein, den Kurs zu ändern, wenn sich neue Aspekte ergeben. Geschieht dies nicht, reden wir von Ideo­logie oder Glauben, aber nicht von Demokratie.

    245
    15
    • Wer ist eigent­lich Kühl­ba­cher? Wieso braucht Drosten ein Mandat? Er entscheidet nichts. Natür­lich muss man alles bedenken, auch dass die jewei­lige Gegen­seite Recht hat. Dann muss die Argu­men­ta­tion aber – beider Seiten – klar kommu­ni­ziert werden, mit Belegen unter­legt sein. Wenn man von Fakten redet, dann muss man sie auch liefern.

      10
      2
    • Nach „ Herr Drosten ist ein Mann, der ohne poli­ti­sches Mandat indi­rekt in die Vita von Milli­arden Menschen eingreift“ habe ich aufge­hört, diesen Unsinn zu lesen.

      1. Nicht Drosten trifft Entschei­dungen. Das tun POLITIKER (die haben ein Mandat) nach seinen Empfehlungen.
      2. In der BRD leben Millionen, nicht Milli­arden. Einige Länder folgen teil­weise den Empfeh­lungen, aber das tun deren Politiker/ Parla­mente freiwillig.

      Wer schon das nicht verstanden hat und Drosten sowas vorwirft, hat vom Thema nicht mal ein Grund­ver­ständnis und sollte lieber über­legen ob er sich weitere pein­liche Ergüsse erlauben mag.

      131
      171
      • Guten Tag Herr „Der Römer“, 

        danke für ihren Kommentar – jedoch:
        Wie kommen Sie dazu, mir zu unter­stellen, ich wäre unfähig, die Dinge zu erfassen, die hier disku­tiert werden. Menschen, die sofort auf die persön­liche Ebene abfallen, sind in der Regel dieje­nigen, die argu­men­ta­tive Schwäche zeigen. Da die Wissen­schaft inter­na­tional vernetzt ist, hat Herr Drosten mit seinem „PCR-Stan­dard“, der faktisch inter­na­tional zum Mass der Dinge in der Corona-Diagnostik erhoben wurde, aufgrund poli­ti­scher Entschei­dungen!, durchaus weit mehr Personen erreicht als die knapp 90 Millionen unseres Landes. Dass man die Wertig­keit und Rele­vanz des Test­ver­fahren – unab­hängig von der Person „Drosten“ durchaus kontro­vers disku­tieren kann, steht auf einem anderen Blatt. 

        Ein wenig mehr Stil und Sach­lich­keit würde diesem Forum zu Gute kommen.

        Mit freund­li­chen Grüßen,
        George

        38
        2
    • Guter und ausge­wo­gener Text , man sollte immer beide Seiten betrachten,die Wahr­heit liegt oft im Auge des Betrach­ters. Natür­lich hat der Herr Drosten sein Studium abge­schlossen und auch gute Denk­an­sätze gebracht für diesen winzig kleinen Teil der Forschung, aber er schaut eben auch nicht über den Teller­rand seines Viren­süpp­chens und ein Gross­teil der Politik ist entweder intel­lek­tuell über­for­dert oder auch bösartig veran­lagt, weil die eigenen Einkünfte sind ja relativ sicher und sie werden so gut wie nie zur Rechen­schaft gezogen .,Es ist offen­sicht­lich das Fach­leute wie Dr. Wodarg und Dr, Bhagdi zu anderen Schlüssen und Ausle­gungen kommen ‚aber die sind in Pension und unab­hängig von Wähler­stimmen und der Phar­ma­in­dus­trie. Schon diese ominöse Doktor­ar­beit wurde maßgeb­lich von der Phar­ma­in­dus­trie bezahlt und dann noch von mehreren Personen erstellt wo sich die Einzel­leis­tung schwer abgrenzen lässt . Hier ist bestimmt noch Klärungs­be­darf und dieses öffent­liche Inter­esse war damals nicht absehbar. Außerdem bin ich der Meinung das sich bei einem Gross­teil aller Doktor­ar­beiten maßgeb­liche Fehler finden ließen, wenn sie intensiv über mehrere Monate von mehreren Personen durch­leuchtet wurden. Ich fürchte wir wären ein Volk von doktor­losen Hilfs­ar­bei­tern, weil Menschen eben Fehler machen und fast alles auch auf Erkennt­nissen und Vorar­beiten von anderen beruht.

  7. Ich verstehe den Aufstand nicht. 

    Kühba­cher ist mehreren Anfragen, seine Behaup­tunge zu belegen, auf lächer­liche Weise ausgewichen. 

    Deshalb muss man davon ausgehen, dass es das Einge­ständnis des Uni-Spre­chers, so wie Kühba­chers es darstellt, nicht gibt.

    19
    38
  8. Noch eine Frage.
    Wenn das alles Humbug ist, warum haben dann Neusee­land, Austra­lien, China, Vietnam, etc. erfolg­reich Lock­down gemacht und weniger Infek­tionen und Tote als wir?

    8
    92
  9. „Und auch die WHO bestä­tigte noch im Jänner 2020, dass es keinen Nach­weis einer Mensch-zu-Mensch-Über­tra­gung des Coro­na­virus gibt!“
    Ernsthaft?
    Die Über­tra­gung von Mensch zu Mensch ist welt­weit nach­ge­wiesen oder denkt ihr China hat seinen Lock­downs zum Spaß gemacht?

    21
    34
  10. Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass eine Spezies, die nichts besseres zu tun hat, als ohne Unter­lass zu versu­chen, Wissen­schaft und Fort­schritt zu diskre­di­tieren, aufgrund nich­tiger oder fingierter Anlässe dazu aufzu­rufen, Ihres­glei­chen zu diskre­di­tieren, erpressen, foltern oder gar zu töten, woan­ders nach intel­li­gentem Leben sucht.

    46
    49
  11. Ihr habt zu lange eure Aluhüte aufge­habt. Der Hitze­stau war nicht gut für eure Hirn­zellen. Irgenwas hängt da quer und macht Probleme beim Denken 

    115
    180
  12. Das Chris­tian Drosten kein Doktor ist sieht doch ein Blinder im Dunkeln. Der Drosten hat auf keinem der Bilder im Internet ein Stetho­skop umhängen (Ich habe gründ­lich recher­chiert). Ärzte haben sowas aber. Mich kann der nicht verar­schen. Infor­miert euch endlich und wacht auf

    142
    9
  13. Für die angeb­liche Schwei­ne­grippe, wurden seiner­zeit ca. Million Ampullen instal­liert gekauft von der BR. Die Folgen der Neben­wir­kungen sind hinläng­lich bekannt. Nach Aussagen von den bekannten Viro­logie sollten bis zu einer Millionen Menschen sterben, die Epidemie ist nicht einge­treten, kaum einer hat sich impfen lassen. Dann musste der Impf­stoff für 250, Million entsorgt werden. Die gleich Stra­tegie das selbe Spiel, nur jetzt nimmt man die über Jahr­zehnte erkämpften Grund­rechte weg, sozu­sagen als Bonus. Und die Medien sind die schlimmsten, sie sind mit haupt­ver­ant­wort­lich für den entstan­denen Schaden. Ich bin über­zeugt das es den Virus gibt, den gab’s schon immer ob in diese Form aber die Mensch­heit wird auch mit diesem Virus leben. Ich hoffe das die Verant­wort­li­chen zur Verant­wor­tung gezogen werden

    566
    126
  14. Hm…

    Aufgrund eines Form­feh­lers bei Dros­tens Disser­ta­tion wird die Pandemie für ungültig erklärt? 

    Träumen wird man ja noch dürfen

    25
    2
  15. Das deut­sche Robert Koch-Institut (RKI) ist eine selb­stän­dige Bundes­ober­be­hörde im Sinne des Art.87 Abs. 3 Satz 1 GG (§ BGA-Nachfolgegesetz).

    Wenn Drosten Mitar­beiter dieser Behörde ist, müsste in seinen Bewer­bungs­un­ter­lagen sein Lebens­lauf sowie alle seine dazu gehö­renden Doku­mente vorhanden sein. 

    Im Gerichts­ver­fahren kann die Vorlage dieser Doku­mente verlangt werden.

    137
    32
  16. Drosten, Wieler, Spiegel, Sauer, Die Zeit, Bild u,s,w, sind alle von Gates geschmiert. Ein Video darüber wurde sofort gelöscht! Warum? Weil das Ganze welt­weit insze­niert wurde. Denn Gates will alle 7,5, Milli­arden Menschen impfen. Es geht um viele Billionen Euro!

    488
    286
    • Achja. Wenn Gates die alle schmieren würde, damit sie alle exakt das machen, bräuchte er ein Viel­fa­ches seines Vermö­gens ‍♀️

      Ich meine wir reden hier ja nur von Deutsch­land. Dünen­er­weise gibt es ca 200 andere Länder auf der Welt, wo mehr oder minder das gleiche passiert. Wieviel Leute muss man dann schmieren?

      151
      276
    • @ Udo G.
      Und hier das Neueste zum Drosten Test
      Ihre Entde­ckung hat die Über­schrift verdient:

      «««<Wichtig, wichtig,wichtig««««
      Die 22 Wissen­schaftler haben Grund zur Hoff­nung gegeben, dass diese Verbre­cher­bande aus “ Wissen­schaft“, Medien, Exeku­tive und Judi­ka­tive noch das verdiente
      Schuldig im Namen des Völkerrechts
      zu hören bekommt.

      311
      162
  17. Daß im System der Ange­loid Hynkel jemand, der zum System gehört, von irgend einem Roland oder einer Hilde verur­teilt wird, ist genauso wahr­schein­lich, wie solches vormals unter Adenoid Hynkel geschehen wäre.

    162
    106
  18. Guten Tag„,
    Diese angeb­liche oder nicht auffind­bare Doktor­ar­beit des Herrn Drosten ist kein Einzelfall…
    In Limburg an der Lahn haben 3 Ärzte mit angeb­li­chen Doktor­ti­teln an der Eingangs­türe geprahlt und durch ein Ärgernis mit einem Pati­enten kam dieser Schwindel dann heraus. Alle drei Ärzte mussten ihre Doktor­titel entfernen, ob sie ange­zeigt WURDEN???
    Das zum Thema DOKTORARBEIT?!?
    Freund­liche Grüsse
    PETA.

    139
    101
    • !!!! Limburg an der Lahn,
      daß war doch genau da, wo der Lügen-Bischof Tebartz van Elst vor Jahren Münch­hausen alle „Ehre“ gemacht hat. Richtig?

      39
  19. Und vor sechs Jahren sagte er zu dem Test:
    „… die Methode ist so empfind­lich, dass sie ein einzelnes Erbmo­lekül dieses Virus nach­weisen kann. Wenn ein solcher Erreger zum Beispiel bei einer Kran­ken­schwester mal eben einen Tag lang über die Nasen­schleim­haut huscht, ohne dass sie erkrankt oder sonst irgend etwas davon bemerkt, dann ist sie plötz­lich ein Mers-Fall. Wo zuvor Todkranke gemeldet wurden, sind nun plötz­lich milde Fälle und Menschen, die eigent­lich kern­ge­sund sind, in der Melde­sta­tistik enthalten. Auch so ließe sich die Explo­sion der Fall­zahlen in Saudi-Arabien erklären. Dazu kommt, dass die Medien vor Ort die Sache unglaub­lich hoch gekocht haben.“
    www.wiwo.de/technologie/forschung/virologe-drosten-im-gespraech-2014-die-who-kann-nur-empfehlungen-aussprechen/9903228–2.html

    255
    57
    • hahahahah…das ist ja Gold wert. Fast wie Becken­bauer :„Was inter­es­siert mich mein Geschwätz von gestern“. Viel­leicht war Mers in Saudi-Arabien ein Testlauf…

      101
      27
    • Sie haben MERS gut erin­nert. Und doch: Es gab damals in Saudi-Arabien sehr wenige Todes­fälle in einigen Jahren (!), die grosse Pilger­reise stand bevor, weshalb ein Fach­mann für Corona befragt wurde: Drosten. Aber das alles ist noch recht uner­heb­lich. Entschei­dend für den Unter­schied ist nach wie vor, dass nicht von einer Über­trag­bar­keit von Mensch zu Mensch ausge­gangen wurde, was bei covid-19 unbe­stritten ist. Deshalb der Spruch von der Kran­ken­schwester und dem huschenden Virus. Was von den Coro­nal­eug­nern daraus alles abge­leitet wird, entspricht schlicht nicht der Wahr­heit. Damals sind aller­dings – wohl wahr – fast alle, die an MERS erkrankten, auch daran verstorben.

      7
      133
  20. Prof. Drosten wusste schon länger, dass der Test, wie er bisher ange­wendet wurde, unge­eignet ist, weil er sagt in der Zeit am 5.8.2020:
    „Zusätz­lich brau­chen wir eine weitere entschei­dende Ände­rung unserer Stra­tegie: eine Testung auf Infek­tio­sität statt auf Infek­tion. Die Infor­ma­tion dafür liefern die gängigen PCR-Tests schon in Form der Virus­last. Eine nied­rige Virus­last bedeutet, dass ein Patient nicht mehr anste­ckend ist. Würden wir uns zutrauen, aus den inzwi­schen vorlie­genden wissen­schaft­li­chen Daten eine Tole­ranz­schwelle der Virus­last abzu­leiten, könnten Amts­ärzte dieje­nigen sofort aus der Abkling­zeit entlassen, deren Virus­last bereits unter die Schwelle gesunken ist. Es würden wohl die aller­meisten sein.“
    www.zeit.de/2020/33/corona-zweite-welle-eindaemmung-massnahmen-christian-drosten/seite‑3
    Warum das bisher nicht geschah und deshalb unzäh­lige, nicht anste­ckende Menschen in Quaran­täne mussten, keine Ahnung.

    221
    13
  21. Ich bin auch gespannt und sehne nichts sehn­li­cher herbei das dieser ganze Spuk ein Ende hat. Vor Weih­nachten wäre so toll.

    341
    55
    • Sorry, dazu gehören Zwei!

      Falls Ihr Euch immer noch von einem angeb­lich todbrin­genden, zu 99 % Virus einschüch­tern lasst, solange Ihr immer noch die Staats­me­dien für bare Münze haltet, solange wie Ihr immer noch (nichts­nut­zende Masken) tragt, anstatt der Merkel-Junta den Stin­ke­finger zu zeigen, solange haben die gewonnen. 

      Ich tue das nicht! Ich bin aufgewacht.
      Aber ich bin leider in der Minderheit.

      2028
      1375
      • Du bist nicht alleine mit Deiner Meinung und es wachen täglich mehr auf.…denn langsam tut es weh, was die „da oben“ hier verzapfen.… und man lernt am besten, wenn es weh tut.…

        1023
        670
      • Schnell lesen, wird bestimmt ganz schnell wieder entfernt! Diese Schwu­bler­phrase müsste sein, sorry! LoL
        Leider beweisen Sie nur, dass Sie scheinbar in einer Traum­welt hängen geblieben sind, sonst nichts! Während einige hier meinen irgend­wel­chen falschen Phari­säern hinter her zu eifern, um mit ihren Klicks dazu beizu­tragen weiter den Missmut zu schüren und nebenbei diesem Heuch­ler­pack auch noch durch ihr Handeln privat zu subven­tio­nieren, kenne ich eine Person dessen Frau auf der Intensiv im Koma liegt und künst­lich beatmet werden muss und der seinem Sohn Mut zuspricht, dass Mama wieder nach Hause kommt. Ich schätze mal, das einige (Groß­teil) die gegen­läu­fige Meinung vertreten, weil sie tatsäch­lich Schiss davor haben, es als Wahr­heit zu akzep­tieren. Andere benö­tigen es für ihr Ego weil sie scheinbar sonst eh nicht viel zu melden haben (keine Aufmerk­sam­keit erhalten) und andere wünschen sich einfach nur durch eine Gruppe eine gewisse Form von Macht oder Stärke zu verspüren. Und Leute wie Ballweg, Füll­mich und der Rest der Narren­ex­zelenzen lachen sich kaputt über die geistig verdummten! Denn entweder kommen sie mit ihrer Revolte durch (wovon wohl nicht auszu­gehen ist, u. a. zerlegt sich die AFD gerade selbst) und sie sitzen am großen Tisch, oder falls nicht haben sie sich in jedem Fall dank vieler verdummter Klein­geister die Taschen voll gemacht. Ich habe keine Angst vor Corona, aber Respekt. Da ich täglich mit sehr vielen Menschen in Kontakt sein muss, wäre Angst ein schlechter Berater. Welt­weit werden wir beneidet für die Umset­zung bezgl. dessen, wie unser Gesund­heits­system bisher gegriffen hat und alles in allem noch bisher glimpf­lich davon gekommen sind. Ein Freund lacht sich über den Zustand an Aufre­gung kaputt (er lebt in den USA) und hält uns für bekloppt. Aber lieber auf einem altge­dienten Prof berufen der mit seinem Buch Thesen aufge­stellt hat die keiner einzigen Prüfung stand halten kann. Und eine Uni die sich klar mit seinen Profis davon distan­ziert. Ihr seid Dumm­schwätzer. Lasst die Profis ihre Arbeit machen und den Poli­ti­kern Druck, dass sie vor allem die Kleinen nicht vergessen und den Mittel­stand stärken als Idioten hinterher zu laufen und Schwach­sinn zu verbreiten.

        245
        508
        • Emoti­na­li­sierte Aussagen bringen in diesem Zusam­men­hang auch nichts.
          Ich musste meiner 5 jährigen Tochter erklären, dass ihr Vater nicht mehr nach Hause kommt, genau wie Oma und Opa. Die drei sind bei einem Verkehrs­un­fall ums Leben gekommen. Durch einen Raser verursacht.
          Und jetzt? Sammeln wir alle Führer­scheine ein und schaffen Fahr­zeuge ab,? Todes­fälle durch Alkohol, Tabak, Medi­ka­nente, etc. 40000 jedes Jahr durch mangelnde Hygiene in Kran­ken­häu­sern, die könnten auch alle noch leben. In D sterben jähr­lich 900000 Menschen. Da hat vorher auch keiner nach gefragt. Letztes Jahr standen die Pfleger/innen und KH Personal auf der Straße und haben um mehr Geld, mehr Personal und bessere Arbeits­be­din­gungen gebet­telt. Wo waren die Balkon­klat­scher? Richtig, da hat sich für die Helden keiner inter­es­siert. Mise­rable Zustände in Alten- und Pfle­ge­heimen, seid Jahren bekannt. Jetzt muss man die Alten schützen für die sich vorher niemand inter­es­siert hat? Ihr schein­hei­ligen Phari­säer seid so lächerlich.

          620
          117
          • Ein toller Beitrag, wie ich finde. Auch ich habe mehrere Fami­li­en­mit­glieder durch schwere Krebs­er­kran­kungen verloren. In meinem Bekann­ten­kreis befinden sich mehrere Personen, die an Herz-Kreis­lauf-Erkran­kungen, schon in jungen Jahren, gestorben sind und just schwebt ein Kollege in Lebens­ge­fahr, der sich einen Kran­ken­haus­keim nach einer Haft-OP zu gezogen hat. Ginge es darum, Tote zu verhin­dern, müsste unser ganzes Leben zu 99 Prozent restriktiv gere­gelt werden. Ist es aber nicht.
            Ganz wichtig ist für mich die Aussage, dass man nicht aus dem Bauch heraus entscheiden kann.
            Die Grund­lage des Zusam­men­le­bens sind unsere Gesetze, sind unsere Grundrechte.
            An diesen habe ich mich in aller­erster Linie zu orientieren.
            Nicht orien­tieren darf ich mich an waghal­sigen Gefühlen vieler Menschen, die meinen, dass das, was sie denken schon genau das Rich­tige sei. Nein. Als dem Rechts­staat verpflich­teter Mensch schaue ich genau darauf, was im Rahmen des Zusam­men­le­bens verein­bart wurde, was an sich kein Akt des „Egoismus“ darstellt. Wozu habe ich Gesetze, wenn ich sie miss­achte. Ich glaube auch, dass Viele sagen: Nun, wenn die Gefahr droht, müssen wir alles aushe­beln und MÜSSEN notfalls das Gesetz beiseite räumen. Diese Gedanken sind von Grund auf verkehrt, denn in unserem Staat ist schon sehr viel , auch für extreme Notfälle, gere­gelt. Man muss sich aber mit dem Recht auch mal befassen, um zu verstehen, weshalb Menschen wie Dr. Reiner Füll­mich oder andere Anwälte solche Dinge wie den C‑Aussschuss durch­führen. Weshalb reicht ein Verfas­sungs­richter beim Bundes­ver­fas­sungs­ge­richt eine Verfas­sungs­be­schwerde ein? Ich möchte niemandem zu nahe treten, aber solche Leute haben Gründe, weshalb sie das tun und die Gründe sind die, dass sie es gut mit den menschen meinen. Sie wollen nur unser Zusam­men­leben nach den Spiel­re­geln von Statten gehen lassen. Denn ein Staat, der nach über 10 Monaten noch immer Lock­downs ohne recht­liche Begrün­dungen voll­zieht, handelt eindeutig verfassungswidrig.
            Wir konsul­tieren Anwälte, wenn wir auf der Auto­bahn von einem Blitz­gerät erfasst wurden und uns der Führer­schein wegen der Über­tre­tung entzogen werden soll. Dann lassen wir das Gerät über­prüfen, ob es auch wirk­lich richtig arbeitet, zuge­lassen ist, und ordent­lich geeicht ist. Ist das Eich­datum auch nur um einen Tag über­schritten, wird die ganze Maßnahme des Staates, nämlich der Führer­schein­entzug, rechts­un­wirksam. Bei einem PCR-Test machen wir das nicht, obwohl die auf den Ergeb­nissen dieser Tests basie­renden Rechts­folgen viel gravie­render sind. Ich betone, dass ich nichts verharm­losen möchte, und auch nichts leugne! Nein, ich appel­liere aber an alle Befür­worter der Maßnahmen, sich einmal mit Verhält­nissen (insbe­son­dere Zahlen­ver­hält­nissen) und Statistik zu befassen, um nicht immer nur mora­lisch und aus dem Bauch heraus urteilen zu müssen. Ich möchte zudem anmerken, dass im bera­tenden Ausschuss der Bundes­re­gie­rung zur Ausar­bei­tung der Lock­downs nur ganze 6 Menschen, soge­nannte Experten, sitzen. Juristen sind nicht dabei. Nun, jeder kann das für sich bewerten, ich halte es für ille­gitim, eine solche Situa­tion ohne kriti­sche Gegen­stimmen aus der Wirt­schaft oder Medizin zu managen. Ganz wichtig ist mir aber Folgendes:
            Das HEROISIEREN von 30.000 C‑Toten bedeutet gleich­zeitig, andere Tote, nämlich u.a. 230.000 Krebs­tote oder 340.000 Herz-Kreis­lauf-Tote nicht zu würdigen.
            Das ist in höchstem Maße PIETÄTLOS!

            131
            2
          • Höchste Zeit, fast schon zu spät, sich endlich mal mit dem Entstehen von Macht und gefähr­li­chen Macht­kon­zen­tra­tionen zu beschäf­tigen, und wie man sowas verhin­dert. Wir müssten uns dazu nur mal mit dem Prinzip der Evolu­tion ausein­an­der­setzen, etwas so genial einfa­ches, dass auch der bedau­er­lichste Voll­trottel damit sein Verhalten in dem Punkt ändern könnte, auf den es ankommt. — Alles um uns herum und in dem, was uns ausmacht, bzw. an, muss nur die verfüg­bare Energie so managen, dass nichts Übles dabei entsteht. Also möglichst gerecht über die kleinsten Bestand­teile, aus denen alles besteht und sich entwi­ckelt. — Während Tiere, Pflanzen und all das andere, was sich wahr­nehmen lässt, faszi­nie­rend gerecht agiert und damit erstaun­lich fried­lich koexis­tiert, produ­zieren wir Donald Trumps und wundern uns, wenn ein paar Winz­linge (Viren) so viel Schlag­kraft entwi­ckeln, dass sie die übelste Entar­tung endgültig so verkrü­meln könnten, dass der Rest sich nicht mehr fürchten muss vor einer Kreatur, die zwar immer­noch recht fried­lie­bend auf die Welt kommt, sich dann aber über entspre­chende Sozi­al­sie­rungs­schwie­rig­keiten so daneben entwi­ckelt, dass sie Artge­nossen massen­haft vernichtet.

            1
            59
      • Du bist da voll­kommen zurecht in der Minder­heit du schla­fender Troll. Offen­sicht­lich bist du nicht in der Lage richtig zu recher­chieren. Also bitte lass uns alle mit deinen unqua­li­fi­zierten Aussagen in Ruhe!! Bitte gib mal Belege (von seriösen Seiten) für deine Behauptungen!

        17
        108
      • Ich lade Sie hiermit ein, mit mir auf die COVID-19-Intensiv nach Brüssel zu kommen. Ich fahre Sie persön­lich da hin. Dann können Sie die (Stand heute) 19 in Bauch­lage intu­bierten Inten­siv­pa­ti­enten sehen, mit den am Rande ihrer Kräfte seit Wochen arbei­tenden Inten­siv­me­di­zi­ne­rInnen und Inten­siv­pfle­ge­rInnen spre­chen und denen und den Ange­hö­rigen draußen vor der Klinik (!) ins Gesicht sagen, dass Sie das alles für Blöd­sinn halten. Ich gebe Ihnen dann eine Über­le­bens­chance von 2% und maximal 5 Minuten.
        Haben Sie den Mut?
        Aber das wollen Sie ja nicht sehen. Das würde ja Ihr Märchen­schloss und das Lügen­ge­bilde, dem Sie hinter­her­rennen, wie ein Karten­haus zusam­men­fallen lassen. Als Medi­ziner, der seit März auf der Intensiv um Leben kämpft, kann ich ange­sichts von Menschen wie Ihnen keine Worte finden, die meine Verach­tung adäquat transportieren!

        151
        535
        • Warst du über­haupt schonmal in Brüssel, oder käust du nur wieder was in den Medien kam?
          „Als Medi­ziner der seit März auf der Intensiv um Leben kämpft..“? Macht man das nicht immer auf einer Inten­siv­sta­tion? Und trotz alledem scheinst du ja viel Zeit zu haben^^

          353
          150
  22. Also nachdem mein Kommentar zu den beiden ersten Kommen­taren gelöscht wurde, stell ich die Frage gerne noch­mals, zumals sie ernst gemeint war und ich denke somit auch legitim!

    Die Uni Frank­furt gibt ein klares Sate­ment zur Causa Doktor­ar­beit Drosten.
    Ich kann das nicht prüfen, sondern nehme es mal so hin.
    Demge­gen­über wird behauptet, daß Dros­tens Doktor­ar­beit nicht exis­tiert und deswegen Anzeige erstattet wurde.
    Is auch legitim, wenn´s stimmt.
    Aber einer muß da ja lügen, oder? ICH kanns nicht prüfen. Aber ich bin sehr gespannt, was dabei rauskommt.
    Mein Post is also weder in die eine, noch andere Rich­tung angriffig!

    218
    118
    • Kris­tian, solche Fragen kommen dabei raus, wenn man alles nur halb­herzig liest, nicht sortiert aus aussor­tiert. Nur weil irgend­welche Leute im Internet die Vermu­tung verbreitet haben (ich vermute mal aus gezielter Provo­ka­tion) die Disser­ta­tion exis­tiere nicht, weil sie tatsäch­lich seit Jahren im Archiv als „ausge­liehen“ verzeichnet war, kommen Sie nun daher und setzen eins oben­drauf mit der Behaup­tung es exis­tiere eine Anzeige WEIL die Disser­ta­tion nicht exis­tiere. Sicher haben Sie ihrer­seits einen Beleg für diese Behaup­tung? Wenn Ihre 2 mal gelöschten Kommen­tare von ähnli­cher Qualität waren wie ihr jetziger, dann bin ich auch für Löschung dieses.

      230
      430
      • Ohne vorlie­gende Disser­ta­tion kein Rigorosum/Disputation/Kolloquium. Die Arbeiten müssen vorge­legen haben, sonst gäbe es auch keine Erst- und Zweit­gut­achten. Die ganze Diskus­sion um diese Arbeit ist lächer­lich. Schon in der Über­schrift ist ein Fehler: „fehlende Promo­tion“. Wer diese Über­schrift verfasst hat, weiss nicht, was eine Promo­tion ist. Da erüb­rigt sich der Rest sowieso.

        196
        308
      • Bis es zu der Aussage der Goethe Uni vom 15.10.2020 kam, gab es übri­gens einiges an Hin und Her, was hier geflis­sent­lich über­sehen wird. Da standen erst mal selt­same Behaup­tungen im Raum, mit diesem selt­samen Wasser­schaden und dann 3 Wissen­schaft­liche Arbeiten, die als Disser­ta­tion gewertet wurden. Also alles sehr frag­würdig. Nachdem man sich einige Zeit in wider­sprüch­li­chen Aussagen verstrickt hat, kam dann plötz­lich doch noch eine Dis‚zum Vorschein, wie durch ein Wunder …

        Du Dr. Reiner Füll­mich und dem Corona Ausschuss kann ich nur sagen: Einfach mal verfolgen und was da so inhalt­lich geboten wird. Da wird nämlich die „Pandemie“ von sehr vielen Seiten beleuchtet und nicht nur von der rein viro­lo­gi­schen Betrach­tungs­weise. Dort wird letzt­end­lich das gemacht, was man von unseren Regie­renden erwarten sollte, in einer sehr großen Tiefe und mit hoch­ran­gigen ausge­wie­senen Experten. Ich glaube nicht, dass damit Geld verdient wird, wie es einige gerne darstellen.

        Wenn das alles so hieb- und stich­fest wäre, wie es die Goethe Uni Mitte Oktober darge­stellt hat, warum sollte man dann im Dezember eine Klage einrei­chen? Und wenn diese Klage scheinbar so sinn- und haltlos wäre, warum verhalten sich die Medien und die Fakten Checker dazu gerade so erstaun­lich still?

        Abwarten und Teetrinken

        99
        11
    • wenn die Doktor­ar­beit rech­tens ist, nachdem man 75% der Seiten einsehen konnte und diese 17 Jahre lang nicht auffindbar war, eine Prüfung auf einen Samstag abge­legt worden ist, die Arbeit nicht einer Disser­ta­tion entspricht, da 5 Co Autoren, wie viel Argu­mente brauchst du, um darüber nach­zu­denken und selber zu recher­chieren, Richtig bei den Anwälten um RA Dr. Füll­mich gab es (und immer noch) eine umfang­reiche You Tube Sendung zu dem Thema…
      Lügen haben kurze Beine, Dank denen, die hinter­fragen und nicht nur die Maske aufsetzen…

      549
      267
  23. Also was jetzt?
    Die Uni Frank­furt textet unmiss­ver­ständ­lich, daß alles in Ordnung mit Dros­tens Doktor­ar­beit ist. (siehe obigen link)
    WER lügt jetzt?

    267
    56
    • Googeln Sie mal nach Anwalt Reiner Fuell­mich, von dem gibt es Videos und die bestä­tigen die Lügen von Drosten und die Uni soll ja zurück geru­dert sein.
      Klagen dies­be­züg­lich laufen.

      1263
      1137
      • Das ist doch der „Anwalt“ der alle abzockt, richtig?
        Der sich etwas „spenden“ lässt, damit er es nicht zurück­zahlen muss wenn er dann doch nicht klagt?
        Clevere Stra­tegie. Könnte aus meinem Best­seller GET RICH FAST stammen.

        414
        635
        • Was ist das für eine dämliche Verleumdung!
          Wissen Sie eigent­lich, was Drosten an einem Test verdient, der gerade mal für den Müll­haufen taugt?
          Sie gehören wohl zu den Menschen die alles umsonst haben wollen und auch von der Allge­mein­heit leben, könnte ich jetzt auch behaupten.

          326
          21
          • Drosten hat seine Forschungs­er­geb­nisse zu Covid-19 Mitte Januar frei zugäng­lich ins Netz gestellt, so dass jeder kostenlos teil­haben und weit­erfor­schen könnte. Er hat also am PCR Test nichts verdient. Nur fürs Protokoll!
            Die weitaus meisten Wissen­schaftler und insbe­son­dere Viro­logen dieser Welt finden nicht, dass der Test für den Müll­haufen ist..

            45
            557
          • Dieser soge­nannte „Anwalt“ sammelt Geld für Sammel­klagen, die er im (absolut sicheren Fall der Nieder­lage) nicht zurück­zahlen muss. Nur die aller­dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber. Die PCR ist seit Jahr­zehnten ein hundert­tau­send­fach geprüftes Verfahren, mit dem auch vor Gericht (gene­ti­scher Finger­ab­druck in der Krimi­na­listik, Vater­schafts­tests etc) gear­beitet wird. Sind Sie so dumm zu glauben, dass ein als Abzo­cker bekannter Anwalt da mehr weiß als hundert­tau­sende Wissen­schaftler? Wenn ja, dann tun Sie mir wirk­lich leid. Holen Sie sich Hilfe.

            42
            472
      • Entschul­dige mal, Ange­lique, aber du glaubst Videos eines Spenden-Anwalts mehr, als der unab­hän­gigen Presse und der Mittei­lung einer Univer­sität? Dann kann man dir nun wirk­lich nicht mehr helfen, da du offen­sicht­lich nur das glaubst, was du glauben möchtest.

        51
        334
        • Sie haben sich wohl nicht wirk­lich mit den aktu­ellen Aussagen der Uni beschäf­tigt, die längst Abstand von Drosten genommen hat.
          Und Sie faseln hier von „einer unab­hän­gigen Presse“, dass allein ist schon ein Witz.
          Dieses Verfahren kosten sehr viel Geld, und das war auch mir eine Spende wert. Glauben Sie die MSM legen sich kostenlos für Merkel, Drosten und Spahns Lügen so ins Zeug? Dann sind Sie ein Naiv­ling und können mir nur leid tun.

          413
          35
          • Wer bezahlt Sie eigent­lich für diesen Mist, den Sie hier schreiben? Oder gehören Sie zu den Menschen, die die Welt einfach nur brennen sehen wollen?

            26
            612
        • Unab­hän­gige Presse?????? Leider gibts immer noch zu viele leicht­gläu­bige Menschen. Würden die Medien, mit den fast nur nega­tiven News, von der Bild­fläche verschwinden, ginge es der Mensch­heit viel besser.

          107
    • Achte mal auf das Datum der Veröf­fent­li­chung des Uni-Arti­kels! Was steht da? Nun nach 6 Wochen erfolgt das Einge­ständnis der Lüge durch die Uni. Kapiert?
      Iden­tisch mit der lieben Frau Giffey, der erst auch mit einer unzu­läs­sigen Rüge beigesprungen wurde und nun die Wahr­heit des Plagiats heraus­kommt. Mit großem Respekt hat die Führerin ja die künf­tige Titel­ab­le­gung dieser Dame gewür­digt. Was war mit Herrn zu Gutten­berg und Frau Schavan? Die mussten wegen weit weniger Fälschungen abtreten; so haben sich Anstand und Moral, Glaub­wür­dig­keit und Aufrich­tig­keit im Lande verän­dert; nur die besten Lügner und Betrüger, die größten Nieten kommen nach oben und halten sich da, weil sie alle der glei­chen Couleur sind; Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.

      1418
      726
      • Gutten­berg hatte massiv in der Arbeit falsch zitiert und ‑schlimmer noch- unzi­tiert abge­schrieben. Schwan hat keinen Unive­ri­täts­ab­schluss, weil der Doktor­grad aus glei­chen Grund wie bei Gutt­energ aner­kannt wurde. Sie hat sich aber dennoch bestens gebettet, oder?
        Doktor­ar­beiten in der Medizin sind i.d.R. mit den im normalen Wissen­schafts­be­trieb nicht vergleichbar. Gleichwohl:
        Drosten hat weder abge­schrieben, noch betrogen (sich mit fremden Federn geschmückt). Was ihm vorge­worfen wird, ist lächer­lich. Wäre es auch, wenn es stimmen sollte, was ich nicht glaube. Was soll damit belegt werden? Dass er von seinem Fach keine Ahnung hat? Was haben die Leute hier alle nur für ein Problem?

        334
        544
  24. Mir reicht die unend­lich, immer gleich frisierte Locke des Experten, um mir meine Gedanken zu machen.
    Hier redet ein schöner Mensch, der von der Haltungs­presse promo­viert wurde.
    Ob er nachts darob ruhig schläft, weiß nur er. Man frage ihn.
    Es lebe die Diskretion.

    196
    610
    • wer sich dazu hinreissen läßt, sich auf äußer­lich­keiten zu kapri­zieren, verfügt leider nicht über das nötige niveau, das zu einer quali­fi­zierten kommen­tie­rung vonnöten ist.

      413
      335
    • Die Uni Frank­furt hat natür­lich Alles richtig gemacht.

      Wer gesteht schon selbst Fehler ein – die ggf. ein Straf­ver­fahren nach sich ziehen…

      273
      171
    • Darum geht es ja, das die Univer­sität am 15.Oktober eben diesen Artikel zu Drosten geschrieben hat und die Goethe Univer­sität nun nach über einem Monat zugibt das sie gelogen haben.

      394
      252
        • Haben SIe den Mut, zusammen mit mir auf die COVID-19-Intensiv in Brüssel zu kommen? Und den Menschen, die dort tagtäg­lich um Leben kämpfen, und den Ange­hö­rigen der in Bauch­lage intu­bierten Menschen Ihren Mist zu sagen? Dann sollten Sie schnell laufen können. Schämen Sie sich in Grund und Boden!

          54
          439
          • Ist das eine Einla­dung Ihrer­seits ? Die würde ich gerne annehemen. Gab es vor 2020 eigent­lich keine in Bauch­lage intu­bierten Patienten ?

            309
            6
          • Haben Sie den Mut, mal zu hinter­fragen, wie viele davon ledig­lich an Covid leiden? Es ist ein Bruch­teil der auf Inten­siv­sta­tionen liegenden Pati­enten und selbst die haben schwere Vorer­kran­kungen, bei denen schon ein leichter Schnupfen zum Tode führen kann.
            Hören Sie auf Panik zu verbreiten, zum Leben gehört auch der Tod. An Covid zu sterben liegt bei einem halb­wegs gesunden Menschen bei 0,02%, aber nur wenn er auch Covid hat, und zig Millionen werden gar nicht Corona erkranken und deshalb müssen gesunde Menschen auch nicht geimpft werden und wie in diesem Fall als Versuchs­ka­nin­chen agieren.
            Covid ist eine Grippe, nicht mehr und nicht weniger, der Rest ist poli­tisch Instrumentalisiert!

            761
            22
          • Schämen müssen Sie sich und das nicht zu wenig.
            Wegen Droste, Spahn und Merkel sind Exsis­tenzen kaputt gegangen, Menschen wurden in den Selst­mord getrieben und der Rest läuft voller Panik und Hysterie mit den poli­tisch gewünschten Maul­korb herum. Nicht einmal Ster­bende dürfen zu ihren Liebsten ins Kran­ken­haus und Sie wagen es von „SCHÄMEN“ zu schreiben, pfui Teufel, Sie Heuchler!

            649
            21
          • Täglich sterben in Deutsch­land 100! Menschen an einer Lungen­ent­zün­dung, die mit Covid NICHTS zu tun hat, darum wird aber KEIN Theater gemacht, komisch nicht?
            Und täglich sterben noch viel mehr Menschen an Kran­ken­haus­keimen, wir müssten also dring­lich die Kran­ken­häuser schließen, genauso wie täglich Menschen bei Auto­un­fällen sterben, also, sofort jede Art von Auto verbieten, auch denen, die nie einen Unfall verur­sacht haben…Wie kann man nur so ein Denken haben und zu der poli­tisch erfun­denen Pandemie auch noch zustimmen? Schalten Sie nie Ihren Kopf ein, oder werden sie für Ihre panik­ma­chende Propa­ganda bezahlt?

            545
            30
          • Schämen sie sich für ihre Covid19-Propa­ganda und ihrer Unter­stüt­zung der globalen Phar­ma­lobby, welche unter Vortäu­schung einer Pandamie ihren Impf­dreck vermarkten will.

            540
            31
          • Würde sehr gerne mitkommen, bitte um genaue daten . Den vetrauen ist gut über­prüfen besser . Und dann kann mir jemand vileicht paar sachen erklären die ich nicht verstehe. Ich hoffe auf baldige antwort. Vielen dank.

            15
          • Beschä­mend was Sie schreiben. Sie und Gleich­ge­sinnte sollten endlich mit diesen Psycho­spielen aufhören! Hyste­rien und Exis­tenz­ängste etc. macht nicht Mensch­heit vor allem krank. Von den vielen verzwei­felten Menschen (inkl. Kinder) in Psych­ia­trien und dieje­nigen die Selbst­mord begehen, oder die vielen Menschen auf der Welt die an Hungertod sterben, spricht kein Mensch … so was von unmensch­lich und traurig! Aber seit es Corona gibt, gibt es offenbar keine anderen Krank­heiten mehr. Sogar ein Bekannter der Krebs erkrankt war und keine lange Lebens­er­war­tungen mehr hatte, ist gem. Ärzten dann erstaun­li­cher­weise an Corona gestorben. Wie seltsam, dass Corona schlimmer ist als alle anderen Krank­heiten. Äusserst korrupt das Ganze!

            107
            1
          • Wissen Sie nicht, dass Beatmung kontra­pro­duktiv ist und gerade deswegen viele sterben?
            Und weil es so eine Pandemie ist, wurden auch ü 20 Kran­ken­häuser in DE geschlossen. Finde den Fehler!

            117
    • An Denker

      Goethe Uni“.…es bestehen auch nach mehr­fa­cher Über­prü­fung keine Bedenken daran, dass—-“
      Für jeden normal denkenden Denker reicht doch e i n e Wahrheitsbestätigung.
      Tiroler Sprich­wort: Der zweite Nagel spaltet das Brett

      391
      118
      • Ich hätte das auch mehr­fach über­prüft, wenn (offen­sicht­lich grundlos) viele Menschen im Internet die Recht­mä­ßig­keit oder Exis­tenz der Disser­ta­tion anzweifeln.
        Es kann doch niemand damit rechnen, dass gerade dieses mehr­fach über­prüfen offen­sicht­lich derart falsch aufge­fasst wird.

        53
        69
    • Sie haben wohl nicht mitbe­kommen, das die Uni Frank­furt gerade zuge­geben hat, das Sie gelogen haben. Tja. Das mit dem Lesen ist schwer.

      26
  25. Endlich tut sich was und dieser Drosten muss Rechen­schaft abgeben.
    Ich warte mit Span­nung darauf und wenn es mit rechten Dingen zugeht, dann muss er in den Knast wandern. Wegen seiner Lügen wurden Menschen in Hysterie getrieben, Selbst­morde begangen und Exis­tenzen zerstört. Dafür müsste er Lebens­läng­lich bekommen.

    17190
    38599
    • wenn sich das so heraus­stellen sollte, dann müssten auch die Medien und Poli­tiker zur Verant­wor­tung gezogen werden, da sie nur alleine diese eine >Meinung haben gelten lassen!

      2858
      2052
    • Bin total faszi­niert von diesem Schwur­bler-Paral­lel­uni­versum. Wie schnell Erika und Jürgen von Verkäu­ferin und Büro­kauf­mann auf Viro­logie und Jura umge­schult haben. Was in den Menschen für verbor­genes Poten­zial steckt – Toll!

      2982
      548
      • Ach sie meinen IM Erika ( jetzt Bundes­kanz­lerin ) und JENS ( ja, er heißt Jens ) Spahn? Dann gibts einen kleinen Fehler: Merkel soll angeb­lich Physi­kerin gewesen sein. Damit daß Spahn Bank­kauf­frau war, haben Sie aller­dings wirk­lich Recht.
        Wünsche fröh­li­ches weiter­schlafen bis zur Impfung.

        438
        68
    • Ihr Schwer„denker“!! Geht doch als Toten­gräber nach Brasi­lien oder USA, lear­ning by doing! Ihr habt mich per Handel­wandel nach Europa geholt, ja direkt AVIÄR gemacht, Ihr Billig­lohn­aus­beuter! Weiter so!!! Aber bitte extra für mich ohne Mund­na­se­schutz und…Brille ruhig vergessen!!!: “ Plitsch.“.. und ich lande im Auge! Von außen ins Ohr komme ich ja nicht…dieses unüberwindliche…Squalen…! Trinkt achtlos Euer Ab- Trink­wasser, lasst den Lokus­de­ckel offen beim Spülen, Ihr herz­al­ler­liebsten Wirts­zel­len­träger und ÜBRIGENS. Es ist mir sowas von scheiß­egal, wie alt ihr seid, ich packe jeden, den ich kriegen kann! Ich wüte in Jedem und MIR labert keiner drein…Schade, dass es mir per Impfung bald an den Kragen geht, hoffent­lich gibts Spezies unter Euch, die Impfung ablehnen und mir noch Chancen geben zum Über­leben und zu MUTIEREN! Übri­gens: Mein Artge­nosse genannt „G4“, ist weitaus schlimmer als ich; DENN ER STAMMT VOM H1N1! !!!!! …er steht schon in den Start­lö­chern in.…na wooo wohl: China! Und siehe da oh Wunder: Die ersten Verharm­loser tönen schon rum.……sehr gut für uns Viren!

      31
      509
      • Beru­hige dich doch bitte, sonst laufen wir Gefahr, dass du noch weiter mutierst.
        Hast du dich denn noch nicht genug im Namen des Staates gesonnt?
        Haben die Main­stream Medien dir nicht genug Macht und Hoch­verrat an der Mensch­lich­keit geschenkt?
        Wie viel Aufmerk­sam­keit werden die genüge tun?!
        Wirst du uns weiter eines besseren Belehren?…oder wird deine Verab­schie­dung erst dann eintreten wenn du tapfer Seite an Seite mit der „einen“ neuen Welt Regie­rung rechts­widrig und voller „Fake News“ regierst.
        Deine von der Phar­ma­in­dus­trie erzeugten Ahnen werden demütig auf dich herun­ter­bli­cken und hier darfst du voller Stolz dich als Haupt­thema von Satire-Experten zeigen. Ein wenig Neid mag da entstehen. 

        Bitte, die Welt braucht mehr Experten, die nicht wissen was sie tun.

        Denn vllt darfst auch du dich bald neben allen vom Staat ernannten COVID-19 Experten im Antlitz der Schafs­sonne rekeln.

        28
        10
    • Nicht nur das! Sondern auch saftige Entschä­di­gungen! Damit dürfte sich sein Vermögen dann auf Null bewegen!

      69
      25
    • Der Sach­ver­halt ist eigent­lich einfach: Wer hindert die Uni und Drosten, den (nicht?) vorhan­denen Revi­si­ons­schein auf den Tisch zu legen? Können sie dies nicht, dann steht es schlecht um die Repu­ta­tion von Drosten, dem RKI, der Bundes­re­gie­rung und dem als Gesund­heits­mi­nister agie­renden Bank­kauf­mann Spahn.

      Vergessen wir nicht, dass wegen des „Drosten-PCR-Tests“ weiltweite Produkt­haf­tungs­klagen über unvor­stell­bare Summen ange­laufen sind. In den USA steht die Einrei­chung einer Sammel­klage ameri­ka­ni­scher Unter­nehmen an.

      80
      2

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here