Corona-Regime immer brutaler: Poli­zei­hunde jetzt auf Demons­tranten gehetzt – UPDATE

Die uniformierten Corona-Faschisten kennen keine Grenzen mehr | Bilder: screenshot twitter

Es sind Bilder die erschüt­tern, die gerade auf Twitter kursieren: Das Corona-Regime, und wir glauben nicht zu über­treiben, wenn wir jetzt hier von einem „Verbre­cher­re­gime“ spre­chen (müssen), scheint jedes Augenmaß verloren zu haben. Wie hier in Amsterdam.
Das brutale Vorgehen gegen fried­liche Demons­tranten ist nur so zu erklären, dass die Regie­renden schreck­liche Angst davor haben, sich demnächst vor Gericht verant­worten zu müssen. Im Stile einer Diktatur in der Endphase setzt man mitt­ler­weile auf brutalste Gewalt. Auf eine Form von Gewalt, die sich noch vor drei Jahren niemand hier vorstellen hätte können.

Dass es jemals in Europa noch einmal so weit kommen könnte, schien nach dem „nie wieder“ ausge­schlossen. Jetzt werden wir eines Bessern belehrt. Die Verbre­cher sind zurück. Gäbe es „vor Corona“ damals derar­tige Bilder, etwa von Russ­land, man hätte nach Sank­tionen geschrien, oder im Falle von Dritt­welt­dik­ta­turen den Einmarsch der Werte­ge­mein­schaft (Stich­wort Libyen) gefordert.

Sehen Sie hier Videos von den Prügel­or­gien samt Hunde­ein­satz. Wir ersparen uns jeden weiteren Kommentar dazu, außer dass dieses Bild­ma­te­rial eine wert­volle Doku­men­ta­tion darstellen wird, wenn künf­tige Histo­riker oder Lehr­kräfte dieses weitere dunkle Kapitel der Geschichte Europas aufar­beiten werden:

 

 

Damit man auch weiß, auf welcher Seite die Polizei tatsäch­lich steht:

Im Jahr 2020 betei­ligten sich hollän­di­sche Poli­zisten an den ebenso illegal statt­ge­fun­denen „Black Lives Matter“-Protesten für den afroam­ke­ri­ka­ni­schen Verbre­cher George Floyd. Und das während eines natio­nalen Gesund­heits­not­standes, samt Lockdown!

— UPDATE —

UN Folter-Sonder­be­richt­erstatter wird aktiv
Der UN-Folter-Sonder­be­richt­erstatter Nils Melzer hat auf Twitter ein Video geteilt, auf dem zu sehen ist, wie die Polizei mit Schlag­stö­cken Kund­ge­bungs­teil­nehmer trak­tiert und ein Hund auf die Leute gehetzt wird. Er sei aut der suche nach weiteren Beweisen.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.

Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.




14 Kommentare

  1. Als sie sich 1989 mit sorg­fäl­tiger Vorbe­rei­tung, die wohl in erster Linie dem ränke­vollen Gorbat­schow zu verdanken war, wie Wurm­finnen vom Westen verschlu­cken ließen, um ihn im Laufe der darauf­fol­genden Jahr­zehnte von innen heraus zu über­nehmen, schufen die Sozia­listen zugleich den Mythos, dass eine brutale Diktatur durch Demons­tra­tionen gestürzt werden könnte, womit sie die Wider­stands­kraft des Westens auf Jahr­zehnte hinaus lähmten.

  2. Bei auslän­di­schen Krimi­nellen scheißen sich die Poli­zisten oft in die Hose, hier können sie so richtig die Sau raus­lassen und Ihren Frust unter dem Beifall der Medien und der Polit­kaste ablassen.

    12
    1
  3. Ich bin Hunde­führer und glaube beim ersten Beitrag zu sehen, dass der Polizei-Hunde­führer seinen eigenen Hund mit Schlägen versucht zum Auslassen zu bewegen. Eigent­lich sollte der Hund in JEDER Situa­tion vom Hunde­führer per Kommando dazu zu bringen sein vom „Täter“ ab zu lassen, was hier defi­nitiv nicht der Fall ist. Leider ist das Video sehr verwa­ckelt und es ist gut möglich, dass der Poli­zist auf den Demons­tranten einschlägt.
    Egal, es ist der abso­lute Albtraum! Da vergeht einem das fried­liche Demons­trieren! Ich hoffe, dass die Verlet­zungen nicht zu schlimm sind! Alles Gute für den Demonstranten.
    Peter Antoniuk

    11
  4. leider leider kann ich nicht mehr viel dazu sagen, es ist rich­tigt der teufel spielt auf allen seiten sowohl bei den verlie­rern als auch bei den gewin­nern mit daher immer zwischen richtig und verkehrt versu­chen zu unter­scheiden um richtig zu handeln. die meisst schlappe antwort ist immer die, von schwachen
    menschen die aufge­geben haben: man kann doch eh nichts daran endern, damit haben sie schon verloren.

    12
  5. Ob die Szene gestellt wahr kann nur der Betrof­fene selbst auflösen. Davon abge­sehen ob gestellt oder echt. Es hat zumin­dest kein gutes Licht, inter­na­tional auf Amsterdam geworfen und noch dazu wo die Bürger­meis­terin eine von den Grünen ist. Die muss sich nun fragen lassen ob sie dies zuge­lassen hat und nicht nur mit dem Hund. Würden wir uns noch in Demo­kra­tien befinden wäre ein Rück­tritt über­fällig, samt Anzeigen. Doch heut gehört Lügner, leugnen, betrügen und so manch andere krimi­nelle Energie zum guten Ton bei Poli­ti­kern und ist kein Grund zurück zutrauen. Nein man wird sogar Bürger­meis­terin trotz des offen­sicht­lich Wahl­be­trugs in Berlin. Nebenbei bemerkt verhö­kert bzw verschenkt der Linke Lederer aus Berlin Kultur­schätze mit freundl. Unter­stüt­zung von Fatima Roth. Sie bezeichnen das Rück­füh­rung oder so ähnlich, wegen der schlimmen Kolo­ni­al­zeit und so werden Kultur­schätze unwie­der­bring­lich an Nigeria „zurück­ge­geben “ wo sie dann bei denn dortigen korrupten Poli­ti­kern usw bleiben kann sich jeder ausmalen. Wenn sie in die Hände von Koran­gläu­bigen gelangen zu Geld gemacht oder zerstört. So droht durch Grüne und Genossen ein gewal­tiger Verlust von Kultur­schätzen aus den Museen, solch Idiot ie hätte nicht mal die SED voll­bracht, die haben es nur gegen D‑MARK einge­tauscht und nicht prak­tisch vernichtet. Nur mal so nebenbei, musste ich los werden.

    13
  6. Bei Tele­gram läuft momentan eine große Diskus­sionen ob das echt war, oder nur eine False-Flag-Aktion mit bezahlten Schauspielern.
    Mit dem Ziel, die Massen aufzu­peit­schen damit es zu Chaos und Umsturz kommt. Und dann das Militär einge­setzt werden kann.
    Das Ziel ist doch eine NWO mit Eine-Welt-Regierung.
    Dazu müssen welt­weit erstmal hunderte alte Regie­rungen gestürzt werden. Damit alles im Chaos versinkt, und die Menschen nach einem Retter und Führer lechzen, der das alles beendet, und dem sich die Massen vor lauter Erleich­te­rung vor die Füssen schmeißen werden.
    So wie sie es bei Hitler gemacht haben, welcher ein komplett fern­ge­steu­erter „Mind Controlled Slave“ drf Eliten war. Und der als Probe­lauf dienen sollte für das was noch kommt:
    Chaos und Zerstö­rung, die Apoka­lypse, aus der dann gleichsam wie Phönix aus der Asche der Retter aufsteigen wird, der dann Frieden bringt und seinen Thron in Jeru­salem besteigt. Und der niemand anders sein wird als der Antichrist.
    Aber das werden die Massen anfangs nicht merken, sie werden glauben, dass das Gute gesiegt hat, weil die Impf­ver­bre­cher Gates, Zucker­berg, Schwab, von der Leyen etc. endlich weg sind, tot oder im Gefängnis.
    Der Anti­christ wird Impf­gegner sein!
    Weil das Böse immer beide Seiten kontrol­liert, und so immer bei den Siegern mit dabei ist, egal wer gewinnt.
    Sie haben damals Hitler kontrol­liert UND Chur­chill UND Stalin … und mit ihnen ein insze­niertes Thea­ter­stück aufgeführt.
    Es ging nicht darum, wer gewinnt, sondern dass möglichst viel Leid, Angst und Hass überall auf der Welt entsteht, denn davon ernähren sich die dunklen Wesen.
    Deswegen: um sie zu bekämpfen, reicht es nicht aus ihre Stell­ver­treter, ihre Mario­netten aka Drosten Lauter­bach, Antifa oder Polizei zu bekämpfen, sondern AUCH ihnen die Nahrung zu verwei­gern, sich also nicht zu Hass und Wut aufsta­cheln zu lassen und niemals seine Mitmensch­lich­keit und Liebes­fä­hig­keit aufzu­geben – egal wieviel Unrecht einem widerfährt.

    22
    1
  7. He, das ist euer Junta­schutz, die stehen eigent­lich auf eurer Seite und warten nur auf den rich­tigen Moment zum Seiten­wechsel. Jeden­falls gemäß „eurer“ Kommen­tare seit Herbst 2015 (Inva­sion). Wer sich ange­spro­chen sieht solche verfaßt zu haben, der ist gemeint. Jetzt zeigt mal etwas Verständnis, der „rich­tige Moment“ ist halt noch nicht gekommen (er wird niemals kommen, der Junta­schutz steht immer bis nach dem Unter­gang zur Junta, wie ich „euch“ all die Jahre immer und immer wieder geschrieben habe, ET/MMnews/JF …).

    11
    2
  8. Dieje­nigen welche das alles ermög­li­chen, sind die völlig verblö­deten Wähler der etablierten Parteien! Die Dumm­heit und die Eigen­arten dieser Leute hat uns auch 1933 das „Glück“ gebracht! Und da sie auch heute noch ein kurzes Gedächtnis haben, werden sie wieder sagen: Wir haben doch von Nichts gewußt!

    17
    • Und Sie glauben wirk­lich, dass die Wahl­er­geb­nisse so stimmen?
      Da habe ich aber auch schon anderes gehört.
      Z.B. dass die Wahl­zettel in einer großen Aktion nach der Wahl in den Keller­räumen des BND ausge­tauscht würden. Da ich nicht dabei war, kann ich das natür­lich weder bestä­tigen noch negieren.
      Aber vorstellen kann ich mir das sehr gut.

      23
  9. Aufrüsten: Die Demons­tranten müssen sich eben­falls bewaffnen, mindes­tens Tier­ab­wehr­spray und den Kopf schützen, zumin­dest für die, die in der 1. Reihe sind.
    Das nimmt immer größere Dimen­sionen an. Das Video beweist, dass bewusst „Rambo-Typen“ einge­setzt sind, die prügeln sollen, statt dees­ka­lie­rend einzu­wirken, deshalb sollten
    sie auch so richtig eins vor die Pappe kriegen. Dann den Notwehr­pa­ra­gra­phen geltend machen, den es sicher auch in den Nieder­landen gibt. Es muss sich niemand von niemandem verprü­geln lassen.

    18
  10. Gute Güte, wie ist das schlimm geworden im EU-Europa. Die Poli­tiker, die so etwas von ihren Hinter­zim­mern aus insze­nieren, drehen völlig am Rad.
    Und erst dieses charak­ter­lose Gesindel, das diese Poli­tiker in Uniformen gesteckt haben. Wenn diese Unifor­mierten solche Bruta­li­täten schon in aller Öffent­lich­keit mit Kameras um sie herum abziehen, ist kaum auszu­denken, was die alles mit denen machen, die die irgend­wann dann auch mitnehmen.
    Sollte irgend­wann wieder eine Zeit der Grund­rechte und des Rechts­staates kommen, müssen alle diese Leute aus ihren poli­ti­schen Ämtern und öffent­li­chen Anstel­lungen entfernt werden. Die haben sich eindeutig als charak­ter­lich unge­eignet für eine frei­heit­lich-demo­kra­ti­sche Ordnung gezeigt.

    32
    1
    • Moin,

      Aber die Zeit der Grund­rechte und des Rechts­staates kommt leider nicht von alleine zurück!! Bislang mussten in der Mensch­heits­ge­schichte schon immer alle Rechte und Frei­heiten leider blutig und gehalt­voll erkämpft werden. Frei­willig rückt auch das aktu­elle Corona- Faschis­ten­pack nichts frei­willig raus! Schon gar nicht ihr menschen­ver­ach­tendes Diäten- Schma­rotzer- Dasein, oder gar gleiche Rechte für alle.
      M. E. führt leider nur entschlos­sener, vereinter Wider­stand zum Ziel. 

      10
      • Es muss so kommen, wie bei den Atom­waffen. Wenn die gegen­säch­li­chen Seiten die gleiche Bewaff­nung haben, dann passiert nichts, denn erst da beginnt die Abschreckung!
        Wenn die Polizei weiß, wie bei den Zuge­reisten, das die Gegner bewaffnet sind, wird sie sich zweimal Über­legen was sie tut.
        Hier in Bremen, bei der Beer­di­gung eines Clan Chefs mit ca. 400 Personen ohne Abstand, stand die Polizei nur dumm da. Nicht einmal wurde dazu aufge­for­dert Abstand ein zu halten:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here