„Corona-Leine“ mit Bewe­gungs­ein­schrän­kung für Deut­sche trifft vor allem Osten und AfD-Hochburgen

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt: Die Einschrän­kung der Bewe­gungs­frei­heit für Deut­sche Bürger, die soge­nannte „Corona-Leine“ – wir berich­teten, trifft vor allem ostdeut­sche Gebiete und Hoch­burgen der AfD. Damit wird klar, dass die Corona-Maßnahmen offenbar auch eine Diszi­pli­nie­rungs­maß­nahmen gegen unbe­queme Bürger und Wider­stands­nester sein soll. Schon vor einigen Wochen versuchte man in skan­da­löser Weise, die angeb­lich stei­genden Zahlen an Corona-Infi­zierten jenen Gebieten zuzu­schieben, in denen viele AfD-Wähler leben würden. Ein Konnex sollte so die Wähler der patrio­ti­schen Partei diffa­mieren und öffent­lich als „Corona-Leugner“ anprangern.

Kartei zeigt: Corona-Leine in Ost-Gebieten

Wie ein Karte von NTV zeigt, betrifft das Gebot der 200 Infi­zierten pro 100.000 Einwohner (Sieben-Tage-Zeit­raum) vor allem Städte und Landes­kreise in drei Bundes­län­dern. Und diese liegen alle­samt im Osten Deutsch­lands. Einzige Ausnahme bildet Bayern. Es sind Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Alle­samt auch Hoch­burgen der AfD, wie die jüngsten Umfragen und Wahl­er­geb­nisse zeigen.

 

3 Kommentare

  1. Hehe – damit produ­zieren sie weitere AfD-Wähler. Schön blöd, wenn man die Konse­quenzen seines Handels nicht einschätzen kann. Typisch links.

  2. Das Sieht und riecht nach Diktatur!! Weg mit diesen Korrupten Poli­ti­kern Wollen Berufs­po­li­tiker sein aber für nichts haften! in unsren Augen haben Sie auf Steu­er­gelder Studiert nichts Geschafft! und zu Faul zum Arbeiten! In eine Partei gegangen Dumme Sprüche geklopft sich hervor getan von den anderen voll Pfosten gewählt und nun Abkas­sieren und andere Drücken wollen und sind noch von sich einge­nommen und arrogant.

    5
    1
  3. Der deut­sche Michel ist ausge­spro­chen zufrieden mit dieser neoau­to­ri­tären Politik, Merkel und Gesund­heits­mi­nister Spahn erfreuen sich höchster Beliebt­heits­werte. Auch wenn sie unter weit­ge­hender Miss­ach­tung der Gewal­ten­tei­lung reine Exeku­tiv­po­litik mit Hilfe eines Gremiums betreiben, das das Grund­ge­setz gar nicht kennt: nament­lich die (zumeist virtu­ellen) Runden der Kanz­lerin mit 16 Minis­ter­prä­si­denten. Kritiker dieser Politik werden schnell als „Verschwö­rungs­theo­re­tiker“ und „Covidioten“ bezeichnet.

    Mit einem Angst­re­gi­ment lässt sich offenbar alles begründen, auch die Einschrän­kung von verfas­sungs­recht­lich garan­tierten Freiheitsrechten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here