Das empörte Imperium

Die Main­stream-Medien schäumen vor Wut über den russi­schen Einmarsch in der Ukraine. Der Grund hierfür ist weniger der Einmarsch an sich, sondern der Umstand, dass sich Russ­land der NATO-Expan­sion proaktiv entge­gen­stellt. Die USA erheben den Anspruch die Welt zu beherr­schen. Die Einglie­de­rung der Ukraine in die NATO und der EU ist dabei ein wich­tiger Meilen­stein. Dabei wird die Ziel­set­zung der US-ameri­ka­ni­schen Welt­herr­schafts­an­spruchs a priori als gerecht empfunden. Wer sich dem entge­gen­stellt, ist ein Anti­de­mo­krat, ein Tyrann, ein Feind der Mensch­heit und des Fortschritts.

Die Logik des Impe­riums ist uralt. Schon das antike Rom führte ausschließ­lich gerechte  „Vertei­di­gungs­kriege“ (bellum iustum), durch die sich dieses Impe­rium im ganzen Mittel­meer­raum ausbreitete.

Die euro­päi­schen „Eliten“ stimmen mit wenigen Ausnahmen (z.B. Ungarn) in dieses Wolfs­ge­heul mit ein und beweisen damit nur, dass sie willige Lakaien des US-Impe­ria­lismus sind. Dabei werden mehr und mehr die eigenen Inter­essen dem „Kampf für die Frei­heit“, will heißen dem Kampf für die US-ameri­ka­ni­sche Vorherr­schaft, untergeordnet.

Ziel der gegen­wär­tigen Propa­gan­da­la­wine ist, klares Denken auszu­schalten, vor allem Ursache und Wirkung zu verschleiern und die Menschen Europas sehenden Auges in eine Kata­strophe hinein zu trom­meln. Man versteht plötz­lich, wieso es am Beginn des Ersten Welt­kriegs möglich war, dass hüben wie drüben die Menschen den Krieg förm­lich herbei jubelnden. Es waren Scharen von Lohn­schrei­ber­lingen, die dafür sorgten, dass jeder Verstand ausge­schaltet wurde und letzt­end­lich auch die Entschei­dungs­träger die Situa­tion völlig falsch einschätzten. Wer diese Schmier­finke anheu­erte, ist bis heute unge­klärt. Klar ist, wer heute hinter den Medien steckt: Es sind zahl­lose „Think Tanks“, die von Milli­ar­dären finan­ziert werden, die die Medien beherr­schen und fest­legen, was poli­tisch korrekt und sagbar ist. Dieser Sumpf bildet die soge­nannte „Zivil­ge­sell­schaft“. Poli­tiker, die sich gegen diese Einfluss­name stemmen, werden als Despoten und Anti­de­mo­kraten verunglimpft.

Demo­kratie verkommt zu einer Chimäre, in der nur jene Meinungen „frei“ geäu­ßert werden dürfen, die mit den vorge­ge­benen Meinungen des Main­streams übereinstimmen.

Man propa­giert allen Ernstes einen Wirt­schafts­krieg gegen Russ­land, der darauf hinaus­lauft, dass nicht bloß die Euro­päer aus „Soli­da­rität“ mit dem ukrai­ni­schen Polit-Clown im nächsten Winter frieren, sondern ganze Wirt­schafts­sek­toren zum Still­stand kommen sollen, wie beispiels­weise die Verpa­ckungs­in­dus­trie. Letz­teres bedeutet, dass wir nicht bloß für Selen­skyj frieren (z.B. frieren für den Frieden, mit Pull­over gegen Putin), sondern auch hungern sollen. Auch die Versor­gung mit Medi­ka­menten wäre gefährdet. Was man in so einem Fall dann erleben würde, würde alle Horror­storys über die sog. Corona „Pandemie“ in den Schatten stellen. Schon beeilen sich irgend­welche „Wirt­schafts­wis­sen­schaftler“ (z.B. www.spiegel.de/wirtschaft/oel-und-gas-aus-russland-warum-ein-embargo-wladimir-putins-krieg-beenden-koennte-a-9537c522-5f56-4856–97bc-86080c2b7028?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE), die Kosten für ein Öl- und Gasim­port­stopp aus Russ­land klein zu reden. Es wäre bloß eine „Rezes­sion“ die da auf uns zukommt. Das wird man doch im Kampf für die „Frei­heit“ in Kauf nehmen können. Dabei gehen diese Schlau­berger davon aus, dass man die fehlende Ressource Gas irgendwie mit frisch gedruckten EZB-Milli­arden kompen­sieren könne.

Was die Wut des „Main­streams“ beson­ders stei­gert ist die Tatsache, dass „der Westen“ sich dem russi­schen Einmarsch in der Ukraine nicht so ohne­wei­ters entge­gen­stellen kann. Direktes mili­tä­ri­sches Eingreifen in diesem Konflikt ist ausge­schlossen und die Wirkung wirt­schaft­li­cher Erpres­sung ist ein zwei­schnei­diges Schwert. Putin hat dem „Westen“ seine Grenzen aufgezeigt.

Die „Soli­da­rität der Welt­ge­mein­schaft“ beschränkt sich auf ameri­ka­ni­sche Vasal­len­staaten. Der Rest der Welt hat den Charakter dieser Ausein­an­der­set­zung klar erkannt und verhält sich zumin­dest neutral.

Auch wenn Putin seine mili­tä­ri­schen Ziele noch nicht erreicht hat (wer kennt eigent­lich diese Ziele genau?), so genügt das bisher erreichte um auf die Regie­rung Selen­skyj erheb­li­chen Druck auszu­üben. Die Ukraine würde unter dem Druck des Kriegs­zu­standes früher oder später einfach zusam­men­bre­chen. Schon jetzt laufen Millionen einfach davon. Auslän­di­sche Firmen müssen das Land verlassen, da unter den Kriegs­be­din­gungen eine Produk­tion nicht mehr aufrecht erhalten werden kann. So wurde bekannt, dass die deut­sche Auto­in­dus­trie vor dem Kollaps steht, weil bisher 80% der benö­tigten Kabel­bäume in der Ukraine gefer­tigt wurden (rtde.site/wirtschaft/134804-noch-nie-so-nah-am-kollektiven-kollaps-wirtschaftsexperte-warnt-vor-kollaps-der-autoindustrie/) und diese Produk­tion nun kriegs­be­dingt still­steht. Die deut­sche Auto­in­dus­trie ist somit auf Monate blockiert, bis man neue Liefe­ranten aufge­baut hat. West­liche Firmen werden es sich in Zukunft gut über­legen, in der Ukraine ein Zweig­werk zu errichten, solange der Kriegs­zu­stand andauert. Es bleiben der Ukraine dann nur die tradi­tio­nellen Wirt­schafts­be­zie­hungen mit Russ­land, mit dem man sich im Krieg befindet!. Irgend­wann bricht dieser Staat einfach zusammen.

Für Russ­land macht es offen­sicht­lich keinen Sinn, mit erhöhten mili­tä­ri­schen Anstren­gungen noch zusätz­liche Gebiete der Ukraine zu erobern. Die Ukraine ist flächen­mäßig viel zu groß, als dass man sie mit 150.000 Soldaten beherr­schen könnte. Ein voll­stän­diger Sieg der russi­schen Armee wäre ohne einer totalen Mobi­li­sie­rung aller Kräfte und ohne Rück­sicht auf Verluste wie im Zweiten Welt­krieg unmög­lich. Wenn die poli­ti­schen Ziele dieser Opera­tion auch ohne einen weiteren Vormarsch erreicht werden kann, so wird man es so machen, auch wenn die west­li­chen Medien daraus eine „Nieder­lage“ fabri­zieren wollen. Man erin­nere sich an die völker­rechts­wid­rigen Kriege der USA in Afgha­ni­stan und Irak, die trotz jahre­langen gigan­ti­schen Einsatz von Ressourcen letzt­lich nicht gewonnen werden konnten.

Jeden­falls scheint das Selen­skyj-Regime eine Neutra­lität des Landes und eine Abkehr von dem Wunsch der NATO beizu­treten, ernst­haft in Erwä­gung zu ziehen. Somit wäre die Errei­chung eines wesent­li­chen Kriegs­ziel Russ­lands in Sicht.

Die Wut der west­li­chen Jour­naille wurde durch die Gegen­maß­nahme Russ­lands gegen die Sank­tionen und gegen den Dieb­stahl von gut einer halben Milli­arde Dollar und Euro im Zuge des Sank­ti­ons­re­gimes, nämlich Gas nur mehr gegen Rubel zu liefern, weiter gestei­gert. Dieser Schritt könnte der Anfang vom Ende der Dollar­he­ge­monie auf diesem Planeten sein. Handels­waren und vor allem Rohstoffe gegen Zahlen in einem Computer zu liefern, die irgendwer eintippt, kann nur der Hegemon als Tribut verlangen. Diese Anma­ßung wird immer weniger akzep­tiert. Hinge­nommen wurde diese Anma­ßung bisher nur wegen der globalen mili­tä­ri­schen Über­le­gen­heit des Hege­mons. Wird jetzt aller­dings die USA als hilflos vorge­führt, wird mit dieser Praxis bald Schluss sein!

(siehe dazu diese blen­dende Analyse: rtde.site/international/134899-neue-weltordnung-erdgas-gegen-rubel/).

Die west­li­chen „Eliten“ sind aber noch nicht so weit, diesen Para­dig­men­wechsel zur Kenntnis zu nehmen. Man weigert sich vorerst Gas in Rubel zu bezahlen und will auspro­bieren, ob das russi­sche Gas dann tatsäch­lich abge­schaltet wird. Was man dabei über­sieht ist, dass lang­fristig Russ­land sein billiges Gas am asia­ti­schen Markt anbringen kann und dann die Asiaten in den Genuss billigen russi­schen Erdgases kommen, während Europa den Ersatz unter gigan­ti­schen Aufwen­dungen bewerk­stel­ligen muss. Europa wird durch diese unnö­tige Eska­la­tion länger­fristig gegen­über dem asia­ti­schen Wirt­schafts­raum noch mehr Nach­teile als bisher in Kauf nehmen müssen.

Beson­ders skurril wird es, wenn man Russ­land jetzt Vertrags­bruch vorwirft, nachdem es die Bezah­lung für Gas nach der Verschär­fung des Sank­ti­ons­re­gime und dem Dieb­stahl russi­scher Guthaben  in Rubel fordert. Es lauft darauf hinaus, dass man Russ­land erst Waren liefern muss, die es dann in Rubel bezahlt, für die man im Gegenzug Gas erhält, also normale Handels­be­zie­hungen etabliert! Der Hegemon lebt aber vom Dieb­stahl fremder Ressourcen. Die USA haben ein summa­ri­sches Handels­bi­lanz­de­fizit von etwa 19 Milli­arden Dollar. Ohne dem Status eines Hege­mons geht dieser Staat sofort pleite. Auch darum geht es in dieser Auseinandersetzung!

 

29 Kommentare

  1. Tja – und die m. E. völlig Irren im hiesigen Absur­dis­idio­ti­stan sollten jetzt gefäl­ligst in Rubel bezahlen – sie haben es sich und damit uns selbst eingebrockt.

    Es soll ja lt. einem BR-Berater kein Problem sein, in Rubel zu zahlen – sie sollten daher endlich zur Vernunft kommen und vor allem die Betriebs­er­laubnis für North Stream 2 erteilen und den VSA die rote Karte zeigen.

    Meines Erach­tens.

  2. F. William Engdahl, Russ­land u. die neue Vernt­zung Eurasiens
    Gehein­akte NGOs, beide bei KOPP.
    Schau­der­lich wass die Ameri­ka­ni­sche Regi­rung alles Zerstreuen, uns wenn wir ihnen dass zulassen.

    4
    1
  3. Bei meinem Studium in den USA lernte ich, daß das ulti­ma­tive Argu­ment in wirt­schaft­li­chen und poli­ti­schen Ausein­an­der­set­zungen der US$ sei. Wenn jetzt Herr Putin dieses Dogma der
    letzten Jahr­zehnte ad absurdum führt, sind die Geld­e­liten der USA und ihrer Vasallen schon
    ziem­lich über­rascht und über­for­dert. Und wenn der tiefe Staat, vor allem Dank des Abdan­kens des Dollar von der Welt­macht, ratlos wird, werden die Menschen dieser Welt Hoff­nung schöpfen können und freier werden. Kinder­schänder und bösar­tige Mord­ver­schwörer (wie Hunter Präsi­dent mit Kinder­handel und Biowaffen – ausge­rechnet in der Ukraine) dürfen in dieser Welt keinen Platz haben. Das soll auch Windel-Pepi – wenn auch
    schmerz­haft und unter Verlust seiner Brut – begreifen.

    19
    1
  4. Gauner sind immer empört, wenn sie erwischt werden. 

    Harry S. Truman sprach am 23. Juni 1941 vor dem US-Senat: „Wenn wir sehen, daß Deutsch­land gewinnt, sollten wir Rußland helfen, und wenn Rußland gewinnt, sollten wir Deutsch­land helfen. Auf diese Weise sterben so viele wie möglich.“

    21
    • Hätten sie nicht unser Land schon 1916 bomba­diert und würden wir nicht schon seit 80 Jahren für sie als Sklaven arbeiten, wäre die USA schon längst Pleite!

      26
  5. Das Impe­rium schmollt die vielen Dollars und Euros sind futsch.
    Sowas dummes. der Sohne­mann Hunter B, kann jetzt nicht mehr seinen Puff im Obama Zimmer besuchen
    Och ist der Putin so gemein,

    23
    • Dies ist keine direkte Antwort an Herrn Schweickhardt.

      Ich möchte nur auf einen Fehler im Artikel hinweisen: Die USA haben wohl nicht nur 19 Milli­arden Defizit, sondern, ich zitiere das Handelsblatt-
      Die Importe für 2021 über­trafen die Exporte um mehr als 859 Milli­arden Dollar. Damit legt der Fehl­be­trag in der US-Handels­bi­lanz um fast 27 Prozent zu.

      10
      • Aus meiner Erin­ne­rung konsu­miert jede am Familie 1000USD pro Monat mehr, als im Land erwirt­schaftet wird.
        Wie ist die Target Verrech­nung DE USA?
        Das wird USA nie wieder ausglei­chen wir sind deren Sklaven, egal was wir wählen Geld her!

  6. Putin hat in diesem Schach­spiel bislang fast nur die Bauern einge­setzt und die schlag­kräf­tigen Elite­ver­bände in der Hinter­hand behalten, dabei mit Sicher­heit jede Bewe­gung des Gegners aufs Genau­este beob­achtet und analy­siert. Gibt es neuer­lich Zoff, wird er sein wie ein Stier, der zum zweiten Mal in die Arena geschickt wird.
    Was die gefal­lenen Gene­räle betrifft, so sind die offi­zi­ellen west­li­chen Erklä­rungen dazu (ukrai­ni­sche Tele­fone) infantil, und ich vermute, dass er viel­mehr unsi­chere Kanto­nisten ins offene Messer hat laufen lassen wie Augustus den Varus – sie werden jetzt durch loyale Obristen ersetzt; Offi­ziere gibt es immer mehr als Posten.
    Und die Zeit arbeitet für Putin; er muss bloß noch lange genug für Unruhe sorgen, um die Bauern an der Einsaat zu hindern, und die Ukraine ist zum Jahres­ende mitsamt ihren Olig­ar­chen ein „basket case“. Abra­mo­witsch sollte sich beeilen, seine Inves­ti­tionen zu schützen.

    16
    • bevor ein russi­scher general in grass beisst
      werden sie wohl selen­skyboy geteert und
      gefe­dert mit stock­hieben durch moskau treiben

      unsere anglo­zio­nisten eu pressen erinnern
      nicht mehr und nicht weniger als an
      himm­lers kriegs propaganda…

      trau­rige zeiten…seit auf der hut europaer

      18
      • Der hat in der heuch­le­ri­schen Schweiz ein dickes Bank­konto mit Milli­arden Dollars. Genau so wie seine ganzen Kumpanen, nebst den Klitschko Brüdern. Sie haben alle Milli­arden Dollars auf den Konten!

        15
        1
        • das bank­ge­heim­niss is seit jahren passe…
          die kapi­tal­waben haben sich dort hin verschoben von wo aus die geld­fluesse kontrol­liert werden…

          london newyork und deren kapseln

          und nur weil sich die schweiz weniger tief in die
          angloaer­sche zwaengt muessen sie nicht gleich die glei­chen heuchler wie die eu nieten sein…

          aber das ist alte engli­sche kriegstaktik…
          alles gegen­ein­ander aufbringen und sich
          dabei vorteile erschleichen.…wake up asis1

          kleiner tipp…das zeugs wuerde in der schweiz
          ganz sicher in franken gepunkert.

        • Nebbich, St Kitts and Lewis ist das Rich­tige für den Milli­ardär mit Geschmack. Da gibt’s nicht bloß schnöde Nummern­konten, sondern man kann ganz GmbHs anonym auf Code­basis errichten.

    • Ich hielt als 17 jaeh­riger ‑im Geschichts­leis­tungs­kurs- vorher 1‑nser- die Stalin Note von 1952 fuer real, also ernst­lich gemeint, danach wurden die Eltern einbe­stellt, mein Abi sei in Gefahr,!
      Wer nicht eines Glau­bens mit den Yankees ist gefa­ehrdet sich und seine Ange­ho­e­rigen, hiermit hat Schluss zu sein, Polit­not­schlach­tung dieser Sekten ist angesagt!
      v.Eller Auslands­deut­scher Patriot, einig darin auch mit zahl­rei­chen unga­ri­schen Patrioten!

  7. Es geht nicht um die Ukraine, es geht um den Dollar als Weltreservewährung.
    Und der ist gerade am Absaufen. Die Saudis verkaufen jetzt ihr Öl gegen Chuan an China. Der Petro­dollar ist damit tot. Die schlauen Arabs haben bereits kapiert, wo der Wind von nun an herweht. Die Staaten dieser Welt halten den Schlan­gen­taler, um Rohstoffe zu kaufen. Jetzt werden sie immer mehr auf Chuan, Rubel und Gold umsteigen. Sie werden den Sank­ti­ons­dollar meiden wie der Teufel das Weihwasser.
    Ein schneller Sieg hätte für Ru mehr Nach­teile als Vorteile gebracht. Der Westen hat mit seinen Sank­tionen die Rohstoff­preise in die Höhe getrieben, Moskau kann seine Einnahmen verdoppeln.
    Der Westen ist schachmatt.
    Wie gehts weiter? Der Gold­preis und die anderen Rohstoff­preise werden es uns sagen.

    26
  8. Sehr guter Artikel – danke. 

    Was die Moti­va­tion dieser m. E. sat-AN-ischen Hegemon-Ver-rückten angeht, so kommt dazu, dass die VSA schon immer vor allem von der Rüstungs­in­dus­trie lebten und leben und schon fordert B.den über 800 Mrd. ( 1 Mrd. = 1000 Mio. nur mal für die Vorstel­lung, um was für Summen es hier geht) für Militärausgaben:

    www.heise.de/tp/features/US-Budget-Biden-will-813-Milliarden-Dollar-an-Militaerausgaben-6656493.html

    Die VSA haben noch ein anderes Problem – ein massives Problem, ihre Bev.lkerung aus ihrem eigenen Nahrungs­mit­tel­anbau zu ernähren. – Sie haben riesige Farmflächen/Ackerflächen ‑und das sind riesige Ausmaße im Vergleich zu den hiesigen Acker­flä­chen der hiesigen Land­wirte- mit dem Mons­anto-Gen-Dreck bepflanzt und mit diesem Glyphosat gedüngt mit dem Ergebnis, dass da nach zwei Jahren nix mehr anderes wuchs und wächst als gegen alles resis­tente Supe­runkräuter und die Farm­flä­chen mussten und müssen aufge­geben werden, sind nicht mehr erhol­bares, nicht mehr nutz­bares Brach­land und diese Supe­runkräuter breiten sich auf dem normalen Verbrei­tungsweg von Pflanzen auch weiter aus – hier ein Video dazu:

    www.youtube.com/watch?v=Xf-MH5uE_BM

    Die Ukraine wie R.ssland haben riesige Flächen als Korn­kam­mern nebst anderen Ressourcen, an die sie m. E. ‚ranwollen. – Daran wollten und wollen sie aus vorge­nanntem Grund auch – und auch hatte und hat wohl Mons­anto die Finger im Spiel:

    www.zeit.de/wirtschaft/2015–03/ukraine-landwirtschaft-schwarzerde-monsanto

    Wir haben es hier m. E. mit einer sat-AN-ischen (m. E. als Schat­ten­mächte auch nichtir­di­schen) Raub­rit­ter­bande zu tun, die wie riesige Heuschre­cken­schwärme in einem Gebiet nach dem anderen einfallen, alles abfressen und dann zum nächsten weiter­ziehen – und wenn wir davon ausgehen, dass wir es bei diesen Schat­ten­mächten mit nichtir­di­schen Mächten (sh. AN-NUIT auf dem Dollar­schein) zu tun haben, würden sie vermut­lich dann auch nach dem Abfressen der Erde zum nächsten noch intakten Planeten mit Ressourcen weiter­ziehen – wer weiß, wieviele sie bereits abge­fressen haben, ehe sie die Erde ins Visier genommen haben. – Alles möglich – es ist ange­bracht, den Hori­zont über den Erden­rand und die mensch­liche Begrenzt­heit hinaus zu erwei­tern – das All ist groß, das All ist weit.

    Es muss da m. E. auch eine über­mensch­liche Kraft/Macht dahin­ter­ste­cken, die es seit sie hier vermut­lich bereits vor tausenden oder hundert­tau­senden oder gar Millionen Jahren hier aufge­schlagen sind und m. E. auch die Menschen „gemacht“ und m. E. auch program­miert haben zu ihren egoma­ni­schen Zweck schafft, die Mensch­heit immer wieder nach ihrem Willen so zu steuern, wie sie es wollen – und dazu gehört vermut­lich die regel­mä­ßige Abernte dieses Planeten wie auch der Menschen als deren Opfer.

    Denn es ist ja auch z. B. auffällig, dass nach der Menschen­ma­chung den Menschen gesagt wurde von diesem vermeint­li­chen „Gott“: „Gehet hin und mehret Euch.“ – Klar – immer wieder neues Schlacht­vieh züchten bis zur nächsten Abernte. – Dann kam diese Sint­flut, die lt. Bibel nur Noah nebst Sippe über­lebt haben soll ‑also wieder mensch­li­ches Genma­te­rial für die nächste Züch­tung- und diesem dann wieder gesagt wurde: „Gehet hin und mehret Euch.“

    Das ist an sich unlo­gisch, denn wenn die Mensch­heit sich als schlechtes Genma­te­rial erwiesen hat, warum behält man dann nach deren fast voll­stän­diger Auslö­schung ein paar Exem­plare (Noah nebst Frau und Söhnen nebst deren Frauen) zurück, um daraus wieder die nächsten Menschen mit demselben schlechten Genma­te­rial zu züchten? – Macht nur aus vorge­nanntem Grund Sinn. – Dass Noah unbe­scholten war, ist nur eine Ausrede. – Kleine Babies und Kinder anderer Menschen waren eben­falls unbe­scholten und es gab sicher auch andere Erwach­sene, die gute Menschen waren.

    • Noch eine Ergän­zung: Ich bin jetzt ein paarmal über den Begriff „Loosh“ in diesem Zusam­men­hang gestol­pert und habe jetzt mal nach­ge­sehen, was das ist und m. E. macht auch das hinsicht­lich meiner vorste­henden Ausfüh­rungen Sinn – denn erst­lich und letzt­lich ist alles Energie. – Hier, was ich dazu gefunden habe:

      www.gutefrage.net/frage/was-bitte-ist-loosh-energie

      www.freigeist-forum-tuebingen.de/2019/10/loosh-seelennahrung-der-astralwesen.html

      Bitte bei Inter­esse selbst weiter recherchieren.

      Was essen wir, wenn wir essen? – Wir essen Energie – verdich­tete Energie. – Was tanken wir, wenn wir in der Sonne liegen? Energie und auch, wenn Menschen mitein­ander inter­agieren, tauschen sie Energie aus. Solange das im posi­tiven Sinne harmo­nisch und ausge­gli­chen verläuft, ist das ein natür­li­cher gesunder Austausch/Kreislauf. – Doch das Problem entsteht, wenn bestimmte Wesen­heiten (Menschen und/oder andere) mit Macht und Gewalt alle Energie in jegli­cher Form ‑unver­dichtet bis zu hoch­ver­dichtet- nur für sich alleine wollen, allen anderen die Energie buch­stäb­lich aussaugen oder eben auch in Form von totaler Enteig­nung ihres mater-iellen Eigen­tums wegnehmen unter allen mögli­chen Vorwänden, Lügen bis hin zu Zwang und dessen gewalt­samer Durch­set­zung. Auch die Seele nach dem Tod zu beein­flussen und sie in dieses vermeint­liche Licht zu schi­cken durch diesen Tunnel ist m. E. eine Falle. – Ich war schonmal klinisch t.t und dieser Tunnel war mir höchst suspekt, ich fand einen Weg, nicht hindurch­zu­gehen und blieb hier.

      Die durch den Tunnel gegangen sind haben fast alle gesagt bekommen von ihren meisten „lieben Verwandten“ (Holo­gramme?), sie müssten nochmal zurück, weil sie noch eine Aufgabe hätten. – Darauf fallen sie quasi alle herein, denn diese Aufgabe wird auch nicht spezifiziert.

      Was ich merkte, als ich in Rich­tung dieses Tunnels, aus dem mich eine enorme Kraft an den Armen aus dem Körper gezogen hatte, war, dass das Ziehen abrupt loslies, als ich sagte, dass ich noch nicht kann und den Grund dazu nannte.

      Ich gehe also davon aus, dass sie unseren klar geäu­ßerten über­zeugten klaren Willen nach dem kosmi­schen Gesetz achten müssen – sie dürfen dem nicht entgegen handeln. – Deshalb wurden sie zu Meis­tern der Mani­pu­la­tion und das sehen wir auch in der Welt jetzt immer klarer und deutlicher.
      Was ist also die Schluss­fol­ge­rung? – Wir müssen uns alle dessen bewusst werden und uns dieser Mani­pu­la­tion entziehen und uns klar äußern. – Solange noch viel zu viele Menschen sich dessen noch unbe­wusst sind und sich kollektiv daher mani­pu­lieren lassen, gewinnen sie weiter und weiter ihr Spiel bzw. ihre Raubritterzüge.

      Meines Erach­tens.

  9. Wo sind die Amis nicht aktiv und wollen überall Wohl­stand und Demo­kratie bringen. Nur bei den Amis ist Mord, Totschlag, Gewalt, Hunger und Korrup­tion eine Demo­kratie und es geht nur darum ein Land auszu­plün­dern und gegen Nach­bar­länder aufzu­setzen, die nicht die Amifahne schwingen. Doch in vielen Städten sieht es nicht besser aus als in so manchen beglü­cken Staat in Afrika und Asien. Ob San Fran­cisco oder New York hohe Krimi­na­lität, Obdach­lo­sig­keit usw. Da passt es doch, daß sich viele krimi­nelle Clans aus der Ukraine, die sich am Geld der Bürger berei­chert haben und so mancher Dollar von der USA oder die Euros von IWF, der EU und den flei­ßigen Spenden aus Deutsch­land in deren Geld­scha­tulle verschwand und verschwinden wird, in den Westen absetzen und so die Wirt­schaft es ankur­beln. Doch nicht nur in den USA auch nach Groß­bri­tan­nien haben ukrai­ni­sche Olig­ar­chen und korrupte Poli­tiker ihre Fami­lien und Vermögen in Sicher­heit gebracht. In London dürfte es vor krimi­nellen Ukrainer, Russen und anderen aus dem ehema­ligen Ostblock nur so wimmeln. Ob deren Vermögen auch einge­froren wird, denn das meiste Geld dürfte „es ist alles nur geklaut“ zutreffen.

    15
    • Der Unter­schied zwischen den USA und z.B. Brasi­lien besteht darin, dass die USA ein Geschäfts­mo­dell haben, das darauf basiert, in aller Welt Kriege anzu­zet­teln und sich von den ererbten soge­nannten Verbün­deten bezahlen zu lassen (Wilson erfand dieses System) – und sich dann durch einen unge­heuren Propa­gan­da­ap­parat von Helly­wood bis zu den Ostküs­ten­uni­ver­si­täten in der Welt als die Wahren, Guten und Schönen zu präsen­tieren. Ohne ihren Militär- und Propa­gan­da­ap­parat wären die USA ein Dritt­welt­staat wie die latein­ame­ri­ka­ni­schen Länder, nur pflicht­per­vers statt dumpf­kat­ho­lisch – und im Falle eines Falles reicht eine einzige Salve chine­si­scher Hyper­schall­ra­keten, um den Kern des Mili­tärs, die 10 oder 11 Nimitz-Flug­zeug­träger, zu Davy Jones zu schi­cken. „Tönerne Füße“ ist für diesen Koloss eher noch eine opti­mis­ti­sche Beschreibung.

      12
  10. dieses impe­rium ist eine symbiose
    aus der ameri­ka­ni­schen zentralbank
    die im grunde von ein paar privaten fami­lien gefuehrt wird…
    und der briti­schen krone (british empire)
    die die common­wealth staaten wie
    usa, canada, austra­lien, neusee­land, etc…
    und seit der €einfueh­rung natu­er­lich auch
    die nato_eu kontrolliert.

    der brexit war wohl die billigste show der
    der juen­geten geschichte…aber immer noch
    mehr als genug um den geistig fehlgeleiteten
    eu trottel nicht aus seinem demokratieschlaf
    zu wecken.

    15
    • das *z_ _ n fami­lien* wie von geisterhand
      in *fami­lien* zurecht gesenst wurde
      ueberascht jetzt schon ein wenig…

      mal schauen wie lange dieses portal
      noch liberal berichten darf

      • Derar­tige Korrek­turen werden deshalb vorge­nommen um Kommen­ta­toren, die glauben in Deutsch­land oder Öster­reich herrscht Meinungs­frei­heit, zu schützen.
        In diesem Zusam­men­hang sei erwähnt, dass gewisse Bezeich­nungen besser nicht zu verwenden sind, es sei denn, einem ist es egal, z.B. wegen „Verhet­zung“ etc. , gericht­lich belangt zu werden.

        12
        • ok…das die federal reserve ein reines
          zionis­ten­tool ist…ist ab heute in deutsch
          und oess­land geheim))

          china und russ­land lachen sich ueber uns
          eu idioten sicher­lich ein bein ab…aber egal

          taufen sie ihr portal in *deren* mitteleuropa
          um…um das gesamt­bild besser einzufangen))

          trotzdem gratu­la­tion zu eurer sicher
          gutge­meinten aufklaerung…
          nur die wahr­heit wird nicht mit einem
          rettungs­schirm vom himmel fallen.
          dafuer kenne ich den commonwealth
          und die black­rocks zu gut.

          gruesse aus dem (noch) freien wallis

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein