Corona-Cluster nach Tanz-Event trotz 2G-Plus: Beweis für Ratlo­sig­keit um betro­gene Geimpfte

Bild: Shuttersstock

Der offen­sicht­liche Beweis dafür, dass es sich bei der momen­tanen Zahlen­lage um eine Pandemie, der vom Staat hinters Licht geführten Geimpften handelt ist einmal mehr erbracht worden.
 

Corona-Cluster nach Tanz-Event trotz 2G-Plus

Nach einem Tanz-Event in Münster hatte es nun trotz 2G-Plus Vorgabe einen Corona Ausbruch gegeben. Dabei kam es auch zu bereits drei bestä­tigten Fällen der neuen Omikron–Variante, so das Amt für Kommu­ni­ka­tion der Stadt Münster am Montag dieser Woche.

Zu dieser Veran­stal­tung waren ausnahmslos Geimpfte und Gene­sene mit gültigem nega­tivem Test zuge­lassen worden. Bis dato konnte bei mindes­tens 14 Teil­neh­mern eine Corona-Infek­tion nach­ge­wiesen werden.

Es werde nun dahin­ge­hend ermit­telt, wie es zu dieser Anste­ckungs­serie gekommen war und wie viele Personen darüber hinaus betroffen seien, hieß es von offi­zi­eller Seite. Die Wenigsten der 134 inter­na­tio­nalen Teil­nehmer kamen aller­dings aus Münster. Von den bisher bekannten 14 Infi­zierten kommen nur 2 aus dieser Stadt.

Der „Betrug“ nimmt kein Ende

Von Seiten der Gesund­heits­mi­nister einigte man sich am Diens­tag­abend auf die Aufhe­bung der Test­pflicht für Personen mit Auffri­schungs­imp­fungen bei 2‑G-plus-Konzepten. Ausnahmen gelten aber etwa für Pfle­ge­heimen und Krankenhäuser.

Dies soll nun noch mehr Menschen dazu bewegen, sich zeitnah die dritte Impfung verpassen zu lassen.

Auch Chris­tine Aschen­berg-Dugnus von der FDP forderte vehe­ment ein Ende der Test­pflicht für Geboosterte.

Auch der Verband der Amts­ärzte kriti­sierte, es sei zu früh, drei­fach geimpfte Personen von der Test­pflicht zu befreien. Der Infek­tio­loge Mathias Pletz von der Uniklinik Jena bezeich­nete es dagegen als sinn­voll, „dass man den Geboos­terten das Leben an dieser Stelle ein Stück weit erleichtert“.

Wie ein altes Sprich­wort tref­fend auf den Punkt bringt, „viele Köche verderben den Brei“. In der momen­tanen Situa­tion kommt aller­dings erschwe­rend hinzu, dass man Geboos­terte ganz offen­sicht­lich betrügt, indem man ihnen vorgau­kelt geschützt zu sein.

Dass dieser Impf­stoff in keinster Weise auch nur in die Nähe der Wirk­sam­keit kommt, die staats­seitig propa­giert wird, ist wohl an unzäh­ligen Beispielen, wie dem obig berich­teten, nachzuweisen.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.
Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.


18 Kommentare

  1. Wobei die glei­chen Mario­netten in den Medien immer noch zu sehen sind. Mich würde inter­es­sieren, wieviele unter den Lügnern eine Salz­mi­schung (wenn über­haupt) bekommen haben.

  2. Daraus folgt:
    1. Geimpfte stecken an.
    2. Test kann fehler­haft sein.
    3. Entweder es gab einen Delta und einen Omikron im Raum, oder Omikron ist eine Muta­tion von Delta, die spontan bei Geimpften auftritt (ohne Über­tra­gung durch andere).

  3. Unsere Nach­barin ihre Chefin wahr zu einem Geburtstag, alle Zwei und Drei­fach geimpft und auch sonst, außer­halb unter­wegs nur mit Maske. Der Hammer hat sogar an der Geburts­tag­tafel Abstände einge­halten. Dennoch einer nach den anderen hat Corona zumin­dest einige Symptome und die „Tests“ zeigten auch Corona an. Ich hätte es mal mit den neuen Test versucht ob Grippe oder Corona, aber die werden wohl unter den Laden­tisch verschwinden oder nicht zu gelassen. Wie gesagt links und rechts und gegen­über sind nun bald Gene­sende. Einzig der Unge­impfte und Kinder zeigen keinerlei Symptome obwohl die Kinder oft hier sind . Bei dem einem Impf­ling scheint die Plörre das Hirn ange­griffen zu haben. Meinte er doch tatsäch­lich, die vierte Impfung hättes vermut­lich verhin­dert, die Dritte lag noch nichtmal ein Monat zurück. Ich hab immer gedacht nur im Suff erzählt man Unsinn.

    29
  4. Dass die Geimpften „betrogen“ worden sind, kann man so nicht sagen. Dann wären die Junkies, die nachts hinter Bahn­höfen rumlun­gern, eben­falls Betro­gene. Der Kampf gegen die Vernunft an erster Stelle genannt, musste schon eine gewisse Hürde genommen werden, um über­haupt in den Genuss der erlö­senden „Roundup“-Spritze zu kommen. Wenn die Geimpften jetzt über „uner­war­tete Folgen“ jammern, war das a voraus­sehbar und ist b auch noch überaus lästig. Das muss man sich jetzt auch noch anhören. Meine Antwort an die Geimpften: Hört auf zu jammern, denn eure geis­tige Armut kotzt mich an!

    24
    1
  5. Merk­würdig, warum kommt mir immer häufiger der Refrain von „Es ist an der Zeit“ www.youtube.com/watch?v=ITBWhkz6ezE (einem Lied, das an einen anonymen im Jahr 1916 in der Cham­pagne gefal­lenen Soldaten gerichtet ist) in den Sinn?
    Ja auch Dich haben sie schon genau so belogen,
    Wie sie es mit uns heute immer noch tun.
    Und Du hast ihnen alles gegeben
    Deine Kraft, Deine Jugend, Dein Leben!

    25
  6. Dieses Zeug schützt vor gar nichts. Mich würde es auch nicht wundern, wenn damit erst eine Krank­heit ausge­löst wird. Wie es ausschaut gibt es keine andere Erklä­rung für die vielen Fälle bei Geimpften.

    47
    1
    • Es schützt zumin­dest vor staat­li­cher Repres­sion. Zumin­dest für ein paar Monate. Es geht ja schließ­lich nur um die Gesundheit.

      Hoffe auf noch mehr solche Vorfälle, dann merken selbst die willigen Coro­noia-Gläu­bigen nach und nach daß auch für sie diese vorgeb­liche Gesund­heits­dik­tatur mehr Gefahr denn Schutz bringt.

      26
        • Die holen sich vermut­lich auch jede weitere I. ab.

          Ein Arzt meinte doch tatsäch­lich zu mir, als ich sagte, dass ich meinen Orga­nismus und seine Reak­tionen am besten kenne, das sei nicht wahr, die Ärzte würden meinen Orga­nismus am besten kennen.

          Es ist eine himmel­schrei­ende Arro­ganz unter­wegs von solchen völlig von jegli­cher Natur des Menschen offenbar abge­spal­tenen Tech­no­kraten – m. E..

          15
          • Nach allem was ich mit Ärzten erlebt habe„ ist meine Meinung zu Weiß­kit­teln eh nicht gut, bis auf zwei Ausnahmen, eine ist ein Tier­arzt und eine eine befreun­dete Ärztin, die mich immer wieder vor dieser „Impfung“ warnt.

    • Doch: Es schützt vor der uns durch Politik und Medien aufok­troy­ierten Angst & Panik – und letzt­end­lich schützt es uns vor dem Gesund­bleiben. Der 33ig jährige aus Argen­ti­nien stam­mende Ex-Profi-Fußball-Stürmer-Star Sergio Agüero vom FC Barce­lona kann das inzwi­schen bestä­tigen. Die 30’ig jährige Kran­ken­schwester und zwei­fache Mutter Tiffany Pontes Dover aus Tennessee kann das nicht mehr, da sie mit an Sicher­heit gren­zender Wahr­schein­lich­keit vor Weih­nachten letzten Jahres verstarb, nachdem sie sich am 17. Dezember im live TV die mRNA-Injek­tion geben ließ – und 17 Minuten später einen Ohnmachts­an­fall erlitt.

      24
      1
    • Laut den letzten Infos aus Amerika scheint das dauernde Boos­tern das Immun­system zu über­lasten und den Weg für Krebs freizumachen.

      Würde mich nicht wundern, wenn wir in ein paar Jahren eine Krebs­epi­demie haben.
      Auf der anderen Seite: Wieviele von den Booster-Fans werden dann noch leben?

      23
  7. Das wirft natür­lich schon ernst­hafte Fragen auf.
    Viel­leicht gab’s Corona Bier – oder war der Booster an der Sound­an­lage defekt?
    Wurde da gar Musik eines unge­schlumpften Musi­kers gespielt?
    Hatte da mögli­cher­weise jemand Spikes an den Sohlen seiner Winterstiefel?
    Eigent­lich sollte man jedem Gast, der so ein 2G-Plus-Event besucht, schon am Eingang nochmal einen Savety-Booster reinhauen.

    28
    1

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here