Corona-Wahn­sinn: Masken­pflicht beim Joggen in Hamburg, Steh- und Sitz­verbot in Düsseldorf!

Immer absur­dere und will­kür­li­chere Frei­heits­ein­schrän­kungen werden den Bürgern in Europa in Sachen Coro­na­virus-Bekämp­fung zuge­mutet. In den deut­schen Städten Hamburg und Düssel­dorf treibt man es mit den dikta­to­ri­schen Maßnahmen aktuell an die Spitze.

Joggen und Kinder­spiel­plätze nur mit Maske

In Hamburg stößt man sich von Seiten der Stadt­re­gie­rung offenbar an gesunder sport­li­cher Betä­ti­gung der seit bald einem Jahr einge­sperrten Bevöl­ke­rung. Wer braucht schon ein starkes Immun­system gegen die Corona-Grüße, wenn es eine todbrin­gende Impfung gibt.

Zumin­dest sieht man es nicht gerne, wenn Menschen an die frische Luft gehen und die Sonne genießen. Daher hat die Stadt Hamburg nun eine Masken­pflicht in Parks und stark frequen­tierten Straßen erlassen. Aber nicht nur Spazier­gänger sind davon betroffen – auch Jogger müssen an diesen Orten künftig eine Maske tragen. Und dem nicht genug: Auch auf Kinder­spiel­plätzen im Freien müssen Erwach­sene künftig Masken tragen! Die Polizei kündigte an, in gewohnter Manier zu kontrollieren.

„Verweil­verbot“ in Düsseldorf

Ähnlich Absurdes hört man aus Düssel­dorf. Dort stößt sich die Stadt­re­gie­rung eben­falls an den vielen Menschen im Freien. Daher hat man nun ein „Verweil­verbot“ für die Altstadt und das nahe Rhein­ufer während den Wochen­enden verhängt. Mit eigenen Schil­dern (!) wird dabei der unmün­dige und unge­hor­same Bürger darauf hinge­wiesen, nicht auf die Idee zu kommen, stehen zu bleiben oder sich gar auf einer Park­bank oder in der Wiese niederzulassen.

Schild der Verweil­ver­bots­zone in Düsseldorf

300 solcher orwell’schen Schilder lässt die Stadt Düssel­dorf auf Steu­er­zah­ler­kosten aufstellen. An der Rhein­pro­me­nade gilt zudem, ähnlich wie in Hamburg, eine Maskenpflicht.


9 Kommentare

  1. Das zeigt doch, dass es aller­höchst­wahr­schein­lich garnicht um Corina geht, sondern um D.ktatur, um Macht­spiel­chen von vermut­lich Hoch­g­rad­psy­cho­pa­then an der Macht, die im eigent­lich ganz woan­ders hinge­hören m. E., aber nicht an die Macht und/oder die Schalt­stellen der Macht.
    So wie sie diese Adeno­viren von Affen in der I. haben, so machen sie bereits auf diese Art und Weise die Menschen zu Affen – m. E..

    M. E. sind die komplett ir.e und geilen sich vermut­lich an diesen m. E. sadis­ti­schen Spiel­chen, die Menschen ihrem W.hnsinn unter­wer­fenden Spiel­chen, auf – ich kann das nicht anders mir erklären.

    34
    1
    • Absolut, es ging nie um eine Pandemie, immer nur um unsere Freiheitsberaubung.
      Das sind schon faschis­ti­sche Machen­schaften und solange wir uns nicht endlich massiv dagegen wehren, gehen die mit ihrer Schi­kane immer noch einen Schritt weiter.
      Spätes­tens seit wir Merkel bei der Hymne zittern sehen konnten, wissen wir, dass die Psycho­phar­maka nimmt. Ober­drein kaut sie ihre Nägel ab, kein Zeichen von geis­tiger Gesund­heit. Und so eine regiert und hat das Land total an die Wand gefahren. Die ist die Sprech­puppe von Bill Gates, der als Stell­ver­treter Gottes die Erde nach seinen Wünschen verän­dern will, genau wie Schwab und Soros. Das sind kommu­nis­ti­sche Wahn­vor­stel­lungen, die will man welt­weit durch­setzen. Das darf niemals gelingen, sonst sind wir verloren. Man schaue sich die Länder mit dieser Regie­rungs­form einmal an, überall Armut und überall muss das Volk folgsam sein. Nur die Bonzen, die bleiben natür­lich reich und dürfen alles.
      Die haben mit Corona ein Mittel gefunden, wie sie durch die Panik­mache Menschen mani­pu­lieren können und nutzen das auch aus. Der Lock­down wird selbst 2022 noch nicht zu Ende sein, wenn wir die Poli­tiker nicht aus den Ämtern jagen. Man hat keine Papiere an den Jour­na­listen Boris Reit­schuster weiter gegeben, daraus kann man entnehmen, dass der Lock­down jetzt schon bis März 2022 geplant ist.… und die Planung wird dann solange weiter­gehen, bis wir es endlich stoppen.

      22
      1

Schreibe einen Kommentar zu Angelique Simon Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here